Home Weingut

Weingut Georg Breuer

Das Foto zeigt Theresa Breuer von Weingut Georg Breuer aus Rüdesheim im Rheingau.

Berhard Breuer war wohl unbestritten eine der großen Rieslingpersönlichkeiten im Rheingau. Er war Mitinitiator der Charta-Vereinigung und Verfechter der Rheingauer Lagenklassifizierung. 2001 trat er nach Querelen unter anderem zu diesem Thema aus dem VDP aus. Mit seinem überraschenden Tod 2004 übernahm sein Bruder Heinrich die Leitung gemeinsam mit Hermann Schmoranz, der als Kellermeister schon viele Jahre im Weingut tätig war. Ab 2006 wurden die beiden von Theresa Breuer unterstützt, der auch heute die Leitung des Gutes oblieget – unterstützt wird sie weiterhin von Hermann Schmoranz und Kellermeister Karkus Lundén. Marlene und Marcia Breuer begleiten das Weinguts­geschehen verwaltend und gestalterisch.

An der Philosophie hat sich dabei nichts geändert: Geringe Durchschnittserträgen von 40 hl pro Hektar, aufwendige Laubarbeiten und saisonale Begrünung machen den naturnahen Anbau der Trauben aus. Beim Ausbau der Weine kommen schließlich nur traditionell handwerkliche Methoden einschließlich des Maischekontaktes bei den Rieslingtrauben zum Einsatz. Mehr als 2/3 der Weine, angefangen bei den Besten, werden in weingrünen Stückfässern vergoren und reifen bis in den folgenden Sommer hinein. Zur Familie Breuer gehört auch das Hotel Breuer`s Rüdesheimer Schloss.

  • Rüdesheimer Berg Rottland

    Das Foto zeigt die erste Lage Rüdesheimer Berg Rottland bei Rüdesheim am Rhein. © Weingut Dr. Nägler

    Beim Berg Rottland handelt sich um eine Steillage mit einer Hangneigung von 33% am westlichen Ortsrand von Rüdesheim, nahe dem Binger Loch.

    Der Name leitet sich ab von "reuten, rotten, roden", worunter man die Urbarmachung für weinbauliche Nutzung verstand. Er ist wohl unmittelbar zurückzuführen auf eine in den Jahren von 1031-1051 vom Mainzer Erzbischof gemachte Schenkung an die Rüdesheimer und Eibinger Winzer, mit der er ihnen Brachland für die Rodung überließ. Die Bodenzusammensetzung im Berg Rottland wechselt und ist sehr steinig mit Anteilen von Schiefer, Quarzit und Kies, die zum Teil leicht mit Löß abgedeckt sind. Bedingt durch das optimale Kleinklima mit hohen Licht- und Strahlungsmengen gelangen die Trauben im Berg Rottland zu großer Reife.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Rüdesheimer Berg Schlossberg

    Das Foto zeigt die Weinbergslage Rüdesheimer Berg Schlossberg. © Weingut Georg Breuer

    Der Rüdesheimer Berg Schlossberg ist mit 70% Steigung die steilste Weinbergslage im Rheingau.

    Seinen Namen verdankt diese Lage der Ehrenfelser Schlossruine. Gerade die Weinberge des Rüdesheimer Berges, insbesondere aus dem geschützten Berg Schlossberg, genießen eine intensive Sonneneinstrahlung. Schiefer und Taunusquarzit speichern tagsüber Wärme, die sie nachts an die Reben wieder abgeben.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Rüdesheimer Berg Roseneck

    Das Foto zeigt die Weinbergslage Rüdesheimer Berg Roseneck, in der das Weingut Georg Breuer Parzellen bewirtschaftet. © Weingut Georg Breuer

    Der Rüdesheimer Berg Roseneck ist eingebettet zwischen den Lagen Berg Schlossberg und Drachenstein.

    Der Name Roseneck beschreibt die Wildrosenhecken, die hier vielfach auf den Felsvorsprüngen anzutreffen sind. Die Lage gliedert sich in einen östlichen und einen westlichen Teil. Im westlichen Bereich befindet sich ein schluchtenartiger Einschnitt mit den steilsten Weinbergen. Der Boden hier ist an den meisten Stellen mitteltiefgründig mit extrem steinigen Abschnitten. Weiter in östlicher Richtung läuft der Bereich eher flach aus und wird im Osten durch einen Felsvorsprung begrenzt. Hier findet man tiefgründige Lößlehmböden. Über seine komplette Größe ist der Berg Roseneck, mit einer Steigung von 33%, nach Süden ausgerichtet.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Rüdesheimer Bischofsberg

    Das Foto zeigt die die Erste Lage Rüdesheimer Bischofsberg. © Weingut Dr. Nägler

    Im Jahre 1074 verfügte Erzbischof Siegfried von Mainz die Urbarmachung dieses Teiles des Rüdesheimer „Oberfeldes“. Gegen eine geringe jährliche Naturalabgabe, die deutlich unter dem üblichen Zehnten des Ertrages lag, wurde die Fläche mit Grenzsteinen parzelliert und den Rüdesheimer „Untertanen“ zum Anbau von Weinbergen überlassen. Zu Ehre und zum Andenken an diese mittelalterliche, steuerliche Investitionsförderung trägt die Lage noch heute den Namen Bischofsberg.

