Home Weingut

Weingut Schäfer-Fröhlich

  • Inhaber: Hans, Karin und Tim Fröhlich
  • Kellermeister: Tim Fröhlich

Das Weingut Schäfer-Fröhlich ist eines der steilsten Aussteiger in Deutschland. Sohn Tim übernahm 1995 das Gut und seitdem überflügelte ein Jahrgang den anderen in Feinheit und Finesse. Zu den bewirtschafteten Spitzenlagen gehören Teile aus dem Schlossböckelheimer Felsenberg und der Kupfergrube, dem Bockenauer Felseneck sowie dem Monzinger Frühlingsplätzchen und Halenberg. Die Rebfläche wurde inzwischen um weitere 2,5 Hektar erweitert.

  • Monzinger Frühlingsplätzchen

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Monzingen mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Wo der Schnee durch intensive Sonneneinstrahlung und ausgeprägte Thermik besonders schnell dahinschwindet und sich ein herrlicher Ausblick übers Nahetal hinweg bietet, liegt der Name "Frühlingsplätzchen" nahe.

    Seit Jahrhunderten ist dieser Name im Kataster eingetragen. Der Boden des steil nach Süd-Südwesten abfallenden Hanges (170-240 m über NN) besteht überwiegend aus mehr oder weniger verwittertem rotem Schiefer, der mit Anteilen von Quarzit und basaltischem Geröll durchsetzt ist. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Monzinger Halenberg

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Monzingen mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Halenberg ist die kleinste Monziger Lage und liegt östlich des Ortes auf bis zu 220 m über NN. Der 35-60 % steile Hang ist mit seiner Süd-Südwestlichen Ausrichtung von aufsteigenden warmen, thermischen Strömungen geprägt.

    Die nächtlichen vom Soonwald herwehenden kalten Fallwinde werden dagegen von der leicht geneigten Anhöhe über dem Weinberg abgefangen und in Richtung Bad Sobernheim geleitet. Dies schützt das besondere Kleinklima dieser Lage vor zu starker nächtlicher Abkühlung. Der Boden stammt aus einem Konglomerat, das sich überwiegend aus Blauem Schiefer, Quarzit und Kiesel zusammensetzt. Er enthält kaum lehmige Anteile und ist deshalb sehr leicht erwärmbar, neigt aber zu Sommertrockenheit. Dies führt zu kleinbeerigen, aromareichen Trauben, die erst bei hoher Reife, wesentlich später als bei prallen Trauben, von der Edelfäule befallen werden. Nicht nur die besonders mineralischen, trockenen Weine, sondern auch die edelsüßen Weine aus dieser Lage sind daher von besonders klaren, feinen Fruchtnoten geprägt. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Schloßböckelheimer Kupfergrube

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Schlossböckelheim mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Die Kupfergrube ist nach Süden ausgerichtet und eine der exponierten Lagen an der Nahe. Spektakulär am Fuß der vulkanischen Felswand gelegen, ist sie mit einem phantastischen Mikroklima ausgestattet.

    Der Name geht auf eine alte Kupferschürfung zurück, auf der später der Weinberg entstanden ist. Der äußerst mineralreiche vulkanische Verwitterungsboden, der kaum lehmige Bestandteile enthält, bringt hier regelmäßig Weine, die wegen ihrer besonderen Aromatik herausragen.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Schloßböckelheimer Felsenberg

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Schlossböckelheim mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Die Weinberge des Schloßböckelheimer Felsenberges liegen im Tal der Nahe, das sich hier auf ca. 125 m Höhe über NN von Ost nach West bewegt. Die Reben stehen auf einem, mit einer Neigung von 45-55 %, sehr steilen Südhang, der sich vom Fluß zu den Felsen hinzieht.

    Der Weinbergshang ist die Geröllhalde der darüberliegenden Felsen, daraus erklärt sich auch sein Name. Das Gestein vulkanischen Ursprungs wird als Ryolith bezeichnet. Der Boden besteht aus steinig-grusigen Lehmen und ist durch die braungraue Farbe leicht erwärmbar. Er besitzt beste Wasserführung. Die extreme Hanglage und die optimale Ausrichtung nach Süden sind weitere Gründe für einen frühen Vegetations-beginn und damit eine lange Reifephase.

    Zur Lage
  • Bockenauer Felseneck

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Bockenau mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Im Seitental der oberen Nahe, im Talkessel des Ellerbachtals gelegen, steigt der 35-60 % steile, rein südorientierte Rebhang des Bockenauer Felsenecks zwischen 220 und 300 m über NN bis zu einem Hochplateau auf.

    Durch Knüppelwälder, die sich wie eine Mütze schützend über den Hangkopf des Felsenecks ziehen, ist die Lage optimal vor kalten Fallwinden geschützt, was die Kleinklimatick besonders begünstigt. Durch die warme Mittagssonne optimal beschienen, werden bis zum späten Abend noch die letzten Sonnenstrahlen eingefangen. Der felsige, leicht erwärmbare Gesteinsboden, verleiht der Lage ihren Namen. Es ist ein Gesteinsboden des Oberrotliegenden den sogenannten Waderner Schichten (der Nahe-Gruppe). Eine Formation von Konglomeraten und Fanglomeraten, deren Hauptbestandteile blauer Devonschiefer, basaltisches Geröll und weißgrauer Quarzit sind. Diese besondere Mineralformation verleiht den Weinen ihre typische, sehr feine, vielschichtige Mineralität. Weine, die wegen des Blauschiefer-Anteils eine extreme Lagerfähigkeit besitzen.

     

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland für 2017

    g&m 2017

    Foto © Gault&Millau

    Der Jahrgang 2015 bietet einige Schlagzeilen für Weinfreunde. Gleich mehrfach vergaben die Tester bei der Bewertung der edelsüßen Gewächse die Höchstnote von 100 Punkten. Auch auch sonst konnte das Team des Gault&Millau rund um Chefredakteur Joel B. Payne viele Spitzenweine entdecken. Den Titel Kollektion des Jahres erhielt das Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan, zur Entdeckung des Jahres wurde Winzerin Julia Bertram (Ahr) prämiert.

    weiterlesen
  • Riesling Champion 2016: Pfalz und Rheinhessen ganz vorne

    VINUM

    Das europäische Weinmagazin VINUM, das seit einigen Jahren den Wettbewerb „Riesling Champion“ ausrichtet, ehrte Anfang September die Erzeuger der besten Weine im Rahmen einer Gala. Nach einer Vorrunde und zwei Finalrunden inklusive Stechen standen die Sieger fest.

    weiterlesen
  • BerlinKabinettCup 2015

    brc-runde1

    Impression von der Verkostung im Rahmen des BerlinRieslingCups.

    Sieg für Kabinett „Enkircher Ellergrub“ 2014 von Weiser-Künstler

    BERLIN. Am 19. Juni 2015 fand der „BerlinKabinettCup“ statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden aus insgesamt 39 ausgewählten Kabinette die Besten des Jahrgangs 2014 gekürt. Sieger wurde das moselanische Weingut Weiser-Künstler mit seinem Kabinett „Enkircher Ellergrub“. Knapp dahinter landete der Kabinett „Herrenberg“ von Maximin Grünhaus. Dritter auf dem Siegertreppchen wurde der Kabinett „Graacher Himmelreich“ vom Weingut Willi Schaefer ebenfalls von der Mosel.

    weiterlesen
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2015

    cover2015

    Jahrgang 2013: Viele gute Weine, aber kein Jahrhundertjahrgang

    Der Jahrgang 2013 war für viele Winzer kein Honigschlecken. Ein feuchter Herbst, Regen und Fäulnis in den Weinbergen machten die Ernte zu einem risikoreichen Glücksspiel. Gerade im Basisbereich zeigen sich diese Schwierigkeiten des Jahrgangs recht deutlich. Der Gault&Millau WeinGuide 2015 gibt einen Überblick über die deutschen Anbaugebiete und präsentiert seine Siegerweine sowie Auf- und Absteiger des Jahres.

    weiterlesen
  • Zehn Jahre danach: 2004

    Weingut_Robert_Weil_01

    Die besten trockenen Rieslinge des Jahrgangs 2004

    WIESBADEN. Der Kiedricher Gräfenberg Erstes Gewächs von Weingut Robert Weil wurde von dem Weinmagazin FINE zum besten trockenen deutschen Riesling des Jahrgangs 2004 gekürt.

    weiterlesen
  • Riesling Champion 2014: Die Sieger

    vinum riesling champion

    Die Sieger der diesjährigen Veranstaltung.

