Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 3
  2. Riesling.de Punkte: 3
  3. Riesling.de Punkte: 3

Weingut Tesch

Dieses Foto zeigt Dr. Martin Tesch, Inhaber von Weingut Tesch.
  • Inhaber: Martin Tesch

Über 18 Hektar umfasst die mit Wein bestockte Fläche des Weingutes Tesch. Darunter fallen Spitzenlagen wie der Laubenheimer Karthauser und St. Remigiusberg, der Langenlonsheimer Königsschild und der Löhrer Berg. Die Böden reichen von Rotem Sandsteinverwitterungsboden, Lehm-Ton, Lehm mit rotem Schiefer und Löss. Die Terroirnoten in die Weine zu bringen haben sich Hartmut Tesch und Dr. Martin Tesch zum Ziel gesetzt. Und das machen sie konsequent.

  • Laubenheimer Karthäuser

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Laubenheim mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.
    Die ehemaligen Besitzer, das Mainzer Karthäuserkloster, gaben dem Weinberg den Namen. Das Kloster bewirtschaftete im Mittelalter sehr lange den Karthäuser Weinberg.

    Wie ein Amphitheater liegt er da, bestens geschützt mit sehr hohem Wärmespeicherungsvermögen. Was fast automatisch zu einer optimalen Ausreifung der Beeren führt. Aus diesem Amphitheater blickt man linker Hand auf Laubenheim und auf die direkt unterhalb fließende Nahe. Roter

    Felsverwitterungsboden mit Lösslehm | Süd bis Südost | 20- 35% | 120-160m ü.NN

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Laubenheimer St. Remigiusberg

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Laubenheim mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Der Laubenheimer St. Remigiusberg ist der südöstliche Teil des vom Laubenheimer Karthäuser gebildeten Talkessels. Beide Lagen sind also direkt benachbart. Dennoch bringen sie ganz verschiedene Weine hervor. Der Name St. Remigiusberg leitet sich von dessen Eigentümern im Mittelalter, einem Benediktinerkloster in Trier dessen Abt als St. Remigius heilig gesprochen wurde, ab. Das Alter der Rebstöcke beträgt im Durchschnitt 27 Jahre. Der St. Remigiusberg ist besonders gut gegen den Westwind geschützt. Die aufgehende Sonne wärmt den östlich orientierten St. Remigiusberg sofort auf und nachts gibt der Boden diese Wärme wieder an die Reben ab. Durch diese Wechselwirkung erreichen die Trauben alljährlich ihre maximale Reife.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Langenlonsheimer Löhrer Berg

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Langenlonsheim mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.
    1688 ordnete der pfälzische Kurfürst Philipp Wilhelm an, den gerodeten Berg wieder zu bepflanzen. Mit Löhrer Berg meint man "Der leere Berg“ und auch ein Weinberg macht da keine Ausnahme.

    Tiefe Quellen im Berg garantieren eine selten versiegende Wasserversorgung, vor allem in heißen Jahren enorm wichtig. Die sehr hohe Sonneneinstrahlung, Wärmeaufnahme und ein Waldstreifen bewirken ein Kleinklima, das zur vollen Ausreifung der Weintrauben führt.

    Ton und Lehm mit Kiesanteilen | Süd | 20- 50% | 110-220m ü.NN

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Langenlonsheimer Königsschild

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Langenlonsheim mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.
    Dem Schild eines Königs gleichend, fast wie ein Parabolspiegel geformt, deswegen der Name Königsschild. Die Lage zeichnet eine sehr homogene Bodenzusammensetzung aus.

    Windgeschützt und gute Wasserversorgung sind weitere wichtige Merkmale. Vom Königsschild blickt man westlich auf Langenlonsheim, im Rücken hat man den direkt anschließenden Wald. Sanfte Hügel bestimmen ringsum die Landschaft um den Königsschild.