    Die Lage ist die westlichste Rheingauer Lage mit Sedimentböden. Danach bricht der Rhein eine Schneise durch das rheinische Mittelgebirge und lässt an seinen Flanken in Rüdesheim die Urgesteinsböden zurück. Die so genannten Wisperwinde, diese ziehen am Morgen über den Bischofsberg in Ost-West-Richtung, bedingen, dass hier der Dunst der Morgenstunden, nicht wie im Rest des Rheingaus, stehen bleibt. Die Reben haben dadurch eine nicht so hohe Feuchte und trocknen schneller ab. Von Norden sind sie durch den Niederwald vor kalten Winden geschützt. Die tiefgründigen Böden verfügen über eine gute Wasserhaltefähigkeit.

    Zur Lage
  • Das Foto zeigt Theresa Breuer, Leiterin von Weingut Georg Breuer in Rüdesheim, Rheingau.
  • Das Foto zeigt Theresa Breuer, Leiterin von Weingut Breuer in Rüdesheim, Rheingau.
  • Das Foto zeigt den verstorbenen Winzer Bernhard Breuer aus Rüdesheim, Rheingau.
  • Das Foto zeigt Hermann Schmoranz, Kellermeister von Weingut Georg Breuer in Rüdesheim, im Rheingau.
  • Das Foto zeigt das Gutshaus von Weingut Georg Breuer in Rüdesheim im Rheingau.
  • Das Foto zeigt die Vinothek von Weingut Georg Breuer in Rüdesheim am Rhein.
  • Das Foto zeigt das Kellergewölbe von Weingut Georg Breuer in Rüdesheim am Rhein.
  • gb keller 02-05
  • Das Foto zeigt die Kellerwelt von Weingut Georg Breuer in Rüdesheim, Rheingau.
  • gb kellerwelt 05-11
  • gb weinberge 13-03
  • Das Foto zeigt den Rüdesheimer Berg im Rheingau.
  • Das Foto zeigt die Weinbergslage Rüdesheimer Berg Rottland im Rheingau.
  • Das Foto zeigt die Weinbergslage Rüdesheimer Berg Roseneck, in der das Weingut Georg Breuer Parzellen bewirtschaftet.
  • Das Foto zeigt die Weinbergslage Rüdesheimer Berg Roseneck, in der das Weingut Georg Breuer Parzellen bewirtschaftet.
  • Das Foto zeigt die Weinbergslage Rüdesheimer Berg Schlossberg.
  • Das Foto zeigt die Weinbergslage Rauenthaler Nonnenberg, die von dem Rüdesheimer Weingut Georg Breuer Parzellen bewirtschaftet wird.
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2015

    cover2015

    Jahrgang 2013: Viele gute Weine, aber kein Jahrhundertjahrgang

    Der Jahrgang 2013 war für viele Winzer kein Honigschlecken. Ein feuchter Herbst, Regen und Fäulnis in den Weinbergen machten die Ernte zu einem risikoreichen Glücksspiel. Gerade im Basisbereich zeigen sich diese Schwierigkeiten des Jahrgangs recht deutlich. Der Gault&Millau WeinGuide 2015 gibt einen Überblick über die deutschen Anbaugebiete und präsentiert seine Siegerweine sowie Auf- und Absteiger des Jahres.

    weiterlesen
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2014

    Das Foto zeigt den Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2014

    Jahrgang 2012: Viele gute Weine, aber kein Jahrhundertjahrgang.

    Der neue Gault&Millau WeinGuide 2014 ist erschienen. Hier gibt es die deutschen Anbaugebiete im Überblick. 

    weiterlesen
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2015

Jahrgangsbeschreibung 2014

Mit der nun verkosteten 2014er Kollektion baut Theresa Breuer die großartige Serie der Vorjahre weiter aus. An der Spitze steht erneut der ätherisch-salzige Riesling aus dem Rüdesheimer Berg Schlossberg, der sich vielschichtig und groß präsentiert. Der Rauenthaler Nonnenberg glänzt mit präziser, dichter Mineralik und wird enorme Eleganz entwickeln, und der Rüdesheimer Berg Rottland zeigt sich dicht und animierend mit präsenter, fordernder Zitrusfrucht. Mit dieser Konsequenz und Klarheit geht es weiter auch im mittleren Bereich der Kollektion, bis hin zu den Rotweinen des Vorjahres, von denen uns der kraftvoll herbe Pinot Noir am meisten begeistert. Die Weingutsbewertung wird so auf dem Weg zur Weltklasse sicher bestätigt: RRRR+ (nationale Spitze).

Jahrgangsbeschreibung 2013

Auch 2013 präsentiert Theresa Breuer eine souveräne Kollektion. Pikante, klare Basisweine bilden das gute Fundament, und an der Spitze steht erneut der trockene Riesling aus dem Rüdesheimer Berg Schlossberg, der mit seiner perfekten Balance und zugleich dicht gepackten Mineralik zu den besten trockenen des Jahres zählt. Die Weingutsbewertung wir so sicher bestätigt: RRRR+ (nationale Spitze).

Jahrgangsbeschreibung 2012

Mit dem nun vorgestellten 2012er Jahrgang unterstreicht Theresa Breuer die großartige Leistung des Vorjahres. An der Spitze der Kollektion stehen vier absolut klare und perfekt differenzierte Rieslinge aus den Lagen des Rüdesheimer Berges sowie dem Rauenthaler Nonnenberg, die alle auf 92 bis 94 Punkte kommen und über großes Reifepotenzial verfügen. Die Weingutsbewertung von RRRR+ (Nationale Spitze) wird so souverän bestätigt - mit steigender Tendenz.

