Home Weingut

Weingut Robert Weil

Das Foto zeigt Wilhelm Weil, Inhaber des Weinguts Robert Weil in Kiedrich, Rheingau.

Der Name Weil steht für eine der großen Weindynastien in Deutschland. Das Anwesen ist herrschaftlich und die Spitzenlage Kiedricher Gräfenberg gehört zu den international bekanntesten Weinlagen. Und international gehört das Weingut auch zu den ganz großen Namen - entsprechend hoch ist der Exportanteil. Insgesamt werden 90 Hektar Rebfläche bewirtschaftet, wobei zu 100 Prozent Riesling angebaut wird. Berühmt ist das Weingut wegen seiner edelsüßen Rieslinge, die das Team um den charismatischen Wilhelm Weil Jahr für Jahr zu erzeugen vermag und die weltweit begehrte Raritäten sind.

  • Kiedricher Gräfenberg

    Das Foto zeigt die Erste Lage Kiedricher Gräfenberg in Kiedrich, Rheingau. © Weingut Robert Weil

    Bereits Ende des 12. Jahrhunderts wurde der Gräfenberg als "mons Rhingravii", der Berg des Rheingrafen, erwähnt.

    In den Jahren 1258 und 1259 ist die erste Erwähnung als "Grevenberg" belegt. Der Gräfenberg, ein nach Südwest exponierter Hang, mit Steigungen bis zu 50%, stellt einen Ausläufer des Taunusgebirges dar und ist eine der Höhen-Spitzenlagen des Rheingaus. Durch die gute Durchlüftung der Anlagen können die Trauben sehr lange am Stock reifen. Der Boden im Gräfenberg ist mittel- bis tiefgründig und steinig. Entstanden ist er aus Phylliten, teilweise findet man Lößbeimengungen. Die Kombination der kargen Phyllitböden mit der gut belüfteten Südwestlage garantiert lange Reifezeiten der Trauben und lässt im Gräfenberg sehr elegante und feine Rieslinge wachsen, die auch als "die Moselweine des Rheingaus" gelten. Der Gräfenberg eignet sich gleichermaßen für die Erzeugung wertvoller trockener als auch edelsüßer Spitzenweine. Bereits im Jahre 1906 errang ein Wein aus dem Gräfenberg den ersten Weltpreis.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Kiedricher Turmberg

    Das Foto zeigt die Lage Kiedricher Turmberg von Weingut Robert Weil in Kiedrich, Rheingau. © Weingut Robert Weil

    Der Lagenname Turmberg leitet sich vom erhaltenen Bergfried der ehemaligen Burg Scharfenstein ab, die um 1160 auf dem nordöstlich von Kiedrich gelegenen Bergsporn auf Veranlassung der Mainzer Erzbischöfe erbaut wurde.

    Sie sollte den Rheingauer Landesherren zum einen die Ostflanke des Rheingaus sichern und zum anderen den wichtigen Handelsweg, der von Eltville nach Limburg und von dort weiter nach Köln führte. Köln war im Mittelalter eine sehr bedeutende Handelsstadt gerade auch für den europäischen Wein. Mit dem Weingesetz von 1971 und dessen Novellierung der Weinbergsrolle ging die alte Lagenbezeichnung Kiedricher Turmberg zusammen mit anderen kleineren Lagen in der Lage „Kiedricher Wasseros“ auf. Im Jahre 2005 wurde sie als Einzellage und Monopolbesitz des Weingutes Robert Weil mit 3,8 ha in den Parzellen des ehemaligen Turmbergs wieder eingesetzt. Boden: Die steinig-grusige Schieferkippe des Turmberg-Bergsporns besteht aus hohen Anteilen von Phylliten mit Lößlehmbeimengungen.

    Quelle: Weingut Robert Weil

    Zur Lage
  • Kiedricher Klosterberg

    Das Foto zeigt die Berglagen Kiedricher Klosterberg, Kiedricher Turmberg und Kiedricher Gräfenberg (v.l.n.r.) © Weingut Robert Weil

    Der Name Klosterberg geht auf den alten Verbindungsweg zurück, der vom Kloster Eberbach über die Liegenschaften der Abtei in Kiedrich zur Klostermühle bei Eltville führte, und der als „Closterweg“ die Lage querte. Boden: Die mittel- bis tiefgründigen, steinig-grusigen Böden der Südwestlage weisen devonisches Gestein (bunte Schiefer) und vordevonische Gesteine (Phyllite und Serizitgneis) auf.

    Quelle: Weingut Robert Weil

    Zur Lage
  • Das Foto zeigt Wilhelm Weil, Inhaber des Weinguts Robert Weil in Kiedrich, Rheingau.
  • Das Foto zeigt das Gutshaus von Weingut Robert Weil in Kiedrich, Rheingau.
  • Das Foto zeigt die Berglagen Kiedricher Klosterberg, Kiedricher Turmberg und Kiedricher Gräfenberg (v.l.n.r.)
  • Das Foto zeigt die Erste Lage Kiedricher Gräfenberg in Kiedrich, Rheingau.
  • Das Foto zeigt die Lage Kiedricher Turmberg von Weingut Robert Weil in Kiedrich, Rheingau.
  • Das Foto zeigt den Garten von Weingut Robert Weil in Kiedrich, Rheingau.
  • Das Foto zeigt das Glas.Cabinet in Weingut Robert Weil.
  • Das Foto zeigt die Einfahrt zum Weingut Robert Weil in Kiedrich, Rheingau.
  • Das Foto zeigt den neuen Holzfassgewölbekeller von Weingut Robert Weil in Kiedrich, Rheingau.
  • Das Foto zeigt den neuen Weinkeller von Weingut Robert Weil in Kiedrich, Rheingau.
  • Das Foto zeigt die Kelterhalle auf Weingut Robert Weil in Kiedrich, Rheingau.
  • Das Foto zeigt Arbeiter bei der Weinlese im Kiedricher Turmberg.
  • Das Foto zeigt eine Impression von der Weinlese in Kiedrich.
  • 01 weil start lese 2015  3
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2015

    cover2015

    Jahrgang 2013: Viele gute Weine, aber kein Jahrhundertjahrgang

    Der Jahrgang 2013 war für viele Winzer kein Honigschlecken. Ein feuchter Herbst, Regen und Fäulnis in den Weinbergen machten die Ernte zu einem risikoreichen Glücksspiel. Gerade im Basisbereich zeigen sich diese Schwierigkeiten des Jahrgangs recht deutlich. Der Gault&Millau WeinGuide 2015 gibt einen Überblick über die deutschen Anbaugebiete und präsentiert seine Siegerweine sowie Auf- und Absteiger des Jahres.

    weiterlesen
  • VDP.Weinherbst 2014

    csm weinherbst2014 by carinaullmer vdp pfalz bb132f93b5

    Weinherbst 2014

    Simmen aus den Prädikatsweingütern

    +++ Lesebeginn +++ Verlauf der Weinlese +++ Welche Sorten wurden wann gelesen +++ Zustand des Traubengutes +++ Besonderheiten des Jahrgangs 2014 +++ Mengen und Aromatik +++

    weiterlesen
  • Zehn Jahre danach: 2004

    Weingut_Robert_Weil_01

    Die besten trockenen Rieslinge des Jahrgangs 2004

    WIESBADEN. Der Kiedricher Gräfenberg Erstes Gewächs von Weingut Robert Weil wurde von dem Weinmagazin FINE zum besten trockenen deutschen Riesling des Jahrgangs 2004 gekürt.

    weiterlesen
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2014

    Das Foto zeigt den Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2014

    Jahrgang 2012: Viele gute Weine, aber kein Jahrhundertjahrgang.

    Der neue Gault&Millau WeinGuide 2014 ist erschienen. Hier gibt es die deutschen Anbaugebiete im Überblick. 

    weiterlesen
  • VDP Bundesmitgliederversammlung 2013

    Das Foto zeigt den Vorstand des VDP: Präsident Steffen Christmann sowie die Präsidiumsmitglieder Armin Diel, Reinhard Löwenstein, Paul Fürst, Wilhelm Weil, Philipp Wittmann und Joachim Heger

    Präsident Steffen Christmann sowie das gesamte Präsidium wurden mit großer Mehrheit wiedergewählt.

    Steffen Christmann und das gesamte Präsidium wiedergewählt

    Trier: Anlässlich der Bundesmitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) am 3. Juli im Robert Schumann Haus in Trier war neben der Neuwahl des Präsidiums die Zukunftsplanung des Verbandes das zentrale Thema des Tages.

    weiterlesen
  • Weingut Robert Weil feiert Keller-Neubau

    Das Foto zeigt den neuen Holzfassgewölbekeller von Weingut Robert Weil in Kiedrich, Rheingau.

    Blick in den neuen Holzfassgewölbekeller.

    Erweiterung des Weinguts abgeschlossen

    KIEDRICH. Am 17. Mai 2013 wurde der Keller-Neubau auf Weingut Robert Weil nach zweijähriger Bauzeit feierlich eröffnet. Das Weingut lud ein zu einer Verkostung von ausgewählten Spitzengewächsen aus der Riege der weltweit besten Weinerzeuger.

    weiterlesen
  • Führungswechsel im VDP-Präsidium

    Daas Foto zeigt das VDP-Präsidium.

    Das VDP-Präsidium (v.l.n.r.): Wilhelm Weil, Armin Diel, Steffen Christmann, Phillip Wittmann, Joachim Heger, Paul Fürst und Michael Graf Adelmann (Abwesend: Reinhard Löwenstein).

    FREIBURG. Auf den zurückgetretenen Michael Graf Adelmann folgt Philipp Wittmann vom Weingut Wittmann im Rheinischen Westhofen. Bei der jährlichen Mitgliederversammlung der VDP Prädikatsweingüter wurde Wittmann zu einem der sechs Vizepräsidenten gewählt.

    weiterlesen
  • Weingut Robert Weil - Riesling-Magie

    Weingut Robert Weil - Riesling-Magie weiterlesen
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2015

Jahrgangsbeschreibung 2014

Wir könnten eigentlich einfach auf das Vorjahr verweisen. Es ist eigentlich alles wie immer: Auch mit dem Jahrgang 2014 stellt Wilhelm Weil eine Weltklasse-Kollektion zur Verkostung an: Während die trockenen Rieslinge in allen Qualitätsstufen wie immer eine sichere Bank sind, und sich vielleicht einen Tacken klarer als im Vorjahr präsentieren, reiht sich im restsüßen Bereich ein Glanzlicht an das andere. Krönender Abschluss ist dabei eine betörend-dichte Trockenbeerenauslese aus dem Kiedricher Gräfenberg, die mit ihrer salzig-exotischen Fruchtwürze uns den Atem verschlägt. Die Weingutsleistung sehen wir selbstverständlich mit RRRRR (Weltklasse) bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2013

Jahr um Jahr reiht sich eine souveräne Kollektion an die andere. So auch 2013: während die trockenen Basisqualitäten mit ihrer saftig-pikanten Art immer eine sichere Bank sind, das Große Gewächs sich kraftvoll und mineralisch präsentiert, zeigt Wilhelm Weil im edelsüßen Bereich sein grosses Können. Die Trockenbeerenauslesen stehen mit ihrem betörenden, cremig-weichen Extrakt wieder an der Spitze in Deutschland. Gekrönt wird die diesjährige Verkostung von einem Referenzriesling des Jahrgangs 2003. Die 2003er Kiedricher Gräfenberg Auslese Goldkapsel, die als Versteigerungswein erschien und von uns schon von 10 Jahren über 95 Punkte erhielt, zeigt sich immer noch jung, hochelegant und verspielt mit festem, mineralischem Fundament und ebensolchen Säurespiel. Das ist absolute Weltklasse, die sich erneut auch in der Weingutsbewertung bestätigt: RRRRR (Weltklasse).