    Philipp Kuhn gewinnt Champion-Titel

    Zum dritten Mal hat das Weinmagazin VINUM seinen „Riesling Champion“ gekürt. Gesamtsieger nach Punkten ist Philipp Kuhn aus dem pfälzischen Laumersheim. Im Rahmen des Wettbewerbs beurteilte die Jury 1.361 Weine von mehr als 300 Erzeugern. Das allgemeine Qualitätsniveau der diesjährigen Einreichungen wurde dabei als „auffallend hoch“ bewertet.

    weiterlesen
  • Berlin-Riesling-Cup 2013

    Siegerwein: Riesling Kirchenstück GG 2012 vom Weingut von Winning

    Am 03. November 2013 fand der bekannte „Berlin-Riesling-Cup“ statt. Organisator Martin Zwick hatte dazu 33 der besten Rieslinge Deutschlands aus dem Jahrgang 2012 geladen. Sieger wurde das Pfälzer Weingut Von Winning mit seinem Riesling Grossen Gewächs aus dem Forster Kirchenstück. Knapp dahinter landete der Versteigerungswein A. de. L. vom Weingut Emrich-Schönleber von der Nahe. Dritter auf dem Siegertreppchen wurde mit dem La Borne vom rheinhessischen Weingut Wittmann ein weiterer Versteigerungswein.

    weiterlesen
  • Höchstpreise bei der VDP-Weinversteigerung 2013

    versteigerung rheingua vom pult web

    Impression von einer VDP-Weinversteigerung im Rheingau.

    Jahrgang 2012 dominiert Versteigerungsangebot

    TRIER/KLOSTER EBERBACH/BAD KREUZNACH. Im September fanden erneut die traditionellen VDP-Weinversteigerungen statt. Wieder einmal brachten die Prädikatsweingüter Deutsche Spitzenweine unter den Hammer. Versteigert wurden rund 13.000 Flaschen Wein, durch die in diesem Jahr ein Rekordumsatz erzielt wurde.

    weiterlesen
  • Aktuelle Spitzenweine und Raritäten: Ergebnisse vom VDP-Versteigerungswochenende

    Das Foto zeigt Auktionator Prof. Dr. Leo Gros beim VDP-Versteigerungswochende im September 2012.

    Auktionator Prof. Dr. Leo Gros.

    TRIER/KLOSTER EBERBACH/BADKREUZNACH. Mit der Jubiläumsversteigerung zum 100. Geburtstag des VDP Nahe/Ahr wurden am Sonntag dem 23.09.2012 die traditionellen Weinversteigerungen der Prädikatsweingüter für 2012 abgeschlossen. Unter den Hammer kamen dabei rund 12.400 Flaschen, die einen Gesamtumsatz von mehr als 1,2 Millionen Euro erzielten. Der durchschnittliche Flaschenpreis lag damit bei 98,50 Euro.

    weiterlesen
  • Weingut Schäfer-Fröhlich siegt beim Rieslingpreis 2004 des Feinschmeckers

    Weingut Schäfer-Fröhlich siegt beim Rieslingpreis 2004 des Feinschmeckers weiterlesen
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2014

2014 ist wieder ein Jahr ohne große edelsüße Rieslinge. Aber die Großen Gewächse entschädigen dafür erneut. Sie gehören zu den besten des Landes und überzeugen durch Zug und Kraft. Die hefigen, zuweilen floralen Noten verleihen ihnen einen eigenständigen Ausdruck und versprechen in der weiteren Entwicklung eine kraftvolle und zugleich betörend-vielschichtige Eleganz. Wir freuen uns darauf, sie in einigen Jahren wieder verkosten zu können. Die Weingutsbewertung sehen wir – auch angesichts der überzeugenden Burgunder-Sorten – mit RRRRR (Weltklasse) bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2013

Auch wenn ganz große Edelsüße vom Jahrgang 2013 nicht zu verkosten waren, so brilliert Tim Fröhlich mit sechs (!) Grossen Gewächsen, die alle zumeist deutlich über 90 Punkte erhalten. Unser Favorit dabei erneut das Grosses Gewächs aus dem Bockenauer Felseneck, das mit seinem tiefgründigen, saftig-würzigen Extrakt und seiner betörenden Art begeistert und zu den besten des Jahres zählt. Die Anhebung der Weingutsbewertung im letzten Jahr auf RRRRR (Weltklasse) wird so bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2012

Tim Fröhlich festigt seine Spitzenposition an der Nahe auch mit der 2012er Kollektion. Im trockenen Bereich krönt eine Phalanx von sechs (!!) strahlend klaren Grossen Gewächsen, die zu den besten der Republik gehören, den Jahrgang. Und bei den edelsüssen stehen nun zwei überragende Eisweine aus dem Bockenauer Felseneck zur Probe an, deren Spannkraft begeistert und uns 97 bzw. 95 Punkte wert sind. Damit heben wir auch gerne die Weingutsbewertung auf das höchste Niveau: RRRRR (Weltklasse). Glückwunsch. Wir freuen uns auf den nächsten Jahrgang.

Jahrgangsbeschreibung 2011

Nachdem das Weingut die letzten vier Jahre nicht bei Riesling.de vertreten war, meldet Tim Fröhlich sich mit einer fulminanten Kollektion zurück, bei der fast kein Wein unter 90 Punkten liegt. Sowohl die Grossen Gewächse als auch seine edelsüssen Rieslinge - allen voran die Bockenauer Felseneck Riesling Trockenbeerenauslese Goldkapsel - gehören zu den besten der Republik! Die Weingutsbewertung heben wir so gerne wieder an: RRRR+ (nationale Spitze) - mit weiterer Tendenz nach oben.

Jahrgangsbeschreibung 2009

Jahrgangsbeschreibung 2008

Jahrgangsbeschreibung 2007

Jahrgangsbeschreibung 2006

Die nun verkosteten 2006er präsentieren sich ebenfalls wieder auf sehr gutem Niveau, wobei das großartige Niveau des Vorjahres nicht ganz erreicht werden kann. Aber was Tim Fröhlich beim 2005er insbesondere mit den edelsüßen Rieslingen erreicht hat lässt sich nun mal nicht jedes Jahr beliebig wiederholen. Besonders positiv sticht aus der Kollektion die Spätlese Goldkapsel heraus, die zu den besten Spätlesen des Jahrgangs zählt, sowie die Beerenauslese Goldkapsel, beide aus dem Bockenauer Felseneck. Die Weingutsbewertung sehen wir mit dem 2006er bei sehr guten RRRR+ (nationale Spitze) bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2005

Mit dem 2005er legt Fröhlich gegenüber dem Vorjahr noch einen drauf: neben ausgezeichneten trockenen Rieslingen glänzen insbesondere die Spätlese Goldkapsel sowie die Trockenbeerenauslese aus dem Bockenauer Felseneck, die die beste des Jahrgangs ist. Und so geht es weiter nach oben: auch wenn das Weingut, das mit dem 2004er Jahrgang zum ersten Mal bei riesling.de vertreten war, schon deutlich auf RRRR hochgestuft wurde, erhöhen wird die Bewertung auf RRRR+ (nationale Spitze). Steht da bald ein Führungswechsel an der Nahe an??

Jahrgangsbeschreibung 2004

Die von uns verkostete 2004er Kollektion überzeugt auf ganzer Linie. Alle Rieslinge präsentierten sich auf ihre eigene Terroirart grandios. Aber auch die verkosteten Weißen und Grauen Burgunder sind herrliche Essensbegleiter. Absolute Highlights sind die edelsüßen Rieslinge des Gutes. Feineres wird man 2004 in Deutschland nur wenig finden. Die Weingutsbewertung sehen wir bei sehr guten RRRR (nationale Spitze) bestätigt, mit Tendenz nach oben.

Jahrgangsbeschreibung 2003

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Jahrgangsbeschreibung 2000

Jahrgangsbeschreibung 1999

Punkte
2014er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Grosses Gewächs 95
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Hefig-betörende Spiel in der Nase, Blüten, sehr jung und unentwickelt, dahinter dichtes Fruchtextrakt. Im Mund dann ebenso, jung, fast ruppig, die Eleganz kommt erst mit Luft, dann auch mit viel Zug und Kraft, Maikräuter, Banane, Tee, Hefe, zupackendes, prägnantes Säurespiel, sehr guter Abgang, langer, vielschichtig-mineralischer Nachhall. Gross.

