Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 1.5

Weingut Reh

  • Inhaber: Winfried und Sigrid Reh
  • Kellermeister: Winfried und Lukas Reh
  • www.weingut-reh.de

6,5 Hektar Weinberge werden mittlerweile von Winfried und Sigrid Reh bewirtschaftet. Erfahrungen hat Winfried Reh unter anderem auch in großen Betrieben durch seine Lehre beim Friedrich-Wilhelms-Gymnasium und den Vereinigten Hospitien gesammelt. Foto: Weingut Reh

  • Mehringer Blattenberg

    Das Foto zeigt die Lage Mehringer Blattenberg. © Weingut St. Urbans-Hof
    Der Name „Blattenberg“ geht auf die Zeit zurück, da die berühmte Abtei Prüm noch Weinberge in Mehring besaß. Die „abbate plantare“, die Abtpflanzung, brachte die beste Qualität, ihre Weine wurden für den Abt reserviert.

    Der Blattenberg ist die beste Lage in Mehring. Verwöhnt von Sonne und Wind, wachsen die Reben auf leuchtend blauem Schiefer mit Quarziteinlagerungen. Die Mosel, die in Mehring in die Breite geht, speichert und spendet die für das Wachstum wichtige Wärme.

    Quelle: Weingut St- Urbans-Hof

    Zur Lage
  • Gebling

    Foto: Weingut Sepp Moser Zur Lage
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2017

Ohne Zweifel, das zeigten auch die vergangenen Jahre, liegt die qualitativen Spitzen des Guts im edelsüßen Segment. Die vielschichtige Spätlese aus dem Mehringer Zellerberg weiß ausgezeichnet zu gefallen und wird noch lange Freude bereiten. Ähnliche Leitungen bei den feinherben und trockenen Wein würden unweigerlich zu einer Aufwertung führen. So stufen wir die Weingutsbewertung weiterhin auf R+ (empfehlenswert) ein.

Jahrgangsbeschreibung 2016

Ginge es nur um die beiden vorgestellten Wein, das Weingut würde mit glatten RR+ oder gar besser bewertet. Doch wissen wir aus den vergangenen Jahren um die nicht ganz so starken halbtrockenen und vor allem trockenen Rieslinge des Guts. So bleibt es trotz der faszinierend-frischen Beerenauslese vorerst bei R+ (empfehlenswert).

Jahrgangsbeschreibung 2015

Die letzte differenzierte Jahrgangsbewertung liegt schon einige Jahre zurück. Doch bestätigt sich das damals konstatierte Qualitätsgefälle zwischen den edelsüßen und trockenen Rieslingen auch in der 2015er Kollektion. Sehr überzeugend die zartaromatische Beerenauslese aus dem Mehringer Blattenberg mit glatten 90 Punkten. Doch geraten die trockenen und auch feinherben Weine etwas zu einfach, gelegentlich auch rustikal. Die Weingutsbewertung stufen wir zur Zeit auf R+ (empfehlenswert) ein.

Jahrgangsbeschreibung 2013

Jahrgangsbeschreibung 2009

Jahrgangsbeschreibung 2007

Das Weingut Reh bewegt sich seit der 2003er Kollektion im Status von RR (gut). Wie zuvor fielen auch bei dem 2004er und 2005er Jahrgang die trockenen Rieslinge eher durchschnittlich aus, während uns die restsüßen und edelsüßen Weine wieder überzeugten. An der Spitze der Kollektion stand 2005 eine Beerenauslese aus dem Mehringer Blattenberg, die uns 92 Punkte wert war. Die Schwäche bei den trockenen Rieslingen war auch beim 2006er Jahrgang zu verzeichnen. Die restsüßen Weine fallen dagegen wieder gut bis sehr gut aus, wenn auch nicht ganz auf dem Niveau der Vorjahre. Auch beim 2007er zeigen die einfachen Qualitäten noch Nachholpotenzial. Sehr gut hingegen Auslese und Beerenauslese aus dem Merhinger Blattenberg. Die Weingutbewertung bleibt mit RR (gut) erhalten.

Jahrgangsbeschreibung 2006

Das Weingut Reh bewegt sich seit der 2003er Kollektion im Status von RR (gut). Wie zuvor fielen auch bei dem 2004er und 2005er Jahrgang die trockenen Rieslinge eher durchschnittlich aus, während uns die restsüßen und edelsüßen Weine wieder überzeugten. An der Spitze der Kollektion stand 2005 eine Beerenauslese aus dem Mehringer Blattenberg, die uns 92 Punkte wert war. Die Schwäche bei den trockenen Rieslingen war auch beim 2006er Jahrgang zu verzeichnen. Die restsüßen Weine fallen dagegen wieder gut bis sehr gut aus, wenn auch nicht ganz auf dem Niveau der Vorjahre. Auch beim 2007er zeigen die einfachen Qualitäten noch Nachholpotenzial. Sehr gut hingegen Auslese und Beerenauslese aus dem Merhinger Blattenberg. Die Weingutbewertung bleibt mit RR (gut) erhalten.

