Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 3
  2. Riesling.de Punkte: 3
  3. Riesling.de Punkte: 3
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2017

Das Weingut hat sich nach 2014 mit einer erneuten Vorstellung ein wenig Zeit gelassen – und ist gestärkt wiedergekommen. Begeisternde 2017er Riesling allesamt, es fällt schwer, einen Favoriten zu küren. Wenn es denn sein muss: der Essenheimer Teufelspfad, wahrlich ein Parforceritt der Ausdruckskraft eines Rieslings. Unbedingte Bestätigung der Bewertung – mit guter Aussicht auf einen Aufstieg: RRR (sehr gut).

Jahrgangsbeschreibung 2016

Jahrgangsbeschreibung 2015

Jahrgangsbeschreibung 2014

Die nun verkosteten 2014er Rieslinge bewegen sich knapp auf dem Niveau des vorherigen Kollektion. Erneut vermögen die Spätburgunder der Vorjahre in ganz besonderer Weise zu überzeugen. Der trockene Riesling aus dem Essenheimer Teufelspfad besticht durch seine salzig-ätherische Würze und ein hohes Maß an Eigenständigkeit. Die Weingutbewertung sehen wir bei abwartenden RRR (sehr gut) bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2013

Während die der 2013er Riedlinge, die wir nun verkosten konnten, sich auf dem Niveau des Vorjahres bewegen, begeistern uns insbesondere die beiden Spätburgunder des Jahrgangs 2012 sowie der dichte und zugleich florale 2012er Riesling Eiswein aus dem Essenheimer Teufelspfad. Die Weingutsbewertung heben wir so gerne weiter an: RRR (sehr gut).

Jahrgangsbeschreibung 2012

Mit dem Jahrgang 2012 stellt sich das Weingut der Familie Braunewell erstmals mit einer sehr homogen gemachten Kollektion bei Riesling.de vor: Neben einem sehr eigenständigen, ätherisch-kräuterigen Eiswein probieren wir insbesondere zwei sehr gute, schmelzig-kräuterige trockene Rieslinge aus den Lagen Elsheimer Blume und Essenheimer Teufelspfad. Die Weingutsbewertung heben wir so aus dem Stand auf RR+ (gut) - mit weiterer Tendenz nach oben.

Jahrgangsbeschreibung 2011

Punkte
2017er Essenheimer Teufelspfad Riesling trocken 91
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Überaus würzig-gelbfruchtiger Duft mit geriebener Limettenschale. Klarer, würziger Mundeindruck, staubtrocken und doch mit Volumen, reife Säure, zarte Mineralik. Vielschichtige Fruchtaromen in der aromatischen Entwicklung, reif und konzentriert; ein wenig Süßholz. Betörender Nachhall, würzig, den Stoff transportierend. Wird sich entwickeln.

mwb/riesling.de // 20.03.2019
2017er Essenheimer Teufelspfad Grauburgunder trocken 88
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Präsente, dichte Holzwürze in der Nase, klar und fest, Vanille, Melone, Zeder. Im Mund dann ebenso, wieder Melone, Birnenkompott, pikantes Holz, Vanille, dahinter dichtes Kräuterextrakt, Salz, sehr guter Abgang, holzwürziger Nachhall. Sehr international, aber klar und konsequent gemacht.

jk/riesling.de // 20.03.2019
2017er Elsheim Blume Riesling trocken 90
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Reicher Duft mit gelben Früchten und frischen Kräutern und Blüten. Voller und harmonischer Mundeindruck mit perfekt reifer Säure und einiger Mineralität. Üppige Pfirsicharomen in der schnörkellosen Entwicklung. Nachhall sehr lang, sehr klar, mit viel Kraft und Zug. Noch (zu) jung.