2014er Bockenauer Felseneck Riesling Grosses Gewächs trocken 94
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Unentwickelte, mineralische und herbe Würze in der Nase, vielschichtig und dicht, Steinobst, kandierte Pfirsiche und Aprikosen, Salz, Blüten, etwas Tabak. Im Mund dann pikant, klar und fordernd, filigrane und äußerst zart gewirktes mineralisches Spiel, hochelegant und dabei immer druckvoller werdend, florale Noten, vielschichtiges Extrakt, Steinobst, Kandis, sehr guter Abgang, hochgelegter, mineralischer Nachhall. Zupackend und kraftvoll. Braucht Zeit.

2014er Monzinger Halenberg Riesling Grosses Gewächs trocken 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Hefig-dichtes Extrakt in der Nase, Mandeln, dunkles Steinobst, pikantes, aber schon sehr elegantes Säurespiel. Im Mund dann noch verhalten, pikante, und dicht, Zitrus, Grapefruit, Heu, Kamille, Tee, Hefe, dann sich entwickelnde, immer mehr an Kraft gewinnende Mineralik, sehr guter Abgang, langer, intensiv-mineralischer Nachhall. Braucht Zeit.

2014er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese Goldkapsel 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Traubig-filigrane Nase, Blüten, Beeren, etwa Kandis, ein Hauch Karamell, recht elegant gewirkt. Im Mund dann ebenso, perfekt balanciertes Süß-Säure-Spiel, elegante, aber noch unentwickelte Mineralik, wieder Beeren, gedörrte Äpfel, Küchenkräuter, sehr guter Abgang, eleganter pikant-mineralischer Nachhall.

2014er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Grosses Gewächs trocken 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Hefig-jugendliche, sehr betörende mineralische Würze in der Nase, klare Fruchtextrakt, Tee, Kamille, dahinter helle Pfirsiche, Maracuja, sehr geschliffen und elegant, Kandis, Duftkräuter. Im Mund dann jung und absolut unentwickelt, Kernobst, wieder Tee, Hefe, noch verdecke Mineralik, dann mit Luft immer mehr Extrakt zeigt, fordernd, wieder Blüten, sehr guter Abgang, langer, betörend-mineralischer Nachhall. Braucht Zeit!

2014er Monzinger Frühlingsplätzchen Riesling Grosses Gewächs trocken 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Betörend-rauchiges Spiel in der Nase, Hefe, Speck, Aprikose, Blüten, Kamille. Im Mund dann klare, süße Apfel-Aprikosenfrucht, Heu, etwas Grapefruit, Banane, Tee, sehr guter Abgang, langer, mineralischer Nachhall, sehr jung, noch sehr von Hefe geprägt. Liegen lassen.

2014er Bockenauer Stromberg Riesling Grosses Gewächs trocken 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Dezente-hefige Würze in der Nase, recht jugendlich und pikant, Aprikosen, Meersalz, Blüten. Im Mund dann zart und pikant, feines dichtes Spiel, noch etwas zurückhaltender Typ, Orangen, dunkle Beeren, Aprikose, etwas Karamell, sehr guter Abgang, feiner, pikant-mineralischer Nachhall.

2014er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese 90
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Schmelzig-mineralische Pfirsichnase, leicht stoffige, aber noch unentwickelte Mineralik, Apfelkompott. Im Mund dann florale und zart, filigrane Mineralik, helle, kandierte Pfirsiche, Rapsblüten, gedörrte Äpfel, sehr guter Abgang, langer filigran-mineralischer Nachhall.

2014er 'R' Weißburgunder trocken 90
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Sehr zarte Aprikosennase, Äpfel, Kandis, Waldkräuter, Blüten, sehr duftig und filigran. Im Mund dann pikant, schmelzige Aprikosenfrucht, wieder florale Noten, dicht und klar, Kompott, etwas Kerne, Kiwi, Tabak, salzig, sehr guter Abgang, zart-animierender Nachhall.

2014er Bockenauer Schiefergestein Riesling trocken 89
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Rauchig-pikante Mineralik, gekochte Zitrusfrüchte, Tee, Hefe, etwas Kiwi, pikantes Säurespiel. Im Mund dann ätherische Kräuterextrakt, wieder rauchige Mineralik, frisches Säurespiel, Orangen, Zitrus, Äpfel, sehr guter Abgang, langer, animierend-schmelziger Nachhall.

2014er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese 89
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Dezente, schmelzig-animierende Steinobstnase, elegantes, aber noch unentwickeltes Säurespiel, Hefe, Salz. Im Mund dann klar und jung, betonte Mineralik, seine Eleganz schon andeutend, florale Noten, Hefe, gekochtes Steinobst, Dörrobst, etwas kandierte Kirschen sehr guter Abgang, langer, animierend-mineralischer schon jetzt perfekte Harmonie zeigend.

2014er Bockenauer Felseneck Riesling Kabinett 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Feinduftige, leicht stoffige Pfirsichnase, gelbe Früchte, etwas Mango, vielschichtige Mineralik, Im Mund dann kompakte, animierende Mineralik, Zitrus, Orangen, Kandis, gelbe Früchte, Rapsblüten, pikantes, perfekt eingebundenes Säurespiel, sehr guter Abgang, mineralisch-animierender Nachhall.

2014er 'S' Weißburgunder trocken 88
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Intensive, würzige Nase, Röstnoten, Steinobst, Gewürze, Kompott, Orangene, Kandis, recht vielschichtig. Im Mund dann kompakte und intensiv, zart-herbe Kräuternoten, Kandis, Kräuterextrakt, Birne, Reneklode, gelbe Blüten, vielschichtig und dicht, sehr guter Abgang, langer, mineralisch-würziger Nachhall.

2014er Vulkangestein Riesling trocken 85
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Kompakte, kräuterige Kernobstnase, recht mineralisch. Im Mund dann schmelzig-pikante Würze, Tabak, wieder Kernobst, helle Pfirsiche, etwa Zitrus, Kamille, guter Abgang, pikanter, saftiger Nachhall.

2014er Nahe Riesling trocken 85
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Kompakte, kräuterig-filigrane Zitrus-Kernobstnase. Im Mund dann zart-saftig und klar, pikante Mineralik, Kernobst, wieder Zitrus, guter Abgang, süffig-pikanter Nachhall. Gastronomischer Typ. Lecker.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2013er Bockenauer Felseneck Riesling Grosses Gewächs trocken 94
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Frische, noch etwas von Hefe geprägte Nase, Wiesenkräuter, kandierte Pfirsiche, Salz, Tabak, etwas dunkle Beeren, Blüten. Im Mund dann saftig-würziges Extrakt, gelbes Steinobst, Tabak, frisches Säurespiel, straff und tiefgründig gewirkt, intensiv sich entwickelnde Mineralik wieder etwas dunkel Beeren, kandiert Äpfel, Blutorangen, sehr guter Abgang, langer, betörend intensiver werdender Nachhall.

2013er Monzinger Halenberg Riesling Grosses Gewächs trocken 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Frische, hefig-dichte Würze und Mineralik, Steinobst, Zitrusfrüchte, etwas Kompott, Kandis. Im Mund dann saftig-pikante Würze, Kandis, Maracuja, Salz, wieder Maikräuter, etwas Karamell, Haselnüsse, frisches Säurespiel, sehr guter Abgang, langer, animierend-mineralischer Nachhall, saftig und fordernd!

2013er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Grosses Gewächs trocken 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Rauchig-herbe Mineralik, Hefe, Kandis, Blüten, grüner Tee, fordernd und strahlend-klar, Aprikosen, Aprikosengelee. Im Mund dann dicht und klar, ölig-mineralisches Extrakt, pikante Würze, feines Salz, Zitrus, frische Aprikosen, Maikräuter, sehr guter Abgang, langer, elegant-mineralischer Nachhall.

2013er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese Goldkapsel 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Kompakt und hefig, dann immer vielschichtiger werdendes Spiel in der Nase, kandierte Pfirsiche und Äpfel, Blüten, präsente Mineralik, Blüten. Im Mund sehr animierendes Süß-Säurespiel, etwas Hefe, Aprikosen, gekochte Weinbergspfirsiche, sehr guter Abgang, langer, elegant-mineralischer Nachhall mit floralen Noten.

2013er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Grosses Gewächs trocken 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Hefig-pikante Würze in der Nase, Zitrus, Beeren, Blüten, dann sich entwickelnde Mineralik. Im Mund dann saftiges-straffes Spiel, fordernd und klar, Kräuter, Blüten, vielschichtige, mineralische Würze, animierend-vielschichtiger Nachhall, sehr guter Abgang.

2013er Monzinger Frühlingsplätzchen Riesling Grosses Gewächs trocken 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

In der Nase dichte Zitrusfrucht, Blüten, Hefe, Beeren, frische Aprikosen, sich dann entwickelnde, dichte Mineralik. Im Mund dann saftig-pikante Würze, Hefe, Kandis, Blüten, wieder Beeren, fordernde, mineralische Würze, sehr guter Abgang, kräuteriger Nachhall. Perfekt.