Jahrgangsbeschreibung 2005

Das Weingut Reh bewegt sich seit der 2003er Kollektion im Status von RR (gut). Wie zuvor fielen auch bei dem 2004er und 2005er Jahrgang die trockenen Rieslinge eher durchschnittlich aus, während uns die restsüßen und edelsüßen Weine wieder überzeugten. An der Spitze der Kollektion stand 2005 eine Beerenauslese aus dem Mehringer Blattenberg, die uns 92 Punkte wert war. Die Schwäche bei den trockenen Rieslingen war auch beim 2006er Jahrgang zu verzeichnen. Die restsüßen Weine fallen dagegen wieder gut bis sehr gut aus, wenn auch nicht ganz auf dem Niveau der Vorjahre. Auch beim 2007er zeigen die einfachen Qualitäten noch Nachholpotenzial. Sehr gut hingegen Auslese und Beerenauslese aus dem Merhinger Blattenberg. Die Weingutbewertung bleibt mit RR (gut) erhalten.

Jahrgangsbeschreibung 2004

Das Weingut Reh bewegt sich seit der 2003er Kollektion im Status von RR (gut). Wie zuvor fielen auch bei dem 2004er und 2005er Jahrgang die trockenen Rieslinge eher durchschnittlich aus, während uns die restsüßen und edelsüßen Weine wieder überzeugten. An der Spitze der Kollektion stand 2005 eine Beerenauslese aus dem Mehringer Blattenberg, die uns 92 Punkte wert war. Die Schwäche bei den trockenen Rieslingen war auch beim 2006er Jahrgang zu verzeichnen. Die restsüßen Weine fallen dagegen wieder gut bis sehr gut aus, wenn auch nicht ganz auf dem Niveau der Vorjahre. Auch beim 2007er zeigen die einfachen Qualitäten noch Nachholpotenzial. Sehr gut hingegen Auslese und Beerenauslese aus dem Merhinger Blattenberg. Die Weingutbewertung bleibt mit RR (gut) erhalten.

Jahrgangsbeschreibung 2003

Das Weingut Reh bewegt sich seit der 2003er Kollektion im Status von RR (gut). Wie zuvor fielen auch bei dem 2004er und 2005er Jahrgang die trockenen Rieslinge eher durchschnittlich aus, während uns die restsüßen und edelsüßen Weine wieder überzeugten. An der Spitze der Kollektion stand 2005 eine Beerenauslese aus dem Mehringer Blattenberg, die uns 92 Punkte wert war. Die Schwäche bei den trockenen Rieslingen war auch beim 2006er Jahrgang zu verzeichnen. Die restsüßen Weine fallen dagegen wieder gut bis sehr gut aus, wenn auch nicht ganz auf dem Niveau der Vorjahre. Auch beim 2007er zeigen die einfachen Qualitäten noch Nachholpotenzial. Sehr gut hingegen Auslese und Beerenauslese aus dem Merhinger Blattenberg. Die Weingutbewertung bleibt mit RR (gut) erhalten.

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Jahrgangsbeschreibung 1993

Punkte
2017er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese 89
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Feincremiger Steinobstduft mit einem üppigen, leicht scharfen Maikräuterbouquet auf staubiger Piste. Üppige Kandissüße im Mund, kontrapunktische, klare, frische, auf der Zunge britzelnde Säure, feiner Gerbstoffe und etwas Salz. Exotische Fruchtaromen in der aromatischen Entwicklung zuhauf, erfrischt durch süße Zitronenschalen. Sehr guter Nachhall, lang, süß und gleichzeitig frisch – mit einem Körnchen Salz.

mwb/riesling.de // 19.10.2018
2017er Mehringer Layet 1900 Riesling Spätlese trocken 86
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Präsenter, grün-würziger Kräuterduft mit leicht süßem, dunkelblauem Obst, duftigen Blüten und etwas trockener Hefe. Ausgewogener Mundeindruck mit spürbarer Kandissüße, reifer, durchaus saftiger Säure und hefigen Gerbstoffen. Es entwickeln sich warme Steinobstnoten, ordentlich gesalzen und in feine Gerbstoffe gehüllt. Im sehr langen Nachhall persistentes, salziges Süßholz.

mwb/riesling.de // 19.10.2018
2017er LR fineherb Riesling feinherb 86
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Frische Kräuternoten, zarte Blüten und etwas Würze in der Nase. Kandissüßer Mundeindruck, feine zitronige Säure und duftige Tannine; etwas Salz. Süße, gelbfruchtige Steinobstaromen. Bemerkenswert saftiger und langer Nachhall mit Zug, zartsüß, salzig und herb zugleich.

