Home Weingut

Weingut Wittmann

Dieses Foto zeigt die Einfahrt in das Weingut Wittmann.

Das Weingut Wittman gehört nicht nur zu den absoluten Spitzen in Rheinhessen, es wird zudem konsequent ökologisch bewirtschaftet und ist Mitglied bei Naturland. Vater Günter Wittmann übernimmt die Arbeiten im Weinberg während Philipp für den Keller und den Weinausbau zuständig ist. Insgesamt werden 25 Hektar bewirtschaftet wobei die besten Langen das Westhofener Kirchspiel, die Aulerde und der legendäre Morstein sind. 

  • Westhofener Kirchspiel

    Diese Abbildung zeigt die Lage Kirchspiel von Weingut Wittmann. © Weingut Wittmann

    Das Kirchspiel zeigt sich wie ein Amphitheater zum Rhein hin geöffnet. Die Weinberge liegen im mittleren bis oberen Hangbereich und sind mit ihrer Ost- und Südostausrichtung vor kalten Winden geschützt, der Grund für das hervorragende Kleinklima des Kirchspiels. Der Boden im Kirchspiel ist geprägt von Tonmergel mit Kalksteineinlagen und einem geringen Anteil an Kalksteinverwitterungslehm. Auch der tiefe Untergrund des Kirchspiels wird von Kalkstein dominiert.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Westhofener Morstein

    Diese Abbildung zeigt den Blick aus der Lage Morstein von Weingut Wittmann. © Weingut Wittmann

    Der Morstein befindet sich auf dem von Gundersheim bis Westhofen ziehenden Südhang, der im Untergrund aus massiven Kalkfelsen besteht.

    Bereits 1282 wurde der Morstein erstmals urkundlich erwähnt. Bedeutende Klöster wie Lorsch/Bergstraße, Weißenburg/Elsaß, St. Arnual/Saarland, Otterberg/Pfalz und das Wormser St. Martinsstift hatten zu dieser Zeit Weinbergsbesitz in Westhofen. Der Boden im Morstein zeigt in der oberen Schicht vor allem schweren Tonmergel mit Kalksteineinlagen. Der ebenfalls schwere Untergrund wird von wasserführenden, felsigen Kalksteinschichten geprägt. So entstehen für die Weinberge optimale Verhältnisse zur Versorgung mit Nährstoffen und Mineralien.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Westhofener Aulerde

    Diese Abbildung zeigt die Lage der Aulerde von Weingut Wittmann. © Weingut Wittmann

    Der süd- bis südöstlich geneigte Westhofener Rebhang steigt aus der oberrheinischen Tiefebene bis zum Rand eines Hochplateaus auf.

    Geschützt von den Ost- und Südosthängen des Kirchspiels liegt die Aulerde zu dessen Füßen. Die Weinberge sind hier leicht nach Süden geneigt. Ein geringer Teil der Aulerde, nämlich der, in dem die Großen Gewächse wachsen, zeigt im Oberboden ein Gemisch aus Tonmergel und Lößlehm mit nur niedrigen Kalksteinanteilen. Der Untergrund ist von gelben Tonsanden und kiesigen Sanden geprägt. Im Großteil der Lage hingegen besteht der Boden aus meterhohen Lößschichten. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Westhofener Brunnenhäuschen

    Diese Abbildung zeigt die Lage Brunnenhäuschen von Weingut Wittmann. © Weingut Wittmann

    Bereits 1280 als herausragende Lage“ an aptes Erden“ erwähnt.
    Die Lage Brunnenhäuschen befindet sich östlich des Morsteins und oberhalb der Lage Steingrube.

    Durch seine Höhenlage reifen die Trauben dort langsam und die Ernte findet meist erst nach sehr langer Vegetationszeit statt. Die Filetstücke des Brunnenhäuschens befinden sich in der alten Gewann „Abtserde“. Tonmergel mit viel Kalkstein prägen das Bild der Lage. Der Boden ist zum Teil durch den hohen Eisenanteil rötlich gefärbt und wird als „terra rossa“ bezeichnet. Der Untergrund ist durchsetzt von großen Kalksteinfelsen. Durch die lange Reifezeit am Rebstock entstehen hier saftige, gelbfrüchtige Reislinge mit intensivem Aroma und feiner Kalksteinmineralik am Gaumen.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Diese Abbildung zeigt Philipp Wittmann vom Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt Eva Clüsserath-Wittmann und Philipp Wittmann vom Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt die Familie Wittmann vom Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt das Kelterhaus von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt den Kellerblick von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt den Gewölbekeller von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt den Keller von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt den Keller von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt den Keller von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt den Verkaufsraum von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt den Blick aus der Lage Morstein von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt die Lage Morstein von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt die Lage Morstein von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt den Boden der Lage Morstein von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt die Lage Kirchspiel von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt die Lage Kirchspiel von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt die Lage Kirchspiel von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt die Lage Kirchspiel von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt die Lage Kirchspiel von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt die Lage der Aulerde von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt die Lage Aulerde von Weingut Wittmann.
  • Diese Abbildung zeigt die Lage Brunnenhäuschen von Weingut Wittmann.
  • BerlinGutsrieslingCup 2015

    berllinrieslingcup sieger

    Sieger des Wettbewerbs: 2014er Riesling trocken von Weingut Dr. Bürklin-Wolf.