2013er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese Goldkapsel 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Frische, duftig-mineralische Nase, Hefe, Wiesenkräuter, brauner Kandis, Äpfel, Zitrus. Im Mund dann klar und direkt, pikantes, perfekt eingebundenes Säurespiel, elegante Frucht, Aprikose, helle Äpfel, Kandis, Wiesenkräuter, sehr guter Abgang, langer, pikant-mineralischer Nachhall. Großartige Spätlese.

2013er Bockenauer Stromberg Riesling Grosses Gewächs trocken 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Rauchig-würzige, karg anmutende Mineralik, Zitrus, Aprikose, fordernd und präsent. Im Mund dann herbe Zitruswürze, leicht öliges, dichtes Extrakt, Zitrusfrüchte, helle Beeren, dichter, sehr klarer, mineralischer Schmelz, sehr guter Abgang, langer, mineralisch-fordernder Nachhall.

2013er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Kompakte, mineralisch-kräuterige Nase, Zitrus, Kandis, helle Blüten. Im Mund dann pikante, animierend-würzige Mineralik, helle Pfirsiche, gekochtes Steinobst, ätherische Kräuternoten, Kandis, sehr guter Abgang, langer, fein-mineralischer Nachhall.

2013er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese 90
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Unentwickelte, hefige Nase, Wiesenkräuter, Aprikosen, helle Äpfel, elegantes Spiel. Im Mund dann frisches, süßes Säurespiel, Pfirsiche, Aprikosen, animierende, mineralische Art, sehr harmonisch und fest zugleich, sehr guter Abgang, langer, aber noch unentwickelt-mineralischer Nachhall.

2013er 'R' Weißburgunder trocken 90
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Sehr elegantes, burgundisch anmutendes Spiel in der Nase, feine Holznoten, gelbe Pfirsiche, etwas Zitrus, ein Hauch Karamell, Vanille, sehr klar und präsent. Im Mund dann kompakte, pikante Würze, präsentes, aber sehr gut eingebundenes Holz, Steinobst, Waldkräuter, dunkles Steinobst, Beeren, wieder etwas Karamell, sich entwickelnde Mineralik, sehr guter Abgang, kraftvoll-dichter Nachhall.

2013er Bockenauer Schiefergestein Riesling trocken 89
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Kräuterige, salzig-mineralische Nase, Pfirsiche, Gelee von Waldbeeren, etwas Kompott, recht vielschichtig. Im Mund dann schmelzig-herbes Kräuterextrakt, Weinbergspfirsiche, etwas Hefe, kompakte Mineralik, sehr extraktreich und vielschichtig, sehr guter Abgang, langer, mineralischer Nachhall.

2013er Bockenauer 'S' Weißburgunder trocken 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Klare Weißburgundernase, gelbe Pfirsiche, Orangen, nussige Noten, Reneklode, feine Wiesenkräuter, Melone Im Mund dann kompakt und klar gewirkt, ätherische Würze, Zitrus, dunkles Steinobst, präsentes, aber perfekt eingebundenes Säurespiel, wieder nussige Noten, Wiesenkräuter, etwas Salz, sehr guter Abgang, würzig-ätherischer Nachhall.

2013er Bockenauer Riesling Kabinett 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Hefig-reduktive Pfirsich-Apfelnase, kompakte Mineralik, Heu, dezent florale Noten, etwas Kandis. Im Mund dann kompakte Mineralik, wieder reduktiver, sehr verschlossener Typ, dahinter filigrane zarte, Kandis-Kräuternoten, Wiesenheu, Äpfel, Hefe, sehr guter Abgang, langer mineralisch-filigraner Nachhall. Sollte noch reifen.

2013er Grauburgunder – S – trocken 86
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Dezente, kräuterige Pfirsichnase, Kernobst, Kerne, weich und klar. Im Mund dann Kernobst, Waldkräuter, Melone, rote Früchte, pikantes Säurespiel, guter Abgang, kräuteriger, füllig-schmelziger Nachhall.

2013er Bockenauer Vulkangestein Riesling trocken 86
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Herbe, noch leicht hefige Zitrusnase, Wiesenheu, klar und frisch. Im Mund dann frische, herbsaftige Zitrusfrüchte, etwas Äpfel, pikantes Säurespiel, kompakte Mineralik, guter Abgang, kräuterig-herber Nachhall.

2013er Riesling trocken 85
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Kompakte, kräuterige Zitrusnase, schmelzig-mineralisch. Kompakte, herbe Würze, Zitrus, Äpfel, etwas Salz, animierendes Säurespiel, guter Abgang, saftig-pikanter Nachhall.

2013er Weißburgunder trocken 85
Weingut Schäfer-Fröhlich |

Duftig-klare Apfelnase, präsent und frisch. Im Mund dann pikante Kernobstfrucht, Blüten, Wiesenkräuter, gelbe Pfirsiche, herbe Würze, guter Abgang, macht Spaß. Vorbildlicher Weißburgunder.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Bockenauer Felseneck Riesling Eiswein Goldkapsel 97
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe
2012er Bockenauer Felseneck Riesling Eiswein 95
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Betörendes, duftig-florales Spiel in der Nase, Maracuja, Papaya, Ananas, Kandis, etwas Kaki, sehr vielschichtig und sehr elegant. Im Mund dann weiche, sämige, zart-süße Textur, dann explodierendes Säurespiel mit einem Füllhorn an Aromen, süßes Fruchtextrakt, so dicht unklar, dass es fast an Parfum erinnernd, sehr guter Abgang langer, endlos mineralischer Nachhall mit ewig-langem Säurespiel. Groß!

2012er Bockenauer Felseneck Riesling Grosses Gewächs trocken 95
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Jugendliche, hefige und herbe Würze in der Nase, dunkles Steinobst, kandierte, Pfirsiche und Aprikosen, Salz, Blüten, etwas Tabak. Im Mund dann strahlend klar und fordernd, dabei filigran und äußerst zart geschichtet, sehr elegantes, mineralisches Spiel, dann immer druckvoller werdend, dichtes Extrakt, Steinobst, kandierte Äpfel, sehr guter Abgang, hochgelegter, mineralischer Nachhall. Dicht und vor Kraft strotzend. Großartig! Brauch noch viel Zeit!

2012er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Grosses Gewächs trocken 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Hefig-würzige Steinobstnoten in der Nase, Aprikose, Äpfel, Zitrus, Mandarinen. Im Mund jung und unentwickelt, wieder Hefe, saftige Steinobstfrucht, feine, kräuterige Würze, kompakt gewirkt, feines mineralisches Extrakt, aber schon Druck zeigend, sehr guter Abgang, animierend-vielschichtige Mineralik im Nachhall. Lecker mit wunderbarem Potenzial.

2012er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese Goldkapsel 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Duftig-mineralische Aprikosennase, Äpfel, Kandis, sehr vielschichtig gewirkt. Im Mund dann zartes und zugleich dichtes, mineralisches Extrakt, sehr filigran und zart, dabei glasklar und stahlend gewirkt, gelbe Pfirsiche, Aprikose, kandiert Äpfel, perfekt balanciertes Süß-Säure-Spiel, sehr guter Abgang, langer animierend-mineralischer Nachhall.

2012er Monzinger Halenberg Riesling Grosses Gewächs trocken 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Druckvolle, mineralische Würze in der Nase, Zitrus, Grapefruit, Kandis, Karamell, kandierte Mandeln. Im Mund dann ebenso, sehr klar und konzentriert, Salz, Maikräuter, Maracuja, Hefe, viel Extrakt, sehr guter Abgang, dichte, mineralische Würze im Nachhall. Groß.

2012er Monzinger Frühlingsplätzchen Riesling Grosses Gewächs trocken 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Sehr betörende Aprikosenfrucht in der Nase, Rapsblüten, fordernde Mineralik und ebensolches Säurespiel. Im Mund dann druckvoll und dicht, Grapefruit, Kandis, Zitrusfrüchte, wieder kandierte Blüten, feines Salz, etwas Heu, sehr guter Abgang, endlos-mineralischer Nachhall. Lecker und groß!

2012er 'R' Weißburgunder trocken 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Präsente, kräuterig-schmelzige Nase, sehr jung und unentwickelt, Meersalz, Hefe, Lavendel, sehr fordernd. Im Mund dann kompakte, salzig-würzige Aprikosenfrucht, dicht und unentwickelt, Wiesenkräuter, Kandis, sehr guter Abgang, langer, würzig-animierender, sehr extraktreicher Nachhall.