    Lösslehm mit Ton- und Muschelkalkanteilen | Süd bis Südost | 10- 30% | 140-210m ü.NN

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Laubenheimer Krone

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Laubenheim mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.
    Ausgestattet ist die Lage Krone mit geringem Wasserspeichervermögen, in regenreichen Jahren ein nicht zu verachtender Vorteil. Auch sind die Rebstöcke hier den Winden stärker ausgesetzt, was zu einer schnellen Abkühlung in der Nacht führt

    Von der Krone aus erkennt man vor sich die Nahe und in südlicher Richtung Langenlonsheim. Im Rücken hat man die Langenlonsheimer Lage Löhrer Berg

    Lösslehm und Sandsteinverwitterung | Süd bis Südost | 15- 45% | 80-160m ü.NN

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Dieses Foto zeigt Dr. Martin Tesch, Inhaber von Weingut Tesch.
  • Diese Karte zeigt die Weinberge bzw. Lagen von Weingut Tesch.
  • Die Weinsorten von Weingut TESCH.
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2015

Auch der jetzt verkostete 2015er Jahrgang fügt sich nahtlos an das Vorjahr an. Die Trinkfreude der präsent-mineralischen Rieslinge ist in der gesamten Kollektion ungebrochen. Der St. Remigiusberg entwickelt sich zu einem echten Klassiker. Die RRR (sehr gut) des Vorjahres belieben als Weingutsbewertung voll bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2014

Martin Tesch macht konsequent sein Ding. Das bestätigt auch die jetzt verkostete 2014er Kollektion, ergänzt um einen Riesling aus dem Laubenheimer St. Remigiusberg des Jahrgangs 2012. Gerade der Vergleich mit seinem 2014er Pendant, dass sich betörend, fordernd und pikant präsentiert, zeigt, was Martin Tesch´s Weine können. Klar und konsequent gewirkt zeigen sie ihre wahre Kraft, wenn eine ätherisch, mineralische Reife hinzukommt. Die Weingutbewertung bleibt mir RRR (sehr gut) sicher bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2013

Wie im Vorjahr markiert der trockene Riesling aus dem Laubenheimer Karthäuser mit seiner vielschichtig-dichten Art die Spitze der konsequenten 2013er Riesling-Kollektion. Die Weingutsbewertung wird mit RRR (sehr gut) sicher bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2012

Mit seinen 2012er Rieslingen präsentiert sich Martin Tesch wieder bei Riesling.de (nachdem die beiden Vorjahre nicht angestellt worden sind). An der Spitze der sehr klaren und stimmigen Kollektion steht für uns der präsente und kräuterig-vielschichtige Riesling aus dem Laubenheimer Karthäuser, dicht gefolgt vom salzig-mineralischem St. Remigiusberg aus dem selben Ort. Die Weingutsbewertung sehen wir mit RRR (sehr gut) bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2009

Die 2009er-Kollektion wartet widerum mit klar differenzierten trockenen Lagenweinen auf. An der Spitze steht für uns der strahlende und teils feinsalzig-mineralische St. Remigiusberg sowie der pikant-saftige Karthäuser. Die Weingutsbewertung ist so mit RRR (sehr gut) souverän bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2008

Nachdem die 2007er Jahrgang nicht verkostet wurde präsentiert sich die 2008er-Kollektion auf zuverlässigem Niveau. Tesch zeigt, wie trockene Rieslinge schmecken können, ohne dass es mehr als 12,5% Alkohol bedarf. Besonders gefallen uns der schmelzig-volle, teils exotische St. Remigiusberg und sein Nachbar, der druckvolle und zugleich feinschmineralische Karthäuser. Die Weingutsbewertung von RRR (sehr gut) ist so gesichert.

Jahrgangsbeschreibung 2007

Jahrgangsbeschreibung 2006

Nachdem der Betrieb mit dem 2004er Jahrgang sich erstmals bei Riesling.de präsentierte und uns die konsequente Kollektion beeindruckte, zückten wir sogleich ein RRR+ in Erwartung des nächsten Jahrgangs. Der bliebt jedoch aus, und die nun vorgestellten 2006er Rieslinge bewegen sich nach unserer Einschätzung nicht ganz auf dem Niveau der 2004er. Die Weingutsbewertung wird daher leicht auf RRR reduziert.

Jahrgangsbeschreibung 2004

Mit dem 2004er Jahrgang stellt sich das Weingut Tesch erstmals bei Riesling.de vor und beeindruckt mit einer konsequenten Kollektion trockener Rieslinge, die die Eigenart der Einzellagen gut herausarbeiten. Gekrönt wird die Kollektion vom St. Remigiusberg, der uns 91 Punkte wert ist und mit seiner stringenten, druckvoll-mineralischen Art begeistert. Die Weingutsbewertung setzten wir so aus dem Stand auf RRR+ (sehr gut). Glückwunsch.