mwb/riesling.de // 19.10.2018
2017er Mehringer Zellerberg Alte Reben Riesling Spätlese feinherb 86
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Aktiver, mentholkräuteriger Steinobstduft. Süß-herber Mundeindruck mit zupackender Zitronensäure, einigen Gerbstoffen und etwas Salz. Vielschichte Aromenentwicklung mit Tiefe, dunkle, süße Früchte, feine Gerbstoffe, zarte Mineralik. Sehr langer Nachhall, ebenfalls vielschichtig, aber nicht wirklich konturiert.

mwb/riesling.de // 19.10.2018
2017er Sonnenberg Riesling feinherb 84
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Leichter Steinobstduft mit einigen Kernen und zarter Pfefferminze. Saftig-süße Ansprache im Mund, frische Zitronensäure und ein Hauch Mineralik. Es entwickeln sich süße gelbfruchtige Steinobstaromen, unterlegt mit kandierten Zitronenschalen, ein wenig Salz und zugenneckende Tannine. Sehr guter, recht süßer Nachhall, salzig und mit etwas Lakritze.

mwb/riesling.de // 19.10.2018
2017er Weißburgunder trocken 84
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Vegetabil-floraler Duft mit herber Haselnusshaut, weißen Champignons und kandierten, gelben Zitronenschalen. Frischer-herber Mundeindruck, prägnanter Säure. In der Entwicklung wieder präsente, leicht nussige Pilznoten, viel frische Säure und zarte Blütenanklänge, alles leicht gesalzen. Nachhaltige Frische mit feinherben Noten und dezenter Süße.

mwb/riesling.de // 19.10.2018
2017er Schieferterrassen Riesling trocken 83
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Würziger Duft von trockenen Blättern und Zitronenschalen, ein wenig Hefe, eine spitze Säurefrische und zarte gelbe Früchte im Hintergrund. Sehr klarer Mundeindruck mit einem Hauch Süße und viel zitronenfrischer Säure. Gelbe, süßer werdende Fruchtnoten in der Entwicklung, kleine Tanninakzente und angedeutete Mineralik. Guter Nachhall mit Süße und klarer Säure und etwas trocknendem Tannin.

mwb/riesling.de // 19.10.2018
2017er Schieferterrassen Riesling halbtrocken 82
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Würziger Duft von trockenen Zitronenblättern und -schalen, ein wenig Hefe, eine spitze, krautig-grüne Säurefrische; zarte gelbe Früchte im Hintergrund. Mundeindruck herb-süß, mit trockener Säure. Verhaltene gelbfruchtige Aromen, gebrochen von einer mineralischen Salzigkeit. Guter Nachhall, deutlich herb und süß.

mwb/riesling.de // 19.10.2018
2017er Rosé Spätburgunder feinherb 80
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Nussig-kirschige Nase, saftig. Im Mund dann ebenso, süffig-pikante Würze, unkomplizierte, direkte Art, ordentlicher Abgang, nussig-pikanter Nachhall.

jk/riesling.de // 10.09.2018
2017er Mehringer Blattenberg Alte Reben Riesling Spätlese feinherb
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2016er Mehringer Blattenberg Riesling Beerenauslese 91
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Feine Botrytisnase, exotischer, konzentrierte Pfirsichduft mit dunklem Honig. Im Mund Kandissüß, mit passender, feiner Säure. In der Entwicklung viel dichte, gelbe Frucht. Sehr langer Nachhall mit mundwässernder Süße, viel Frische und wieder etwas dunklem, mineralischem Honig.

mwb/riesling.de // 15.10.2018
2016er Mehringer Blattenberg Zenit Riesling Auslese 88
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Dichter und reifer, leicht scharfer Pfirsichduft mit schweren Blütenanklängen. Üppige Süße, gerahmt von klarer Säure und herben Noten. Es entwickeln sich dunkle Fruchttöne mit einer Spur trockenen Tanninen. Im langen Nachhall würzig-herber Honig und verspielter Mirabellensirup.

mwb/riesling.de // 15.10.2018
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2015er Mehringer Blattenberg Riesling Beerenauslese 90
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Klarer, zarter Botrytisduft, reifes Steinobst, erfrischt durch würzige Kräuter. Im Mund dicht, viskos, schnell durch Säure und Mineralität belebt. Zartaromatische Honigsüße. In der Entwicklung sehr gleichmäßig, etwas Honigscharf. Voller, sehr langer, aromatisch vollständiger Nachhall mit feinen Röstaromen.

mwb/riesling.de // 01.10.2016
2015er Mehringer Blattenberg Zenit Riesling Auslese 86
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Reifer, mit Zitrusschalen erfrischter Pfirsichduft. Mit klimperndem Kandis gefüllter Mund. Begleitende Frucht, Säure und Mineralität geraten ins Hintertreffen; etwas Pfirsichkonfitüre blendet durch. In der Entwicklung setzt sich eine elegante Mineralität durch und bleibt im langen Nachhall präsent.