    Sieg für Riesling trocken 2014 von Bürklin-Wolf

    BERLIN. Am 14. Juni 2015 fand der „BerlinGutsrieslingCup“ statt. Organisator Martin Zwick hatte dazu 37 der besten trockenen Gutsrieslinge aus dem Jahrgang 2014 geladen. Sieger wurde das pfälzische Weingut Dr. Bürklin-Wolf mit seinem Riesling trocken. Knapp dahinter landete der Riesling trocken vom Weingut Keller aus Rheinhessen. Dritter auf dem Siegertreppchen wurde der Riesling „Rotschiefer“ vom Weingut St. Antony aus Rheinhessen.

    weiterlesen
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2015

    cover2015

    Jahrgang 2013: Viele gute Weine, aber kein Jahrhundertjahrgang

    Der Jahrgang 2013 war für viele Winzer kein Honigschlecken. Ein feuchter Herbst, Regen und Fäulnis in den Weinbergen machten die Ernte zu einem risikoreichen Glücksspiel. Gerade im Basisbereich zeigen sich diese Schwierigkeiten des Jahrgangs recht deutlich. Der Gault&Millau WeinGuide 2015 gibt einen Überblick über die deutschen Anbaugebiete und präsentiert seine Siegerweine sowie Auf- und Absteiger des Jahres.

    weiterlesen
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2014

    Das Foto zeigt den Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2014

    Jahrgang 2012: Viele gute Weine, aber kein Jahrhundertjahrgang.

    Der neue Gault&Millau WeinGuide 2014 ist erschienen. Hier gibt es die deutschen Anbaugebiete im Überblick. 

    weiterlesen
  • Berlin-Riesling-Cup 2013

    Siegerwein: Riesling Kirchenstück GG 2012 vom Weingut von Winning

    Am 03. November 2013 fand der bekannte „Berlin-Riesling-Cup“ statt. Organisator Martin Zwick hatte dazu 33 der besten Rieslinge Deutschlands aus dem Jahrgang 2012 geladen. Sieger wurde das Pfälzer Weingut Von Winning mit seinem Riesling Grossen Gewächs aus dem Forster Kirchenstück. Knapp dahinter landete der Versteigerungswein A. de. L. vom Weingut Emrich-Schönleber von der Nahe. Dritter auf dem Siegertreppchen wurde mit dem La Borne vom rheinhessischen Weingut Wittmann ein weiterer Versteigerungswein.

    weiterlesen
  • VDP Bundesmitgliederversammlung 2013

    Das Foto zeigt den Vorstand des VDP: Präsident Steffen Christmann sowie die Präsidiumsmitglieder Armin Diel, Reinhard Löwenstein, Paul Fürst, Wilhelm Weil, Philipp Wittmann und Joachim Heger

    Präsident Steffen Christmann sowie das gesamte Präsidium wurden mit großer Mehrheit wiedergewählt.

    Steffen Christmann und das gesamte Präsidium wiedergewählt

    Trier: Anlässlich der Bundesmitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) am 3. Juli im Robert Schumann Haus in Trier war neben der Neuwahl des Präsidiums die Zukunftsplanung des Verbandes das zentrale Thema des Tages.

    weiterlesen
  • Führungswechsel im VDP-Präsidium

    Daas Foto zeigt das VDP-Präsidium.

    Das VDP-Präsidium (v.l.n.r.): Wilhelm Weil, Armin Diel, Steffen Christmann, Phillip Wittmann, Joachim Heger, Paul Fürst und Michael Graf Adelmann (Abwesend: Reinhard Löwenstein).

    FREIBURG. Auf den zurückgetretenen Michael Graf Adelmann folgt Philipp Wittmann vom Weingut Wittmann im Rheinischen Westhofen. Bei der jährlichen Mitgliederversammlung der VDP Prädikatsweingüter wurde Wittmann zu einem der sechs Vizepräsidenten gewählt.

    weiterlesen
  • Falstaff GG

    Wittmann siegt bei der Falstaff-Verkostung der Großen Gewächse aus Deutschland weiterlesen
  • Eichelmann 2005: Weingut des Jahres

    weiterlesen
  • Moorstein, Kirchspiel, Aulerde & Co.

    Moorstein, Kirchspiel, Aulerde & Co. weiterlesen
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2012

Auch wenn Philipp Wittmann beim jetzt verkosteten 2012er Jahrgang nicht mit dem besten trockenen Riesling des Jahrgangs aufwarten kann, so wie es ihm im Vorjahr gelang, so gehören seine Großen Gewächse mit großer Selbstverständlichkeit zu den besten in Deutschland. Während der Morstein noch sehr verschlossen wirkt und erst langsam seine Kraft entfaltet, strahlt das Kirchspiel aktuell mit klarer, konzentrierter Zitrusfrucht. Das ist fast Weltklasse: RRRR+ (nationale Spitze).

Jahrgangsbeschreibung 2011

Mit den 2011er Rieslingen hat Philipp Wittmanm seinen wohl grössten Jahrgang abgeliefert. Die Grossen Gewächse gehören zu den besten in Deutschland und fallen extrem mineralisch und extraktreich aus. Der Morstein kommt auf 97 Punkte - einen Wert, den wir nur sehr selten für trockene Rieslinge vergeben. Die Weingutsleistung ist so eindrucksvoll mit RRRR+ (nationale Spitze) bestätigt - mit positiver Tendenz!

Jahrgangsbeschreibung 2010

Auch die 2010er Rieslingen, die wir letztmals im Herbst 2012 verkostet haben bestätigen den positiven Eindruck des Vorjahres. Die Grosse Gewächse fallen wiederum sehr mineralisch und extraktreich aus, präsentieren sich aber eine Spur filigraner und eleganter als 2009. Der Morstein ist uns 93 Punkte wert und findet sich erneut unter den besten trockenen Rieslingen Deutschlands wieder. Die Weingutsleistung ist eindrucksvoll mit RRRR+ (nationale Spitze) bestätigt - mit positiver Tendenz!

Jahrgangsbeschreibung 2009

Mit seinen 2009er Rieslingen setzt sich Philipp Wittmann nur klar an die Spitze des Anbaugebietes. Das betörend vielschichtige und extrem konzentrierte Grosse Gewächs aus dem Morstein ist uns 94 Punkte wert und findet sich erneut unter den besten trockenen Rieslingen Deutschlands wieder. Die Weingutsleistung ist eindrucksvoll mit RRRR+ (nationale Spitze) bestätigt - mit weiterer Tendenz nach oben!