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Jahrgangsbeschreibung 2000

Jahrgangsbeschreibung 1993

Punkte
2015er Laubenheimer St. Remigiusberg Riesling trocken 90
Weingut Tesch | Nahe

Duftige Beerennase, Waldfrüchte, etwas Hefe, sich entwickelnde Mineralik, Steinobst, frisch und klar. Im Mund dann würzig-pikante Mineralik, herbe, direkte Art, viel Zitrus, Steinobst, frische Pfirsiche, etwas Tabak, rote Beeren, Wiesenheu, sehr guter Abgang, langer, mineralisch-animierender Nachhall.

2015er Langenlonsheimer Königsschild Riesling trocken 89
Weingut Tesch | Nahe

Zarte, duftig-florale Nase, Maikräuter, Rosennoten, dunkle Pfirsiche. Im Mund dann frische, zart-würzige Pfirsichfrucht, etwas CO2, Meersalz, Zitrus, immer präsenter-werdende Mineralik, sehr guter Abgang, langer, fein-mineralischer, Zitrusfruchtiger Nachhall.

2015er Laubenheimer Karthäuser Riesling trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Frische, würzig-pikante Pfirsichnase, recht präsente Mineralik. Im Mund dann klar und pikant, Hefe, etwas Salz, herb-fruchtig, Pfirsiche, Pfirsichhaut, guter Abgang, zart-herber Nachhall.

2015er Laubenheimer Krone Riesling trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Hefig-duftige Pfirsich-Zitrusnase, sehr jung und unentwickelt. Im Mund dann ebenfalls hefig-herbe Zitrusfrucht, dabei klar und frisch, helle Pfirsiche, Wiesenkräuter, guter bis sehr guter Abgang, herber, zitrusfruchtiger Nachhall.

2015er Langenlonsheimer Unplugged Riesling trocken 86
Weingut Tesch | Nahe

Duftig-hefige Nase, Maikräuter, zart-herbe Mineralik. Im Mund dann klar und frisch, Hefe, herbe Mineralik, Zitrusfrüchte, Äpfel, Apfelschalen, guter bis sehr guter Abgang, zart-herber Nachhall. Unkomplizierter, süffiger Genuss!

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2014er Laubenheimer St. Remigiusberg Riesling trocken 89
Weingut Tesch | Nahe

Pikante, fein-kräuterige Nase, Wiesenblüten, Heu, Zitrus, betörendes, forderndes Säurespiel. Im Mund dann klare, dichte Zitrusfrucht, Kandis, Wiesenkräuter, pikantes Säurespiel, etwas florale Noten, dahinter etwas Fleur du sel, fest gewirkt, sehr guter Abgang, pikanter, zitrusfruchtiger Nachhall. Frisch und jung.

2014er Laubenheimer Krone Riesling trocken 89
Weingut Tesch | Nahe

Hefig-frische Nase mit feiner, pikanter Würze, Äpfel, helle Pfirsiche, Kandis. Im Mund dann schmelzig-herbe Würze, Zitrus, gelbe Pfirsiche, Grapefruit, etwas Kandis, Waldkräuter, Tabak, guter bis sehr guter Abgang, pikanter, würziger Nachhall.

2014er Laubenheimer Löhrer Berg Riesling trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Duftig-animierende Nase, Zitrus, Blüten, Äpfel, etwas Tee. Im Mund dann pikantes, dichtes Säurespiel und ebensolche Mineralik, helle Äpfel, wieder Tee, sehr guter Abgang, kompakter, pikant-mineralischer Nachhall.

2014er Langenlonsheimer Königsschild Riesling trocken 86
Weingut Tesch | Nahe

Hefig-feine Kräuternase, Äpfel, gelbe Pfirsiche, Wiesenheu, etwas gelbe Blüten. Im Mund dann herbe, recht karge gewirkte Mineralik, Heu, Kernobst, etwas Tabak, guter Abgang, herb-kräuteriger Nachhall. Betont trocken anmutend.