Jahrgangsbeschreibung 2012

An der Spitze der 2012er Kollektion stehen eine präzise und von grosser Spannkraft geprägte Trockenbeerenauslese sowie ein absolut klarer anmimierend-dichter Eiswein - beide aus den Gräfenberg. Wie in jedem Jahr präsentiert Wilhelm Weil eine Kollektion ohne Schwächen. Zwei Referenzweine des Jahrgangs 2002 bestätigen zudem das grossartige Reifepotenzial der Weil'schen Weine - ganz besonders die 2002er Kiedricher Gräfenberg Auslese Goldkapsel Versteigerungswein mit ihrer perfekten Balance sowie dem zeitlos-eleganten und immer noch fordernden Säurespiel. Die Betriebsleistung bleibt so Weltklasse: RRRRR.

Jahrgangsbeschreibung 2011

Die 2011er Kollektion wartet erneut mit einer atemberaubenden Phalanx edelsüßer Rieslinge aus, bei der die Trockenbeerenauslese aus dem Kiedricher Gräfenberg mit ihren 98 Punkten wie gewohnt an der Spitze steht und zu den besten Rieslingen des Jahrgangs zählt. Auch die trockenen Rieslinge sind wie immer eine sichere Bank. Die Betriebsleistung bleibt unangefochten Weltklasse: RRRRR.

Jahrgangsbeschreibung 2010

Auch 2010 gelingt Weil eine grossartige Kollektion, die wir gemeinsam mit den 2011ern verkosten konnten: an der Spitze steht wieder die Trockenbeerenauslese aus dem Kiedricher Gräfenberg, die mit ihren 96 Punkten zu den besten Rieslingen des Jahrgangs gehört. Die Betriebsleistung bleibt weiterhin Weltklasse: RRRRR.

Jahrgangsbeschreibung 2009

2009 wartet Weil dann mit einer wahrhaft meisterhaften Kollektion auf, bei der schon die trockenen Rieslinge grosse Freude bereiten und bei deren restsüßen Weine keiner weniger als 90 Punkte erreicht. Und wahrhaft magisch fallen dann die edelsüßen Rieslinge aus, wobei die Trockenbeerenauslese aus dem Kiedricher Gräfenberg in gewohnter Weise die Spitze markiert und mit ihren 99 Punkten sicherlich zu den besten Rieslingen des Jahrzehnts gehört. Die Betriebsleistung ist unangefochten Weltklasse: RRRRR.

Jahrgangsbeschreibung 2008

Auch beim 2008er lässt Weil dann wie im Vorjahr keine Schwächen erkennen: seine Trockenbeerenauslese gehört mit 97 Punkten zu den besten der Republik in 2008! Die Betriebsleistung ist unangefochten Weltklasse: RRRRR.

Jahrgangsbeschreibung 2007

Beim 2007er lässt Weil dann wiederum keine Schwächen erkennen: Mit seinem Ersten Gewächs markiert er die Gebietsspitze und seine Trockenbeerenauslese gehört zu den besten der Republik in 2007. Und auch der 1997er Referenzwein bestätigt dieses Potenzial: die 1997er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese beeindruckt mit Ihrer perfekten Stilistik und Strahlkraft, die 1997 Auslese Goldkapsel aus der gleichen Lage spielt endlos mit Ihrer betörenden Eleganz. Beneidenswert, wer solche Weine noch im Keller hat. Die Betriebsleistung ist unangefochten Weltklasse: RRRRR.

Jahrgangsbeschreibung 2006

2006 kommt im edelsüßen Bereich nicht ganz an die beiden Vorjahre heran, liegt aber immer noch deutlich im 90+-Punkte-Bereich. Begeistert hat uns auch die Spätlese aus der Lage Kiedricher Turmberg. Und welches grandiose Potenzial seine edelsüßen Rieslinge haben, das durften wir bei den Referenzweinen aus dem Jahre 1996 erleben. Die Auslese Goldkapsel verzauberte ebenso wie ihre Schwester aus dem Jahre 1995 mit einer hocheleganten, sich gerade entwickelnden Sekundäraromatik und fein gereiftem Säurespiel. Die Betriebsleistung ist weiterhin Weltklasse: RRRRR.

Jahrgangsbeschreibung 2005

Beim 2005er Jahrgang bestätigte Weil seine Form und überzeugte erneut mit einem Füllhorn von edelsüßen Rieslingen. Die Trockenbeerenauslese aus dem Kiedricher Gräfenberg gehörte dabei sicher zu dem besten, was 2005 in Deutschland gelesen wurde. Und welches grandiose Potenzial seine edelsüßen Rieslinge haben, das durften wir bei den Referenzweinen aus dem Jahre 1995 erleben. Die Auslese Goldkapsel verzauberte mit einer hocheleganten, sich gerade entwickelnden Sekundäraromatik und fein gereiftem Säurespiel. Die Betriebsleistung ist unangefochten Weltklasse: RRRRR.

Jahrgangsbeschreibung 2004

Mit einem Paukenschlag hatte sich Wilhelm Weil mit seinen 2003er Rieslingen in die Riege der RRRRR-Erzeuger (Weltspitze) zurückgemeldet. Sein verkosteter 2004er-Jahrgang steht dem in nichts nach und wird wieder von überragenden edelsüssen Rieslingen - allen voran eine wunderbare Trockenbeerenauslese aus dem Kiedricher Gräfenberg - gekrönt. Die Betriebsleistung ist unangefochten Weltklasse: RRRRR.

Jahrgangsbeschreibung 2003

Mit einem Paukenschlag hat sich Wilhelm Weil mit seinen 2003er Rieslingen in die Riege der RRRRR-Erzeuger (Weltspitze) zurückgemeldet. Die Kollektion wurde von überragenden edelsüssen Rieslingen - allen voran eine wunderbare Trockenbeerenauslese aus dem Kiedricher Gräfenberg - gekrönt.

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Jahrgangsbeschreibung 2000

Jahrgangsbeschreibung 1999

Jahrgangsbeschreibung 1998

Jahrgangsbeschreibung 1997

Jahrgangsbeschreibung 1996

Jahrgangsbeschreibung 1995

Jahrgangsbeschreibung 1994

Jahrgangsbeschreibung 1993

Jahrgangsbeschreibung 1992

Jahrgangsbeschreibung 1991

Jahrgangsbeschreibung 1988

Jahrgangsbeschreibung 1976

Punkte
2014er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese Versteigerungswein 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Konzentrierte, tiefgründige Botrytisnase, Dörrobst, Kandis, etwas Karamell, Akazienhonig, Blüten, Zitrusextrakt, gedörrte Aprikosen. Im Mund dann betörend-dichtes, konzentriertes Extrakt, endlos tief, Dörrobst, Karamell, Honig, orientalische Gewürze, präsentes, dabei aber mollig verpacktes Säurespiel, sehr guter Abgang, endlos animierender, sehr mineralischer Nachhall. Brauch viel Zeit. Großartig!!

2014er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese Versteigerungswein 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Karamellig-pikantes Spiel in der Nase, noch Hefe, Brioche, Honignoten, pikantes, aber dicht eingewobenes Säurespiel, getrocknete Blüten, Beeren, Sultaninen, Tabak Im Mund dann filigran und vielschichtig, Karamell, wider Tabak, schwarzer Tee, Kandis, Sirup, sehr jung und unentwickelt, Sirup, sich entwickelndes, immer eleganter werdendes Säurespiel, sehr guter Abgang, karamelliger Nachhall.

2014er Kiedricher Turmberg Riesling Trockenbeerenauslese Versteigerungswein 95
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr konzentriertes, präsentes Spiel in der Nase, dichtes Fruchtextrakt, Kräuter, Dörrobst, Papaya, Mango, feine Honignoten. Im Mund dann dicht und fordernd, dabei unentwickelt und konzentriert, feines, cremiges Sahnekaramell, grüner Tee, gedörrte Aprikosen, Datteln, filigranes, hochelegantes Säurespiel, sehr guter Abgang, langer betörender Nachhall. Braucht Zeit!

2014er Kiedricher Gräfenberg Goldkapsel Riesling Auslese Goldkapsel Versteigerungswein 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr konzentrierte und vielschichtige Frucht in der Nase, Kandis, Blüten, gedörrtes Steinobst, feines Kräuterextrakt. Im Mund dann süße, konzentrierte Frucht, wieder Dörrobst, Kandis, sich entwickelndes Kräuterextrakt, Gewürze, Honig, erst nach Tagen immer präsenter werdend, sehr guter Abgang, langer, betörend-dichter Nachhall.

2014er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Versteigerungswein 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakt-mineralisch gewirkte Nase, Kandis, Wiesenkräuter, Pfirsich, Äpfel, Kandis, Blüten, sehr vielschichtig und elegant. Im Mund dann pikant-saftiges und animierendes Süß-Säure-Spiel, kandierte Pfirsiche und Äpfel, Kräuter, sehr guter Abgang, langer, großartig-tiefgründiger und pikant-süßer Nachhall. Braucht Zeit.

2014er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese Versteigerungswein 92
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr präsente, kompakt gewirkte Nase, griffiges Säurespiel, dabei strahlend klar gewirkt und mit Luft immer vibrierender werdend. Im Mund dann sehr klar mit schon recht elegantem Fruchtspiel, hat Griff und Tiefe, Fruchtextrakt, Steinobst, immer vielschichtiger werdend, sehr guter Abgang, kraftvoller Nachhall. Wird sich groß entwickeln.

2014er Kiedricher Turmberg Riesling Auslese Versteigerungswein 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr klare, prägnante Nase, vibrierendes Säurespiel, Zitrus, Birnen, Blüten. Im Mund dann kristallklar und zartblättrig, filigranes, aber sehr präsentes Säurespiel, Zitrus, Kandis, feine Kräuternoten, sehr guter Abgang, sehr animierender, langer Nachhall. Hat viel Spannkraft.

2014er Kiedricher Gräfenberg Riesling Grosses Gewächs trocken 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Süßlich-würziges Spiel in der Nase, Tabak, Maikräuter, dunkles Steinobst, etwas Kompott, noch weich und unentwickelt. Im Mund dann kräuterig, Tabak, dunkles Steinobst, etwas Dörrobst, Salz, wieder Maikräuter, jung, braucht noch Zeit und Luft, kompakte Mineralik im sehr guter Abgang.

2014er Kiedricher Turmberg Riesling Spätlese Versteigerungswein 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Betörend-dichte Nase, Kandis, gedörrte Aprikosen und Äpfel, Zitrus, feine Kamramellnoten, sehr elegant und druckvoll. Im Mund dann schmelziges und zart-süßes Extrakt, filigrane Mineralik, sich immer fester präsentierendes Fundament, dabei immer noch zart und elegant, kandierte Pfirsiche, geriebene Äpfel, feines Dörrobst, saftig-zartes Säurespiel; sehr guter Abgang, langer animierend vielschichtiger Nachhall. Klassisch.

2014er Kiedricher Turmberg Riesling trocken 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftig-schmelzige, dabei sehr klare Zitrus-Pfirsichnase, etwas Blüten. Ebenso im Mund, zeigt Schliff und Griff, viel Zitrus, dabei elegantes Säurespiel, immer mineralischer werdender Körper, sehr guter Abgang, würzig-pikanter Nachhall.