Jahrgangsbeschreibung 2011

Nachdem die 2010er-Rieslige leider nicht verkostet werden konnten, begeistert die 2011er Kollektion mit ihrer konsequenten, eigenständigen Art. An der Spitze stehen die (trocken anmutenden) Rieslinge aus den Lagen Nonnenberg, Berg Schlossberg und Berg Rottland, die extrem dicht und konzentriert ausfallen und dennoch mit Alkoholwerten von 11,5 bis 12 % glänzen. Großartig! Die Weingutsbewertung von RRRR+ (Nationale Spitze) ist so sicher bestätigt - mit positiver Tendenz.

Jahrgangsbeschreibung 2009

2009er bewegt sich dann knapp auf dem Niveau des Vorjahres. Die trockenen Lagen-Rieslinge überzeugen mit ihrer klaren Stilistik. Die Weingutsbewertung von RRRR+ (Nationale Spitze) ist so souverän bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2008

Auch 2008er begeistern die trockenen Lagen-Rieslinge mit ihrer konsequenten Art. Beeindruckend dabei der extraktreiche und abgrundtiefe Riesling Berg Schlossberg, der für uns mit 95 Punkten zu den besten des Jahres zählt. So werten wir das Weingut gerne auf: RRRR+ (Nationale Spitze). Weiter so!.

Jahrgangsbeschreibung 2007

Die 2007er bewegen sich auf dem Niveau des Vorjahres und zeigen sich – trotz der späten Verkostung – noch immer sehr unentwickelt. Doch damit stehen sie in der Tradition der Breuerschen Rieslinge, die für eine lange Reifezeit (auch und gerade bei trockenen Rieslingen) spricht. So sehen wir die Weingutsbewertung mit RRRR (Nationale Spitze) souverän bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2006

Mit dem 2006er Jahrgang konnten wir die Weine der Breuers erstmals für Riesling.de verkosten. Neben gut gemachten Basis-Weinen, die aber dem Jahrgang 2006 Tribut zollen, stehen die trockenen Rieslinge aus dem Berg Rottland und dem Berg Roseneck an der Spitze -– auch im Rheingau insgesamt. Aufgrund dieser Erwartungshaltung sehen wir die Weingutsbewertung mit RRRR (Nationale Spitze) bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2005

Jahrgangsbeschreibung 2004

Jahrgangsbeschreibung 2003

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Jahrgangsbeschreibung 2000

Jahrgangsbeschreibung 1999

Jahrgangsbeschreibung 1995

Jahrgangsbeschreibung 1993

Punkte
2014er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling 94
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Vielschichtig-präsente Steinobstfrucht in der Nase, rote Beeren, Kandis, etwas Hefe, betörende, fordernd und dicht, kraftvolles Säurespiel, das aber schon jetzt perfekt eingebunden ist, ätherische Noten, mürbe Äpfel, Blüten, Salz. Im Mund dann ebenso, pikantes Säurespiel, vielschichtige Mineralik, etwas Salz, Lavendel, Kernobst, sehr guter Abgang, jung, sehr vielschichtig-mineralischer Nachhall. Groß! Zuverlässig wie immer.

2014er Rauenthaler Nonnenberg Riesling 93
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Vielschichtig-elegante Mineralik in der Nase, Wiesenkräuter, Maikräuter, Rosennoten, sehr fein und dicht. Im Mund dann betont herbe Zitruswürze, präsente, dichte Mineralik, dabei schon eine gewisse Eleganz andeutend, etwas Hefe, sehr guter Abgang, langer, endlos-mineralischer Nachhall. Großartig!

2014er Rüdesheimer Berg Rottland Riesling 92
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Duftig-kräuterige Nase, grüner Tee, Hefe, helle Pfirsiche, Zitrusfrüchte, kandiert Orangenschalen, immer präsenter werdende Mineralik. Im Mund dann klar und präsent, dichte Zitrusfrucht, ebensolcher, mineralische Schmelz, etwas salz, wieder grüner Tee, Kandis, jung und fordernd und zugleich fein und vielschichtig. sehr guter Abgang, langer, animierend-filigraner Nachhall.

2014er Terra Montosa Riesling 88
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Hefig-dichte Würze in der Nase, Kräuter, Haselnüsse, etwas Karamell, gedörrtes Kernobst, jung und unentwickelt. Im Mund dann kompakte, dichte und recht unentwickelte Mineralik, Zitrus, Hefe, gedörrte Aprikosen, Äpfel, Almheu, wieder etwas Karamell, feines, pikantes Säurespiel, sehr guter Abgang, langer, mineralisch-vielschichtiger Nachhall.

2014er Rüdesheim Estate Riesling trocken 87
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kompakte, klare Pfirsich-Zitrusnase, Kandis, Wiesenkräuter. Im Mund dann klare direkte Art, viel Zitrus, Pfirsiche, Kerne, pikantes, gut eingebundenes Säurespiel, ebensolcher Abgang guter Nachhall.

2014er Charm Riesling halbtrocken 87
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Mineralisch-ätherische Würze in der Nase, Kernobst, Waldkräuter, etwas Waldmeister, Minze, recht vielschichtig. Im Mund dann kompakter, intensiver, animierender Schmelz, rotwürzige Mineralik, Waldbeeren, erdige Mineralik, etwas Hefe, sehr guter Abgang, mineralisch-animierender Nachhall.