2014er Laubenheimer Karthäuser Riesling trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Würzig-präsente Pfirsichnase, etwas Salz, präsente Mineralik, recht klar gewirkt. Im Mund dann pikante, klare Pfirsichfrucht, Wiesenkräuter, wieder dezentes Salz, pikantes Säurespiel, guter Abgang, animierender, pikanter Nachhall.

2014er Unplugged Riesling trocken 85
Weingut Tesch | Nahe

Hefig-herbe Apfelnase, Wiesenheu, klar und präsent. Im Mund dann kompakte, schmelzig-herbe Würze, Kernobst, Zitrus, kompakte Mineralik, guter Abgang, kompakter, mineralischer Nachhall. Klar und süffig gewirkt.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2013er Laubenheimer Karthäuser Riesling trocken 89
Weingut Tesch | Nahe

Duftig-herbe Steinobstfrucht in der Nase, etwas Hefe, Blüten, ätherischer werdend. Im Mund dann kompakte, sehr hefig-dichte Mineralik, sehr vielschichtig und filigran, wieder Blüten, helle Pfirsiche, etwas Süßholz, sehr guter Abgang, pikant-mineralischer Nachhall.

2013er Laubenheimer St. Remigiusberg Riesling trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Duftig-floraler Schmelz in der Nase, Hefe, Kernobst, Kompott, grüner Tee, Kandis. Im Mund dann kompakte, sehr geschliffene Mineralik, Wiesenheu, Kandis, ätherische Würze, salzig-speckige Würze, Wiesenkräuter, sehr guter Abgang, floral anmutender Nachhall.

2013er Langenlonsheimer Löhrer Berg Riesling trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Kompakte, schmelzige Würze in der Nase, Wiesenheu, Zitrusnoten, Salz, nussige Mineralik, etwas Hefe. Im Mund dann schmelzig-kräuterige Mineralik, nicht ganz trockener Typ, Salz, etwas Karamell, sehr guter Abgang, pikant-schmelziger Nachhall.

2013er Laubenheimer Krone Riesling trocken 86
Weingut Tesch | Nahe

Kräuterig-hefige Nase, Pfirsiche, Äpfel, Waldkräuter, feiner Schmelz. Im Mund dann kräuterig-nussige Mineralik, Kandis, pikantes Säurespiel, Zitrus, etwas Gerbstoff, sehr guter Abgang, mineralischer Nachhall.

2013er Langenlonsheimer Königsschild Riesling trocken 86
Weingut Tesch | Nahe

Kompakte, hefige Nase, Wiesenkräuter, Kamille. Im Mund dann ebenfalls kompakt, feinherbe, hefige Mineralik, Kernobst, recht klar, direkte Art, guter Abgang, herb-schmelziger Nachhall.

2013er „Unplugged“ Riesling trocken 84
Weingut Tesch | Nahe

Pikante, kräuterige Würze in der Nase, Zitrus, Äpfel. Im Mund dann direkte, pikante Art, etwas CO2, helle Pfirsiche, frisches Säurespiel, guter Abgang.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Laubenheimer Karthäuser Riesling trocken 90
Weingut Tesch | Nahe

Kräuterig-dichte Würze in der Nase, Kernobst, etwas Meersalz, Blüten. Im Mund dann florale Würze, sehr verspielte und vielschichtige Mineralik, helles Steinobst, mürbe Äpfel, dabei sehr klar und kräuterig, sehr guter Abgang, sehr langer, kräuterig-mineralischer Nachhall. Tolle Präsenz. Schraubverschluss.

2012er Laubenheimer St. Remigiusberg Riesling trocken 90
Weingut Tesch | Nahe

Rauchig-präsente Mineralik, Wiesenkräuter, feiner Schmelz, ätherisch-zart und dicht. Im Mund dann dicht und zart zugleich, pikante, fordernde Kräuterwürze, gereifte Mineralik, dezente, kräuterige Honignoten, etwas Kandis, malz, sehr guter Abgang, langer, ätherisch-mineralischer Nachhall.