2014er Kiedricher Klosterberg Riesling trocken 88
Weingut Robert Weil | Rheingau

Schmelzig-mineralische Würze in der Nase, Wiesenkräuter, etwas Hefe, Äpfel, Zitrus. Im Mund dann ebenso, schmelzig-salziges Extrakt, Zitrus, Wiesenkräuter, dezente Restsüße, sehr guter Abgang, herb-mineralischer Nachhall.

2014er Kiedricher Riesling trocken 86
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kräuterig-duftige Nase, Zitrus, Äpfel. Im Mund dann saftig-animierende Steinobst-Zitrusfrucht, Kandis, etwas Hefe, kompakte, recht klare Mineralik und Würze, guter bis sehr guter Abgang würzig-animierender Nachhall.

2014er Rheingauer Riesling trocken 85
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr klare, dichte Pfirsichnase, dunkles Steinobst, Kirschen, Blüten. Im Mund dann dicht und würzig-klar, wieder dunkles Steinobst, Beeren, Waldkräuter, dezent-salzige Mineralik, wieder Beeren, guter Abgang, guter, leicht gastronomischer Typ.

2014er Rheingauer Riesling trocken 84
Weingut Robert Weil | Rheingau

Weiche, pikante Apfel-Pfirsichnase, Waldkräuter. Im Mund dann füllig-würzig, süße Kernobstfrucht, etwas Tabak, wieder Waldkräuter, guter Abgang, würzig-kräuteriger Nachhall.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2013er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Vielschichtiges Spiel in der Nase, betörendes Extrakt von Mango, Papaya, kandierte Zitrusfrüchte, feines Karamell, etwas Tabak, Waldhonig. Im Mund dann dicht und unendlich tiefgründig, filigranes, sich immer mehr empor arbeitendes Säurespiel, cremig-feine Textur, wird mit jedem Tag druckvoller, sehr guter Abgang, grandioser Nachhall, vielschichtig und dicht. Liegen lassen. Große Trockenbeerenauslese.

2013er Kiedricher Turmberg Riesling Trockenbeerenauslese 95
Weingut Robert Weil | Rheingau

Konzentrierte, vielschichtige Nase, kandiertes Steinobst, gedörrte Aprikosen, Feige, Ananas, feines Karamell, vibrierendes Säurespiel, noch völlig unentwickelt. Im Mund dann cremig-weiches Extrakt, dann sich entwickelnde, ätherische Kräuterwürze, Blüten, Kandis, etwas Salz, dann pfeffrige Würze, endlos tief, sehr guter Abgang, grandioser Nachhall, unendlich, wird sich barock entwickeln.

2013er Kiedricher Gräfenberg Goldkapsel Riesling Beerenauslese * Versteigerungswein 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr dichtes Extrakt in der Nase, Kräuter, kandierte Früchte, gekochte Früchte, sehr vielschichtig und völlig unentwickelt. Im Mund dann zart-süße immer dichter werdende Würze, Karamell, pikantes, aber von der hohen Süße schon gut eingepacktes Säurespiel, Sirup, Kräuterextrakt, noch verdeckte Mineralik, Dörrobst, Maracuja, sehr guter Abgang, endlos langer Nachhall. Braucht Zeit. Große Beerenauslese, die eigentlich eine Trockenbeerenauslese ist ...

2013er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, sehr elegante Pfirsichnase, Sirup, Kandis, feine Karamellnoten, kandierte Blüten. Im Mund dann dicht mit sehr elegantem Säurespiel, Reneklode, Kandis, kandierte Zitrusfrüchte, mit Luft immer mehr Kraft zeigend, sehr guter Abgang, langer betörend-mineralischer Nachhall. Liegen lassen.

2013er Kiedricher Gräfenberg Goldkapsel Riesling Auslese * Versteigerungswein 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, betörend-dichte Apfel-Zitrusnase, Kandis, dichte, vielschichtige Mineralik, recht jung. Im Mund dann süßlich-dichte Frucht, hochelegantes, süßliches Spiel und Extrakt, pikant-süße Würze, Birnenkompott, Kandis, feine Honigsüße, sehr elegantes Süß-Säure-Spiel, dicht und jung, sehr guter Abgang, langer-extrareich-süßer Nachhall. Vorbildliche, sehr elegante Auslese.

2013er Kiedricher Turmberg Riesling Beerenauslese 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Vibrierende, elegante Nase, Kandis, Sahnekaramell, kandierte Früchte, feine Honigwürze. Im Mund dann süßes Konzentrat von Steinobst, dunklen Beeren, Sirup, sehr vielschichtig und fein, sehr guter Abgang, langer, betörend-süßer Nachhall. Braucht Zeit.

2013er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, zart-herbe Mineralik in der Nase, Äpfel, Kandis, Zitrus, dezent-süßes Extrakt. Im Mund dann süßlich-klare Frucht, Pfirsiche, perfekt balanciertes Süß-Säure-Spiel, Zitrus, viel Kandis, Blüten, sehr guter Abgang, filigran-vielschichtig Nachhall.

2013er Kiedricher Gräfenberg Riesling Grosses Gewächs trocken 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftig-elegantes Spiel in der Nase, Kandis, Kräuter, viel Zitrus, helle Pfirsiche, Blüten, Rosen. Im Mund dann kompakte, schmelzige Mineralik, Zitrusfrüchte, Kompott, dann herber werdend, Kraft entwickelnd, pikantes Säurespiel, Tee, dunkle Beeren, sehr guter Abgang, kraftvoll-herber Nachhall. Noch reifen lassen.

2013er Kiedricher Turmberg Riesling Auslese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, leicht reduktive Nase, jung und unentwickelt, Birne, Pfirsiche, Kandis. Im Mund dann kompakte, kräuterige Steinobstfrucht, Susine, Reneklode, Kandis, gekochte Beeren, Maikräuter, Hefe, sehr guter Abgang, pikant-süßer und dabei sehr eleganter Nachhall.

2013er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, mineralische Nase, Äpfel, Wiesenkräuter, Kandis, feine Honigsüße. Im Mund dann süße, saftig-animierende Pfirsich-Aprikosenfrucht, wieder Kandis, kandierte Kräuter, sehr elegantes, animierendes Säurespiel, hat Zug und Kraft, sehr guter Abgang, endlos langer, betörender-pikanter Nachhall.

2013er Kiedricher Turmberg Riesling trocken 88
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftig-schmelzige Zitrusnase, Kandis, Kräuter, kompakte Mineralik. Im Mund dann kompakte, schmelzige Zitruswürze, etwas Kompott, dann herber werdend, hat Zug und Kraft, etwas Grapefruit, rote Beeren, Tee, sehr guter Abgang, kräuteriger Nachhall.

2013er Kiedricher Klosterberg Riesling trocken 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kräuterig-schmelzige Würze, Zitrus, gelbe Pfirsiche, Blüten, dunkle Beeren. Im Mund dann kompakter, schmelzig-herber Typ, etwas Gerbstoff, Wiesenkräuter, Tabak, guter Abgang, schmelziger, leicht gerbstoffiger Nachhall.

2013er Kiedricher Riesling trocken 86
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, herbe Zitrusfrucht in der Nase, helle Pfirsiche, Wiesenheu. Im Mund dann saftig-pikante Würze, etwas Tabak, eine Spur Gerbstoff, wieder Zitrus, helle Pfirsiche, Süßholz, guter Abgang, herbfruchtiger Nachhall.

2013er Riesling trocken 85
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, würzige Zitrus-Apfelnase, Wiesenkräuter, Kandis. Im Mund dann feines, saftig-animierendes Süß-Säure-Spiel, Äpfel, wieder Zitrus, guter Abgang, süffig-pikanter Nachhall.

2013er Riesling trocken 85
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kräuterig-würzige Nase, Zitrusfrüchte, Tabak, Äpfel. Würzig-kompakter Typ im Mund Waldkräuter, griffiges Säurespiel, Steinobst, rote Weinbergspfirsiche, guter Abgang, zuverlässige Schoppenqualität.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 95
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr präsente und konzentrierte Nase, gekochte Früchte, Extrakt von gelben Pfirsichen, Zitrus und Äpfeln, sehr animierend und würzig, etwas Karamell, Tee. Im Mund dann würzig-dichtes Extrakt, saftig-herbe Kräuternoten, noch jung und voller Spannkraft mit sich immer wieder neu präsentierenden Nuancen, Apfel- und Orangensirup, hochelegantes, forderndes Säurespiel, das auch den unendlich langen, großartigen Abgang prägt. Ein Weilscher Klassiker.

2012er Kiedricher Gräfenberg Goldkapsel Riesling Auslese Versteigerungswein 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Präsente, sehr vielschichtige Frucht und Mineralik in der Nase, schon jetzt sehr elegant anmutend, Blüten, Wiesenkräuter, gedörrte Aprikosen, Kandis, gedörrte Birnen. Im Mund dann jung und dennoch sehr elegant, feines Fruchtspiel, sich entwickelnde, druckvolle Mineralik, kandierte Limette, Mango, helle Pfirsiche, Kandis, Wiesenkräuter, immer strahlender werdend, sehr guter Abgang, langer, pikant-mineralischer Nachhall. Großartig.

2012er Kiedricher Gräfenberg Riesling Eiswein 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Betörende, sehr animierende Pfirsich-Aprikosennase, Dörrobst, Walkräuter, Kandis, dann feines Karamell, sehr jung und unentwickelt. Im Mund frische, zart-süße Frucht, kandiertes Steinobst, Dörrobst, Feigen, Orangen, dann immer präsenter werdendes Säurespiel, kräuteriger Extrakt, grüner Tee, sehr guter Abgang, endlos langer, pikant-würziger und sehr extraktreicher Nachhall. Liegen lassen!

2012er Kiedricher Turmberg Riesling Beerenauslese 92
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, würzige Kräuternase, dichtes Extrakt, Kandis, Puderzucker, Sahnekaramell, gekochte Früchte, Dörrobst. Im Mund dann dicht und zart zugleich, sehr elegantes Extrakt, filigranes und sehr elegantes Säurespiel, etwas Sirup, Steinobst, wieder etwas Karamell, Tabak, sehr guter Abgang, langer, fordernd-würziger Nachhall.

2012er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 92
Weingut Robert Weil | Rheingau

Zart-kräuteriges Spiel in der Nase, dann immer betörender werdend, Kompott von Steinobst, gedörrtes Kernobst, Sahnekaramell, kandierte Zitrusfrüchte. Im Mund dann dichtes Extrakt weiche Textur, sehr vielschichtig und tief, Reneklode, Zitrusfrüchte, Honignoten, feines Karamell, immer präsenter werdendes Säurespiel, sehr guter Abgang, ewig-langer Nachhall. Die Mineralik muss sich noch entwickeln.

2012er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Elegante, zart gewirkte Pfirsichnase, Kandis, pikant-süß und jung. Im Mund dann zart-herbe, sehr animierende Kräuternoten, Wiesenheu, Kandis, Zitrus, Blüten, filigrane, aber immer präsenter werdende Mineralik, sehr guter Abgang, animierender, zart-herber Schmelz im Nachhall. Klassisch.

2012er Kiedricher Turmberg Riesling Auslese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, duftige Zitrus-Pfirsichnase, Wiesenkräuter. Im Mund dann saftig-süße und extraktreiche Würze, gekochtes Steinobst, pikantes, perfekte eingebundenes Säurespiel, fordernder, perfekt gemachter Typ, sehr guter Abgang, betörend-mineralischer Nachhall.

