Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weine

Sie suchen einen bestimmten Wein? Geben Sie einfach den Jahrgang, den Weinnamen
oder ein Schlagwort ein und finden Sie den Wein Ihrer Wahl.

Lieblinge der Redaktion

2009er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Grosses Gewächs

Weingut Hermann Dönnhoff

2009er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Grosses Gewächs

Sehr prägnante, klare Pfirsich-Aprikosen-Nase, extraktsüße Würze, sehr animierendes Säurespiel, vielschichtig verwobene Mineralik, fest und zeitlos. Im Mund dann sehr dicht und ebenfalls klar, herbes Spiel gepaart mit süßem Extrakt, sehr dicht, ohne fett zu sein, noch kompakte Mineralik, die erst mit viel Luft sich öffnet, Ringelblume, helle Weinbergspfirsiche, Fleur du sel, sehr vielschichtig und groß, sehr guter Abgang, langer, endlos mineralischer Nachhall. Hat noch viel Zukunft!

95 Punkte jk/riesling.de // 26.08.2020

  1. Riesling.de Punkte: 3.5
  2. Riesling.de Punkte: 3.5
  3. Riesling.de Punkte: 3.5

Weingut Hermann Dönnhoff

Helmut Dönnhoff kann heute mit Fug und Recht als Mister "Nahe-Wein" bezeichnet werden, ist er doch weltweit das (!) Aushängeschild der Region! Dönnhoffs Bestreben ist es, dass die Weine die Geschichte der Landschaft, in der sie gewachsen sind, erzählen können. Seine Vorliebe gilt daher, neben seinen trockenen Rieslingen, den fruchtsüßen Spätlesen – vielleicht die Königsdisziplin des Rieslings. Seine Weingärten umfassen 20 Hektar in den Spitzenlagen an der mittleren Nahe. Dazu zählen die Niederhäuser Hermannshöhle, die Oberhäuser Brücke und der Schlossböckelheimer Felsenberg. Sie sind zu 80 Prozent mit Riesling bestockt; der Rest mit Weiß- und Grauburgunder. Ausbau erfolgt in Holz- und Edelstahlfässern im Keller. Dönnhoff gilt als Experte im Ausbau des Rieslings im klassischen Eichenholzfaß. Obwohl Helmut Dönnhoff sich der Wertigkeit seiner Produkte bewusst ist hält er die Preise seiner Weine seit Jahren weitestgehend stabil. Im internationalen Vergleich sind seine großartigen Gewächse zu absoluten Schnäppchenpreisen zu erwerben. 

95 Punkte

Aktuelle Weinbewertungen
  • 2019er Schieferterrassen Riesling trocken

    Weingut Reh

    Pflanzlich-hefiger Duft mit etwas dunklem Steinobst und mentholigen Kräutern. Trocken-herber Mundeindruck mit ordentlicher Säure. In der Entwicklung pflanzliche Anklänge und gelbes Trockenobst; einige Aromen dunkler Pflaumen. Guter, herb-frischer Nachhall mit zartsüßem Finale.

    jk/riesling.de // 20.09.2020

    84
    Punkte
  • 2019er Riesling trocken

    Weingut Reh

    In der Nase süße Blüten, rotwangige Äpfel und Minze. Süßer Mundeindruck mit kräftiger Säure und etwas Mineralität. Es entwickeln sich angenehm gelbfruchtige Aromen von Mirabellen, angetrockneten Aprikosen und einigen Zitrusfruchtschalen. Guter, einfacher Nachhall, sehr süffig, unkompliziert.

    jk/riesling.de // 20.09.2020

    83
    Punkte
  • 2019er Mehringer Layet Riesling Spätlese trocken

    Weingut Reh

    Würzige Kräuterhefe und gelbe Früchte in der Nase, dazu etwas grünes Zitronenschalenparfüm. Im Mund changierend zwischen Süße und prickelnder Säure, spürbaren Tanninen und etwas Mineralität. Es entwickeln sich Aromen von gelbgrünem Obst, Limettenschale und milder Banane. Neutraler, etwas belegter und hefewürziger Nachhall.