2012er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Duftig-schmelzige Aprikosennase, zartes, mineralisches Spiel. Im Mund dann kompakter, mineralischer Schmelz, wieder Aprikose, gelbe Pfirsiche, animierendes Süß-Säure-Spiel, dezent-rotbeerige Noten, viel Schliff. Sehr guter Abgang, elegant-mineralischer Nachhall.

2012er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese Goldkapsel 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Erst zurückhaltendes, dann immer betörender werdendes Spiel in der Nase, kandierte Pfirsiche und Orangen, Blüten, dann sich entfaltende Mineralik, zeigt Kraft. Im Mund sehr animierendes, aber perfekt von der Süße abgepuffertes Säurespiel, das sich mit zunehmender Luft immer mehr entfaltet, sehr guter Abgang, langer elegant-mineralischer Nachhall, gekochte Früchte, eine Hauch Karamell.

2012er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Grosses Gewächs trocken 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Betörende, leicht rauchig-salzige Aprikosennase, Kandis, Blüten, etwas Hefe, sehr fordernde Mineralik. Im Mund dann griffiges, fest gewirktes Extrakt, kandierte Zitrusfrüchte, Aprikose, frisches Säurespiel, Maikräuter, Ananas, sehr mineralischer Schmelz, perfekte Balance sehr guter Abgang, kräuterig-schmelziger Nachhall.

2012er Bockenauer Stromberg Riesling Grosses Gewächs trocken 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Hefig-pikante Würze in der Nase, Kernobst, Blüten, Meersalz, Veilchen, sehr vielschichtig und dabei zart gewirkt. Im Mund dann wieder Kernobst, Hefe, feines Karamell, gelbe Früchte, Dörrobst, sehr guter Abgang, schmelzig-mineralischer Nachhall.

2012er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Kräuterig-mineralische Würze in der Nase, filigran und zugleich fordernd gewirkt, Äpfel, Kompott, feines Säurespiel, immer animierender werdend. Im Mund dann kompakt und strahlend klar gewirkt, Apfelkompott, Kandis, etwas Papaya, immer süßer werdend, sehr guter Abgang strahlend klar, sehr animierender Nachhall. Braucht Zeit

2012er Bockenauer Felseneck Riesling Kabinett 89
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Würzige Kernobstnase, Birne, dunkle Blüten, kompakte Mineralik. Im Mund ebenfalls kompakte Mineralik, pikante Frucht, dunkles Steinobst, Birne, saftig und voll, im kräuteriger werdend, sehr guter Abgang, kräuterig-pikant-süßer Nachhall.

2012er Vulkangestein Riesling trocken 88
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Sehr klare, schmelzige Aprikosen-Zitrusnase, Kamille, geriebene Äpfel. Im Mund dann sehr frisch und klar, Aprikose, Kernobst, etwas Blutorange, sehr guter Abgang, schmelzig-mineralischer Nachhall. Klar und gut gewirkt.

2012er Bockenau Schiefergestein Riesling trocken 88
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Sehr kräftige, mineralische Würze, Beeren, Salz, Granatpafel, Helle Pfirsiche. Im Mund dann sehr kompakt und klar, dichtes, mineralisches Extrakt, Kompott von hellen Weinbergspfirsichen, sehr klar und fordernd gewirkt, dichter Schmelz, sehr guter Abgang, würzig-mineralischer, sehr dicht gewirkter Nachhall.

2012er Bockenau 'S' Weißburgunder trocken
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2011er Bockenauer Felseneck Riesling Trockenbeerenauslese Goldkapsel 98
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Jugendlich-süße Botrytiswürze in der Nase, glasklar und tiefgründig, dabei jung und sich eigentlich noch versteckend. Im Mund dann dichtes, sämiges Konzentrat, würzig-süßes Extrakt, glasklar und dicht gewirkt, intensive, mineralische Substanz, unendlich tief und vielschichtig, konzentrierte Aprikosenfrucht, Akazienhonig, feines Karamell, Kräutersirup, dahinter sich noch versteckendes Säurespiel, großartige Trockenbeerenauslese, die sich aktuell wie ein Rohdiamant präsentiert. In 20 Jahren trinken!

2011er Bockenauer Felseneck Riesling Trockenbeerenauslese 97
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Betörend-druckvolles Spiel in der Nase, dabei jugendlich und unfertig sich zeigend, Konzentrat von Papaya, Orangen, Mirabelle, Sternfrucht, Wiesenheu, sich zartblättrig und unschuldig öffnend. Im Mund dann absolut klares, dichtes Konzentrat, Sirup, immer exotischer werden, dezent salzige und noch völlig verdeckte Mineralik, Honig, feines Karamell, noch verstecktes Säurespiel trotz der 14,0 Säure!. Wird sich großartig entwickeln. Braucht viel Zeit. Perfekte Trockenbeerenauslese.

2011er Bockenauer Felseneck Riesling Beerenauslese Goldkapsel 94
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Erst noch verschlossenes, dann sich öffnendes exotisch-dichtes Spiel in der Nase, Maracuja, gelbe Pfirsiche, kandierte Grapefruit und Wiesenkräuter. Im Mund dann klar und süß, dahinter filigranes Säurespiel, hohe innere Dichte, wieder exotische Früchte, feiner Sirup, sehr guter Abgang, hat Zug und Kraft. Sehr jung. Liegen lassen.

2011er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese Goldkapsel 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Duftige, tiefgründig-würzige Aprikosennase, druckvoll und dicht, Aprikose, Kandis, Kompott, feines, jugendliches Säurespiel. Im Mund dann glasklarer mineralischer Schmelz, sehr dicht gepacktes Extrakt, Aprikose, kandierte Äpfel, gelbe Pfirsiche, etwas Maracuja, perfekte balanciertes Säurespiel, sehr guter Abgang, endlos, animierender Nachhall. Groß!

2011er Monzinger Halenberg Riesling Grosses Gewächs 94
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Sehr verspielte, betörend-würzige Steinobstnase, zartes mineralisches Spiel, Hefe, Maracuja, sehr elegant und geschliffen. Im Mund kristallklare Mineralik, feines, zartherbes Spiel wieder Maracuja, Grapefruit, sehr hohe innere Dichte, dabei geradlinig und filigran, perfekte Balance. Endlos-mineralischer Nachhall.

2011er Bockenauer Felseneck Riesling Beerenauslese 94
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Zart-würzig-herbe Botrytisnase, recht betörend, gedörrte Aprikosen und Äpfel, Papaya, Akazienhonig, exotische Blüten, sich immer mehr öffnend, hat Kraft und Spiel. Im Mund dann sehr fest gewirktes Süß-Säure-Spiel, dann zart und hochelegant, perfekter Spannungsbogen zwischen kristallklarem Extrakt und feiner Mineralik, dabei jung und vielleicht noch etwas ungestüm, sehr guter Abgang, langer, filigran-mineralischer Nachhall. Großartig. Brauch noch Zeit.

2011er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese Goldkapsel 94
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Verhaltene Kernobstfrucht in der Nase, Wiesenkräuter, Kandis, Orangen, helle Pfirsiche, sich erst langsam zu einer sommerlich blühenden Almwiese entwickelnd, Im Mund dann sehr frisches, direktes Spiel, wieder viel Kandis, Orangen zartschmelzige Kräuternoten, ein hauch Sahnekaramell, sehr eleganter, jugendlich-frischer Typ mit festem, mineralischem Fundament und hoher innerer Dichte. Braucht noch viel Zeit.

2011er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Duftig-elegante Aprikosennase, feines, mineralisches Spiel, sehr zart gewirkt. Im Mund dann kompakter, mineralischer Schmelz, süße Aprikose, Pfirsichfrucht, zartes immer animierender werdendes Süß-Säure-Spiel, dezent-rotbeerige Noten, Sehr guter Abgang, elegant-mineralischer Nachhall. Viel Schliff.

2011er Bockenauer Felseneck Riesling Grosses Gewächs 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Hefige, fast etwas brotige Würze in der Nase, dunkles Steinobst, kandierte, leicht gedörrte Aprikosen, Quitte, feiner Speck. Im Mund filigran und äußerst zart geschichtet, sehr elegantes, mineralischer Spiel, jetzt helles Steinobst, kandierte Äpfel, sehr guter Abgang, hochgelegter, mineralischer Nachhall. Wie ein Balletttänzer Groß

2011er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Grosses Gewächs 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Betörende, leicht pudrige Aprikosennase, Kandis, zart-kräuterige, rotbeerige Würze, griffig und fest. Im Mund jung und dicht mit hefigem Schmelz, dezente Würze, zart-kräuterige Mineralik, sich immer druckvoller und würziger entwickelnd, sehr elegant mit jetzt schon perfekter Balance, viel Schliff, Maikräuter, sehr guter Abgang, kräuteriger, mineralischer Nachhall. Viel Hefe, sehr präsent, zupackende Mineralik, prägnantes Säurespiel, Groß.