Jahrgangsbeschreibung 2008

Die 2008er Kollektion setzte die Reihe der Vorjahre fort: Das strahlend klare und extrem vielschichtige Grosse Gewächs aus dem Morstein findet sich mit 93 Punkten erneut unter den besten Rieslingen in Deutschland wieder. Die Weingutsleistung ist souverän mit RRRR+ (nationale Spitze) bestätigt!

Jahrgangsbeschreibung 2007

Die Stärken des 2007er Jahrgangs kommen bei der von Philipp Wittmann angestellten Kollektion voll zur Geltung und ragen über die ohnehin schon großartigen 2006er nochmals deutlich hinaus. Die beiden Grossen Gewächse aus dem Westhofener Morstein und dem Kirchspiel zählen wiederum zu den besten trockenen Rieslingen. Sie beeindrucken mit ihrer druckvollen und zugleich eleganten Art, ohne sich aktuell voll zu entfalten. Brillant uns strahlend auch die Auslesen allen voran die Rieslang-Auslese Goldkapsel aus dem Westhofener Morstein, die uns 93 Punkte wert ist. Die Weingutsleistung ist eindrucksvoll mit RRRR+ (nationale Spitze) bestätigt mit weiterer Tendenz nach oben!

Jahrgangsbeschreibung 2006

Auch beim schwierigen Jahrgang 2006 dokumentiert Philipp Wittman die Stärken seiner Lagen: besonders Wittmanns Grosse Gewächse kommen in Deutschland auf den vordersten Plätzen und stellten in Rheinhessen, das Beste dar, was dort in dem Segment geerntet worden war. Die Weingutsleistung heben wir so gerne auf RRRR+ (nationale Spitze) an!

Jahrgangsbeschreibung 2005

2005, wo wir nur die Spitzen aus dem trockenen Bereich probierten, ergibt sich ein ähnliches Bild wie in den Vorjahren: Die Grossen Gewächse zählen zur deutschen Spitze und auch Chradonnay S und Weißer Burgunder S bestechen mit ihrer eleganten, feinschmelzigen Würze. Die Weingutsleistung ist eindrucksvoll mit RRRR (nationale Spitze) bestätigt!

Jahrgangsbeschreibung 2004

Jahrgangsbeschreibung 2003

Die 2003er Kollektion, mit der sich Philipp Wittmann erstmals bei Riesling.de präsentiert, bewegt sich durchweg auf sehr hohem Niveau. Die absolute Spitze (wie in fast jedem Jahr) bildete das trockene Große Gewächs aus dem Morstein –- ein Riesling mit schier unerschöpflichem Potenzial. Die Weingutsleistung bewerten wir so gerne mit RRRR (nationale Spitze)!

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Jahrgangsbeschreibung 2000

Jahrgangsbeschreibung 1999

Punkte
2012er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 94
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Herb-würzige Mineralik in der Nase, sehr druckvoll und jung, vibrierendes Spiel, Maracuja, Aprikose, dichtes Extrakt, Hefe. Im Mund dann noch verschlossen, Maracuja, Grapefruit, dichtes, aber zart gewirktes Spiel, Aprikosen, Wiesenkräuter, etwas Veilchen, sehr guter Abgang, sehr eleganter, langer, animierend-mineralischer Nachhall. Großartig - wie immer!

2012er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs 93
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Sehr betörende, eindringliche Mineralik in der Nase, Grapefruit, Blüten, etwas Minze, Karamell, gedörrte Aprikose, Feigem. Im Mund dann sehr klares Konzentrat von Zitrusfrüchten, gelben Pfirsichen, Äpfeln, dezentes Salz, etwas Grapefruit, strahlend klar gewirkt, sehr guter Abgang, perfekter Nachhall. Großartig.

2012er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Sehr klare, konzentrierte Aprikosen-Pfirsichnase, kandierte Äpfel. Im Mund dann sehr konzertiere, intensive Furcht, Stachelbeeren, Zitrus, Meersalz, Waldkräuter, perfekt und harmonisch, hat dabei viel Druck und innere Dichte, Mirabelle, etwas kandierte Birnen, sehr guter Abgang, langer, sehr klarer, mineralischer Nachhall.

2012er Chardonnay „S“ trocken 91
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Feine, duftige Pfirsichnase, Zitronenzesten, dezentes, sehr elegant eingebundenes Holz, Vanille, Nelke, immer vielschichtiger werdend. Im Mund dann sehr dichtes, extrem konzentriertes Extrakt, pikantes, forderndes Säurespiel, Holz, süße, gelbe Pfirsiche, Blutorange, hat Kraft und Struktur, sehr jung, Maikräuter, sehr guter Abgang, langer, pikant-würziger Nachhall.

2012er Weißburgunder „S“ trocken 90
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Duftige Aprikosennase, Blüten, kandierte Zitrusfrüchte, Apfelschale, Heu, sehr jung. Pikante, kräuterig-herbe Würze im Mund, Pfeffer, Salz, sehr kompakt gewirktes, dichtes Holz, feste Textur, immer fordernder werdend, sehr jung und frisch, pikantes, adstringierendes Säurespiel, sehr guter Abgang, langer, fruchtig-pikanter Nachhall.

2012er Westhofener Brunnenhäuschen Riesling Grosses Gewächs 94
Weingut Wittmann | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2011er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 97
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Druckvolle, sehr präsente Mineralik in der Nase, Aprikose, Maracuja, Grapefruit, Waldkräuter, sehr vielschichtig und tief. Im Mund dann intensive, druckvolle mineralischer Würze, kraftvoll und groß, Aprikose, Reneklode, Karamell, dezent nussige Noten, Birnen, sehr guter Abgang, endlose, herb-mineralischer Nachhall. Komplex und Groß!!