mwb/riesling.de // 01.10.2016
2015er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese 85
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Konzentrierter, reifer Pfirsich im Duft. Volle Pfirsichfrucht im Mund. Feine, nicht zu üppige Süße, begleitet von perfekt abgestimmter Säure und eleganter Mineralität. Konsequente Entwicklung in einen langen Nachhall.

mwb/riesling.de // 01.10.2016
2015er Mehringer Blattenberg Layet 1900 Riesling Spätlese 84
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Elegante Pfirsichnase mit differenzierter Würze und noblem Kandis. Im Mund eine starke Konzentration mit dunklen Früchten, mit trocknendem, purem Lakritz, zurücktretendes Säurespiel. Tiefe durch herbe Aromen verstärkt. Entwicklung sehr konsequent, wenn auch fein, mit zunehmend spürbarer Mineralität, Nachhall sehr gut.

mwb/riesling.de // 01.10.2016
2015er Mehringer Zellerberg Alte Reben Riesling Spätlese feinherb 84
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Würziger Kräuterduft mit reifem Steinobstfundament. Im Mund würzig und steinobstfruchtig. Mineralität und Zitrussäure streiten in der Entwicklung um die Vorherrschaft, etwas Kandissüße bleibt spürbar. Der Nachhall ist lang und vereinigt die Elemente.

mwb/riesling.de // 29.10.2016
2015er Schieferterrassen Riesling feinherb 83
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Würziger Sommerkräuterduft, mineralisch und zitrusbetont. Mundfüllende Würze mit Kräutern, gelbem Steinobst und guten Gerbstoffen Entwicklung mit Kandis und einigem Volumen. Elegant-herbe Akzente. Nachhall lang und klar. Schraubverschluss.

mwb/riesling.de // 01.10.2016
2015er Schieferterrassen Riesling trocken 82
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Frischer, hellgelber Kernobstduft, etwas gedeckt, mit zarten Hefenoten. Im Mund viel Mineralität, viel zitronige Säure, etwas dunkle Beeren und wieder Hefe. In der Entwicklung ein forderndes Säurespiel mit einem Bröckchen Kandis. Guter, matt werdender Nachhall. Schraubverschluss.

mwb/riesling.de // 01.10.2016
2015er Sonnenberg Riesling feinherb 80
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Leichte Kernobst-Kräuternase. Leichter Mundeindruck mit etwas Würze und grünem Apfel; nur wenig Süße. In der Entwicklung etwas rustikal-herb. Nachhall gut. Schraubverschluss.

mwb/riesling.de // 01.10.2016
2015er Sonnenberg Riesling 80
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Strenge, fast scharf-würzige Kräuter-Kernobstnase. Im Mund viel Kandis mit würzigen Fruchtaromen. In der Entwicklung recht konsistent: etwas Mineralität, feine Säure, zarte Gerbstoffe, viel Süße. Nachhall etwas wenig konturiert, leicht unklar. Schraubverschluss.

mwb/riesling.de // 01.10.2016
2015er Riesling trocken 79
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Würzige Steinobstnase mit Hefe und Zitrusfrüchten. Im Mund schlank und frisch mit herben Kräuteraromen und einer Spur Kandis. In der Entwicklung zitrusbetont. Klarer Nachhall. Schraubverschluss.