mwb/riesling.de // 20.03.2019
2017er Essenheim Riesling trocken 88
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Klarer und frischer Duft von reifen, gelben Mirabellen mit einem Hauch Alkohol. Im Mund sehr saftig, mit erstklassiger Säurestruktur, schmelziger Würze und eine Spur feinsten Tannins. Mund- und Nasefüllende Aromenentwicklung mit konzentrierten gelben und dunklen Steinobstaromen. Bruchloser Übergang in einen fulminanten Nachhall voll Kraft und Klarheit.

mwb/riesling.de // 20.03.2019
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2016er Elsheim Blume Spätburgunder trocken 89
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Rauchig-mineralische Nase, rote Früchte, Brombeeren, Zeder, Lavendel. Im Mund dann fest und pikant, herbe Kräuterwürze, wieder dunkle Waldbeeren, Süßholz, schwarze Johannisbeeren, Salz, dann rauchiger werdend, fest und klar, sehr guter Abgang, pikanter, würzig-rauer Nachhall. Braucht noch Zeit.

jk/riesling.de // 20.03.2019
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2015er Blanc de Blancs Chardonnay Sekt brut 89
Weingut Braunewell | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2014er Essenheimer Teufelspfad Riesling trocken 87
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Süßliche Aprikosennase, Blüten. Im Mund dann süßlich-herbe Würze, Aprikose, dunkles Steinobst, Waldkräuter, etwas Salz, ätherische Würze, guter Abgang, füllig-würziger Nachhall.

jk/riesling.de // 19.11.2015
2014er Elsheimer Blume Riesling trocken 87
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Weiche, würzige Apfelnase, etwas Kompott, animierend, Tabak, Süßholz, Waldkräuter. Im Mund dann pikant und klar, herb-kräuterig, Kernobst, etwas Gerbstoff, guter Abgang, herb-fruchtiger Nachhall.

jk/riesling.de // 19.11.2015
2014er Essenheimer Riesling trocken 85
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Kompakte Birnen-Pfirsichnase, Waldkräuter, viel Schmelz. Im Mund dann schmelzig-kräuterig, rotes Steinobst, Maikräuter, eine Spur Tabak und Tee, guter Abgang, schmelzig-rotwürziger Nachhall.

jk/riesling.de // 19.11.2015
2014er Essenheimer Teufelspfad Grauburgunder trocken 89
Weingut Braunewell | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2013er Essenheimer Teufelspfad Spätburgunder trocken 88
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Würzig-ätherische Nase, dunkles Steinobst, Nelke, Weihrauch, gut eingebundenes Holz. Im Mund dann pikant und klar, rote Waldbeeren, wieder viel Holz, das gut eingebunden ist, wieder etwas Weihrauch, dunkles Steinobst, guter bis sehr guter Abgang, rauchig-ätherischer Nachhall.

jk/riesling.de // 19.11.2015
2013er Elsheimer Blume Riesling trocken 88
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Kräuterig-pikante Nase, Kernobst, Zitrus, dezent-mineralische Würze. Im Mund dann saftig-würzige Mineralik, Zitrusfrüchte, Kandis, etwas Gerbstoff, nussige Noten, schmelzig-würzige, pikanter, herber Nachhall im ansonsten guten Abgang.

jk/riesling.de // 09.03.2015
2013er Essenheimer Teufelspfad Riesling trocken 86
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Gereifte Mineralik in der Nase, Steinobst, Birnenkompott, schmelzig. Im Mund dann kompakt, pikante Würze, Steinobst, Zitrus, Kandis, etwas Hefe, Müsli, etwas Gerbstoff, guter Abgang, hefig-herber Nachhall.

jk/riesling.de // 09.03.2015
2013er Essenheimer Riesling Kalkstein trocken 86
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Weiche, pikante-herbe Nase, Zitrus, Kandis, gelbe Pfirsiche. Im Mund dann saftig-pikante Würze, Tabak, Wiesenkräuter, kräuterig-herb, Süßholz, Kompott, ordentlicher bis guter Abgang, herber, kräuteriger Nachhall.