2011er Westhofener Brunnenhäuschen Riesling Grosses Gewächs 95
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Präsente Mineralik in der Nase, dichtes Fruchtkonzentrat, Waldkräuter, Marille, Salz. Im Mund ebenso, zupackende, sehr vielschichtige Mineralik, Grapefruit, Zitrus, Äpfel, Meersalz, Wiesenkräuter, Minze, sehr guter Abgang, langer animierend-mineralischer Nachhall mit elegantem, kräuterigem Spiel. Zupackender, vielschichtiger Typ. Groß!

2011er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs 94
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Kompakte, noch unentwickelte Mineralik in der Nase, gelbe Pfirsiche, Minze, Blüten, dunkle Beeren. Im Mund dann dichtes herb-würziges Extrakt, salzig-hefige Mineralik, Aprikose, Speck, Salz, zupackend und fest, sehr guter Abgang, langer intensiv-mineralischer Nachhall. Groß!

2011er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs 91
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Animierende, fein gereifte Aprikosen-Pfirsichfrucht, Zitrus, etwas Karamell, Kandis, florale Noten. Im Mund dann kompakter, herber Schmelz, etwas Karamell, Reneklode, Rosennoten, Kandis, etwas Salz, Kompott von Beeren, zarter werdende Mineralik, sehr guter Abgang, zart-schmelziger Nachhall. Fein gereift.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2010er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 93
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Sehr elegante, ausladende Aprikosennase, kandierte Zitrusfrüchte, feine Würzkräuter, sehr vielschichtig. Im Mund dann kompakte, sehr elegante Mineralik, filigrane Würze, kandierte Aprikosen, Äpfel, ein Hauch Nelke, Orangenschale, vielschichtig gewirkt, mit Luft immer zartblättrige Tiefe zeigend, Schokonoten, etwas. Karamell, sehr guter Abgang, langer endlos-würziger, leicht wärmender Nachhall.

2010er Westhofener Brunnenhäuschen Riesling Grosses Gewächs 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Dichtes, intensiv-mineralisches Fruchtkonzentrat in der Nase, Marille, Steinobst, sehr eleganter Schmelz, betörendes Spiel. Im Mund dann pikante, saftig-zupackende Mineralik, etwas Salz, Aprikose, Zitrusfrüchte, Wiesenkräuter, etwas Tabak, Kandis, sehr jung und unentwickelt, sehr guter Abgang, würzig-zupackender Nachhall.

2010er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Sehr eindringliche intensiv-elegante Zitruswürze in der Nase, druckvoll und dicht verwoben, Marille, extraktreich, etwas weicher werdende Kräuterwürze, feine Kandisnoten, Beeren. Im Mund dann ebenso druckvoll und dicht, sehr extraktreiches, würziges Fruchtspiel, Aprikose, Marille, Gravensteiner Apfel, kandiert Zitrusfrüchte, Würzkräuter, sehr guter Abgang, langer fast ätherisch-würziger Abgang mit salzig-pikanter Mineralik im Nachhall.

2010er Chardonnay S trocken 91
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Sehr elegante, feinwürzige Nase, mit vielschichteigen Spiel, Melone, feine Honigwürze, viel Druck. Im Mund dann sehr kompakte, druckvolle, mineralische Würze, extraktreich, Steinobst, Reneklode, etwas Melone, präsentes, aber perfekt eingebundenes Holz, sehr guter Abgang, langer, salzig-animierender Nachhall. Mit feiner ätherischer Würze.

2010er Weißburgunder S trocken 89
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Würzig-ätherische Steinobstnase, Birne, Sternfrucht, feines, sehr animierendes Säurespiel, dezente Holzwürze. Im Mund dann kompakt gewirkte, kräuterige Art, Waldkräuter, dann kräftig-kompaktes Holz, frisches Steinobst, Maracuja, Zitrus, guter Abgang, langer, animierender Nachhall.

2010er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs 90
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Duftig-pikante Aprikosennase mit erdiger Würze, Zitrus, gelbe Pfirsiche, reife Äpfel. Im Mund sehr klare, saftig-würzige Aprikosenfrucht, gelber Pfirsich, wieder Zitrus, perfekt balanciert, sehr guter Abgang, würzig-weicher Nachhall. Nicht ganz trockener Typ.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 94
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Betörendes, sehr duckvolles Spiel in der Nase, komplex und fest gewirkt, Marille, Grapefruit, Ananas, etwas Birne, dahinter pikante Mineralik. Im Mund dann extrem konzentriert und kompakt, pikante Mineralik, zupackende und druckvoll, helle Steinobst, Wiesenkräuter, feines Meersalz, Grapefruit, animierend und vielschichtig, sehr guter Abgang, endloser, mineralisch-dichter Nachhall. Großartig und typisch Morstein. Etwas Alkohol.

2009er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Pikante Würze in der Nase, Reneklode, gelber Pfirsich, etwas Minze, Rapsblüten, sehr vielschichtiges, druckvolles Spiel. Im Mund dann konzentrierte, würzige Mineralik, sehr druckvoll, viel Salz, gelbes Steinobst, Grapefruit, Zitrusfrüchte, Waldkräuter, wieder eine Spur Minze, sehr guter Abgang, druckvoller, mineralischer Nachhall.

2009er Westhofener Brunnenhäuschen Riesling Grosses Gewächs 90
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Dichtes, reifes Fruchtkonzentrat in der Nase, Waldkräuter, dunkles Steinobst, recht eleganter Schmelz, Marille, Reneklode, Mandarine. Im Mund dann pikante, zupackende Mineralik, etwas Lakritze, Salz, reife Aprikose, Zitrusfrüchte, Wiesenkräuter, Kandis, sehr jung und unentwickelt, sehr guter Abgang, würzig-voller Nachhall. Etwas Alkohol.