2014er Rauenthal Estate Riesling trocken 86
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Duftige, kräuterige Zitrus-Pfirsichnase, Heu, etwas Kandis. Im Mund dann pikant und herb, Kerne, Pfirsiche, Apfelhaut, pikant und direkt, guter Abgang, schmelzig-herber Nachhall.

2014er Sauvage Riesling trocken 84
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kompakte, schmelzige Apfel-Zitrusnase, Beeren, recht mineralisch. Im Mund dann zartsaftig und pikant, Äpfel, pikante Würze, nicht ganz trockener Typ, guter Abgang.

2014er Pinot Noir Spätburgunder trocken 86
Weingut Georg Breuer | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2013er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling 94
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Sehr präsente und zugleich verspielte Zitrusnase, helle Pfirsiche, Blüten, Äpfel, hochelegantes Spiel, zugleich kraftvoll und tiefgründig, etwas Salz, betörender werdende Mineralik. Im Mund dann perfekte Balance, klar und prägnant, wieder Zitrus, dicht gepackte Mineralik, dann sich kraftvoll entwickelndes Säurespiel, Zitrus, Salz, rauchige Mineralik, herber werdendes Extrakt, sehr guter Abgang, langer, endlos-mineralischer Nachhall mit vielschichtiger Pikanz. Perfekt.

2013er Rauenthaler Nonnenberg Riesling 92
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Dichtes, mineralisches Extrakt in der Nase, Zitruswürze, gelbe Früchte, Wiesenkräuter, fordernd und vielschichtig. Im Mund dann ebenso, kraftvolle Zitruswürze, die aber dennoch elegant und fein gebaut ist, wieder Wiesenkräuter, dichtes Extrakt, dabei jung und unentwickelt, sehr guter Abgang, eleganter, kräuterig-mineralischer Nachhall. Wunderbar!

2013er Rüdesheimer Berg Rottland Riesling 92
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Herb-würzige, duftig-pikante Mineralik in der Nase, klar und kraftvoll, Zitrus, Äpfel. Im Mund dann ebenfalls klar und fest gewirkt, präsente Mineralik und ebensolches Säurespiel, Zitrus, Salz, Waldkräuter, dabei elegant und vielschichtig, sehr guter Abgang, langer, pikant-animierender Nachhall. Großartig.

2013er Grauburgunder trocken 90
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Sehr elegante Nase mit präsente Röstnoten, Birnen, gedörrten Äpfel, etwas Melone, viel Spiel und Druck, burgundischer Stil. Im Mund dann kompakt, fast drahtig gewirkt, fordernd und dicht, kraftvolles Holz, das perfekt und hochelegant eingebunden ist, pikantes Säurespiel, Steinobst, wieder etwas Melone, Karamell, Vanille, Kamille, dann etwas grüner Tee, sehr vielschichtig, sehr guter Abgang dichter, extraktreicher Nachhall, perfekter Burgunder.

2013er Pinot Noir Spätburgunder 89
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Präsente, rotbeerige Würze in der Nase, intensive Mineralik, Küchenkräuter, Salz, dann rauchiger, ätherischer werdend, Kompott, etwas Vanille. Im Mund dann kompakter, herber Schmelz, Salz, Trockenkräuter, herb und vielschichtig, pikant und gleichzeitig zart geschichtet, erst sich entwickelnde Kraft, sehr guter Abgang, langer, zart-herber. Intensiver Nachhall. Lecker!

2013er Terra Montosa Riesling 88
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Präsente Apfel-Zitrusfrucht, zartherbe Kräuternoten, etwas Hefe. Im Mund dann klar und zart gewirkt, viel Zitrus, etwas Süßholz, ein Hauch Karamell, Wiesenkräuter, Kandis etwas Salz, sehr guter Abgang, langer, mineralisch-animierender Nachhall.

2013er Rüdesheim Estate Riesling trocken 86
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kompakte Apfel-Pfirsichnase, etwas Kandis, zart gewirkt. Im Mund dann kompakte, klare Zitrusfrucht, frisches Säurespiel, perfekt eingebunden, kompakte Mineralik, guter Abgang, animierender Nachhall. Konsequent gemacht.

2013er Rauenthal Estate Riesling 85
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kompakte, duftige Kernobstnase, Zitrus, Wiesenheu und -blüten. Im Mund dann pikant-saftige Frucht, kompakte, würzige Mineralik, guter Abgang, pikant-würziger Nachhall. Nicht ganz trockener Typ.

2013er Spätburgunder Rouge trocken 86
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Weiche, duftige Beerennase, dann sich entwickelnde, pikante Würze, Kandis, Himbeeren, Maikräuter. Im Mund dann herb-würziger, pikante Schmelz, kompakte Mineralik, rote Grütze, Trockenkräuter, rote Waldbeeren, Eberesche, guter Abgang, schmelzig-herber Nachhall. Geradliniger Typ.

2013er Charm Riesling halbtrocken 85
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Duftig-mineralische Pfirsichnase, Wiesenkräuter, klar und präsent. Im Mund dann klarer, zart-mineralischer Schmelz, Kräuter, Zitrusfrüchte, helle Pfirsiche, guter Abgang, schmelzig-animierender Nachhall. Sehr süffig und lecker.

2013er Spätburgunder Weißherbst Rosé 84
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Zart-duftige Kernobst-Pfirsichnase, Zitrus, Heu, Blüten, dezente Mineralik. Im Mund dann klar und pikant, Wiesenkräuter, Hefe, kompakte Mineralik, pikantes Säurespiel, sehr guter Abgang, pikanter, eleganter Schmelz im Nachhall.