mwb/riesling.de // 01.10.2016
2015er Weißburgunder
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)
2015er Weißburgunder
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Pölicher Held Riesling Eiswein 91
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Süßer, würziger Zitrus-Pfirsichduft in der Nase, gedörrte Pfirsiche und Äpfel, pikant. Im Mund dann süßes, cremiges Extrakt, pikant und sehr animierendes Säurespiel, recht elegant gewirkt, sirupartig, vielschichtige Schiefermineralik, sehr guter Abgang, langer, animierend-süßer Nachhall.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Mehringer Blattenberg Zenit Riesling Auslese 87
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Präsente, duftig-süße, Blütennase, Kandis, Äpfel, Zitrus, etwas Kompott, recht vielschichtig. Im Mund dann süße Frucht, pikantes, animierendes Säurespiel, gedörrtes Kernobst, etwas Zitrus, Kräuter, Blütenhonig, klassisch gemacht, sehr guter Abgang.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese 85
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Kräuterige Nase, Steinobst, Äpfel, dezente Mineralik. Im Mund dann, Wiesenkräuter, kompaktes, animierendes Süß-Säure-Spiel, Steinobst, Zitrus, kandierte Kräutern, guter Abgang.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Mehringer Blattenberg Layet 1900 Riesling Spätlese trocken 84
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Duftig-süßliche Nase, Kirschen, Birnenkompott, gelbe Pfirsiche. Im Mund dann recht animierendes Säurespiel, rotfruchtig, Süßholz, nicht allzu tief, Wiesenkräuter, guter Abgang, kompakter Nachhall.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Schieferterrassen Riesling trocken 83
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Frische, direkte hefige Nase, recht schmelzig, Kernobst, Pfirsiche. Im Mund dann, mineralisch-hefig, Kernobst, Kornelkirsche, kompakter Typ, animierendes Säurespiel, etwas Tabak, guter Abgang.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Spätburgunder trocken 83
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Würzig-pikante Nase, Speck, Heidelbeere, etwas Marzipan. Im Mund dann kompakt und kräftig, fast ruppig, von Alkohol geprägt, Waldfrüchte, guter Abgang. Rustikaler, aber süffiger Typ.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Schieferterrassen Riesling feinherb 82
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Hefig-grasige Würze in der Nase, Pfirsichkompott. Im Mund dann dezent-süße, saftige Kernobstfrucht, wieder Pfirsichkompott, Heu, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Riesling Hochgewächs trocken 81
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Würzig-kräuterige Kernobstnase. Im dann herb-fruchtige Noten, schmelzig, wieder Kernobst, ordentlicher Abgang, rustikaler Typ. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Alte Reben Riesling Spätlese feinherb 81
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Herbsüße Kräuternase, Kandis, Heu, Äpfel. Im Mund dann herbfruchtig, dezenter Schmelz, grasig-süßliche Würze, Reneklode Birnendkompott, etwas Bienewachs, ordentlicher Abgang, rustikal gewirkt.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Riesling 80
Weingut Reh |

Würzig-hefige Steinobstnase, Reneklode, Zitrus. Im Mund dann animierendes, schlankes Spiel, Zitrus, Wiesenheu, Kandis, ordentlicher Abgang. Rustikal gewirkt. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 06.03.2011
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Mehringer Blattenberg Riesling Beerenauslese 90
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Noch recht unentwickelt in der Nase, gelber Pfirsich, Reneklode, Kandis, Karamell, rosinige Noten. Im Mund dann süß und extraktreich, sehr präsentes Säurespiel, Rosinen, Karamell, wieder Reneklode, dann Zitrus, guter Abgang, süßer Nachhall. Muss noch reifen.

jk/riesling.de // 20.03.2009
2007er Mehringer Blattenberg Zenit Riesling Auslese 88
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Duftig-süße, betörende Blütennase, fast parfümiert, recht vielschichtig. Im Mund dann cremig-süße Frucht, pikantes, animierendes Säurespiel, gedörrtes Kernobst, etwas Zitrus, Karamell, Kamille ?, Blütenhonig, klassisch gemacht, guter Abgang.

jk/riesling.de // 20.03.2009
2007er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese 85
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Mineralisch-kräuterige Nase, Steinobst, Äpfel, dezentes Spiel. Im Mund dann süße, kompakte Schiefermineralik, ebenso kompaktes, durchaus pikantes Süß-Säure-Spiel, Steinobst, Zitrus, Noten von kandierten Kräutern, guter Abgang.

jk/riesling.de // 20.03.2009
2007er Mehringer Blattenberg Riesling Spätlese trocken 85
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Präsente Mineralik in der Nase, Kräuter, etwas Steinobst. Im Mund kompakter, geradliniger Typ, feines Süß-Säure-Spiel, animierend-saftige Frucht, guter Abgang.

jk/riesling.de // 20.03.2009
2007er Schieferterrassen Riesling trocken 85
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Recht jugendliche, hefige Nase, dezente Mineralik, etwas Kernobst, gedörrte Pfirsiche. Im Mund dann animierend und frisch, dabei feinmineralischer Schmelz und feines Süß-Säure-Spiel, guter Abgang, noch liegen lassen.

jk/riesling.de // 20.03.2009
2007er Mehringer Blattenberg Alte Reben Riesling Spätlese feinherb 83
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Herbfruchtig-süße Kräuternase, Wiesenheu, angedörrtes Kernobst, recht vielschichtig. Im Mund schmelzig-füllige Süße, gelber Pfirsich, gedörrte Äpfel, etwas Melone und eine Spur Waldhonig, ordentlicher Abgang, etwas Alkohol im Nachhall.

jk/riesling.de // 20.03.2009
2007er Schieferterrassen Riesling feinherb 83
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Sehr frische Nase, dezente Mineralik, leicht gekochtes Steinobst. Im Mund saftige, zartsüße Frucht, Steinobst, kompakte Mineralik, Wiesenheu, dann mineralischer werdend. ordentlicher Abgang. Süffig.