2009er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs 89
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Feinduftige Aprikosennase, ätherische Würze, Zitrus/Limette, rote Pfirsiche, reife Äpfel. Im sehr klare, herbwürzige Aprikosenfrucht, gelber Pfirsich, etwas Zitrus und Grapefruit, Stachelbeere, Waldkräuter, perfekt balanciert, aber weicher als in den Vorjahren, sehr guter Abgang, würzig-weicher Nachhall.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2008er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 93
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Komplexes, dicht gewirkte Spiel in der insgesamt noch recht verschlossenen Nase, Marille, etwas Ananas, Grapefruit, Wiesenkräuter, dabei klar und druckvoll. Im Mund dann ebenfalls strahlend klar und dicht, kräftiges, vielschichtiges Extrakt, kompakt gewirkt, Kräuter, helles Steinobst, wieder Grapefruit, dezente Kandisnoten, Quitte, immer mehr Spiel entwickelnd, groß. Braucht Zeit.

2008er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Sehr klares, vielschichtiges Fruchtextrakt, in der Nase, Marille, etwas Zitrone, dunkle Beeren, kompakt gewirkt und sehr vielschichtig. Im Mund reintöniges Extrakt, muskulös und fest gewirkt, pikant-herbe Würze, sehr konzentriert, ohne fett zu sein, etwas Meersalz, feine Zitrusfrucht, elegantes Säurespiel, heller Pfirsich, sehr guter Abgang, große Länge. Braucht noch Zeit.

2008er Westhofener Brunnenhäuschen Riesling Grosses Gewächs 91
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Würzige Zitrusnase, Marille, heller Pfirsich, Quitte, Wiesenkräuter, sehr frische, noch unentwickelte mineralische Art. Im Mund erst verhaltene, herbwürzige, dabei sehr geschliffene Mineralik, dann immer mehr Extrakt zeigend, saftiger werdend, wieder Marille, Quitte, dann herber und voller werdende Würze, sehr guter Abgang, langer würzig-mineralischer Nachhall.

2008er Chardonnay S trocken 91
Weingut Wittmann |

Reife, mineralische Nase, Melone, gelber Pfirsich, etwas Birne. Im Mund saftig und klar, etwas Holz, feine Würze, bestens balanciertes Süß-Säure-Spiel, sehr guter Abgang, schmelziger Nachhall.

2008er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs 90
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Duftige, ätherisch-würzige Nase, barocke Steinobstfrucht, gekochter Pfirsich, pikante Kräuternoten. Im Mund eleganter, druckvoll- mineralischer Schmelz, etwas Salz, viel Zitrus, Aprikose, sehr geschliffen, dann weicher werdende Würze, Waldkräuter, Stachelbeere, sehr guter Abgang, mineralisch-weicher Nachhall.

2008er Westhofener Riesling trocken 86
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Pikant-schmelzige Apfel-Pfirsichnase, duftige Beerennoten. Im Mund herber, sehr klar gewirkter Schmelz, Orange, Äpfel, kompakter, süffiger Typ, guter Abgang.

2008er Riesling trocken 86
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Frische, direkte Apfel-Pfirsichnase, dezenter Schmelz. Im Mund dann saftig und pikant, wieder Äpfel, heller Pfirsich, etwas Grapefruit, herbe Würze, guter Abgang. Zuverlässig und lecker.

2008er Grauer Burgunder trocken 86
Weingut Wittmann |
2008er Wittmann trocken Cuvée Nr. 23
Weingut Wittmann |
2008er Wittmann Rosé trocken
Weingut Wittmann |
2008er Grüner Silvaner trocken
Weingut Wittmann |
2008er Scheurebe trocken
Weingut Wittmann |
2008er Weißer Burgunder trocken
Weingut Wittmann |
2008er Riesling trocken Gutsriesling
Weingut Wittmann |
2008er Westhofener Morstein Riesling Spätlese
Weingut Wittmann |
2008er Westhofener Morstein Riesling Auslese
Weingut Wittmann |
2008er Riesling Auslese
Weingut Wittmann |
2008er Westhofener Morstein Riesling Trockenbeerenauslese
Weingut Wittmann | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 95
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Sehr kompakte, jugendliche Nase, dann immer mehr Tiefe entwickelnd, sehr klar, Marille, Äpfel, etwas Ananas, Grapefruit. Im Mund sehr konzentriert und dicht, eine Spur Waldkräuter, betonte Mineralik mit druckvollen und dabei recht elegantem Säurespiel, Grapefruit, Apfel, etwas Quitte, sehr guter Abgang, sehr geschliffen und blitzsauber, braucht Zeit.

2007er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs 94
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Eindringlich und betörend in der Nase, würzige Mineralik, reintöniges Extrakt, Marille, Birne, Zitrone. Im Mund sehr direkte Art mit pikant-herber Würze, sehr konzentriert, präsentes SS, sehr reintönige, geschliffene Mineralik, vielschichtig, etwas Salz, wieder Zitrusfrucht, heller Pfirsich, sehr guter Abgang, hat Druck. Braucht Zeit!

2007er Westhofener Morstein Riesling Auslese Goldkapsel 93
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Absolut klares, strahlendes Fruchtspiel in der Nase, Maracuja, Papaya, Zitrusnoten, Nektarine. Dicht und exotisch-fruchtig im Mund, dann filigranes, perfekt balanciertes Süß-Säure-Spiel, noch unentwickelte Mineralik, mit Luft immer mehr Tiefe zeigend, grandioser, endlos langer Abgang, animierendes Spiel im Nachhall, sehr eleganter Typ. Lecker!