jk/riesling.de // 09.03.2015
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Essenheimer Teufelspfad Riesling Eiswein 90
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Kräuterig-dichtes Extrakt in der Nase, Malz, Salz, Lakritze, gedörrte Pfirsiche, Veilchenpastillen. Im Mund dann süß und dicht, florale Noten, Kandis, pikantes Säurespiel, kandierte Zitrusfrüchte, Tabak, sehr guter Abgang, kräuterig-pikanter Nachhall. Ätherischer Typ.

jk/riesling.de // 13.02.2014
2012er Elsheimer Blume Riesling Terrassen trocken 88
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Kräuterige Nase, Tabak, Kernobst, etwas Zitrus(schale), gelbe Blüten. Im Mund dann herbe, schmelzige Würze, erdige Mineralik, wieder etwas Tabak, schwarzer Tee, Zitruswürze, die auch den sehr guter Abgang prägt.

jk/riesling.de // 13.02.2014
2012er Essenheimer Teufelspfad Riesling trocken 88
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Pikanter, herbwürziger Schmelz in der Nase, gelbe Pfirsiche, Zitrus, etwas Beerenkompott, Tabak. Im Mund dann ebenso, herbwürzige Kräuternoten, viel Schmelz, pikant, etwas Gerbstoff, guter Abgang, pikant-herber Nachhall.

jk/riesling.de // 09.06.2014
2012er Essenheimer Teufelspfad Spätburgunder trocken 88
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Toastige Nase, etwas Karamell, dunkle Beeren, Kirschen, Gelee. Im Mund dann pikante, kompakte Mineralik, dunkle Beeren, herb-schmelzige Frucht, Kandis, etwas Karamell, Schokonoten, würziges Holz, herber werdendes Tannin, guter Abgang, schokoladig-herber Nachhall.

jk/riesling.de // 09.03.2015
2012er Elsheimer Blume Spätburgunder trocken 88
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Würzige Röstnoten in der Nase, Tabak, dunkle Beeren, Kompott von Kirschen. Im Mund dann süßlich-pikante Würze, herber, kräuteriger Schmelz, Gewürze, Vanille Tabak, guter bis sehr guter Abgang, schmelzig-pikanter Nachhall.

jk/riesling.de // 09.03.2015
2012er Essenheimer Spätburgunder Kalkmergel trocken 87
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Pikante, schmelzige Nase, rote Früchte, Graphit, etwas Salz, leicht rauchige Mineralik. Im Mund dann kompakt und klar gewirkt, gut eingebundenes Holz, Vanille, Zeder, rote Waldfrüchte, wieder Salz, etwas Süßholz, guter Abgang, fruchtig-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 19.11.2015
2012er Essenheimer Teufelspfad Grauburgunder trocken 85
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Holzwürzige, karamellige Nase, Reneklode, kandierte Äpfel und Birnen, Haselnüsse. Im Mund dann ebenfalls prägnantes Holz, pikantes, sehr würzig-forderndes Säurespiel, Salz, Vanille, erdige Würze, ordentlicher bis guter Abgang, holzgeprägter Nachhall.

jk/riesling.de // 13.02.2014
2012er Essenheimer Riesling trocken 84
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Feine, duftige Apfel-Zitrusnase, Blüten, recht klar und geradlinig. Im Mund dann kompakte, herbe Kernobstfrucht, Wiesenkräuter Küchenkräuter, Zitrus, sehr frisch und animierend, guter Abgang, herb-fruchtiger Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 13.02.2014
2012er Francois blanc de blancs Chardonnay brut
Weingut Braunewell |
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2011er Essenheimer Teufelspfad Spätburgunder trocken 88
Weingut Braunewell | Rheinhessen

Kräuterig-ätherische Würze in der Nase, Kamille, Thymian, recht präsent und füllig. Im Mund dann prägnantes Holz, pikante, herbe-süße Würze, dahinter etwas Pflaumenmus, rote Beeren, Cassis, Kräutersud, rauchige Noten, salziger-würziger Nachhall, guter Abgang.

jk/riesling.de // 13.02.2014
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.