jk/riesling.de // 20.03.2009
2007er Riesling trocken 80
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Gereifte, würzige Steinobstnase, recht verhalten. Im Mund ebenso, leicht schmelzige, angedörrte Aprikosenfrucht, filigran und schon gereift, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 20.03.2009
2007er Spätburgunder Rosé trocken 80
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Duftige, rotbeerige Nase mit leichter Exotik. Im Mund frisch und direkt, dezente Restsüße, süffig, Kräuter, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 20.03.2009
2007er Riesling feinherb 79
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Verhaltene Steinobstnase, etwas Birne, eine Spur Honig. Im Mund unkomplizierter, schmelziger Stil, dezentes Säurespiel, gedörrte Aprikosen, etwas Kadis und Kräuter, recht sauber. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 20.03.2009
2007er Riesling 78
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Aprikose, und Reneklode in der eher einfach gewirkten Nase, etwas kandierte Zitrus. Im Mund dann süß mit filigranem, fast zitronigem Säurespiel, sehr schlank, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 20.03.2009
2007er Weißburgunder feinherb 77
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Duftige Steinobstnase, Blüten, etwas Melone. Im Mund eher einfach gewirkt und süßlich, Kernobst, Kräuter, leicht käsige Noten, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 20.03.2009
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Mehringer Blattenberg Riesling Beerenauslese 89
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Sehr süße Nase, gelber Pfirsich, Kandis, etwas Orange und Aprikose, Würzkräuter. Im Mund süßes Extrakt, Aprikosen, Karamell, eine Spur Gerbstoff, etwas Trockenkräuter, guter Abgang.

jk/riesling.de // 13.05.2008
2006er Mehringer Blattenberg Zenit Riesling Auslese 88
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Blütenhonig und Steinobst in der Nase, Kandis. Am Gaumen dann cremige, saftige Frucht, filigranes Säurespiel, kompakter Körper, Kandis, Karamell, wieder Blütenhonig, guter Abgang.

jk/riesling.de // 13.05.2008
2006er Mehringer Blattenberg Riesling Spätlese S Riesling Spätlese 88
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Sehr präsente Nase, jung und leicht hefig, viel süße Frucht gekochte Pflaumen etwas Cidre, Karamell, etwas Maikräuter. Im Mund herbsüßes Extrakt, Kandis, wieder Maikräuter, Äpfel, ein Hauch Gerbstoff, guter Abgang, schiefrige Mineralik im Nachhall.

jk/riesling.de // 13.05.2008
2006er Mehringer Blattenberg Riesling Spätlese 85
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Sehr jungendliche offensive Nase, dabei nicht ganz klare Würze, Steinobst, etwas Trockenkräuter. Im Mund dann süße Steinobstfrucht, herbfruchtig, etwas Gerbstoff, Karamell, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 13.05.2008
2006er Mehringer Blattenberg Schieferterrassen Riesling feinherb 83
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Sehr junge, hefige Nase, etwas Steinobst, Birne. Im Mund animierend und saftig mit feinmineralischem Schmelz, gute Balance, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 13.05.2008
2006er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese trocken 81
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Klare, würzige Steinobstnase, recht saftig. Im Mund dann ebenfalls voll und saftig, direkt Art, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 13.05.2008
2006er Pölicher Held Riesling Hochgewächs trocken 81
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

recht junge, frische Nase, Steinobst, recht würzig und voll. Im Mund dann saftig, nicht ganz klare Stil, dezente Süße, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 13.05.2008
2006er Pölicher Held Riesling feinherb 79
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Hefige Steinobstnase, Kernobst, nicht ganz klar. Ebenso im Mund, etwas pilzig, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 13.05.2008
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Mehringer Blattenberg Riesling Beerenauslese 92
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Süße Zitrus-Orangennase, Kandis, filigranes Säuerspiel, dunkle Beeren. Im Mund dann konzentrierte süße Aprikosen wieder Orangen, dezentes salz, etwas Gerbstoff, guter Abgang, braucht noch Zeit.

jk/riesling.de // 22.06.2007
2005er Mehringer Zellerberg Zenit Riesling Auslese 90
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

In der Nase feine Karamell, Blütenhonig, recht intensive Mineralik, Kandis, Steinobst. Im Mund dann saftig, cremig und dicht, herbwürzige Süße, Aprikosen, gelber Pfirsich, Honig, Kompott, feines Säurespiel, sehr guter Abgang.

jk/riesling.de // 22.06.2007
2005er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese S Riesling Spätlese 89
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Sehr jugendliche Nase mit pikanter feinherber Würze, Pfirsich, etwas Kernobst, (Mai)Kräuter. Im mund kompakt und klar, feine Würze wieder gelber Pfirsich, etwas Hefe, präsentes Süß-Säure-Spiel, guter Abgang, nachhaltig.