2012er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr klare, feingliedrig gewirkte Nase, präsente, kräuterige Mineralik, Äpfel, Wiesenkräuter. Im Mund dann süße, sehr feine Frucht, gelbe Pfirsiche, wieder Wiesenkräuter, sich entwickelnde Mineralik, immer eleganter werdendes, pikantes Säurespiel, sehr guter Abgang, langer, pikant-animierender Nachhall. Wird sich sehr elegant entwickeln.

2012er Kiedricher Gräfenberg Riesling Grosses Gewächs trocken 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Würzige, feine Aprikosen-Pfirsichnase, leichtes Holz, etwas Gerbstoff, gekochte Stachelbeere, Maikräuter, erst mit viel Luft präsenter werden. Im Mund dann pikant und schmelzig, dicht und klar, Maikräuter, Orangen, gedörrte Aprikosen, griffig, und nachhaltig, Kandis, dezentes Salz, Veilchen, sehr guter Abgang würziger Nachhall. Braucht noch Zeit.

2012er Kiedricher Turmberg Riesling Spätlese 89
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftig-animierende Pfirsich-Zitrusnase, fordernde Mineralik, Kandis, Cassis. Im Mund dann schmelzig-pikante Würze, kompakte Mineralik, kandierte Kräuter, Zitrus, Rosennoten, etwas Salz, sehr guter Abgang, schmelzig-pikanter Nachhall.

2012er Kiedricher Klosterberg Riesling trocken 88
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, schmelzig-würzige Nase, Pfirsichkompott, Zitrus, Waldkräuter, Rapsblüten. Im Mund dann pikante, herb-schmelzige Würze, Kräuterextrakt, viel Zitrus, etwas Tabak, zupackendes Säurespiel, recht eleganter Typ, sehr guter Abgang, schmelzig-würziger Nachhall.

2012er Riesling Spätlese 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Würzig-süße Kernobstnase, etwas Tabak, Süßholz, schmelzige Mineralik. Im Mund dann animierend-schmelzige Frucht, kandierte Äpfel, helle Kirschen, Reneklode, Waldkräuter, guter bis sehr guter Abgang, animierender, pikanter Nachhall.

2012er Kiedrich Riesling trocken 86
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kräuterig-würzige Nase, mineralische Würze. Im Mund dann herbsaftige Kräuterwürze, nicht ganz trockener Typ, viel Schliff, pikante Zitrusnoten, gelbe Pfirsiche, erdig-mineralische Würze, sehr guter Abgang, pikant-animierender Nachhall.

2012er Riesling trocken 85
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kräuterig-kompakte Pfirsich-Zitrusnase, Aprikosen, etwas Kandis. Im Mund dann herbwürzige Kernobstfrucht, Zitrus, Kompott, Waldkräuter, pflanzliche Noten, ordentlicher bis guter Abgang. Zuverlässig wie immer.

2012er Riesling trocken 83
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kräuterige Zitrus-Apfelnase, Pfirsiche. Im Mund dann süffig-saftige, nicht ganz trockene Frucht, animierendes Säurespiel, ordentlicher Abgang, saftiger Nachhall. Sehr guter Schoppen.

2012er Kiedricher Turmberg Riesling trocken
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2011er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 98
Weingut Robert Weil | Rheingau

Erst verhaltene, sehr konzentrierte Nase, sich dann immer betörender öffnendes Extrakt, gedörrte Aprikose, Feigen, Datteln. Im Mund dann Waldhonig, süßes, sirupartiges Extrakt, hochelegantes Botrytisnoten, Blüten, Kandis, prägnantes, perfekt eingebettetes Säurespiel, viel Druck und Zug, sehr guter Abgang, endloser, mineralisch-süßer Nachhall. Groß!

2011er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Pikante, sehr eindringlich duftige Nase, Zitrus, Blüten, gedörrte Aprikosen, und Feigen, etwas Sahnekaramell, Waldhonig. Im Mund dann süßes, dichtes Extrakt, erdige Würze, Honig, gekochte Früchte, sirupartig, immer mehr Druck entwickelnde Mineralik, sehr konzentriert und jugendlich, sehr guter Abgang, animierender Nachhall, lang und kraftvoll. Groß. Braucht noch viel Zeit.

2011er Kiedricher Gräfenberg Goldkapsel Riesling Auslese Versteigerungswein 95
Weingut Robert Weil | Rheingau

Konzentriertes Fruchtextrakt in der Nase, Botrytis, gedörrte Aprikosen, Pfirsiche und Feigen, Tabak, Karamell, kandierte Zitrusfrüchte. Im Mund dann cremig-würziges Extrakt, süß und herb zugleich, zitroniges Säurespiel, Datteln, Aprikose, Zitrus, dezent florale Noten, Waldhonig, immer druckvoller sich entfaltend, sehr guter Abgang, langer, großartig-vielschichtiger Nachhall. Braucht noch Zeit!

2011er Kiedricher Turmberg Riesling Beerenauslese 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr eindringliche, animierend und zugleich zart geschichtete Zitruswürze in der Nase, Kandis, gedörrte Aprikosen, dezentes Sahnekaramell. Im Mund dann weiches, hochelegantes Extrakt, dahinter animierende, sehr feines Säurespiel, immer mehr Druck entwickelnd, Sirup, sehr exotisch, etwas Honig, sehr guter Abgang, langer, pikant-süßer Nachhall. Groß, brauch viel Zeit, hocheleganter Typ.

2011er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Jugendlich-würzige, schmelzig-pikante Kräuternase, Äpfel, Birne, Honig, gelbe, gekochte Pfirsiche, Kandis, etwas Karamell. Im Mund sehr direkte, herbsüße, erdige Kräutermineralik, Zitrus, heller Pfirsich, Wiesenkräuter, etwas Tabak, sehr jung mit betontem Säurespiel, sehr guter langer Abgang, herbsüßem Nachhall. Sollte noch reifen.

2011er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 92
Weingut Robert Weil | Rheingau

Zart-mineralische Nase, kandierte Zitrusfrüchte, dann immer animierender werdend, helle Pfirsiche, helle Blüten. Im Mund erst zartsaftiges, dann mineralisch-süßes Spiel, sehr animierend und vielschichtig, pikante, fast zitronige Säure, wieder Blüten, sehr guter Abgang, lang anhaltender Nachhall mit animierendem Süß-Säure-Spiel. Ein Klassiker.

2011er Kiedricher Turmberg Riesling Auslese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kräuterig-würziges Spiel in der Nase, Kandis, Kräuterkaramell, feine Zitruswürze, Feuerstein, gedörrte Aprikose, Feigen. Im Mund dann pikant, sehr mineralische Würze, wieder kandierte Kräuter und Zitrusfrüchte sowie etwas Sahnekaramell, pikante Säurespiel, sehr guter Abgang, pikant, sehr mineralisch-würziger Nachhall.

2011er Kiedricher Gräfenberg Riesling Erstes Gewächs 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Weiche, ätherisch-würzige Aprikosen-Pfirsichnase, dezentes Holz, balsamische Noten. Im Mund dann pikant und schmelzig, Salz, Speck, Aprikosen, prägnantes Säurespiel; etwas Maikräuter, kompakte, sehr fest gewirkte Mineralik, sehr guter Abgang, langer, animierend-würziger Nachhall.

2011er Kiedricher Turmberg Riesling Spätlese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Dichte, mineralisch-süße Pfirsichnase, kandierte Zitrusfrüchte, etwas Cassis. Im Mund dann süße, pikant-schmelzige Frucht, gekochte Pfirsichnase, Kandis, dezent florale Noten, recht vielschichtig, sehr guter Abgang, langer, animierend-süßer Abgang.

2011er Kiedricher Gräfenberg Riesling trocken 88
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte Zitrusnase, gelbe Pfirsiche, Waldkräuter, klar und präsent. Im Mund dann feinsaftig und klar, animierendes Säurespiel, Kräuter, Zitrus, etwas Hefe, zartherbe, geschliffene Mineralik, nicht ganz trockner Typ, sehr guter Abgang, langer mineralisch-animierender Nachhall.

2011er Kiedricher Turmberg Riesling trocken 89
Weingut Robert Weil | Rheingau

Recht präsente, geschliffene Nase, feinsalzige Mineralik, viel Zitrus, sehr elegant gewirkt. Im Mund dann präsente Zitrus-Pfirsichfrucht, etwas Grapefruit, pikantes, aber recht elegantes Säurespiel, dann wieder leicht salzige Mineralik, Limette, etwas Waldkräuter, Brombeere, Hefe, sehr guter Abgang, hefig-herber, mineralischer Nachhall.

2011er Kiedricher Klosterberg Riesling Spätlese 89
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftig-würzige Zitrusnase, Blüten, etwas Kompott. Im Mund dann saftig-süße, pikant gewirkte Frucht, Kräuter, Aprikose, etwas Blutorange, erdige Würze, sehr guter Abgang, langer, pikant-mineralischer Nachhall, saftig und jung.

2011er Kiedricher Klosterberg Riesling trocken 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, hefig-würzige Nase mit viel Schliff, Zitrus, Johannisbeere. Im Mund dann saftige, kompakt-mineralische Würze, wieder viel Zitrus, frisches, direktes Säurespiel, das durchaus elegant ausfällt, wieder etwas Johannisbeere, gelbe Pfirsiche, guter Abgang, pikant-mineralischer Nachhall.

2011er Riesling trocken 86
Weingut Robert Weil | Rheingau

Präsente Zitrusnase, gelbe Pfirsiche mit einer Spur Hefe. Im Mund dann zartsaftige Kräuterwürze, wieder Zitrus, Steinobst, klar und unkompliziert, guter Abgang, animierend-süffiger Nachhall. Lecker.

2011er Riesling trocken 85
Weingut Robert Weil | Rheingau

Würzig-kräuteriger Schmelz in der Nase, Kernobst, Pfirsiche, recht präsent. Im Mund dann süffig-würzige Mineralik, recht pikant, erdige Noten, nicht ganz trockener Typ, guter Abgang, saftig-würziger Nachhall.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2010er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr konzentrierte, vielschichtige Botrytisnase, gekochtes und kandiertes Steinobst, Karamell, Zitrus, florale Noten, etwas Tabak. Im Mund dann pikantes, zitroniges Säurespiel, sahniges Karamell, herbe Würze, dann in molliges, süßes Extrakt gepackt, wird sich hochelegant entwickeln, fest und intensiv mineralisch gewirkt, sehr guter Abgang, noch ruppiger, kräuterig-süßer Nachhall. Brauch noch viel Zeit. Grosse Trockenbeerenauslese!

2010er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr betörende, würzig-intensive Nase, Karamell, kandierte Kräuter, Blüten, gedörrte Birnen, sehr vielschichtig. Im Mund dann weiche und zartsüße, dahinter, animierendes, zitroniges Säurespiel, jung und unentwickelt, immer intensiver werdendes Säurespiel, dann wieder Karamell und Würze, brauch noch viel Zeit bis sich die Mineralik entwickelt.

2010er Kiedricher Gräfenberg Goldkapsel Riesling Auslese Versteigerungswein 95
Weingut Robert Weil | Rheingau

Erst zurückhaltende Mineralik in der Nase, Kräuter, gedörrte Steinobst, Birne, Kandis, etwa gebrannter Zucker und Karamell, gekochte Pfirsiche, immer exotischer werdend. Im Mund dann süß und extraktreich, pikantes, zitroniges Säurespiel, jung und ungestüm, sich immer druckvoller entwickelnd, Susine, Reneklode, gekochte Pfirsiche, dann Mango, kandierte Limette, sehr vielschichtig, dabei jung und unentwickelt, sehr guter Abgang, langer endlos-pikant-animierender Nachhall. Groß. Braucht viel Zeit!