2013er Sauvage Riesling trocken 83
Weingut Georg Breuer | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling 94
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Extrem klare, recht pikante Zitruswürze in der Nase, dichtes, mineralisches Extrakt, Meersalz, ätherische, leicht florale Noten. Im Mund dann kraftvoll und hochelegant zugleich, bei nur 11,5% Alkohol (!), sehr guter Abgang, langer, eleganter und zugleich druckvoll-dichter Nachhall. Brauch noch viel Zeit! Groß!

2012er Rüdesheimer Berg Rottland Riesling 93
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kräuterig-würzige, sehr mineralische Apfel-Zitrusnase, Blüten, pikant und fordernd. Im Mund dann kristallklar, dichtes und dabei sehr feines Kräuterextrakt, wieder Blüten, etwas Kandis, Salz, extrem tiefgründig gewirkt, sehr guter Abgang, hocheleganter, langer Nachhall mit endloser Mineralik. Groß!

2012er Rauenthaler Nonnenberg Riesling 93
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Duftig-fordernde Würze in der Nase, pikantes, frisches Säurespiel, Zitrus, Orangen, helle Blüten, etwas Kandis, elegante Mineralik. Im Mund dann kristallklar und frisch, präsentes Säurespiel, gelbes Steinobst, Zitronen, kompakte, dichte Mineralik, feines Kräuterextrakt, sehr guter Abgang, langer, pikant-mineralischer Nachhall. Noch sehr jung, liegen lassen!

2012er Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling 93
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Sehr elegante, kräuterige Mineralik, feiner Zitrusduft in der Nase, gelbe Blüten, Aprikosen, etwas Heu, finessenreich und tiefgründig. Im Mund dann extrem klar und präzis gewirkt, wieder Zitrus, gelbe Früchte, etwas Salz, dichte, mineralische Würze, immer tiefgründiger werdend ohne seine Eleganz zu verlieren, sehr guter Abgang, langer, sehr feiner Nachhall, hat Zug und Struktur!

2012er Terra Montosa Riesling 89
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kräuterig-duftige, recht feine Zitrus-Pfirsichnase, vielschichtige Würze. Im Mund dann kompakte, sehr klar gewirkte Mineralik, feines, perfekt balanciertes Säurespiel, etwas Salz, gelbes Steinobst, Blüten, sehr guter Abgang, langer, elegant-animierender Nachhall.

2012er Pinot Noir Spätburgunder 89
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Duftig-kräuterige Nase, pikante, recht ätherische Würze, eleganter, druckvoller Typ, dunkle Waldbeeren, etwas Weihrauch, sehr vielschichtig und fordernd. Im Mund dann kompakte, zartherber Mineralik, dann immer tiefe rund dichter werdende, ätherisch-salzige Würze und klare, konsequente Struktur, sehr guter Abgang, langer, mineralisch-würziger Nachhall. Wunderbar!

2012er Rüdesheim Riesling Estate 85
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Duftig-pikante Kräuternase, Zitrus, Wiesenkräuter, etwas Tabak. Im Mund dann kompakter, recht eleganter Schmelz, pikante Mineralik, Zitrusfrüchte, etwas Kandis, feine Wiesenkräuter, guter Abgang, zart-herber Nachhall. Schraubverschluss.

2012er Charm Riesling halbtrocken 84
Weingut Georg Breuer | Rheingau
2012er Sauvage Riesling trocken 84
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kräuterig-schmelzige Apfel-Zitrusnase, dabei sehr klar und fein gewirkt, etwas dunkle Beeren. Im Mund dann herb-kräuterig, etwas Salz, wieder Zitrus, grüne Äpfel, pikante Säurespiel, guter Abgang, süffig-pikante Art. Schraubverschluss.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2011er Rauenthaler Nonnenberg Riesling 94
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kompakte Mineralik und Zitruswürze in der Nase, Pfirsiche, Hefe, Süßholz. Im Mund dann saftig-schmelzig, feine Extraktsüße, animierendes, frisches Säurespiel, Wiesenkräuter, wieder Hefe, sehr guter Abgang, animierend-schmelziger Nachhall. Braucht Zeit.

2011er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling 94
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Pikante, druckvolle Zitruswürze in der Nase, ätherische-salzige Kräuternoten, Kernobst, Süßholz, sich entwickelnde immer vielschichtiger werdende Mineralik. Im Mund dann druckvolle, mineralische Würze, dicht und jung, Kandis, Zitrus, Birne, frisches, jugendliches Säurespiel, saftig und pikant, sehr guter Abgang, langer intensiv-mineralischer Nachhall, großartig.

2011er Rüdesheimer Berg Rottland Riesling 93
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Duftig-rauchige, extrem dicht gewirkte Zitrusnase, intensive, fordernde Mineralik, Aprikosen, Küchenkräuter, viel Schliff, dann etwas florale Noten. Im Mund dann sehr dichtes Kräuterextrakt, wieder Küchenkräuter, Waldbeeren, herb-süße Würze, Hefe, etwas Kandis, leicht zimtig, elegantes, dicht verpacktes Säurespiel, braucht noch Zeit, sehr guter Abgang, langer, endlos, mineralischer Nachhall. Großartig!