    jk/riesling.de // 20.09.2020

    83
    Punkte
  • 2019er Schieferterrassen Riesling halbtrocken

    Weingut Reh

    Gelber, leicht floraler Steinobstduft mit einem Hefehauch und etwas gerösteter Nuss. Deutlich süßer Mundeindruck, passende Säure, etwas herbe Würze, ein Prise Mineralität. Pflanzliche Aromen und gelbgrüne Früchte in der aromatischen Entwicklung. Deutlich herber Nachhall.

    jk/riesling.de // 20.09.2020

    83
    Punkte
  • 2019er LR fineherb Riesling

    Weingut Reh

    Heller Duft von dunklem Steinobst mit würzigen Kräutertönen. Süßer, fast weicher Mundeindruck mit klarer Säure. Es entwickeln sich Aromen von gelbem Kernobst, grüner Karambola und kandierten Zitronenschalen. Guter Nachhall, frisch mit klarer Säure, einigen herben Zwischentönen und auch Süße.

    jk/riesling.de // 20.09.2020

    84
    Punkte
  • 2019er Mehringer Blattenberg Alte Reben Riesling Spätlese feinherb

    Weingut Reh

    Zarter Pfirsichduft mit feinen Blüten und weißem Honig, im Hintergrund aromatische Gewürze. Im Mund viel Würze, Mineralität, auch Süße und zarte Tannine; recht dezente Säure. In der aromatischen Entwicklung überreife Mango, weiche Melonen und Zitronenalbedo. Im Nachhall etwas Kandis und unklare herbe Töne.

    jk/riesling.de // 20.09.2020

    82
    Punkte
  • 2019er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese

    Weingut Reh

    Gedeckter, zart gelbfruchtiger Duft, etwas Zitrone mit süßlichen Blüten. Honigsüßer Mundeindruck mit klarer Säure kontrastiert. Reife gelbe Früchte in der aromatischen Entwicklung, feine, etwas angetrocknete Aprikosentöne, einige Zitronenzesten. Guter, klarer Nachhall, kandissüß und mit belebender Säure.

    jk/riesling.de // 20.09.2020

    85
    Punkte
  • 2019er Sonnenberg halbtrocken Riesling halbtrocken

    Weingut Reh

    Zartblumiger Duft mit reifen Steinobstanklängen; etwas frischer Grasschnitt. Im Mund sehr süß mit klarer, frischer Säure. In der Entwicklung dominieren helle Rosinen mit einer Spur kandierter Zitrusfruchtschalen. Auch im einfach strukturierten Nachhall von guter Länge sehr süß.

    jk/riesling.de // 20.09.2020

    83
    Punkte
  • 2009er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling Erstes Gewächs

    Weingut August Kesseler

    Sehr feine, dezente Nase mit kräuterig-pikantem Extrakt, Blüten, kandierte Veilchen, Rosennoten, recht elegant. Im Mund dann sehr klar und pikant, Zitrusextrakt, sehr herb mit pikantem Säurespiel, dahinter kräftige, fast wuchtige Mineralik, alkoholstark, etwas Tabak, Tee, Kaffee, Salz, eine Spur Malz, sehr guter Abgang, kräftiger, kräuterig-würziger Nachhall.

    jk/riesling.de // 26.08.2020

    90
    Punkte
  • 2009er Oestricher Doosberg Riesling trocken

    Weingut Peter Jakob Kühn

    In der Nase sehr frisches, betörend-vielschichtiges Spiel, gelbes Steinobst, Maracuja, Meersalz, Thymian, präsenter werdende Mineralik, etwas heller Pfeffer, immer noch etwas Hefe. Im Mund dann fest und klar, sehr elegant und facettenreich, Salz, Zitrusextrakt, Beeren, wieder Hefe, sehr tiefgründige und feste Mineralik, dichtes Kräuterextrakt, die Eleganz geht immer mehr in Kraft und Wucht über, endlos langer Abgang. Großartig und absolut zeitlos!

    jk/riesling.de // 26.08.2020

    96
    Punkte
Neu bei Riesling.de
Punkte
2019er Sonnenberg halbtrocken Riesling halbtrocken 83
Weingut Reh |

Pflanzlich-hefiger Duft mit etwas dunklem Steinobst und mentholigen Kräutern. Trocken-herber Mundeindruck mit ordentlicher Säure. In der Entwicklung pflanzliche Anklänge und gelbes Trockenobst; einige Aromen dunkler Pflaumen. Guter, herb-frischer Nachhall mit zartsüßem Finale.