2012er Laubenheimer Krone Riesling trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Schmelzig-kräuterige Pfirsichnase, Maikräuter, feiner Schliff. Im Mund dann sehr klar und frisch, viel Zitrus, helle Pfirsiche, kompakte, sehr geschliffene Mineralik, glasklar und strahlend, sehr guter Abgang, feiner, eleganter Nachhall. Schraubverschluss.

2012er Langenlonsheimer Königsschild Riesling trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Duftig-ätherische Nase, gereiftes, mineralisches Extrakt, Beeren, gelbe Früchte, Raps. Im Mund dann frische, kräuterige Mineralik, direkt und klar, Pfirsiche, Wiesenkräuter, erdige Würze, sehr guter Abgang, kräuterig-schmelziger, recht elegant ausfallender Nachhall. Schraubverschluss.

2012er Langenlonsheimer Löhrer Berg Riesling trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Schmelzige Pfirsichnase, Kräuter, Wiesenblüten, Schafgarbe, etwas Fleur du sel. Im Mund dann pikante, kantig-schmelzige Mineralik, Beeren, Salz, Wiesenheu, sehr guter Abgang, kernig-schmelziger, erdig-mineralischer Nachhall. Schraubverschluss.

2012er „Unplugged“ Riesling trocken 83
Weingut Tesch | Nahe

Pikante, leicht rauchige Zitruswürze in der Nase, Kräuter, Pfirsichhaut. Im Mund dann kompakter und pikanter, süffiger, schlanker Typ, guter Abgang, Schraubverschluss.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Laubenheimer Karthäuser Riesling trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Kompakter, recht eleganter Schmelz, Steinobst, Zitrus, Wiesenkräuter, Lavendel, Meersalz. Im Mund dann klar uns saftig, kompakte, mineralische Würze, viel Zitrus, Kräuter, Steinobst, Äpfel, frischer, dabei blitzsauberer Schmelz, sehr guter Abgang, würzige Mineralik im Nachhall. Schraubverschluss.

2009er Laubenheimer St. Remigiusberg Riesling trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Pikante, würzig-reife Nase, Reneklode, Zitrus, kräuteriger Mineralik. Im Mund dann pikant und saftig, viel Grapefruit, Zitrus, Steinobst, sehr animierend, und dicht, pikantes Säurespiel, dezentes Salz, Wiesenkräuter, zeigt schon viel Schliff und wird noch zulegen, sehr guter Abgang, fein-mineralischer, pikanter Nachhall.

2009er Langenlonsheimer Krone Riesling trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Würziger, geschliffener Schmelz in der Nase, Kräuter, Kernobst, Zitrus, dezente Salz. Im Mund dann sehr und kräftig gewirkt, blitzsaubere Mineralik, Zitrus, Würze, dezente rotbeerige Noten, sehr guter Abgang, langer Nachhall. Lecker und frisch. Schraubverschluss,

2009er Langenlonsheimer Königsschild Riesling trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Pikante, würzige Nase, Blüten, Wildkräuter, gelber Pfirsich, Zitrus, Maracuja, recht vielschichtig. Im Mund dann klar und saftig gewirkt, pikante Pfirsichfrucht, etwas Zitrus, Wiesenkräuter, sehr guter Abgang, feiner, animierend-mineralischer Nachhall. Schraubverschluss.

2009er Langenlonsheimer Löhrer Berg Riesling trocken 86
Weingut Tesch | Nahe

Frischer, kräuterig-würziger Duft in der Nase, Kernobst, Aprikose, Blüten, Heu, recht vielschichtig. Im Mund dann kompakte, kernige Würze, Kernobst, dunkle Beere, kräftig-herbe Mineralik, sehr guter Abgang, würzig-erdiger Nachhall. Schraubverschluss.

2009er Unplugged Riesling trocken 85
Weingut Tesch | Nahe

Pikante Zitruswürze in der Nase, gelbe Pfirsiche, Äpfel. Im Mund dann klar und frisch, unkomplizierter, dezent-herber Stiel, wieder Zitrus, Kernobst, trocken und direkt, guter Abgang, süffig. Schraubverschluss.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2008er Laubenheimer St. Remigiusberg Riesling trocken 89
Weingut Tesch | Nahe

Würzig-reife Mineralik in der Nase, schmelziges Spiel, Zitrus, reife Aprikose. Im Mund saftig-volle Würze, schmelzige Mineralik, Steinobst, Zitrus, feine Gewürze, sehr guter Abgang, würziger Nachhall. Schraubverschluss.