2011er Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling 92
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Feine, fest gewirkt Mineralik in der Nase, feine Kräuterwürze, die immer mehr Tiefe entwickelt, Blüten, Mirabellen, Aprikose. Im Mund dann kompakter, würzig-herber Schmelz, Hefe, Aprikose, mürbe Äpfel, etwas Quitte, Blüten, feines, aber noch etwas raues Säurespiel, völlig unentwickelt, sehr guter Abgang, würzig-hefige Mineralik, im Nachhall. Brauch noch Zeit, wird große Eleganz entwickeln.

2011er Riesling Auslese 90
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kompaktes, eindringliches Spiel in der Nase, Zitrus, heller Pfirsich, Äpfel, Kandis. Im Mund kompakte, süße Würze, noch junge aber schon recht vielschichtige Mineralik, pikantes Säurespiel, viel Steinobst, wieder kandierte Zitrusfrucht, etwas Kandis, recht voller, kräftig-würziger Typ, sehr guter Abgang.

2011er Terra Montosa Riesling 89
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Zartherbe, animierend-mineralische Würze in der Nase, Zitrusfrüchte, Äpfel, Wiesenkräuter. Im Mund dann klar und zupackend, dezentes Salz, Süßholz, Hefe, Reneklode, elegantes Säurespiel, hat durchaus Druck, sehr guter Abgang, animierend-würziger Nachhall.

2011er Rüdesheim Estate Riesling trocken 86
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Würzig-herbe Kräuternase, Pfirsiche, pikante Beerennoten. Im Mund dann saftig-würzige Zitrusfrucht, gebe Pfirsiche, würzig-mineralischer Körper, guter Abgang. Schraubverschluss.

2011er Rauenthal Estate Riesling 84
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Pikante, würzige Pfirsichnase, Äpfel, Zitrus, dezent florale Noten. Im Mund dann pikante, kräuterige Würze, saftig und klare, guter Abgang, würzig-pikanter Nachhall. Schraubverschluss.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling 92
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Sehr feingliedrige und dabei tiefgründige Mineralik in der Nase, Zitrus, Aprikose, Kräuter, sehr geschliffen und elegant. Im Mund dann kompakt und jugendlich gewirkt, Zitrusfrüchte, Wiesenkräuter, etwas Waldbeeren, sehr vielschichtig und dabei noch völlig unentwickelt, etwas Meersalz, perfekt balanciertes Säurespiel, sehr guter Abgang, druckvoller und sehr mineralischer Nachhall. Großartig!

2009er Rüdesheimer Berg Rottland Riesling 92
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Sehr feingliedrige und dabei tiefgründige Mineralik in der Nase, Zitrus, Aprikose, Kräuter, sehr geschliffen und elegant. Im Mund dann kompakt und jugendlich gewirkt, Zitrusfrüchte, Wiesenkräuter, etwas Waldbeeren, sehr vielschichtig und dabei noch völlig unentwickelt, etwas Meersalz, perfekt balanciertes Säurespiel, sehr guter Abgang, druckvoller und sehr mineralischer Nachhall. Großartig!

2009er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling 92
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Pikante, kräuterwürzige Zitrusnase, viel Extrakt und Tiefe, Kernobst, Süßholz, sehr mineralisch gewirkt. Im Mund dann zupackend und dennoch völlig unentwickelt, intensives, mineralische Würze, pikantes Säurespiel, das perfekt eingebunden ist, trocken und durchdringend gewirkt, sehr guter Abgang, pikanter, endlos mineralischer Nachhall. Wird noch deutlich zulegen, Groß!!

2009er Riesling Auslese 90
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kompakte, kräuterige Nase, Kernobst, reife Pfirsiche, Waldkräuter. Im Mund dann süß und süffig-animierend, dabei elegantes Säurespiel, viel Extrakt und Jugend, sehr guter Abgang, langer animierender Nachhall, braucht noch Zeit.

2009er Terra Montosa Riesling 89
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Sehr animierende, filigrane Nase mit tiefer Würze, Zitrusfrüchte, Kräuter. Im Mund zupackende Mineralik, animierendes Säurespiel; feinsaftige Zitrusfrucht, Meersalz, gelbe Früchte, elegantes, würziges Spiel, sehr guter Abgang, langer, feinmineralischer Nachhall. Lecker!

2009er Rüdesheim Estate Riesling 87
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Dezente Kräuterwürze in der Nase, leicht ätherische Noten, feines Salz, Steinobst, animierendes Säurespiel. Im Mund dann ebenso pikantes, Säurespiel, Zitrusfrüchte, gelbes Steinobst, Reneklode, zupackende Mineralik, sehr klar und frisch, guter Abgang, animierend-frischer Nachhall. Schraubverschluss.

2009er Rauenthal Estate Riesling 86
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Mineralisch-pikante Zitruswürze in der Nase, Kernobst. Im Mund dann saftig-würzig, pikantes Säurespiel, Kandis, Wiesenkräuter, immer feiner werdend, guter Abgang. Schraubverschluss.

2009er Sauvage Riesling 84
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kompakte, würzige Zitrus-Kernobstnase. Im Mund dann klar und saftig, pikantes Säurespiel, kräuterige Würze, guter Abgang, animierend-würziger Nachhall. Schraubverschluss.