jk/riesling.de // 22.06.2007
2005er Mehringer Blattenberg Alte Reben Riesling Spätlese feinherb 86
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Reife, würzige Steinobstnase, dezente Blütennoten, etwas Kompott. Im Mund kräftiger Körper, Steinobst, gutes Süß-Säure-Spiel, etwas Alkohol, guter Abgang.

jk/riesling.de // 22.06.2007
2005er Schiefertreppen Riesling trocken 83
Weingut Reh |

Sehr junge, pikant-herbe Nase, Kräuter, Steinobst etwas Birne. Im Mund würzig-hefig und recht kräftig gemacht, fast rustikal anmutend, guter Abgang.

jk/riesling.de // 22.06.2007
2005er Mehringer Blattenberg Riesling Spätlese trocken 83
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Intensive würzig-schmelzige Nase, Kräuter, etwas Melone und gelber Pfirsich. Im Mund volle Kräuterwürze, wieder Steinobst, etwas Kandis, feine Kräuternoten, weicher Stil, guter Abgang.

jk/riesling.de // 22.06.2007
2005er Schiefertreppen Riesling feinherb 82
Weingut Reh |

Hefig-frische Nase, dezente Mineralik, etwas Steinobst. Im Mund defensiver Körper, Steinobst, kompakte Mineralik, Wiesenheu, denn mineralischer werdend. ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 22.06.2007
2005er Rosé Spätburgunder 76
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Würzige, etwas gerbstofflige Nase, helle Kirschen. Im Mund herbwürzig, schlanker Stil, Gerbstoff, einfacher, gastronomischer Stil.

jk/riesling.de // 22.06.2007
2005er Riesling Sekt brut
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Zenit Riesling Auslese 90
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

In der Nase, Karamell, Kandis, Steinobst, etwas Blütenhonig. Saftig und klar im Mund, cremiger Schmelz, eindringliches Säurespiel, kandierter Pfirsich, Orange, wieder etwas Karamell, feinwürzig-süßer Abgang, guter Länge.

jk/riesling.de // 31.12.2005
2004er Riesling Beerenauslese 90
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Dezente, süße Zitrus- und Orangennase, feinduftig und filigran, mit schöner Tiefe, dezente Gerbstoffe. Im Mund weich und zartgliedrig, Orange, Aprikose, etwas Salzig, dezente Kandisnoten, Rohrzucker, etwas Lakritze, sehr guter Abgang, würzig-süßer und zugleich filigraner Nachhall.

jk/riesling.de // 31.12.2005
2004er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese S 90
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Pikante, feinwürzige Zitrusnase, sehr klar, Äpfel, Maikräuter, feine Schiefernoten. Dichter, kompakter Schmelz, feinwürzige, leicht salzige Mineralik, dezente Frucht (Zitrus, Orange, Aprikose), herbsüße Kräuternoten, Ananas, sehr guter Abgang, feinwürzig-süßer Nachhall. Klassisch gemacht.

jk/riesling.de // 31.12.2005
2004er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese 87
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Etwas defensive, Zitrusnase, nicht ganz klar, Gerbstoffe, heller Weinbergspfirsich. Im Mund sehr lebhaft, pikante-süße Frucht, rassiges Säurespiel, Pfirsich, Grapefruit, feine Kräuterwürze. Guter Abgang. Sollte aber noch reifen.

jk/riesling.de // 31.12.2005
2004er Mehringer Blattenberg Riesling Spätlese feinherb 87
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Würzig-reife Nase, Steinobst, dichte Mineralik, dezente florale Noten (Holunder?). Im Mund sehr eindringlich mit präsentem Säurespiel und direkter Mineralik, heller Weinbergspfirsich, dezente Gerbstoffe. Guter Abgang, feinwürzig im Nachhall, dezente Bittertöne.

jk/riesling.de // 31.12.2005
2004er Mehringer Blattenberg Riesling Spätlese trocken 85
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Junge, noch etwas hefige Nase, Steinobst mit feinwürziger Mineralik. Im Mund mineralischer Schmelz, Pfirsich, etwas Grapefruit, guter Abgang, feinwürziger Nachhall.

jk/riesling.de // 31.12.2005
2004er Schieferterrassen Riesling trocken 82
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Herbwürzige Nase, Pfirsich, Äpfel. Im Mund pikant und geradlinig, etwas rustikal-kräftig, dezente Gerbstoffe, wieder Pfirsich und Apfel, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 31.12.2005
2004er Schieferterrassen Riesling feinherb 81
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Dezente, pikant-würzige Nase, Pfirsich, etwas Preiselbeere, dezente Honignoten. Im Mund saftig und direkt mit pikanter Würze, Gerbstoffe, dezente Mineralik, verhaltener Abgang.