2011er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Grosses Gewächs 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Hefig-würzige Steinobstnoten in der Nase, Aprikose, Äpfel, Mandarinen. Im Mund jung und unentwickelt, wieder Hefe, saftige Steinobstfrucht, feine, kräuterige Würze, kompakt gewirkt, feines, mineralisches Extrakt, aber schon Druck zeigend, sehr guter Abgang, animierend-vielschichtige Mineralik im Nachhall. Lecker mit wunderbarem Potenzial.

2011er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Betörend-frisches Spiel in der Nase, sehr fordernde Mineralik, pikante Orangen-Birnenfrucht, Blüten, sehr vielschichtig und pikant. Im Mund dann frische und pikant-süße Würze, animierend und saftig, viel Fruchtextrakt, sehr klar, Aprikose, Kandis, sehr guter Abgang, langer, animierender Nachhall. Brillant gemacht.

2011er Bockenau Schiefergestein Riesling Kabinett 89
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Jugendlich-duftige Pfirsichnase, Zitrusnoten, Blüten, sehr präsent und vielschichtig gewirkt. Im Mund dann kompakte, zartsüße Frucht, animierendes Süß-Säure-Spiel, helle Pfirsiche, Äpfel, Kandis, wieder helle Blüten, perfekte Balance, schon gewissen Druck zeigend, sehr guter Abgang, mineralisch-animierender Nachhall. Mit feinem schiefrigem Schmelz.

2011er Bockenau Schiefergestein Riesling trocken 89
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Feine, schmelzige Schiefernase, helle Pfirsiche, Äpfel, ein Hauch Zitrus. Im Mund dann sehr jung, Hefe, feiner, mineralischer Schmelz, dezentes Salz, dann immer zupackender werdend, hat Griff und Kraft, sehr guter Abgang, kräuterig-schieferiger Nachhall.

2011er Bockenau Vulkangestein Riesling trocken 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Saftig-frische Pfirsichnase, etwas Hefe, sehr klar und präsent. Im Mund dann ebenso, Hefe, wieder Pfirsichnase, Pfirsichhaut, noch kompakte Mineralik, schmelzig-herbe Würze, sehr guter Abgang, würzig-herber Nachhall. Sehr jung.

2011er Bockenau Weißburgunder S trocken 85
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Kräuterig-fruchtige Steinobstnase, Salz, Speck, etwas dunkle Beeren. Im Mund dann kompakte, schmelzige Würze, weicher Schmelz, noch recht unentwickelt, kandiertes Steinobst, guter Abgang, schmelzig-weicher Nachhall. Süffiger Typ ohne Ecken und Kanten.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese Goldkapsel 94
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Noch verdeckte, unentwickelte Frucht in der Nase, mit Luft sich langsam öffnend, dann heller Pfirsich, zarte Kräuternoten, Kandis. Im Mund tänzelndes Süß-Säure-Spiel, zartschmelzige Kräuternoten, herbsüßes Extrakt, heller Pfirsich, Kandis, sehr elegante Art, hohe inner Dichte, sehr guter Abgang, endloser Nachhall.

2006er Bockenauer Felseneck Riesling Beerenauslese 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Sehr kompakte, dabei betörend und vielschichtige Nase, exotische Frucht, Maracuja, Kandis, ein Hauch helles Karamell. Im Mund weiche, zartblättrige Textur, extraktreiche Mineralik, Kandis, Dörrobst, sehr geschliffener Stil, sehr guter Abgang, feinmineralischer Nachhall.

2006er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese Goldkapsel 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Saftig-mineralische Nase, viel Druck und Spiel, Äpfel, Kandis, heller Pfirsich, animierend und vielschichtig. Im mund direkte, frisch und glasklare Art, perfekte Balance, viel Substanz, sehr mineralisch, mit Luft immer komplexer werden, animierendes Säurespiel, heller Pfirsich Grapefruit, Ananas, etwas Blüten, sehr guter Abgang, hat Länge und viel Substanz.

2006er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Präsentes, frisches Spiel in der Nase, heller Pfirsich, Küchenkräuter, Kandis, präsentes Säurespiel. Im Mund dann süße und saftig, viel Extrakt, zarter Schmelz, herbsüßes Noten, Kandis, heller Pfirsich, Kernobst. Sehr guter Abgang, langer Nachhall.

2006er Bockenauer Felseneck Riesling Grosses Gewächs 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Schmelzig-dichte Nase mit feinem Spiel, Zitrus, Steinobst. Im Mund dann klares, filigranes und sehr elegante gewirktes Extrakt, sehr dicht, perfekt balanciert, Steinobst, etwas Apfel, Marille, sehr guter Abgang.

2006er Bockenauer Felseneck Riesling Beerenauslese 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Präsente, herbwürzige Mineralik, frisch und jung, Äpfel, heller Pfirsich. Im Mund glasklare Frucht, feingliedriges Extrakt, perfekte Balance, zartblättrige Mineralik, etwas Kandis, insgesamt sehr verschlossen, sehr guter Abgang, braucht nach Zeit, viel Potenzial: 94 Punkte.

2006er Bockenau Halenberg Riesling Grosses Gewächs 90
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Würzige, verspielte Steinobstnase, sehr mineralisches Spiel, elegant und geschliffen. Im Mund saftige, kristallklare Mineralik, feines, zartherbes Säure-Spiel kompakt gewirkt, dabei geradlinig und filigran, perfekte Balance, sehr guter Abgang.

2006er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Grosses Gewächs 90
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Präsente, hefig-frische Apfel-Steinobstnase, sehr jung, dabei schon Druck zeigend. Im Mund klare, herbwürzige Mineralik, filigrane Säurespiel, heller Weinbergspfirsich, ein Hauch rote Beeren, Kräuter, viel Konzentrat, sehr guter Abgang, hat Stoff und Potenzial.

2006er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Grosses Gewächs 90
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Erst verhaltenes, am nächsten Tag dann betörendes Spiel, kompakte Mineralik in der Nase. Im Mund vielschichtig verwoben, pikanter Schmelz, geradliniger Stil, Zitrus, heller Pfirsich, glasklar gemacht, zartschmelzige Kräuternoten. Im Mund, sehr guter Abgang, sehr nachhaltig.

2006er Monzinger Halenberg Riesling Auslese 90
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Konzentrierte, sehr klare Steinobstnase mit rotwürzigen Noten, etwas Kandis sowie eindringlichen Säurespiel. Im Mund pikante, dabei zartsüße Apfelfrucht, Kandis, sehr klar, frisches, rassiges Säurespiel, vielschichtige Mineralik, recht würzig-süßer Stil, sehr guter Abgang, weicher süß-fruchtiger Nachhall.

2006er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese 89
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Feinwürzige Aprikosennase mit mineralischem Fundament. Im Mund klare, saftig-süße Frucht, Pfirsich, etwas rotbeerige Noten, ein hauch Kandis, könnte druckvoller sein, guter Abgang.

2006er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Spätlese 89
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Kompakte, kräuterige Nase mit viel Spiel, Zitrus, rote Beere, gelber Pfirsich, sehr klar. Im glasklar, sehr kompakte gewirkte Mineralik, dann gelber Pfirsich, perfektes Süß-Säure-Spiel, feine Wiesenkräuter, sehr guter Abgang, animierend, langer Nachhall, sehr fruchtig.

2006er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese halbtrocken 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Schmelzig-kräuterige Steinobstnase, etwas Stachelbeere, dezente florale Noten, Maikräuter. Im Mund betont fruchtig, Aprikose, etwas Orange und Pink Grapefruit, feine Pikanz, dezente Restsüße, im Nachhall feinherbe, schmelzige Kräuterwürze, guter Abgang.

2006er Weißburgunder S trocken 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Frische, noch etwas verhaltene Nase, Birne, Kräuter. Im Mund pikant und frisch, direkte Art, nicht allzu tief, gastronomischer Stil, etwas Steinobst, guter Abgang.

2006er Monzinger Halenberg Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Duftige Apfel-Pfirsichnase, filigran gewirkt. Im Mund herbwürzig-schmelzig, recht klar, Apfel, heller Pfirsich, guter Abgang, herbwürziger Nachhall.