mwb/riesling.de // 20.09.2020

2019er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese 85
Weingut Reh | Mehringer Zellerberg

In der Nase süße Blüten, rotwangige Äpfel und Minze. Süßer Mundeindruck mit kräftiger Säure und etwas Mineralität. Es entwickeln sich angenehm gelbfruchtige Aromen von Mirabellen, angetrockneten Aprikosen und einigen Zitrusfruchtschalen. Guter, einfacher Nachhall, sehr süffig, unkompliziert.

mwb/riesling.de // 20.09.2020

2019er Mehringer Blattenberg Alte Reben Riesling Spätlese feinherb 82
Weingut Reh | Mehringer Blattenberg

Würzige Kräuterhefe und gelbe Früchte in der Nase, dazu etwas grünes Zitronenschalenparfüm. Im Mund changierend zwischen Süße und prickelnder Säure, spürbaren Tanninen und etwas Mineralität. Es entwickeln sich Aromen von gelbgrünem Obst, Limettenschale und milder Banane. Neutraler, etwas belegter und hefewürziger Nachhall.

mwb/riesling.de // 20.09.2020

2019er LR fineherb Riesling 84
Weingut Reh

Gelber, leicht floraler Steinobstduft mit einem Hefehauch und etwas gerösteter Nuss. Deutlich süßer Mundeindruck, passende Säure, etwas herbe Würze, ein Prise Mineralität. Pflanzliche Aromen und gelbgrüne Früchte in der aromatischen Entwicklung. Deutlich herber Nachhall.

mwb/riesling.de // 20.09.2020

2019er Schieferterrassen Riesling halbtrocken 83
Weingut Reh

Heller Duft von dunklem Steinobst mit würzigen Kräutertönen. Süßer, fast weicher Mundeindruck mit klarer Säure. Es entwickeln sich Aromen von gelbem Kernobst, grüner Karambola und kandierten Zitronenschalen. Guter Nachhall, frisch mit klarer Säure, einigen herben Zwischentönen und auch Süße.

mwb/riesling.de // 20.09.2020

2019er Mehringer Layet Riesling Spätlese trocken 83
Weingut Reh

Zarter Pfirsichduft mit feinen Blüten und weißem Honig, im Hintergrund aromatische Gewürze. Im Mund viel Würze, Mineralität, auch Süße und zarte Tannine; recht dezente Säure. In der aromatischen Entwicklung überreife Mango, weiche Melonen und Zitronenalbedo. Im Nachhall etwas Kandis und unklare herbe Töne.

mwb/riesling.de // 20.09.2020

2019er Riesling trocken 83
Weingut Reh

Gedeckter, zart gelbfruchtiger Duft, etwas Zitrone mit süßlichen Blüten. Honigsüßer Mundeindruck mit klarer Säure kontrastiert. Reife gelbe Früchte in der aromatischen Entwicklung, feine, etwas angetrocknete Aprikosentöne, einige Zitronenzesten. Guter, klarer Nachhall, kandissüß und mit belebender Säure.

mwb/riesling.de // 20.09.2020

2019er Schieferterrassen Riesling trocken 84
Weingut Reh

Zartblumiger Duft mit reifen Steinobstanklängen; etwas frischer Grasschnitt. Im Mund sehr süß mit klarer, frischer Säure. In der Entwicklung dominieren helle Rosinen mit einer Spur kandierter Zitrusfruchtschalen. Auch im einfach strukturierten Nachhall von guter Länge sehr süß.

mwb/riesling.de // 20.09.2020

2009er Schloss Johannisberger Riesling Erstes Gewächs Silberlack 92
Schloss Johannisberg | Schloss Johannisberger

Sehr feine, dezente Nase mit kräuterig-pikantem Extrakt, Blüten, kandierte Veilchen, Rosennoten, recht elegant. Im Mund dann sehr klar und pikant, Zitrusextrakt, sehr herb mit pikantem Säurespiel, dahinter kräftige, fast wuchtige Mineralik, alkoholstark, etwas Tabak, Tee, Kaffee, Salz, eine Spur Malz, sehr guter Abgang, kräftiger, kräuterig-würziger Nachhall.

jk/riesling.de // 26.08.2020

2009er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 94
Weingut Wittmann | Westhofener Morstein