2007er Westhofener Morstein Riesling Auslese 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Sehr konzentrierte Nase, exotische, betörende Frucht, gelber Pfirsich, Maracuja, gedörrte Papaya. Ebenso im Mund, dichtes Konzentrat, perfekt balanciertes Spiel, blitzsauber, sehr guter Abgang, langer betörender Nachhall.

2007er Riesling Alte Reben 150 Tage trocken 91
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Verhaltene, sehr reife Mineralik in der Nase, pikante Zitrusnoten, dann Reneklode, gelber Pfirsich. Im Mund weiches Extrakt, immer tiefer und vielschichtiger werdend, Zitrusfrüchte, Mirabelle, reife, kompakte Mineralik, etwas Tabak, viel Schmelz, sehr guter Abgang, sehr mineralischer Nachhall.

2007er Westhofener Morstein Riesling Spätlese 90
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Sehr reife Steinobstnase, Aprikose, Kräuter, recht würziger, mineralischer Typ, mit Luft immer mehr Finesse entwickelnd. Im Mund sehr klar und dicht mit filigraner Textur, recht jung, sehr klare, konzentrierte Steinobstfrucht, hat Substanz und Tiefe, druckvoll, strahlend und kristallklar, sehr guter Abgang, langer mineralischer, extraktreicher Nachhall.

2007er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs 90
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Duftig und feinwürzig in der Nase, konzentrierte Steinobstfrucht, schön eingebundenes mineralisches Extrakt. Im Mund perfekte Balance, weich und schmelzig, noch etwas verschlossen, Marille, dezente rotbeerige Noten, sehr guter Abgang, herb-mineralischer Nachhall. Sehr geschliffen.

2007er Weißburgunder S trocken 90
Weingut Wittmann |

Heller Pfirsich, etwas Zitrus, feines Holz, feine Kräuterwürze in der Nase. Im Mund weicher, sehr elegant gewirkter Stil, feingliedrige Mineralik, heller Pfirsich, feines Holz, perfekt Balance, braucht Luft, um sich zu entwickeln, guter, recht elegant gemacht er Abgang.

2007er WESTHOFENER Riesling trocken S Riesling 87
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Duftig-mineralische Kernobst-Steinobstnase, hat Schliff. Im Mund zitroniges Säurespiel, recht animierend und süffig, dann kompakte Mineralik, heller Pfirsich, Apfel, unkomplizierter Stil mit perfekter Balance, quadratisch, praktisch, gut!

2007er Wittmann Rotwein trocken
Weingut Wittmann |
2007er WITTMANN perlt... Riesling Perlwein trocken
Weingut Wittmann |
2007er Riesling Sekt brut
Weingut Wittmann |
2007er St. Laurent trocken
Weingut Wittmann |
2007er Silvaner S trocken
Weingut Wittmann |
2007er WESTHOFENER Riesling trocken S Magnumflasche
Weingut Wittmann |
2007er Westhofener Morstein Riesling Auslese
Weingut Wittmann |
2007er Westhofener Kirchspiel Riesling Beerenauslese
Weingut Wittmann |
2007er Westhofener Kirchspiel Riesling Auslese
Weingut Wittmann |
2007er Westhofener Morstein Riesling Beerenauslese
Weingut Wittmann |
2007er Albalonga Beerenauslese
Weingut Wittmann |
2007er Westhofener Brunnenhäuschen Riesling Grosses Gewächs
Weingut Wittmann | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 93
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Erst verhaltene, dann immer mehr Tiefe entwickelnde Nase, sehr klare, Marille, etwas Birne,, Grapefruit. Im Mund betonte, etwas von Zitrus geprägte Min. dahinter Apfel, etwas Quitte, sehr guter Abgang braucht Zeit.

2006er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs 93
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Tiefe Würze, betörendes, sehr verspieltes Fruchtkonzentrat im Mund, reintöniges Extrakt, Marille, etwas Zitrone, dunkel Beeren, kompakt gewirkt und sehr vielschichtig. Im Mund pikant-herbe Würze, sehr konzentriert und extraktreich, sehr tiefgängige Mineralik, vielschichtig, dezentes Meersalz, wieder dunkle Beeren, feine Zitrusfrucht, heller Pfirsich, sehr guter Abgang, sehr lang.

2006er Westhofener Morstein Riesling Auslese S 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Sehr konzentriert-mineralische Nase, Marille, Ananas. Im Mund blitzsauber, sehr klar und konzentriert, elegant-süße Furcht, viel Spiel, gelber Pfirsich, Ananas, etwas Kandis, feines Säreusiel, sehr guter Abgang.

2006er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs 90
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Duftiges, feinwürziges Bouquet, recht konzentriert, barocke Mineralik, Steinobst, kandierte Kräuter. Im Mund dann präsente, herb-schmelzige Kräuterwürze, kräftig- und pikant, Marillen, rote Beeren, etwas Grapefruit, recht druckvoll, Sehr guter Abgang, langer, mineralisch-kräuteriger Nachhall. Konsequenter Stil, schon schön zu trinken.

2006er Weißburgunder S trocken 89
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Feines, dicht-schmelziges Holz in der Nase, heller Pfirsich, etwas Melone. Im Mund dann dicht und klar, pikant-schmelziger echt extraktreiche Struktur, elegant, bestens balanciert, würzig-schmelziger Nachhall mit feiner Pikanz, etwas Minze, nicht ganz trockener Stil.

2006er Chardonnay S trocken 88
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Reife, mineralische Nase, fast üppig, Birne, Pfirsich, Melone, dahinter feines Holz. Im Mund dann weiches Extrakt, fein ziseliertes Säreuspiel und feines Tannin, saftig und klar, sehr guter Abgang.

2006er WESTHOFENER Riesling trocken S 88
Weingut Wittmann |

Defensive Nase, die ihr Spiel nur ansatzweise zeigt, etwas Zitrus, heller Pfirsich. Im Mund griffige Mineralik, würzig und klar. Konzentrierte Frucht (wieder Pfirsich, etwas Pink Grapefruit. Sehr guter Abgang mit mineralischem Nachhall. Braucht noch etwas Zeit, um sich zu entwickeln.