2010er Kiedricher Turmberg Riesling Beerenauslese 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kräuterig-pikantes Spiel in der Nase, Reneklode, Kandis, Karamell, jung und unentwickelt. Im Mund dann süßes, erst weiches Extrakt, dann immer pikanter werdend, gedörrte Äpfel, Zitrus, Limette, extremes Süß-Säure-Spiel, sehr pikant und jung, sehr guter Abgang, pikanter, endlos würziger Nachhall, braucht noch viel Zeit!

2010er Kiedricher Turmberg Riesling Auslese 92
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftige Zitruswürze in der Nase, Blüten, Heu, Kandis, Pfirsichhaut. Im Mund dann feines, sämiges Extrakt, animierendes, pikantes Säurespiel, dabei filigran und zart gewirkt, etwas Karamell, Limette, Kandis, wieder Blüten, Aprikosen, Wiesenkräuter, Papaya, sehr guter Abgang, animierend-mineralischer Nachhall. Klar und jung.

2010er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Fein-mineralisch gewirkte Nase, zarte Wiesenkräuter, Äpfel, Kandis, recht vielschichtig und fein. Im Mund dann zartsaftige und animierendes-süße Frucht, wieder kandierte Äpfel, Kräuter, sich immer süßer präsentierend, sehr guter Abgang, langer, tiefgründiger und animierend-süßer Nachhall. Braucht Zeit.

2010er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr präsente, mineralische Nase, klar und fest, Äpfel, Kandis, Kräuter. Im Mund ebenfalls klar und geschliffen, perfekt balancierte Süß-Säure-Spiel, zartherbe Kräuternoten, Zitrus, Kandis, sehr guter Abgang, langer, mineralischer Nachhall, saftig und frisch.

2010er Kiedricher Turmberg Riesling Spätlese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Feine, sehr klare, mineralische Zitrusnase, Kandis, florale Noten, sehr elegant und druckvoll. Im Mund dann glasklare, Frucht, elegantes, mineralischer Extrakt, Wiesenkräuter, etwas Süßholz, exotischer werdende Frucht, sehr guter Abgang, würzig-mineralischer Nachhall, recht süßer, extraktreicher Typ.

2010er Kiedricher Gräfenberg Riesling Erstes Gewächs 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kräuterig-elegante Zitrusnase, helle Pfirsiche, etwas Grapefruit, dann etwas Tiefe zeigend. Im Mund dann klare, pikant-würzige Mineralik, elegantes Säurespiel, perfekte Balance, animierende, gelbe Frucht, zeigt durchaus Tiefe, sehr guter Abgang, langer, pikant-animierender Nachhall.

2010er Kiedricher Klosterberg Riesling Spätlese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Schmelzig-mineralischer Pfirsich-Zitrusnase, Kandis, Wiesenheu, Zitrus, weisse Blüten. Im Mund dann volle, mineralische Würze, süßes Steinobst, Birnenkompott, Kandis, Wiesenkräuter, viel Extrakt und Tiefe, perfekt Balance, sehr guter Abgang, würzig-mineralischer Nachhall.

2010er Kiedricher Turmberg Riesling trocken 88
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr elegante, feinwürzige Zitrusnase, gelbe Pfirsiche, etwas Maracuja. Im Mund dann kompakte Mineralik, weicher Schmelz, Pfirsichextrakt, Zitrus, elegantes Säurespiel, zupackend und klar, sehr guter Abgang, langer animierend-mineralischer Nachhall.

2010er Kiedricher Gräfenberg Riesling trocken 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Würzig-kräuterige Pfirsichnase, duftig und pikant, Zitrus. Im Mund dann schmelzig-herbe Würze, hat Schliff und Schmelz, Wiesenkräuter, recht elegantes Säurespiel, guter Abgang, würzig-schmelziger Nachhall.

2010er Kiedricher Klosterberg Riesling trocken 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte Würznase, gelbe Pfirsiche, Zitrus, etwas verhalten. Im Mund dann füllig-kräuterige Würze, nicht ganz trockener Typ, animierendes, elegant gewirktes Säurespiel, Kräuter, guter Abgang, schmelzig-animierender Nachhall.

2010er Riesling trocken 86
Weingut Robert Weil | Rheingau

Frische, kräuterige-würzige Mineralik in der Nase. Im Mund dann zartsaftig und pikant, Zitrus, Wiesenkräuter, guter Abgang. Süffig und animierend.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 99
Weingut Robert Weil | Rheingau

Dezente, fast mollige Nase, dann tiefer werdend, kandierte Pfirsiche und Aprikosen, immer tiefer werdendes, süßes Extrakt. Im Mund dann ebenso, betörend und cremig mit hochfeinem Säurespiel, dichtes, sämiges Karamell, gedörrte Aprikosen, süß und dicht, mit Luft immer druckvoller, drängender werdend, sehr guter Abgang, endloser, druckvoller Nachhall. Braucht noch viel Zeit. Groß, grösser!

2009er Kiedricher Gräfenberg Riesling Eiswein 97
Weingut Robert Weil | Rheingau

Erst verhaltene, dann immer betörender werdende Nase, dichtes Spiel, absolut jung und unentwickelt, zartes, aber mollig eingepacktes Säurespiel, gedörrte Aprikosen, gelbe Pfirsiche, immer tiefgründiger werdend. Im Mund dann dichtes, süßes Extrakt, Kräuter, cremige Würze, grandiose Abgang, endloser, vielschichtig mineralischer Nachhall. Groß!

2009er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Brillante, glasklare Nase, kandierte, süße Kräuternoten, gekochte Aprikose, ein Hauch Wacholder (??), sehr vielschichtig. Im Mund dann sehr süße, feine kräuteriges Pfirsichfrucht, gekochte Aprikose, Karamell, perfektes, hochelegantes Süß-Säure-Spiel, griffiges, aber filigranes Extrakt, sehr guter Abgang, endloser, feinmineralischer Nachhall. Groß!

2009er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Druckvolle, sehr präsente Mineralik in der Nase, glasklar und dicht, gelbe Pfirsiche, Limette, Kandis. Im Mund dann hochelegantes Süß-Säurespiel, Kandis, zart-kräuterige Würze, viel Druck, und Substanz, sehr guter Abgang, langer, animierend-mineralischer Nachhall. Klassisch.

2009er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Saftige, animierende Aprikosenfrucht, Kandis, gedörrte Äpfel, etwas Kompott, feine, elegante Süße, recht vielschichtig. Im Mund dann süßes, zart-mineralisches Extrakt, feines Karamell, gekochte Pfirsiche, sehr guter Abgang, langer zartmineralischer Nachhall. Klassisch!

2009er Kiedricher Turmberg Riesling Auslese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Dezente Nase, mit viel Luft an Spiel gewinnend, Kräuter, Kandis, gedörrte Aprikosen, zart-herb. Im Mund dann klar und kompakt, zartherbes Kräuterspiel, feine, sü0e Frucht, Kandis, absolut eleganter Schliff, guter Abgang, sehr guter Abgang, animierender, zartherber Nachhall.

2009er Kiedricher Turmberg Riesling Spätlese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Präsente, sehr klare Mineralik in der Nase, kandiertes Kernobst, Pfirsiche, feine Süße mit recht elegante, Säurespiel. Im Mund dann ebenso, glasklar mit viel Schliff, elegantes, perfekt eingebundenes Säurespiel, gelbe Pfirsiche, Kandis, Papaya, noch sich entwickelnden Mineralik, sehr guter Abgang, langer animierend-mineralischer Nachhall.

2009er Kiedricher Gräfenberg Riesling Erstes Gewächs 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Zurückhaltende, elegante Nase mit Pfirsich, feinste Zitrusfrucht und Pink-Grapefruitaromen im Geschmack, sehr elegant, fast pudrig aber auch spritzig mit ebensolchem Nachhall.

2009er Kiedricher Turmberg Riesling trocken 88
Weingut Robert Weil | Rheingau

Saftig-fruchtige Zitrusnase mit leicht exotischem Spiel, Maracuja, gelbe Pfirsiche, echt elegante Kräuternoten. Im Mund dann herbwürziger, saftiger Schmelz, präsente, sehr frische Frucht, zupackender Typ mit zitronig-pikantem Säurespiel, fast etwas an Sauvignon blanc erinnernd, sehr guter Abgang, frisch-animierender Nachhall.

2009er Kiedricher Gräfenberg Riesling trocken 88
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kompakte, frische Zitrus-Pfirsichnase. Im Mund dann feinsaftig, sehr klar und geradlinig gewirkt, feiner Schliff, viel Schmelz, nicht ganz trockener Typ, sehr guter Abgang, mineralisch-feinwürziger Nachhall.

2009er Kiedricher Klosterberg Riesling trocken 88
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr klare, geschliffene Würznase mit präsenter Zitrusnote, dabei fein und elegant. Im Mund dann pikante, füllige Würze, dabei präzise und klar gewirkt, viel Zitrus, gelber Pfirsich, kräuteriger Schmelz, dezentes Salz, dabei nicht ganz trocken, sehr guter Abgang, geschliffener Nachhall.

2009er Kiedrich Riesling trocken 86
Weingut Robert Weil | Rheingau

Pikante, kräuterige Steinobst-Zitrusnase, dezente Mineralik. Im Mund dann klar und saftig, feine Pikanz, sehr gut balanciert, guter Abgang.

2009er Rheingau Riesling trocken 84
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftig-kräuterige Apfelpfirsichnase. Im Mund dann klare, unkomplizierte Kernobstfrucht, etwas Zitrus, Kräuter, dezenter, salziger Schmelz, guter Abgang, zuverlässig wie immer.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2008er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 97
Weingut Robert Weil | Rheingau

Erst verhalten-weiche Nase, dann immer betörender, vielschichtiger werdend, kandiertes Steinobst, gedörrte Blüten und Zitrusfrüchte, sahniges Karamell. Im Mund ebenso, weiches, cremiges Extrakt, prägnantes Säurespiel, Karamell, wird sich hochelegant entwickeln, sehr guter Abgang, endloser Nachhall. Absolut unentwickelt und jung, braucht noch viel Zeit. Liegen Lassen!

2008er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr konzentrierte, mineralische Nase, kandierte Blüten, Zitrus, Karamell, Feige, dichtes Extrakt. Im Mund erst weich und sehr süß, dann dichtes, mineralisches Extrakt, Dörrobst, Feige, immer vielschichtiger werdend, absolut elegantes, vielschichtiges Säurespiel, sehr guter Abgang, endloser vielschichtiger Nachhall, jung und unentwickelt.

2008er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 92
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr intensive, noch jugendliche Nase, mineralische Kräuterwürze, Kandis, gedörrte Birne, Äpfel. Im Mund dann zartsaftige, dichte Frucht, kompakt gewirkt, herbsüße Kräuterwürze, gekochtes Steinobst, Kandis, etwas Karamell, elegantes Säurespiel, viel Extrakt, klassisch. Sehr guter Abgang, langer animierend-mineralischer Nachhall.

2008er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr präsente, mineralische Nase, klar und fest, Kräuter. Im Mund sehr klar und geschliffen, perfekt balancierte Süß-Säure-Spiel, zartherbe Kräuternoten, Zitrus, Kandis, sehr guter Abgang, langer, mineralischer Nachhall, typisch Gräfenberg.