In der Nase sehr frisches, betörend-vielschichtiges Spiel, gelbes Steinobst, Maracuja, Meersalz, Thymian, präsenter werdende Mineralik, etwas heller Pfeffer, immer noch etwas Hefe. Im Mund dann fest und klar, sehr elegant und facettenreich, Salz, Zitrusextrakt, Beeren, wieder Hefe, sehr tiefgründige und feste Mineralik, dichtes Kräuterextrakt, die Eleganz geht immer mehr in Kraft und Wucht über, endlos langer Abgang. Großartig und absolut zeitlos!

jk/riesling.de // 26.08.2020

Oberemmeler Blanc de Blancs, Riesling x Chardonnay, Sekt brut
Weingut Agritiushof |
Hinzugefügt von arsvini am 27.09.2020
2019er Oberemmeler Karlskopf Riesling Auslese
Weingut Agritiushof | Oberemmeler Karlskopf
Hinzugefügt von arsvini am 27.09.2020
2019er Oberemmeler Karlskopf Riesling vom Fels 350 N.N. Riesling Spätlese feinherb
Weingut Agritiushof | Oberemmeler Karlskopf
Hinzugefügt von arsvini am 27.09.2020
2019er Oberemmeler Karlskopf Riesling Spätlese halbtrocken
Weingut Agritiushof | Oberemmeler Karlskopf
Hinzugefügt von arsvini am 27.09.2020
2019er Oberemmeler Karlskopf Rotschiefer Riesling Kabinett halbtrocken
Weingut Agritiushof | Oberemmeler Karlskopf
Hinzugefügt von arsvini am 27.09.2020
2019er Oberemmeler Karlskopf Grauschiefer Riesling Kabinett trocken
Weingut Agritiushof | Oberemmeler Karlskopf
Hinzugefügt von arsvini am 27.09.2020
2019er Mülheimer Elisenberg Riesling Spätlese trocken
Weingut Bauer | Mülheimer Elisenberg
Hinzugefügt von pr/riesling.de am 22.09.2020
2019er Brauneberger Juffer Riesling Auslese**
Weingut Bauer | Brauneberger Juffer
Hinzugefügt von pr/riesling.de am 22.09.2020
2019er Brauneberger Juffer-Sonnenuhr Riesling Spätlese
Weingut Bauer | Brauneberger Juffer-Sonnenuhr
Hinzugefügt von pr/riesling.de am 22.09.2020
2019er Mülheimer Sonnenlay Riesling Spätlese Alte Rebe trocken
Weingut Bauer | Mülheimer Sonnenlay
Hinzugefügt von pr/riesling.de am 22.09.2020
2019er Brauneberger Juffer Riesling Spätlese trocken
Weingut Bauer | Brauneberger Juffer
Hinzugefügt von pr/riesling.de am 22.09.2020
2019er Mülheimer Elisenberg Riesling Spätlese feinherb
Weingut Bauer | Mülheimer Elisenberg
Hinzugefügt von pr/riesling.de am 22.09.2020
2017er Mülheimer Elisenberg Riesling Großes Gewächs trocken
Weingut Bauer | Mülheimer Elisenberg
Hinzugefügt von pr/riesling.de am 22.09.2020
2019er Briedeler Trieren Riesling Spätlese feinherb
Weingut zum Eulenturm | Briedeler Trieren
Hinzugefügt von an/riesling.de am 21.09.2020
2019er Briedeler Schäferlay Riesling Spätlese Alte Reben trocken
Weingut zum Eulenturm | Briedeler Schäferlay
Hinzugefügt von an/riesling.de am 21.09.2020
2019er Riesling trocken
Weingut zum Eulenturm |
Hinzugefügt von an/riesling.de am 21.09.2020
2019er Connubio Cuvée trocken
Weingut zum Eulenturm |
Hinzugefügt von an/riesling.de am 21.09.2020
2016er Riesling Sekt brut
Weingut zum Eulenturm |
Hinzugefügt von an/riesling.de am 21.09.2020
2016er Dosage Zéro Riesling Sekt brut
Weingut zum Eulenturm |
Hinzugefügt von an/riesling.de am 21.09.2020
2019er Kreuznacher Steinberg Riesling
Weingut In den Zehn Morgen | Kreuznacher Steinberg
Hinzugefügt von an/riesling.de am 21.09.2020

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.