2006er Cuvée brut Weißburgunder Sekt brut
Weingut Wittmann |
2006er Riesling trocken Literflasche
Weingut Wittmann |
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 93
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Betörendes, sehr verspieltes Fruchtkonzentrat im Mund, reintöniges Extrakt, Marille, etwas Zitrone, dunkel Beeren, kompakt gewirkt und sehr vielschichtig. Im Mund pikant-herbe Würze, sehr konzentriert, ohne fett zu sein, geradlinige, sehr reintönige Mineralik, vielschichtige, dezentes Meersalz, feine Zitrusfrucht, heller Pfirsich, sehr guter Abgang, große Länge.

2005er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Sehr feine, karamellige Nase, kandiertes Kernobst, vielschichtig und sehr elegant, Blüten. Im Mund dann schmelzige, vielschichtig-dichte Mineralik, wieder feine Karamellnoten, gebrannter Zucker gekochte Birnen, kandierte Quitten, Pfirsiche, Maracuja, sehr guter Abgang.

2005er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs 90
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Offenes, würziges Bouquet, recht barocke Mineralik, Steinobst, kandierte Kräuter. Im Mund dann präsente, herb-schmelzige Kräuterwürze, kräftig- und pikant, Marillen ,rote Beeren, etwas Stachelbeere. Sehr guter Abgang, langer animierender, Mineralisch-kräuteriger Nachhall. Sollte noch reifen.

2005er Westhofener Riesling S trocken 87
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Anfangs erst betont reif, süße Mineralik in Nase und Mund, dann pikanter mineralischer und vielschichtiger werdend, Steinquendel, mürbe Äpfel, Orangen. Im Mund dann schmelzig-pikante Mineralik, zart-herb und süß, Apfel- und Rhabarber-Kompott, guter Abgang, mineralisch-pikanter Nachhall. Trinken!

2005er Spätburgunder S trocken
Weingut Wittmann |
2005er Riesling trocken
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2005er Westhofener Kirchspiel Riesling Auslese S
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2005er Westhofener Morstein Riesling Auslese
Weingut Wittmann | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 92
Weingut Wittmann |

Kurzprobe auf der VDP-Präsentation. Detaillierte Bewertung erfolgt im Rahmen der Jahrgangsverkostungen.

2004er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs 92
Weingut Wittmann |

Kurzprobe auf der VDP-Präsentation. Detaillierte Bewertung erfolgt im Rahmen der Jahrgangsverkostungen.

2004er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs 89
Weingut Wittmann |

Kurzprobe auf der VDP-Präsentation. Detaillierte Bewertung erfolgt im Rahmen der Jahrgangsverkostungen.

2004er Huxelrebe Spätlese
Weingut Wittmann |
2004er Chardonnay trocken
Weingut Wittmann |
2004er AULERDE Riesling Magnumflasche trocken
Weingut Wittmann |
2004er MORSTEIN Riesling Magnumflasche trocken
Weingut Wittmann |
2004er Riesling Spätlese
Weingut Wittmann |
2004er Albalonga Auslese
Weingut Wittmann |
2004er KIRCHSPIEL Riesling Magnumflasche trocken
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2004er Westhofener Morstein Riesling Trockenbeerenauslese
Weingut Wittmann | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Westhofener Kirchspiel Riesling Auslese S 91
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Intensiv und komplex in der Nase, opulentes, würzig-barockes Spiel, Pfirsisch, Aprikose, Mirabelle, etwas Tabak, dicht und klar. Am Gaumen fast moselartig-verspielt, weich und zart, perfekt balanciert, die erwartete Tiefe offenbart sich zur Zeit noch nicht. Daher vor allem im Abgang noch etwas verhalten und nicht so druckvoll. Besser noch reifen lassen: Potenzial: 93 Punkte.

2003er Westhofener Morstein Riesling Auslese S 94
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Schon in der Nase glasklar und brilliant, betörendes Spiel, gelbe Pfirsische, Maracuja, Melone, kandierte Früchte, dahinter Kräuter und Mineralien. Am Gaumen dichte, süße Frucht, cremiger Schmelz, etwas Honig, fein und edel, mineralische Textur, perfekt balanciert Säure, großes Entwicklungspotenzial. Ewiger Abgang, dicht und dennoch fein. Schon jetzt sehr verführerisch, aber besser noch liegen lassen. Trinken 2007-2030.

2003er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Intensive und konzentrierte Nase, dichte Frucht (weißer Pfirsisch, reife Ananas), Holunderblüten, Käuter, tiefe Mineralik. Am Gaumen sehr präsent und kraftvoll, saftiger und absolut klarer Körper mit prägnantem und sehr elegantem Säurespiel, vielschichtig und dichter, tiefer Schmelz, Pink Grapefruit, Aprikosen, Mirabelle, konzentrierte, feste Mineralik, perfekte Balance ... und dennoch deutet der Wein sein Potenzial bei allen Sinneseindrücken nur an! Sehr langer Abgang, kräftig und nachhaltig, zartbitter, pikant und sehr würzig. Potenzial: 93+.

2003er Am Turm Riesling Alte Reben trocken 89
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Konzentrierte Mineralik, Maracuja, süß-herbe Frucht, dichtes Spiel, dezente florale Noten in der Nase. Im Mund klar und dicht, saftig-süße Frucht, Maracuja, Sternfrucht, weißer Weinbergspfirsisch, verspielte zart-herbe, mineralische Textur, schöner Schmelz. Harmonischer Abgang mit schöner Länge. Braucht noch Reife, so dass sich die Süße besser einbindet.