2009er Rauenthaler Nonnenberg Riesling
Weingut Georg Breuer | Rheingau
2009er Grauburgunder
Weingut Georg Breuer | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2008er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling trocken 95
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Erst verhaltene Nase, dann immer mehr Tiefe und Extrakt zeigend, Zitrus, getrocknete Blüten, Wiesenkräuter, etwa Kandis, sehr vielschichtig. Im Mund dann klar und dicht mit herber, kräuteriger Würze, gedörrtes Kernobst, Hefe, sehr tiefgründiges Extrakt, wird noch mehr Eleganz entwickeln, sehr guter Abgang, endloser, sehr mineralischer Nachhall. Typisch Breuer, Großartig!

2008er Rüdesheimer Berg Schlossberg Rheingau Riesling Auslese Goldkapsel 93
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Würzig-süße Nase, betörender Duft von kandierten Pfirsich, Aprikose, Reneklode. Im Mund dann süß und animierend, reife, leicht exotische Frucht, kandierte Wiesenkräuter, immer mineralischer werdend, Kandis, Zitrus, sehr guter Abgang. Langer, sehr mineralischer Nachhall. Großartig!

2008er Rüdesheimer Berg Rottland Riesling 91
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Verhaltene, unentwickelte Nase, viel mineralischer Schliff, gelber Pfirsich, Birne, Wiesenkräuter, Kandis, eine Spur Karamell. Im Mund dann herb-schmelzig, absolut jung und unentwickelt, Wiesenkräuter, trockene, direkte Art, Zitrus, sehr guter Abgang, langer, mineralischer Nachhall. Braucht Zeit. Klassisch und konsequent.

2008er Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling 91
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kompakte, mineralische Nase, Kräuter, Pfirsich, würziges Extrakt, Kandis, sehr vielschichtig verwoben. Im Mund dann verhalten und unentwickelt, präsentes Säurespiel, herb-kräuterige Würze, absolut geradlinig, sehr guter Abgang, herb-würziger Nachhall.

2008er Rauenthaler Nonnenberg Monopol Riesling 91
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Unentwickelte, würzige Mineralik in der Nase, Kräuter, Äpfel, heller Pfirsich, etwas Minze. Im Mund dann feiner, eleganter Schmelz, aber noch unentwickelt und jung, präsentes Säurespiel, florale Noten, Kandis, Zitrus, sehr mineralische Würze, Salz, sehr guter Abgang, elegant-schmelziger Nachhall, braucht noch viel Zeit.

2008er Riesling Auslese 89
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Sehr klare, mineralische Kernobstnase, Kandis, Blüten. Im Mund dann pikante, zart-mineralische Art, heller Pfirsich, kandierte Zitrusfrüchte, Äpfel, Wiesenheu, sehr animierendes Säurespiel, Grapefruit mit Honig, sehr guter Abgang, mineralisch-herber Nachhall. Schöne Rheingauer Art.

2008er Terra Montosa Riesling 88
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Extraktreiche, kräuterige Nase mit feinem Schliff, dunkles Steinobst, animierendes Säurespiel, florale Noten. Im Mund dann voll und würzig, elegantes, sehr geschliffenes Säurespiel, Steinobst, Zitrus, schönes Extrakt bei perfekter Balance, feines Salz, sehr guter Abgang, würzig-schmelziger Nachhall.

2008er Rüdesheim Estate Riesling 86
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Würzig-duftige Pfirsichnase, Zitrus, Äpfel. Im Mund dann direkte, feinsaftige Art, pikantes, herbwürziges Säurespiel, hat Biss und Saft, guter Abgang, würziger Nachhall. Schraubverschluss.

2008er Raunthal Estate Riesling 85
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Würzig-mineralische Nase, Kräuter. Im Mund dann pikante, zartsaftige Frucht, Kernobst, Zitrus, pikantes Säurespiel, guter Abgang, pikant-würziger Nachhall. Schraubverschluss.

2008er Sauvage Riesling trocken 83
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Würzig-verhaltene Kernobstnase, Birne, Pfirsich. Im Mund dann saftig-pikante Würze, Zitrus, wieder Kernobst, dezente Mineralik, guter Abgang, mehliges Kernobst im Nachhall. Schraubverschluss.

2008er Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling Auslese Goldkapsel
Weingut Georg Breuer | Rheingau
2008er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling Beerenauslese
Weingut Georg Breuer | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling Auslese 93
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Erst cremiges, weiches Extakt in der Nase, dann immer vielschichtiger rund betörender werdend, kandierte Aprikose, Zitrus, etwas Maracuja. Im Mund glasklar und extraktreich, sehr mineralisch, kandierte und gedörrte Äpfel, Zitrus, sehr elegantes und geschliffenes Säurespiel, zeigt Größe und braucht dennoch Zeit, sehr guter Abgang, langer süß- mineralischer Nachhall. Großartig!

2007er Rauenthaler Nonnenberg Monopol Riesling 91
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Sehr kompakte Mineralik in der Nase, pikante Würze, heller Pfirsich. Im Mund schmelzige, extraktsüße Mineralik, gedörrte Blüten, sehr jung und unentwickelt, sehr guter Abgang, braucht Zeit. Potenzial: 92 Punkte.

2007er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling 90
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Sehr verhaltene, noch unentwickelte Nase, Wiesenkräuter, Blüten, Zitrus, sich dezent entwickelnde Mineralik. Im Mund dann sehr kompakt, herbe, kräuterige Würze, verdeckte Mineralik, die sich erst nach Tagen öffnet, dazu passendes Säurespiel, sehr guter Abgang, braucht Zeit. Potenzial: 92 Punkte.