2008er Kiedricher Gräfenberg Riesling Erstes Gewächs 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Schmelzig-würzige Nase, Aprikose, Steinobst, Zitrus, dezenter Schmelz, Holunder, Stachelbeere. Im Mund dann dicht und schmelzig, dunkle Beeren, wieder viel Steinobst, Zitrusfrüchte, etwas Maikräuter, kompakte Mineralik, zeigt Substanz und Tiefe, sehr guter Abgang, mineralische Würze im Nachhall, der etwas Alkohol zeigt.

2008er Kiedricher Turmberg Riesling Auslese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr eindringliche, vielschichtige Nase, Kräuter, Zitrus, Kandis, reife Pfirsiche, gekochte Aprikosen. Im Mund dann zartherb und süß, viel Kandis, gedörrte Äpfel, erdig-mineralische Würze, recht elegantes, animierendes Säurespiel, sollte noch reifen.

2008er Kiedricher Turmberg Riesling Spätlese 89
Weingut Robert Weil | Rheingau

Würzig-schmelzige, sehr animierende Mineralik in der Nase, kandierte Birnen, Äpfel, gelber, süßer Pfirsich. Im Mund dann weiche Textur mit filigranem Säurespiel, süß und beerig, gelber Pfirsich, Susine, Kandis, feine Zitrusnoten, Rosen, sehr guter Abgang, feinmineralischer, süßer Nachhall. Kompakter, eleganter Typ.

2008er Kiedricher Turmberg Riesling trocken 88
Weingut Robert Weil | Rheingau

Elegant-schmelzige Pfirsichnase, Zitrus, feine Kräuterwürze. Im Mund dann pikante Würze, herb-mineralischer Schmelz, filigranes, aber animierendes Säurespiel, kompakter, sehr gut balancierter Typ, sehr guter Abgang, feinmineralischer Nachhall.

2008er Kiedricher Gräfenberg Riesling trocken 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr frische, würzige Apfel-Pfirsichnase, Kräuter. Im Mund geradlinige, direkte Art, kompakte Mineralik, schmelzig, würziges Säurespiel, recht elegant gewirkt, sehr guter Abgang, langer, mineralischer Nachhall.

2008er Kiedricher Klosterberg Riesling trocken 86
Weingut Robert Weil | Rheingau

Würzig-mineralische Apfelnase, Kräuter, Zitrus. Im Mund dann recht klar und geradlinig, Äpfel, Pfirsiche, feinsaftig und durchaus geschliffen, guter Abgang, würzig-kräuteriger Nachhall.

2008er Riesling trocken 83
Weingut Robert Weil |

Herbduftige, leicht verschwommene Apfel-Pfirsichnase, Wiesenheu. Im Mund unkomplizierte Apfel-Pfirsichfrucht, Kräuter, dezentes Salz, animierendes Säurespiel, herbwürziger Nachhall, guter Abgang.

2008er Kiedricher Turmberg Riesling Trockenbeerenauslese
Weingut Robert Weil | Rheingau
2008er Kiedricher Turmberg Riesling Beerenauslese
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Vielschichtige, betörend-duftige Nase, kandierter Pfirsich, Aprikose, Apfel. Im Mund sahniges Karamell, süßes, blitzsauberes Extrakt, dicht und süß mit weicher Textur, die mit der prägnanten Säure spielt, vielschichtig verwoben, kandiertes und gedörrtes Kernobst, sehr guter Abgang. Völlig unentwickelt, aber mit großem Potenzial. Liegen lassen!

2007er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel Versteigerungswein 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr konzentrierte Nase, mit vielschichtiger, sehr extraktreicher Mineralik, Dörrobst, Tabak, kandierte Kernobst, gebrannter Zucker. Im Mund cremig-süß, weiches, kräuteriges Extrakt, viel Kandis, Sahnekaramell, gedörrte Feigen; Datteln, Aprikose, sehr jung und nur vordergründig entwickelt, immer mehr Druck entwickelnd, sehr guter Abgang, süße, gedörrte Äpfel im endlosen Nachhall, muss auf jeden Fall noch reifen.

2007er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Jugendliche Nase, sehr duftig, Blüten, Aprikose, Feige, kandierte Zitrusfrüchte, noch verdeckte Mineralik. Im Mund dann süß mit sehr mineralischem Extrakt, sahniges Karamell, gedörrte Früchte, sehr vielschichtige und immer mehr Spiel entwickelnd, hochelegantes Süß-Säure-Spiel, tolles Potenzial, sehr guter Abgang, endloser Nachhall. Liegen lassen!

2007er Kiedricher Gräfenberg Riesling Erstes Gewächs 92
Weingut Robert Weil | Rheingau

Feines, präsentes Spiel in der Nase, kühle, schmelzig-reife Mineralik, dabei kompakter, druckvoller Stil, Reneklode, Stachelbeere, etwas Kompott. Im Mund dann saftig-animierende Pfirsichfrucht, Grapefruit, Zitrus, fest gewirkte, zartwürzige Mineralik, sehr guter Abgang, schöne Länge, feinmineralischer Nachhall mit dezenter Würze, sehr dicht und druckvoll, liegen lassen.

2007er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr junge, schmelzig-pikante Kräuternase, Äpfel, Birne, Pfirsich, Kandis, etwas Karamell. Im Mund sehr direkte, herbsüße Kräutermineralik, Zitrus, heller Pfirsich, Wiesenkräuter, sehr jung mit betontem Säurespiel, sehr guter langer Abgang, herbsüßem Nachhall, sehr frisch! Sollte noch reifen.

2007er Kiedricher Turmberg Riesling Spätlese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Zart-mineralische Nase, Kandis, dann immer animierender werdend, Zitrus, heller Pfirsich. Im Mund mineralisch-süßes Spiel, sehr animierend und vielschichtig, pikante, fast zitronige Säure, sehr guter Abgang, lang anhaltender Nachhall mit animierendem Süß-Säure-Spiel. Klassische Spätlese.

2007er Kiedricher Turmberg Riesling trocken 89
Weingut Robert Weil | Rheingau

Erst defensive, dann etwas üppiger werdende Steinobstnase, viel Zitrus, feine Kräuternoten. Im Mund dann weiche, ruhige Mineralik, feines, extraktreiches Säurespiel, kompakt gewirkt, sehr guter Abgang, kompakter, mineralischer Nachhall.

2007er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 89
Weingut Robert Weil | Rheingau

Verhaltene, zart-mineralische Pfirsichnase, Zitrus, etwas Kernobst. Im Mund dann klar und zartsaftig, perfekt balanciertes Süß-Säure-Spiel, Kandis, Äpfel, wieder Zitrus, sehr kompakt gewirkt, sehr guter Abgang, kompakte Mineralik im animierenden Nachhall. Noch liegen lassen.

2007er Kiedricher Turmberg Riesling Auslese 88
Weingut Robert Weil | Rheingau

Elegant gewirkte, leicht barocke, Nase, kandierte Äpfel, Pfirsiche, Aprikosen. Im Mund klare, süße Frucht, Äpfel, jetzt gelber Pfirsich, feines Extrakt, sehr guter Abgang, sollte noch reifen.

2007er Kiedricher Klosterberg Riesling trocken 86
Weingut Robert Weil | Rheingau

Würzige Apfelnase, Kräuter, recht mineralisch, etwas Minze, eher rustikale Nase. Im Mund direkte Art, Äpfel, Pfirsich, kräuteriges Säurespiel, leicht pflanzliche Noten, guter Abgang.

2007er Riesling trocken 83
Weingut Robert Weil | Rheingau

Zartduftige Apfel-Pfirsichnase, nicht ganz trocken, herbe Kräuternoten. Im Mund herbwürzig, leicht kantiger, nicht ganz trockener Stil, etwas Lakritz, Steinobst, guter Abgang.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Betörende, kräuterig-duftige Nase, Karamell, kandierte Pfirsiche und Aprikosen, Weihrauch (??), endlos und vielschichtig. Im Mund cremiges Extrakt, sehr süße, dichte Frucht, filigranes, feines Säurespiel, wieder Kandis, Karamell, Dörrobst, endlose Nuancen, dabei völlig unentwickelt und jung, sehr guter Abgang, großartiges Potenzial. Liegen lassen. Trinken von 2012–2060!

2006er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel Versteigerungswein 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Erst defensive Nase, dann betörende, tiefe Mineralik, Kräuter, gedörrtes Steinobst, Kandis, sehr elegante gewirkte Botrytis. Im Mund cremig mit herbmineralischem Spiel, dann noch verschlossene Frucht, viel Säure, sehr pikant, Karamell, noch völlig unentwickelt und seine wahre Größe noch verdeckend. Sehr guter Abgang, langer Nachhall, hat viel Druck und Dichte. Auf jeden Fall noch liegen lassen.

2006er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 92
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr junge, schmelzig-vielschichtige Botrytisnase, Kandis, Dörrobst, Aprikose, Feige, Zitrus. Im Mund cremiges Extrakt, sahniges Karamell, süße, konzentrierte Frucht, noch verschlossen und unentwickelt, seine Substanz und Tiefe nur andeutend. Liegen lassen!

2006er Kiedricher Turmberg Riesling Spätlese 92
Weingut Robert Weil | Rheingau

Animierend-mineralische Nase, heller Pfirsich, Äpfel, Wiesenkräuter. Im Mund dann kompakter, mineralischer Stil, feinsaftige Steinobstfrucht, elegantes Säurespiel, bestens balanciert, hohe innere Dichte, sehr guter Abgang, langer Nachhall

2006er Kiedricher Gräfenberg Riesling Erstes Gewächs 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Betörendes, sehr elegantes Spiel in der Nase, sehr vielschichtig, dezentes Holz, Steinobst, Stachelbeere. Im Mund dann absolut klar, noch sehr verschlossen, viel Druck, zartwürzige Mineralik, Zitrus, heller Weinbergspfirsich, eine Spur dunkle Johannisbeere, bestens balanciert, sehr guter Abgang, betont mineralischer, sehr klarer Nachhall. Klassisch.

2006er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Schmelzig-pikante Kräuternase, Äpfel, Birne, Pfirsich, Kandis, eine Spur Karamell, kompakter Stil. Im Mund herbsüße Kräutermineralik, wieder Kernobst, heller Pfirsich, etwas gebrannter Zucker, Wiesenkräuter, sehr jung mit betontem Säurespiel, sehr guter endlos langer Abgang, herbsüßem Nachhall, sehr frisch! Sollte noch reifen.

2006er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Feine zartmineralische Apfel-Pfirsichnase, etwas Birne. Im Mund etwas recht konzentrierte Frucht, Kandis, sehr präsentes, aber perfekt eingebundenes Säurespiel, mit Luft Druck entwickelnd, sehr guter Abgang.

2006er Kiedricher Turmberg Riesling trocken 89
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftige Steinobst-Zitrusnase mit kräuteriger Mineralik. Kompakte, direkte Art im Mund, feines Säurespiel mit sehr mineralischer Textur, sehr guter Abgang, kräuteriger Nachhall.

2006er Riesling Spätlese 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftige Apfel-Steinobstnase mit feinem Wiesenkräutern und dezenter Mineralik. Im Mund dann saftig-fruchtiges Säurespiel, animierend-süß, Pfirsich und Kandis, Limette, gute Balance. Sehr guter Abgang mit zartwürziger Mineralik im pikanten Nachhall.