2008er Laubenheimer Karthäuser Riesling trocken 89
Weingut Tesch | Nahe

Kompakte, schmelzige Mineralik, recht elegant gewirkt, Steinobst. Im Mund dann ebenfalls kompakte Mineralik, zeigt durchaus schon Druck, dabei feiner Schmelz, Steinobst, Zitrus, etwas Grapefruit, sehr guter Abgang, feinmineralischer, würziger Nachhall. Schraubverschluss.

2008er Langenlonsheimer Königsschild Riesling trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Herbwürzige, jugendliche Nase, Steinobst, Wildkräuter, dann feiner Schliff. Im Mund frisch und kompakt, pikante Würze mit ebenfalls schönem Schliff, Kernobst, Zitrus, sehr guter Abgang. Schraubverschluss.

2008er Langenlonsheimer Löhrer Berg Riesling trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Duftig-würzige Mineralik in der Nase, Aprikose, dezent-rauchig, Thymian. Im Mund dann kompakte Mineralik, Hefe, heller Pfirsich, Zitrus, Kernobst, sehr jung und pikant, sehr guter Abgang, mineralischer Nachhall. Schraubverschluss.

2008er Laubenheimer Krone Riesling trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Feinwürziger Schmelz in der Nase, Kernobst, Zitrus, Rosenöl. Im Mund dann salzige Würze und Mineralik, Hefe, Zitrus, Kernobst, eleganter Schliff, kompakter Typ mit schöner Substanz, sehr guter Abgang, kompakt-mineralischer Nachhall. Schraubverschluss.

2008er Unplugged Riesling trocken 86
Weingut Tesch | Nahe

Pikant-würzige Nase, Zitrus, recht klar und saftig. Im Mund dann pikante Würze, klarer, direkter Stil. Feine Kräuterwürze, guter Abgang. Schraubverschluss.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Langenlonsheimer Löhrer Berg Riesling Spätlese
Weingut Tesch | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Laubenheimer St. Remigiusberg Riesling Spätlese trocken 90
Weingut Tesch | Nahe

Vielschichtige, facettenreiche Nase, mineralisch-reif, Wiesenkräuter, etwas Zitrus, rote Beeren. Im Mund saftig, dicht, pikant würziger recht mineralischer Schmelz, verspielte Frucht, Zitrus, Anis (?). Sehr guter Abgang, mineralischer Nachhall.

2006er Laubenheimer Karthäuser Riesling Spätlese trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Schmelzig-mineralisch, druckvoll und dennoch fein gewirkt, Steinobst, Maikräuter. Im Mund kompakte, druckvolle Art, dabei filigran und feinwürzig, etwas Zitrus, Grapefruit, Steinobst, sehr guter Abgang, feinwürziger Nachhall.

2006er Langenlonsheimer Löhrer Berg Riesling Spätlese trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Recht mineralische Nase, frisch und klar, duftig, Wiesenkräuter, Frühling, dann feine pikante, etwas rotbeerige Würze. Im Mund frische, klare Mineralik, vielschichtig, hat Druck und Dicht sehr klar gemacht, mit gewisser Finesse, viel Kräuter, sehr guter Abgang, gut.

2006er Langenlonsheimer Königsschild Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Sehr jung, etwas ruppige Nase, Steinobst, Gerbstoff. Im Mund Würzig-kräuterige, recht konzentriert ohne fett zu sein, konsequente Stilistik, hat Druck, Apfel, Birne, guter Abgang, herbmineralischer Nachhall, wieder Apfel.

2006er Laubenheimer Krone Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Pikantwürzige, sehr direkt Zitrusnase, jung und herbfruchtig. Im Mund zitroniges Säurespiel, dann mineralisch-salzige würze, Zitrus, Grapefruit, etwas Waldmeister, Wiesenkräuter, sehr kompakt gewirkt, aber druckvoll, guter Abgang, kräuteriger Nachhall. Schraubverschluss.