2007er Rüdesheimer Berg Rottland Riesling 89
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Feine, substanzreiche Mineralik in der Nase, Küchenkräuter, Pflaume, Birnen, Zitrus, noch recht unentwickelt. Im Mund ebenfalls sehr jung, klare, kompakte Mineralik, pikantes Säurespiel, Kernobst, sehr guter Abgang, hat Substanz und Länge braucht durchaus Zeit, klassischer Berg Rottland.

2007er Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling 89
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Jugendliche, kompakte Mineralik in der Nase, herbwürzige Kräuternoten, Zitrus, Blüten. Im Mund dann sehr frisch und direkt, herb-kräuterige Würze, jugendliches Säurespiel, hat Substanz, sehr guter Abgang, animierender Nachhall.

2007er Riesling Auslese 87
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Animierendes, eindringliches Spiel in der Nase, Zitrus, heller Pfirsich, etwas Rhabarber, Kandis. Im Mund kompakte, süße Würze, noch jung aber schon recht vielschichtige Mineralik, viel Steinobst, wieder kandierte Zitrusfrucht, etwas Kandis, recht voller, kräftig-würziger Typ, guter Abgang.

2007er Rauenthal Estate Riesling 85
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kräuterig-mineralische Nase, Hefe, etwas Pfirsich. Im Mund dann direkte, pikante Art, Kräuter, etwas Zitrus, Kernobst, sehr frisch und jung, seine Tiefe noch versteckend, guter Abgang, kräuterig-mineralischer Nachhall.

2007er Rüdesheim Estate Riesling 85
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Jugendliche Nase, mineralische Pfirsich-Zitrusfrucht, etwas Apfel. Im Mund direkte, würzige Art, präsentes Säurespiel, kompakte Mineralik, guter Abgang. Gut gemacht.

2007er Sauvage Riesling trocken 81
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Defensive, noch etwas diffuse Nase, Pfirsich(haut). Im Mund würzige, direkte Art, nicht allzu tief, viel Zitrus, kompakte Mineralik, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

2007er Terra Montosa Riesling 86
Weingut Georg Breuer | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling trocken 90
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kompakte Mineralik in der Nase, herbwürzig, gelber Pfirsich, Zitrus, Kandis, Kräuter, Blüten, immer vielschichtiger werdend. Im Mund dann sehr dichte, direkte Art, filigranes Süß-Säure-Spiel, kräftige, herb-kräuterige Würze, jung und unentwickelt, deutete seine Tiefe nur an, sehr guter Abgang. Hat Substanz und Länge, liegen lassen. Potenzial: 92 Punkte.

2006er Rüdesheimer Berg Rottland Riesling trocken 90
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Recht vielschichtige, komplexe Nase, gelber Pfirsich, sehr konzentrierte Kräuternoten. Im Mund komplex, recht unentwickelt, Pfirsiche, intensiver, mineralischer Schmelz, viel Kräuter, bestens balanciert, wird mit Reife noch mehr Druck entwickeln.

2006er Rauenthaler Nonnenberg Riesling 1er Grand Cru Classé 88
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Sehr klare, pikante Nase, Kräuter, heller Pfirsich, Zitrus, Minze. Im Mund sehr dicht und schmelzig, Zitrus, Blüten, sehr viel Extrakt, dabei aber noch völlig verschlossen, sehr guter Abgang. Braucht Zeit.

2006er Terra Montosa Riesling 86
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Kräuterig-pflanzliche Pfirsichnase, noch verschwommen. Im Mund Zitrus, Apfel, etwas rau, eher schlanker Stil, Gerbstoff, rustikale Art, guter Abgang. Hat Substanz.

2006er Estate Riesling 84
Weingut Georg Breuer | Rheingau

In der Nase etwas Hefe, Malz, Pfirsich. Im Mund geradlinige Apfel, Pfirsichfrucht, etwas rotbeerige Noten, Gerbstoff, pikante Würze, ordentlicher Abgang. Gastronomischer Stil.

2006er Estate Rauenthal Riesling 83
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Zitrus und Pfirsich in der nicht ganz klaren Nase. Pikante Zitrus-Steinobstfrucht im Mund, etwas Gerbstoff, rustikaler Typ, ordentlicher Abgang.

2006er Sauvage Riesling trocken 81
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Sehr junge, pikant-kräuterige Nase, klassisch-trockener Stil. Im Mund pikant-herbe Zitrusnoten, Waldkräuter, ordentlicher Abgang, hefig-herber Nachhall. Schraubverschluss.

2006er Charm Riesling halbtrocken 80
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Etwas welkes Obst in der Nase, Pfirsich, Zitrus. Im Mund Apfel-Pfirsich, recht herb, dann pikante Rheingauer Säure, ordentlicher Abgang, etwas rauer Gerbstoff im Nachhall.

2006er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling
Weingut Georg Breuer | Rheingau
2006er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling Auslese Goldkapsel
Weingut Georg Breuer | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Rauenthal Estate Riesling trocken 88
Weingut Georg Breuer | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling Beerenauslese
Weingut Georg Breuer | Rheingau
2004er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling Auslese Goldkapsel
Weingut Georg Breuer | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1995er Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling Spätlese trocken 91
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Punktevergabe des Gault Millau Weinguide 2006 anläßlich der Bernhard-Breuer Trophy.

1995er Rauenthaler Nonnenberg Riesling Spätlese trocken 90
Weingut Georg Breuer | Rheingau

Punktevergabe des Gault Millau Weinguide 2006 anläßlich der Bernhard-Breuer Trophy.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!