2006er Kiedricher Turmberg Riesling Auslese 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Ausladende, pikantwürzige Frucht in der Nase, kandierte Äpfel, etwas Aprikose, recht exotisch. Im süße, schmelzige Apfelfrucht, etwas heller Pfirsich, wieder Kandis, filigrane Mineralik, recht süße Art, guter Abgang.

2006er Riesling Kabinett 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Präsente Apfel-Pfirsichnase, etwas Melone, pikante Säurespiel. Im Mund kompakt und sehr pikant, geradliniger Stil, etwas Ananas, pikantes, aber sehr gut eingebundenes Säurespiel, schöne Rheingauer Art, guter Abgang.

2006er Riesling trocken 83
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftige Pfirsich-Mirabellennase mit dezenter Mineralik. Nicht ganz trockene Art, unkompliziert, süffig, wieder dezente Mineralik, guter Abgang.

2006er Kiedricher Gräfenberg Riesling Kabinett trocken
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 99
Weingut Robert Weil | Rheingau

Brillantes Spiel in Nase, facettenreich und unendlich tief - oder besser in unermesslicher Höhe schwebend - feines, leicht sahniges Karamell, kandierte Pfirsiche und Aprikosen, hochelegante Mineralik. Im Mund konzentriertes, sämiges Extrakt, Mineralik, süße, dichte Frucht, zupackend und dabei äußerst elegant bleibendes Säurespiel, Honig, feine kandierte Kräuter, dann Exotik, allen filigran und dicht gewirkt, endlos nuancierter Abgang. Die offene Flasche braucht allein Tage, um sich zu entwickeln, der Wein wird unendlich reifen können. Große TBA, wie nicht anders zu erwarten von Wilhelm Weil. Wer irgendwie in den Besitz einer solchen Flasche kommen sollte, sollte Sie vererben - an seine Urenkel.

2005er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 97
Weingut Robert Weil | Rheingau

Schmelzig-elegante, sehr vielschichtig gewirkte Nase mit betörendem Spiel, extrem dicht mit zupackender Mineralik, Kandis, Aprikose, Karamell. Im Mund unentwickelt und jugendlich, extrem dichtes, mineralisches Konzentrat, dabei brillant und klar, Dörrobst, schon jetzt perfekte eingebundenes Säurespiel, mit zunehmender Luft an Finesse und Eleganz gewinnend, atemberaubend, wird noch Jahre brauchen, äußerst faszinierender Abgang, sehr mineralischer, fast pikant-würziger, süßfruchtiger Nachhall, endlos lang und mit eine Hauch Exotik, großartig!

2005er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Brilliante, vielschichtige Nase mit betonter Mineralik, kandiertes Steinobst, etwas Zitrus, Trockenkräuter. Im Mund dann extraktreich und konzentriert, hochelegantes Säurespiel, weiche, kompakt gewirkte Textur, Karamell, etwas Sahne, saftig-exotische Frucht, sehr facettenreich und dabei dicht, Großartig. Wird sich über Jahre weiter entwickeln!

2005er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 95
Weingut Robert Weil | Rheingau

Schmelzige, vielschichtig-verwobene Nase, süße Steinobstfrucht, Kräuter, Kandis, etwas Karamell. Im Mund intensive Mineralik, hochelegant, süße, absolut klare Frucht, feines, sahniges Karamell, präsente Säure, sehr guter, lang anhaltender Abgang, mineralisch-cremiger Nachhall mit feinen Kräuternoten.

2005er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 92
Weingut Robert Weil | Rheingau

Feinduftige mineralische Nase, gelber Pfirsich, etwas Birne, feines Spiel. Im Mund dann klare, süße Frucht, elegantes Spiel, dabei immer noch etwas verschlossene Art, Pfirsich, Annas, feine Kräutermineralik, Kandis, brillantes, fast schillerndes Säurespiel, Sehr guter Abgang, endloser Nachhall, Sollte noch reifen.

2005er Kiedricher Gräfenberg Riesling Erstes Gewächs 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Feines, präsentes Spiel in der Nase, schmelzige, reife Mineralik, dennoch kompakter Stil, Reneklode, Stachelbeere, etwas Kompott. Im Mund dann saftig-animierende Pfirsichfrucht, etwas Zitrus, feine, zartwürzige, dann zupackende Mineralik, sehr elegantes Säurespiel, sehr guter Abgang, schöne Länge, feinmineralischer Nachhall mit dezenter Würze, wirkt schon gereift, braucht Luft um sich zu entwickeln.

2005er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Defensive, pikant-mineralische Nase, mit Luft eindringliche, dabei feinwürzige Frucht, Pfirsich, etwas Apfel und Zitrus, Kandis. Im Mund feiner, weicher Schmelz, filigrane Kräutermineralik, süßer Pfirsich, Kandis, betonte, rheingauer Säure, die aber bestens eingebunden ist, hohe innere Dichte. Sehr guter Abgang, anhaltender, fein-kräuteriger Nachhall.

2005er Riesling Kabinett 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Präsente Nase, saftige Noten von Apfel und Pfirsich, etwas Ananas, Mineralik mit einem Hauch Exotik. Im Mund dann zart-süßer Schmelz, geradlinige, direkte Art, feines Säurespiel, bestens balanciert guter Abgang.

2005er Riesling Spätlese 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftig-animierende Nase, Rhabarber(kompott), Steinobst etwas, recht vielschichtig. Im Mund saftig-filigran, Pfirsich, etwas Kandis, feine Kräuter, Limette, dann rotbeerige Würze, Süße-herber Nachhall, guter Abgang.

2005er Riesling trocken 83
Weingut Robert Weil | Rheingau

Zurückhaltende, duftige Steinobstnase mit dezenter Mineralik. Pikante, herbe Mineralik, schlanker Stil, nicht ganz trockene Art, ordentlicher Abgang.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 98
Weingut Robert Weil | Rheingau

Wie zu erwarten: grandios und atemberaubend. In der Nase unendlich tiefer, sehr mineralischer und exotischer Duft, kandierte Fruchte, etwas Karamell. Im Mund opulente, süße Frucht, die von der konzentrierten, fast salzigen Mineralik abgepuffert wird, extrem dichte, sämige Textur, etwas Kandis, mit unendlichen Nuancen und sich über Tage mit zunehmender Luft im erfaszinierender entwickelt. Eine, wenn nicht die (!), der ganz großen TBAs des Jahres 2004! Trinken von 2015 bis 2050.

2004er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Schmelzige, vielschichtig-verwobene Nase, süße Steinobstfrucht, Kompott, Kandis, etwas Karamell. Im Mund intensive Mineralik, dann süße, absolut klare Frucht, etwas Karamell, präsente Säure, sehr guter, lang anhaltender Abgang, mineralisch-cremiger Nachhall. Trinken von 2008-2030.

2004er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Extrem dichte und dabei zupackende Nase, pikante Mineralik, kandierte Aprikosen, Äpfel, kräuterige Karamellnoten. Im Mund dann dicht und jugendlich süß, schon jetzt Anmut und Eleganz zeigend, perfekt balanciertes Säurespiel. Extrem langer Abgang, großartiger, atemberaubender Nachhall. Trinken von 2010 bis 2030.

2004er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel Versteigerungswein 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Elegantes und vielschichtiges Bouquet in der Nase, sehr mineralisch, Pfirsich, etwas Kandis. Im Mund glasklar, mit vibrierendem Säurespiel, konzentrierte, exotisch anmutende Frucht, kompakte gewirkte Textur, großartig! Endloser Abgang, wird seine wahre Größe noch zeigen. Potenzial: 96 Punkte. Trinken von 2010 bis 2020.

2004er Kiedricher Gräfenberg Riesling Eiswein 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Vibrierende Mineralik in der Nase, etwas Steinobst, sehr jung. Im Mund dann glasklar mit brillantem Säurespiel und verspielt-eleganter, süßer Frucht, kompakt gewirkt, braucht Luft, sehr guter Abgang, eleganter zartsüßer Nachhall, betörend. Trinken von 2015-2030.

2004er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Hochlegente, fein gereifte Mineralik in der Nase, filigrane Kamramellnoten, gedörrtes Kernobst, gedörrte Papaya, vielschichtig und betörend. Im Mund dann ebenfalls zart und dennoch fordernd-dicht, perfekte balanciertes Säurespiel, feine Reife, wunderbarer Spannungsbogen von Säurespiel, süßem Extrakt und fordernder Mineralik, wieder feine Karamellnoten, gedörrte Früchte, dabei klar und zeitlos, sehr guter Abgang, langer endlos betörender Nachhall. Wunderbar.

2004er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Würzig-mineralische Nase, salzig-süße Noten, gelber Pfirsich. Im Mund dann klare, brillante Frucht, Pfirsich, Ananas, saftiger Schmelz mit betontem Säurespiel, zartwürzige Mineralik, etwas Kandis. Sehr guter Abgang. Sollte unbedingt noch reifen, großes Potenzial.

2004er Kiedricher Gräfenberg Riesling Erstes Gewächs 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Schmelzige, eindringliche Nase, exotisch reife Frucht, Zitrus, Steinobst, sehr mineralisch mit feinen, duftigen Noten von Blütenkräutern. Im Mund saftig-klare Mineralik, brillante Textur, kompakt gewirkt, noch verhaltene Frucht. Sehr guter, durchaus explosiver Abgang, druckvoll, langer Nachhall. Sollte noch reifen.

2004er Riesling Spätlese 89
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftige Steinobstnase mit feinem Säurespiel und präsenter Mineralik. Im Mund dann saftig-pikantes Säurespiel, Pfirsich und exotische Früchte, Limette, perfekt Balance. Sehr guter Abgang mit zartwürziger Mineralik im pikanten Nachhall.

2004er Riesling Kabinett 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Präsente Apfel-Pfirsichnase, etwas Melone, pikante Säurespiel. Im Mund kompakt und sehr pikant, geradliniger Stil, etwas Ananas, pikantes, aber sehr gut eingebundenes Säurespiel, schöne Rheingauer Art, guter Abgang.

2004er Riesling trocken 82
Weingut Robert Weil | Rheingau

Zurückhaltende Steinobstnase mit floralen Noten. Pikante, herbe Mineralik, schlanker Stil, klassisch trockene Art, ordentlicher Abgang.

2004er Kiedricher Gräfenberg Riesling Kabinett
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 100
Weingut Robert Weil | Rheingau

Eigentlich ohne Worte: die Daten 382g Restsüße, 13,0 Säure, atemberaubendes Wechselspiel: glasklar und dennoch vibrierend, elegant und dennoch auf gewisse Weise opulent, kraftvoll und dann wieder zartgliedrig, explosiv und dann wieder weich, Frucht? Ja, endlos! Welche? Alle, perfekt und reif! Den Abgang wird man nie vergessen .... Ach lassen wir das Schreiben. Die 100 Punkte des GaultMillau können wir nur unterschreiben. Nach 3 Woche offen ist der Wein unverändert. Ach so, wann trinken?? Tja, irgendwann einmal, oder vielleicht vererben ....

2003er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 98
Weingut Robert Weil | Rheingau

Duftige und dennoch zupackende Nase, extrem dicht und tief, getrocknete und kandierte Früchte, Honig, Karamell, kräuterige Mineralik, hochfein und irgendwie noch sehr jungendlich. Extrem dichtes und glockenreines Bouquet, das sich erst nach Tagen öffnet, brillante Struktur, reife vibrierende Säure, perfekt balanciert, großartig, langsam fehlen die Worte, und die Vorstellungskraft wie sich diese Weine entwickeln ... Trinken von 2015 bis irgendwann.