2006er Unplugged Riesling Kabinett trocken 84
Weingut Tesch | Nahe

Sehr junge, würzig-weiche Steinobstnase, etwas Zitrus. Im Mund saftig, direkt und klar, pikante Würze, etwas rotbeerige Noten. Guter Abgang, feiner Kräuterwürze im Nachhall. Kräftig, etwas wahrnehmbarer Alkohol.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Laubenheimer St. Remigiusberg Riesling Spätlese trocken 91
Weingut Tesch | Nahe

Sehr vielschichtige, facettenreiche Nase, sehr mineralisch-reif, Wiesenkräuter, Zitrus-Orange, rote Beeren. Im Mund saftig und dicht, pikant würziger, sehr intensiver, mineralischer Schmelz, facettenreiches Spiel, feine Frucht, Mandarine, Zitrus, etwas Anis, sehr stringent, sehr beeindruckend. Sehr guter Abgang, feinwürziger Nachhall. Sollte noch reifen! Toller, terroirbetonter Riesling.

2004er Laubenheimer Karthäuser Riesling Spätlese trocken 89
Weingut Tesch | Nahe

Feinmineralischer Schmelz in der Nase, Steinobst, Maikräuter, Verbene. Im Mund filigrane, feinwürzig-herbe Mineralik, pikante Grapefruitnoten, etwas Stachelbeere, wieder Verbene, sehr guter Abgang, geradlinig, feinwürziger Nachhall.

2004er Langenlonsheimer Löhrer Berg Riesling Spätlese trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Sehr mineralsicher, schmelzige Nase, Salatfrucht, Äpfel, Süßholz, faszinierend und vielschichtig. Im Mund saftig-dichte Mineralik, Beeren, sehr intensiv, sehr jung, aber schon gut balanciert. Guter Abgang, mit würzigem, von wärmendem Alkohol geprägten Nachhall. Sollte noch reifen.

2004er Laubenheimer Krone Riesling Spätlese trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Ruppig-ungestüme Zitrusnase, dahinter feinmineralischer Schmelz. Im Mund herbwürzige, recht tiefgründige Mineralik, Rote Beeren, gelber Pfirsich, Wiesen- und Würzkräuter, etwas Waldmeister, sehr guter Abgang, feinmineralischer, schmelziger Nachhall, schon sehr ausgewogen im Mund, wird noch zulegen.

2004er Langenlonsheimer Königsschild Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Tesch | Nahe

Pikant-würzige Nase, Steinobst, etwas Gerbstoff, recht verhalten. Im Mund würzige voll, herbe Kräutermineralik, rotbeerige Apfelfrucht, kompakt, prickelnd-frisch, wieder etwas Gerbstoff, tiefe, fast weihnachtliche Würze, guter Abgang, wuchtig im Nachhall.

2004er unplugged Riesling Kabinett 84
Weingut Tesch | Nahe

Sehr junge, ölig-würzige Zitrusnase. Im Mund saftig, sehr direkt und klar, pikante Zitruswürze, Staudensellerie. Guter Abgang, feiner Kräuterwürze im Nachhall. Sehr stringent gemacht.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2001er Laubenheimer Karthäuser Riesling Auslese trocken 88
Weingut Tesch | Nahe

Würzig-ölig in der Nase, dezente Kräutermineralik, feine Kräuterwürze. Im Mund feinwürzig, recht schlank, schmelzige Textur, kräuterig-herbe Noten, guter Abgang mit feinem Schmelz im Nachhall. Notiz im Rahmen der Verkostung „Roter Schiefer“.

2001er Langenlonsheimer Löhrer Berg Riesling Eiswein 91
Weingut Tesch | Nahe
2001er Laubenheimer St. Remigiusberg Riesling Beerenauslese 88
Weingut Tesch | Nahe
2001er Langenlonsheimer Löhrer Berg Riesling Auslese 87
Weingut Tesch | Nahe
2001er Laubenheimer St. Remigiusberg Riesling Auslese trocken 87
Weingut Tesch | Nahe
2001er Langenlonsheimer Löhrer Berg Riesling Spätlese 86
Weingut Tesch | Nahe
2001er Laubenheimer St. Remigiusberg Riesling Spätlese trocken 86
Weingut Tesch | Nahe
2001er Langenlonsheimer Löhrer Berg Riesling Kabinett trocken 84
Weingut Tesch | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!