2003er Westhofener Riesling S trocken 88
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Dezente, noch zurückhaltende Nase, die ihr Spiel nur in Ansätzen zeigt, etwas Zitrus, weißer Weinbergspfirsisch. Mineralische Textur, sehr würzig und klar. Konzentrierte Frucht (wieder Pfirsisch, etwas Pink Grapefruit. Sehr guter Abgang mit mineralischem Nachhall. Braucht noch etwas Zeit, um sich zu entwickeln.

2003er Westhofener Riesling S trocken 84
Weingut Wittmann |
2003er Westhofener Morstein Riesling Spätlese 83
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 90
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs 88
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Wittmann trocken Cuvée Nr. 18
Weingut Wittmann |
2003er Grüner Silvaner trocken
Weingut Wittmann |
2003er Grüner Silvaner Alte Reben trocken
Weingut Wittmann |
2003er Scheurebe trocken
Weingut Wittmann |
2003er Weißburgunder trocken
Weingut Wittmann |
2003er Grauburgunder trocken
Weingut Wittmann |
2003er Chardonnay trocken
Weingut Wittmann |
2003er Silvaner S trocken
Weingut Wittmann |
2003er Weißburgunder S trocken
Weingut Wittmann |
2003er Chardonnay S trocken
Weingut Wittmann |
2003er Riesling 1 l trocken
Weingut Wittmann |
2003er Riesling 0,75 l trocken
Weingut Wittmann |
2003er Westhofener Riesling S Magnumflasche trocken
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Westhofener Kirchspiel Riesling Auslese S 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Intensive, würzig-dichte Nase, Kräuter, dahinter Süße Frucht, sehr komplex und fein differenziert. kandierte Zitrus, etwas Karamell. Im Mund komplex, weich und tief, "ein Maul voll Wein", tolles Spiel, dichte Frucht, Maracuja, gelber Pfirsisch, Melone, cremig-sahnig. Sehr, sehr langer Abgang, perfekt balanciert, animierendes Säurespiel im Nachhall. Schon jetzt ein harmonisch-perfekter Genuß!

2003er Westhofener Aulerde Riesling Trockenbeerenauslese
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Westhofener Morstein Riesling Auslese
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Westhofener Morstein Riesling Beerenauslese
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Westhofener Morstein Riesling Trockenbeerenauslese
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Huxelrebe Auslese
Weingut Wittmann |
2003er Weißburgunder Beerenauslese
Weingut Wittmann |
2003er Chardonnay Trockenbeerenauslese
Weingut Wittmann |
2003er Scheurebe Trockenbeerenauslese
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2003er Albalonga Trockenbeerenauslese
Weingut Wittmann |
2003er Am Turm Riesling Alte Reben
Weingut Wittmann | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2002er Westhofener Kirchspiel Riesling Grosses Gewächs 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Zum dritten Mal probiert, und immer besser: äußerst mineralische Nase, dahinter spannendes Fruchspiel (Zitrus, Aprikose, zarte Mandeln) mit feinen, würzigen Kräuternoten, am Gaumen extrem mineralisch, braucht viel Zeit und Luft, pikante und reife Säure, geradlinig und doch dicht verschlungen und sehr nuanciert, sehr langer Abgang, saftig-animierend, großer Wein. Braucht noch Zeit! Ab 2006 trinken. Potenzial 92–94 Punkte.

2002er Westhofener Morstein Riesling Spätlese 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2002er Westhofener Riesling S trocken 86
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2002er Riesling trocken 85
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Schöner frischer Rriesling, der jetzt schon trinkbar ist. Klare Frucht von Zitrus, mittellanger Nachhall. Vielleicht einen Tacken zu viel Restsüße. In guter Einstieg in die Rieslingkollektion von Wittmann.

2002er Spätburgunder Auslese Rosé 84
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2002er Westhofener Aulerde Riesling Trockenbeerenauslese 93
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2002er Westhofener Morstein Riesling Auslese S 92
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2002er Westhofener Morstein Riesling Grosses Gewächs 93
Weingut Wittmann | Rheinhessen

Traumhafter Riesling, zum Dritten Mal probiert und letzter Eindruck bestätigt: befand sich im Oktober noch in einer totalen Verschlußphase ... Jetzt einen Tag vor der Probe geöffnet: aufregende, vibrierende Nase, sehr mineralisch, aber auch Pfirsich, Aprikosen, Mirabellen und etwas süßes Holz. Kühler, klarer Körper, sehr saftig, animierende mineralische Säure, optimal balanciert, unendlich langer Abgang, großes Potenzial (92–95 Punkte), ab 2006 trinken. Jetzte 93+ Punkte.

2002er Westhofener Aulerde Riesling Grosses Gewächs 91
Weingut Wittmann | Rheinhessen

sehr konzentrierte, mineralische Nase, etwas kandierte Zitrusfrüchte, eindringlicher, tiefgründiger Körper mit reifer saftiger Säure, komplex, schöne Länge, braucht viel Luft und Zeit, hat Potenzial und präsentiert sich schon deutlich besser als im Oktober: 91+ Punkte

2002er Chardonnay S trocken 89
Weingut Wittmann | Rheinhessen

erst defensive, dann (nachh 5 Tagen offen) intensive, komplexe, feinwürzige, ölige Nase, Pfirsich, Maikräuter, Curry, Granatapfel; voller, saftiger Körper, cremig-ölige Konsistenz, pikante, sehr präsente Säure, Abgang ebenfalls von Säure geprägt, dezente Mineralik, würzig, sehr langer, angenehmer Nachhall.

2002er Weißburgunder S trocken
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2002er Huxelrebe Spätlese
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2002er Blauer Frühburgunder Rotwein trocken
Weingut Wittmann | Rheinhessen
2002er Blauer Spätburgunder Rotwein trocken
Weingut Wittmann |
2002er Wittmann Rotwein trocken
Weingut Wittmann | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!