2003er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel Versteigerungswein 97
Weingut Robert Weil | Rheingau

Helles Bernstein im Glas. Sehr florale, karamellige Würze in der Nase, kandierte exotische Früchte, Mango, Maracuja, hochelegantes Spiel, dahinter feingliedrige Mineralik. Im Mund dann hochelegant und sehr dicht gewirkt, betörendes, filigranes Fruchtextrakt, festes mineralisches Fundament, gedörrte Aprikosen, Papaya, etwas kandierte Grapefruit, dann herber sich zeigende Mineralik, absolut vielschichtig und verspielt, dabei immer noch sehr jung! Grandioser Abgang, vielschichtig und endlos lang, immer noch präsentes, hochelegantes Säurespiel.

2003er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Fordernd und dennoch kompakt in der Nase, kandierte Steinobst- und Zitrusnoten, reife, glockenklare Säure, feine Kräuterwürze. Am Gaumen kompakt und tief mit zupackender brillanter Säure, konzentrierte Frucht, Honig, kandierte Grapefruit und Steinobst, perfekt gemacht und sich trotz der Größe immer noch versteckend, sehr langer, faszinierende Abgang. Trinken von 2012 bis 2040.

2003er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Eindringlich-kompakte Nase mit intensiver, würziger Frucht und präsenter reifer Säure, sehr jung aber dennoch schon ungeheurer faszinierend und elegant, Ananas, Kumquats, Birne, Kandis, etwas Melone. Im Mund weicher, finessenreicher Schmelz, perfekt balanciert, kompakter süßer Fruchtcocktail, elegante Rheingausäure, ewiger, süßer Abgang mit pikant-fruchtigem aber dennoch zartem Nachhall. Tolles Potenzial, und als Auftakt der Auslesenreihe aus dem Gräfenberg eindrucksvoll. Und süchtig machend.

2003er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Präsente, fein gereifte Mineralik in der Nase, Kernobst, Waldkräuter, feine, ätherische Würze, Wachholder. Im Mund dann zart-süßes Spiel, Aprikosen, Kandis, feine Kamramellnoten, Waldkräuter, sehr elegant und vielschichtig, sehr guter Abgang, langer, zart-animierender Nachhall. Zeitlos.

2003er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 92
Weingut Robert Weil | Rheingau

Eindringliche, präsente Nase, sehr klar mit frischer, präsenter Pfirsichfrucht, feine Würze. Filigran, pikant und saftig im Mund, Grapefruit, Aprikosen, Pfirsiche, sehr jung. Sehr langer, mineralischer Abgang, elegant und filigran im Nachhall. Großartige rheingauer Spätlese mit ungeheurem Potenzial, unbedingt noch liegen lassen. Trinken von 2009 bis 2030.

2003er Kiedricher Gräfenberg Riesling Erstes Gewächs 91
Weingut Robert Weil | Rheingau

Nase würzig, reif, Schmelz und Holz, eindringlich und saftig-druckvoll. Grapefruit, Pfirsiche, sehr klar und brillant, sehr , sehr langer Abgang.

2003er Riesling Spätlese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr duftige Steinobstnase, feine Säure, Zitrusnoten. Präsente aber sehr feingliedrige Säure im Mund, geradlinige Mineralik, pikantes Süß-Säure-Spiel, wieder Steinobst und Zitrus, fast exotisch, defensive Süße, sehr harmonisch. Sehr guter Abgang, sehr nachhaltig und lang anhaltender würzig-feiner Nachhall.

2003er Riesling Kabinett 87
Weingut Robert Weil | Rheingau

Intensive Apfel-/Pfirsichnase mit rassiger Säurenote. Weich, saftig und süß im Mund, präsente, feingliedrige Säure, dezente Mineralik, dahinter rote, reife Äpfel, Pfirsiche, Maikräuter. Sehr guter, zartherber Abgang, würzig-süßer Nachhall.

2003er Riesling trocken 82
Weingut Robert Weil | Rheingau

Leicht duftige Pfirsisch-Zitrusnase mit dezenter Mineralik. Saftig und klar im Mund, herbe Pfirsichfrucht mit kräftigen Zitrusnoten am Gaumen, etwas Apfel und Cassis, ordentlicher Abgang.

2003er Riesling Kabinett trocken
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2002er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 99
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Kiedricher Gräfenberg Riesling Eiswein 98
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 95
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 94
Weingut Robert Weil | Rheingau

Betörende Botrytisnase, hochelegantes Säure-Spiel, gedörrte Rosinen, Blüten, griffig und vielschichtig. Im Mund dann süßes, zart-cremiges Extrakt am Gaumen, pikantes, sehr süßes Spiel, gedörrte Beeren, gedörrte Papaya, Maracuja, feines Sahnekaramell, viel Druck und hohe innere Dichte, Karamell, kandierte Kräuter, dann sich immer präsenter zeigendes Säurespiel, sehr guter Abgang, langer, endlos vielschichtiger Nah, süß und fordernd zugleich, groß und hochelegant.

2002er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese 93
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau

Betörendes Spiel in der Nase, Maikräuter, Kandis, gelbe Pfirsiche, Zitrus, immer pikanter werdende Kräuterwürze. Im Mund dann süßes, kräuteriges Extrakt, Aprikosen, reife Mirabelle, reife Zitrusfrucht, vielschichtige Mineralik, leicht rauchige Würze, kandierte Waldkräuter, sehr zart, sehr filigran, perfekte Balance, sehr guter Abgang, würzig-eleganter Nachhall. Perfekt gereift.

2002er Riesling Kabinett 88
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Riesling trocken 85
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Riesling Kabinett trocken 86
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Riesling Spätlese halbtrocken 86
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Kiedricher Gräfenberg Riesling Kabinett trocken 86
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Riesling Spätlese trocken 85
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Riesling Charta trocken 85
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Riesling Kabinett halbtrocken 85
Weingut Robert Weil | Rheingau
2002er Kiedricher Gräfenberg Riesling Erstes Gewächs 89
Weingut Robert Weil | Rheingau

Kurzprobe auf der VDP-Präsentation der Grossen Gewächse im Rheingau, 3. Oktober 2003, daher ohne Beschreibung

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1998er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Mitteldunkles Bernstein im Glas. Kräuterig-rauchige Mineralik in der Nase, Botrytis, gebrannter Zucker, Dörrobst. Im Mund dann kompakt und filigran, zartmineralisch, dann Kräuterextrakt, Sirup, etwas Sahnekaramell, gedörrte Feigen, Vanille, Wiesenheu, Kandis, Veilchenpastillen, gereift, sehr guter Abgang, kräuteriger Nachhall.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1997er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Helles goldgelb im Glas. Feine gereifte Botrytisnase, sehr elegant, Kandis, gedörrte Reneklode, kandierte Orangen, sehr vielschichtig. Im Mund feiner, leicht cremiger Schmelz, filigrane, fast zartblättrige Textur, sehr klar und sauber, getrocknete Aprikosen, Feige, feines Karamell, sehr eleganter Stil, perfekte Balance, sehr guter Abgang, langer, endlos, vielschichtiger Nachhall mit süßen Kandisnoten.

1997er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 93
Weingut Robert Weil | Rheingau

Sehr mineralische, feine gereifte Nase, konzentrierte, saftige Frucht, intensiver Duft von Papaya, Mirabelle, betörendes Spiel. Im Mund dann dichtes, frisches Extrakt, intensive, druckvolle Mineralik, betörendes Süß-Säure-Spiel, viel Frucht, die sich dann immer eleganter entwickelt, perfekt und glasklar, grandiose Spätlese, endloser, feinmineralischer Nachhall. Grosse Strahlkraft!

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1996er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel Versteigerungswein 98
Weingut Robert Weil | Rheingau

Mittleres, leuchtendes Bernstein im Glas. in der Nase sehr kompakte, vielschichtige, dezente rauchige Mineralik, Botrytis. Gedörrte Aprikosen, Kräuter, Karamell, hochelegant. Dann dichter, kompakter Körper, frisches Extrakt, sehr vielschichtige Mineralik, Dörrobst, Aprikose, Feige, Kräuter, Kandis, feines, leicht sahniges Karamell, filigran gewirkt , sehr präsente, dabei elegant gewirkte Säreuspiel, dass den Wein prägt, extrem dichte und vielschichtiges Extrakt, grandioser Abgang, vielschichtiges Säurespiel, hochelegante kandierte und karamellisierte Furcht im Nachhall, der endlos stehen Bleibt. Ein Wein fürs nächste Jahrhundert. Groß!.

1996er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese 91
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1995er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel 95
Weingut Robert Weil | Rheingau

Edles goldgelb im Glas. Elegant gereifte Botrytisnase mit feiner, kräuteriger Pikanz in der Nase, sehr mineralisch und schmelzig, dezente-rauchig, gedörrte Aprikosen, Kernobst, sehr facettenreich. Im Mund blitzsauber und sehr zupackend, dabei zart und filigran gewirkt hohe innere dichte, gedörrte Aprikosen, Kräuter, Karamell und Kandis, erste, feine Reife zeigend, dabei sehr mineralischer Stil, der die Süße überdeckt, grandioser Abgang, im endlosen Nachhall, Dörrobst, Kräuter, groß mit viel Potenzial.

1995er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese
Weingut Robert Weil | Rheingau
1995er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese
Weingut Robert Weil | Rheingau
1995er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1994er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Feinwürzig-ölige Nase, dezent-rauchige Noten, kompakte Mineralik, sehr vielschichtig, Minze. Im Mund kristallklar und brilliant, strahlendes Süß-Säurespiel, vor Eleganz strotzend, jung geblieben, vom Alter unberührt mit großer innerer Dichte, kompakte, vielschichtig verwobene Frucht, ätherische Noten. Ewig anhaltend im Abgang, endlos im Nachhall. Perfekt gereift und wirklich groß. Zur Meditation.

1994er Riesling trocken
Weingut Robert Weil | Rheingau
1994er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese
Weingut Robert Weil | Rheingau
1994er Kiedricher Gräfenberg Riesling Trockenbeerenauslese 375 ml
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1993er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel Versteigerungswein 96
Weingut Robert Weil | Rheingau

Goldgelb bis bernsteinfarben im Glas. Mineralisch-üppig in der Nase, extrem dicht und äußerst reif, extrem konzentriert und vielschichtig, Dörrobst, Karamell, Aprikosen, Blüten, weiße Mandeln, tausend Eindrücke und ebenso viele Nuancen, sehr edle Botrytis. Im Mund barocke, opulente Süße und Fülle als Spiegelbild der Nase, dann wieder geradlinige Mineralik, extrem konzentriert und dabei blitzsauber. Unendlich im Abgang, betörender, atemberaubender Nachhall mit mineralischer Würze. Ein Meisterwerk, für die Ewigkeit ... P.S. Der GaultMillau 1995 gab dem Wein 17,5/20 Punkten und urteilte: „Goldgelb, opulenter Beerenduft, satte Fruchtsüße, langer Nachhall, Versteigerungswein, trinken bis 2010 ... hat nahezu die Gradation einer Trockenbeerenauslese“. Durchaus zutreffen, aber vielleicht doch etwas untertrieben.

1993er Kiedricher Gräfenberg Riesling Beerenauslese
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1992er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel 750 ml
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1991er Kiedricher Gräfenberg Riesling Auslese Goldkapsel 750 ml
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1988er Kiedricher Gräfenberg Riesling Spätlese halbtrocken
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1976er Kiedricher Wasseros Riesling Auslese 90
Weingut Robert Weil | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!