2006er Grauburgunder S trocken 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Sehr klare Aprikosennase, etwas Melone, feinwürziges Holz. Im Mund klarer, prägnanter Stil, betont trockene Art, dann schmelzige Würze, wieder feines Holz, kompakter, noch etwas verschlossener Stil, sehr guter Abgang, harmonisch er Stil.

2006er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese trocken 85
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Pikante-würzige, herbe Nase, recht klare Mineralik. IM MUND mineralisch-trocken, Zitrus, Kernobst, klarer Stil, guter Abgang. Könnte mehr Tiefe haben.

2006er Riesling Kabinett 84
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Herb-fruchtige Steinobstnase, würzig-geradlinig. Im Mund schmelzig-würzig, recht klare, saftige Pfirsich-Apfelfrucht, guter Abgang. Unkomplizierter Stil.

2006er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Kabinett trocken 84
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Frische, noch etwas verhaltene Nase, Birne, Kräuter. Im Mund pikant und frisch, direkte Art, nicht allzu tief, gastronomischer Stil, etwas Steinobst, guter Abgang.

  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Bockenauer Felseneck Riesling Trockenbeerenauslese 99
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Glockenklare Nase, tief und druckvoll, gedörrtes Steinobst, Kandis, dezente Zitrusnoten und helle Blüten, sehr druckvoll. Im Mund brillante, blitzsaubere Art, sehr mineralisches Extrakt, Aprikosen, Mirabellen, sehr dicht und druckvoll, große Tiefe, hochelegante Art, und dabei doch noch jugendlich und unentwickelt, sicherlich die beste TBA des Jahrgangs ...

2005er Bockenauer Felseneck Riesling Beerenauslese 96
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Präsentes, sehr offensives Bouquet in der Nase, exotische, vielschichtige Frucht, Maracuja, Sternfrucht, Physalis, etwas Grapefruit, druckvoll und mineralisch. Im Mund direkt, blitzsauber und klar, wieder exotische Furcht, etwas Kandis, perfektes, hochelegantes Süß-Säure-Spiel, von Anfang bis zum Finish, endloser Abgang, mit feinmineralischem, betörendem Nachhall. Großartig!!!

2005er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Auslese Goldkapsel Versteigerungswein 94
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Junge, noch etwas unentwickelte Nase, feine, zarte Kräuternoten, Kandis, heller Pfirsich. Im filigran gewirkt, zartsaftige Frucht, Kandis, sehr finessenreich, dabei dicht und kompakt, vielschichtiges Süß-Säure-Spiel, hochelegante, kristallklare Art, sehr guter Abgang, endloser Nachhall, großes Potenzial. Sollte auf jeden Fall noch reifen.

2005er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese Goldkapsel 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Kräuterige-frische, dabei schon zartgewirkte Nase, jugendlich, süße Aprikosenfrucht. Im zartsüß, sehr elegant, feingliedriges, saftiges Säurespiel, hohe innere Dichte, perfekte Balance, sehr guter Abgang, sehr jung, langer Nachhall, großes Potenzial.

2005er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Kernige Nase mit kräuteriger Würze, hellem Pfirsich, einer Spur Kandis, sehr jugendlich, straffes Säurespiel. Im Mund dann feine herbsüße, saftig-zarte Frucht, Kräuter, Kandis, Apfel, Pfirsich, mit noch verdeckter Mineralik, sehr guter Abgang, langer saftig-weicher süß-fruchtiger Nachhall.

2005er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese Goldkapsel 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Eindringlich würzige Nase, betörende Mineralik, Aprikosen, Kandis, feine Kräuternoten. Im Mund blitzsauber und feinsaftig, kompakte Mineralik, sehr elegantes, zartes Süß-Säure-Spiel, jugendlich und frisch, sehr guter Abgang, großartiger Nachhall. Wird mit Reife noch deutlich zulegen.

2005er Bockenauer Felseneck Riesling Beerenauslese 93
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Feingliedrige, betörend kräuterige Nase, Blüten; Aprikose, Kandis. Im Mund brillant und glasklar, kräuterige, feine Süße Frucht, Kandis, sehr filigran gewirkt, sehr elegante und vielschichtig, zartblättrige Mineralik. Mit Luft druckvoller werdend, süßer, insgesamt noch recht verschlossen, wird deutliche zulegen, wenn sich die Süße einfängt. Sehr guter Abgang, endloser Nachhall.

2005er Bockenauer Felseneck Riesling Grosses Gewächs 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Eindringliche fein vibrierendes Spiel in der Nase, Zitrus, Essenz von Steinobst, konzentriert, klares, dabei filigranes und sehr elegante gewirktes Extrakt, hohe innere dichte, perfekt balanciert, Steinobst, etwas Marille, sehr guter Abgang, mit der Beste an der Nahe!

2005er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Grosses Gewächs 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Recht betörende, aber immer noch verpackt wirkende Mineralik in der Nase, vielschichtig verwoben, dann Steinobst, zartschmelzige Kräuternoten. Im Mund pikantherber, filigran aus gearbeiteter Schmelz, geradliniger Stil, Zitrus, heller Pfirsich, glasklar gemacht, hohe innere Dichte, Sehr guter Abgang, sehr nachhaltig.

2005er Monzinger Halenberg Riesling Spätlese 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Präsente, betörend-würzige Nase, gelber Pfirsich, rote Beeren, sehr kompakte Mineralik. Im Mund dann glasklar mit dicht gewirkter Mineralik, dann feine, zartsaftig Frucht, heller Pfirsich, Apfel, etwas Kandis, sehr guter Abgang, herbsüßer Nachhall.

2005er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese 90
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Feinwürzig-präsente Nase, Steinobst, etwas rote Beeren, recht vielschichtig gewirkt. Im Mund glasklar und finessenreich, kompakte Mineralik, perfektes Süß-Säurespiel, Kräuter, etwas Kandis, heller Weinbergspfirsich, feine Pikanz sehr guter Abgang, feine Kräuterwürze im Nachhall. Wir sich noch entwickeln.

2005er Monzinger Halenberg Riesling Grosses Gewächs 89
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Sehr verspielte, betörend-würzig Steinobstnase, zartes mineralisches Spiel, sehr Elegant und geschliffen. Im Mund kristallklare Mineralik, feines, zartherbes Spiel sehr hohe inner Dichte, dabei geradlinig und filigran, perfekte Balance.

2005er ´S´ Grauburgunder trocken 89
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Würzig-schmelzige Steinobstnase, Kräuter, feines Holz, recht eleganter Stil. Im Mund ebenfalls, elegant und fein gewirkt, dann kräftig-würzige Kräuternoten, Steinobst, etwas Tabak, gute Balance, sehr guter Abgang, eleganter, feiner Nachhall.

2005er Monzinger Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese trocken 88
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Präsente, fruchtige Pfirsich-Zitrusnase mit floralen Noten. Im Mund saftig-schmelzig, herb-würzige Mineralik, dann klare Frucht, heller Pfirsich, wieder etwas Zitrus und Apfel, absolut geradlinig gemacht, guter zartherber Abgang mit feiner Würze im Nachhall.

2005er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Spätlese trocken 88
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Feinfruchtig-duftige Steinobstnase, gelbe Blüten, betörendes Spiel, dezente Mineralik dahinter, braucht viel Luft, um seine ganze Finesse zu entfalten (war nach 3 Wochen !! offen noch präsent). Im Mund dann filigraner, eleganter Schmelz, feine, etwas rotbeerige Würze, Pfirsich, Küchenkräuter, gute Balance, sehr guter Abgang, feiner, kräuteriger Nachhall.

2005er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Dezent-duftige Nase, Pfirsich, Zitrus. Im Mund klare und kompakte Mineralik, heller Pfirsich, etwas Stachelbeere, filigranes Säurespiel mit feiner Pikanz, guter Abgang. Sollte noch reifen.

2005er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Dezente, kompakt gewirkte Nase, feine Mineralik, recht vielschichtig, Aprikose, etwas Maikräuter. Im mund sehr klar und kompakt, dichte Kräuterwürze, guter Abgang, würzig-mineralischer Nachhall, mit kompakter Mineralik.

2005er ´S´ Weißburgunder trocken 86
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Feinduftige Kräuternase, feiner Schmelz, Pfirsich, Birne, ein Hauch Quitte. Im Mund sehr klar und kräftig, schmelzig-würzige Steinobstfrucht, Bissfester Körper, direkte Art, guter Abgang, nachhaltig mit etwas Bittertönen am Ende.

2005er Bockenau Riesling Kabinett 83
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Etwas diffuse, herb-süßliche Apfel-Pfirsichnase. Im Mund animierend-fruchtig-süßer Schmelz, Apfel, heller Pfirsich, dezente Mineralik, feine Kräuternoten, guter Abgang, unkomplizierte Art.

2005er Weißburgunder trocken 82
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Duftig-frische Apfel-Zitrusnase, Grapefruit. Im Mund geradlinige Struktur, herbfruchtiger Stil, Apfel, wieder Grapefruit, ordentlicher Abgang, unkomplizierter, frischer Stil.

2005er Bockenauer Felseneck Riesling Kabinett trocken
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe
2005er Monzinger Halenberg Riesling Goldkapsel 1. Lage trocken
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe
2005er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Spätlese halbtrocken
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Bockenauer Felseneck Riesling Eiswein 95
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Präsente, feinduftige Aprikosen-Limonennase, feine Kräuter, wieder Blüten, wird mit Luft immer vielschichtiger. Im Mund dann glasklar, saftig-süße Frucht mit bestens eingebundenem Säurespiel, noch sehr verschlossen, aber man spürt schon den inneren Druck, angedeutete Eleganz, feine Würze, erst verhaltener, dann endlos werdender Abgang, feinwürzig-süßer Nachhall. Unbedingt noch reifen lassen. Trinken von 2012 bis 2035.

2004er Bockenauer Felseneck Riesling Eiswein 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Glasklare Zitrus-Limonennase mit feinen Kräuternoten und immer betörend werdender, feiner Würze. Im Mund ebenfalls blitzsauber, Orange, etwas Pfirsich, Kandis, feine Würzkräuter, insgesamt sehr kompakt und verschlossen, zeigt aber schon ungeheures elegantes und feines Säurespiel. Sehr guter, feinwürzig-eleganter Abgang. Perfekter Schliff im Nachhall. Muss noch reifen, um seine Größe voll auszuspielen.

2004er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese Goldkapsel 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Eindringliche, dabei pudrig-zarte Nase, vielschichtig verwobener Duft, kandierte Kräuter und Blüten, Aprikose, Ananas, sehr elegant. Im Mund klar und geradlinig, feines süßes Spiel, Kandis, Puderzucker, Aprikose, Blüten, sehr fein und elegant, ein zarter Hauch Honig, perfekt balanciert und zartgliedrig. Sehr guter Abgang, ewiger pikant-süßer Nachhall mit immer tiefer werdender Würze. Sollte noch reifen. Trinken von 2010 bis 2020.

2004er Bockenauer Felseneck Riesling Beerenauslese 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Eindringliche Nase, betörender Aprikosenduft, etwas Kandis, Blüten mit feinen Kräuternoten. Im Mund dann absolut geradlinig, kompakt gewirkte, süße Furcht, sehr konzentriert, frische Säurespiel, dabei schon im Ansatz zart und fein, insgesamt aber noch verschlossen. Sollte noch reifen wird noch weiter an Potenzial gewinnen. Potenzial: 93+ Punkte.

2004er Bockenauer Felseneck Riesling Auslese 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Zartduftige, äußerst filigrane Nase, klare, pikante Pfirsichfrucht, feine, immer tiefer werdende Mineralik, etwas Kandis. Im Mund glasklare, feinsüße Frucht, pikante, sehr dicht gewirkte Mineralik, absolut stringent gemacht, bestens balanciert, und dabei hauchzart, sehr guter Abgang, langer feinmineralischer Nachhall. Perfekt Auslese. Nicht üppig, nicht aufdringlich, aber mit hoher inner Dichte. Wird noch zulegen.

2004er Monzinger Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese Goldkapsel 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Zartmineralische, äußerst vielschichtige Nase, helle Steinobstnoten, sehr jung und kompakt. Im Mund erst dichte weiche würze, konzentrierte Steinobstfrucht etwas Zitrus und Melone, extrem vielschichtig, dichte Mineralik, perfekt Balance, sehr guter Abgang, extrem langer Nachhall, feinfruchtige Mineralik im Nachhall unterlegt mit zarter Würze.

2004er Bockenauer Felseneck Riesling Grosses Gewächs 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Feinmineralische Nase mit verspielter Eleganz, schmelzig, etwas Pfirsich, Birne, Stachelbeere. Mund glasklar, pikante, vielschichtige Mineralik, dabei kompakt gewirkt, heller Pfirsich, etwas Cassis, feine Küchenkräuter, mit zunehmender Luft kräftiger werdend, sehr substanzreich, feines Extrakt. Sehr guter Abgang, perfekt balanciert, feinmineralischer Nachhall.

2004er Monzinger Halenberg Riesling Spätlese 90
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Feinmineralisches Spiel in der Nase, zarte Fruchtnoten, helle Blüten. Im Mund saftig, kompakte Mineralik, feines pikant-würzige Säurespiel, Pfirsich, Zitrus, Apfel, sehr guter Abgang, feinmineralischer Nachhall mit pikantem Schmelz.

2004er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese 90
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Betont mineralischer Schmelz in der Nase, , sehr jung, heller Pfirsich, etwas florale Noten. Im Mund kompakt gewirkt, feien Mineralik und Pikanz, geradlinige Textur, wieder heller Pfirsich etwas Zitrus, perfekte Balance, sehr guter Abgang, feinfruchtiger Nachhall.

2004er Monzinger Halenberg Riesling Grosses Gewächs 91
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Feinmineralische, duftige Nase, Pfirsich, etwas Zitrusfrüchte. Im Mund glasklar mit feinsaftigem Säurespiel, elegante Textur, sehr substanzreich, Pfirsich, etwas rotbeerige Noten, Küchen- und Wiesenkräuter, sehr guter Abgang, feinwürziger fruchtbetonter Nachhall.

2004er Monzinger Frühlingsplätzchen Riesling Grosses Gewächs 89
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Sehr feine, zwar etwas defensive, aber schon ungeheuer vielschichtige Nase, Pfirsich, Kandis. Im Mund klar und brillant, konzentrierte Pfirsich-Orangenfrucht, feine, elegante Mineralik, sehr guter Abgang, lang anhaltend, würzig-weicher Nahhall mit feiner Pikanz. Braucht viel Luft und sollte unbedingt noch reifen. Potenzial: 91 Punkte

2004er Riesling vom Porphyr 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Betont fruchtige Nase, Marille, Birne, etwas Gerbstoff. Im Mund saftig-voll, pikant-würzige Zitrusfrucht, wieder etwas Marille und Birne, mit zunehmender Luft vielschichtiger werdende Mineralik, dezente Kräuterwürze, vielleicht eine Ahnung von Gerbstoff, perfekte Balance, sehr guter Abgang.

2004er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Duftige, mineralisch-verwobene Nase, Pfirsich, Birne, etwas Zitrus. Im Mund kompakt gewirkt, prickelnd-frisch, Pfirsich, weiche Textur, sehr guter Abgang. Sollte noch reifen.

2004er Bockenau Weißburgunder S trocken 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Elegante, duftige Nase, Pfirsich, etwas Birne, dezente Kräuternoten. Im Mund dann voll und saftig, direkte Furcht, sehr guter Abgang, kräftig, dann feiner werdender Nachhall.

2004er Bockenau Grauburgunder S trocken 85
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Schmelzige Burgundernase, Vanille, Pistazien, Kerne. Im Mund fest, dabei pikanter Schmelz, Aprikose, Kerne, Vanille, Holz, etwas Quark im Hintergrund guter Abgang.

2004er Bockenauer Felseneck Riesling Kabinett trocken 85
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Sehr klare, feinduftige, Aprikosen-Apfelnase, feine Kräuternoten. Klar und feinsaftig im Mund, wieder Steinobst, viel Zitrus, pikanter, animierender Schmelz, feine Kräuterwürze, guter Abgang. Kronkorken.

2004er Bockenau Weißburgunder trocken 84
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Feinfruchtige Pfirsichnase, dezente Kräuternoten. Im Mund gelber Pfirsich, etwas Melone, reif wirkend, gute Balance, mit gewisser Pikanz, guter Abgang.

2004er Monzinger Frühlingsplätzchen Riesling Kabinett trocken 83
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe

Offensive Pfirsich-Zitrusnase, sehr klar, direkte Mineralik. Im Mund schlank gewirkt, dann vielschichtige Mineralik mit präsentem Säurespiel, guter Abgang feinmineralischer Nachhall.

2004er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese 17
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe
2004er Bockenauer Felseneck Riesling Spätlese 18
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1999er Bockenauer Stromberg Spätburgunder Barrique trocken 87
Weingut Schäfer-Fröhlich | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!