jk/riesling.de // 31.12.2005
2004er Mehringer Blattenberg Rivaner trocken 78
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Dezent-würzige, sehr klare Pfirsichnase. Saftig-kräftig im Mund, dezente Bittertöne, rustikal Machhart, gute zu trinken, süffig. Verhaltener Abgang.

jk/riesling.de // 31.12.2005
2004er Weißburgunder feinherb 78
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Etwas wachsig-frische Nase, Melone, reifer gelber Pfirsich, etwas Honigtöne. Saftig-süßer Stil, betonte Frucht, weiche Textur, dezente Gerbstoffe, ordentlicher Abgang, gefällig und süffig.

jk/riesling.de // 31.12.2005
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Mehringer Blattenberg Riesling Trockenbeerenauslese 91
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Präsente, eindringliche Nase mit konzentrierten Steinobstnoten, Pfirsich, Mirabelle sowie kandierte rote Beeren und Rosenblüten. Dichte Mineralik, brilliant und vielschichtig. Im Mund ungeheuer feine und vielschichtige Säure bei saftig-nachhaltigem Körper, sehr komplex und vielschichtig, dichte Mineralik. Sehr, sehr langer, fast ewig anhaltender Abgang, sehr gutes Potenzial, süßer Nachhall.

riesling.de // 22.11.2004
2003er Mehringer Blattenberg Riesling Beerenauslese 90
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Süße Zitrusnase, Orangen- und Rosenblüten, präsente, reife Säure, Feige, fast frühlingshaft filigran. Am Gaumen saftig-sahnig-süß, sehr filigran, so sehr, dass zwischendurch der Körper verloren geht. Ansonsten salzig-süß, Feige, Mirabelle, Pfirsichmark, schöne Würze. Sehr, sehr langer Abgang, kräuterig süßer, würziger Nachhall. Sehr elegant und verspielt. Tolles Potenzial!

riesling.de // 22.11.2004
2003er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese S 89
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Pikante Zitrusnase, sehr eindringlich mit schiefriger Kräuterwürze. Am Gaumen dichter, saftiger und sehr gradliniger Schmelz, Ananas, Aprikose, etwas Kiwi, bissfeste Mineralik, gute Balance. Sehr gute Länge im Abgang, würzig-herber Nachhall.

riesling.de // 22.11.2004
2003er Mehringer Blattenberg Riesling Auslese Zenit 88
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Kräuterige Nase mit herben Fruchtnoten (Pfirsich, Apfel, rote Beeren), süß und saftig im Mund mit dezenter Säure und süßem Schmelz. Wieder süße Pfirsichfrucht und etwas Karamell. Sehr gute Länge im Abgang mit schönem mineralischem Nachhall.

riesling.de // 23.11.2004
2003er Pölicher Held Riesling Eiswein 87
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Sahnige Nase, Mirabellen, Feigen, Zimt, eindringliches Süß-Säurespiel. Am Gaumen rosinig, klare Struktur, etwas Wachholder, Pflaume, kandierte Nüsse, sehr üppig, die Finesse fehlt leider etwas. Langer, aber im Nachhall verhaltener Abgang.

riesling.de // 23.11.2004
2003er Mehringer Zellerberg Riesling Spätlese 87
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Pikante Zitrusnoten in der Nase, dann grüne Wallnüsse, etwas Maikräuter, dahinter dezente, mineralische Würze. Am Gaumen pikante, lebhafte Säure mit animierendem Schmelz, gute Balance, Trauben, Kiwi, Orangen, Ananas, sehr vielschichtig. Sehr gute Länge im Abgang, sehr nachhaltig, bissfest.

riesling.de // 22.11.2004
2003er Riesling Alte Reben feinherb 84
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Würzig-reife Nase, sehr mineralisch, Kräuter, eindringliche Schiefenoten, Hollunderblüten. Am Gaumen eindringlich, pikant und saftig. Nachhaltiger Schmelz, weich und mineralisch, gut balanciert, getrocknete Pfirsiche. Guter Abgang mit alkoholbetonter Würze im Nachhall. Ordentliches Potenzial.

riesling.de // 22.11.2004
2003er Mehringer Blattenberg Riesling Spätlese trocken 82
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Frische, leicht hefige Nase, würzige Pfirsich-/Steinobstnoten, etwas Meersalz. Am Gaumen saftig-kräuterige Dichte, kräftig-frisch, Pfirsich, Grapefruit, etwas Bittertöne. Gute Länge im Abgang, feinwürziger Nachhall, animierend, sehr jung.

riesling.de // 22.11.2004
2003er Schieferterrasse Riesling feinherb 81
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Angenehme, feinwürzig-weiche Nase, etwas Apfel, florale Noten. Am Gaumen saftig pikant mit guter Balance, kräftige Kräuternoten, etwas Gerbstoffe. Gute Länge im Abgang, dezente Kräuternoten im Nachhall.

riesling.de // 22.11.2004
2003er Gebling Schieferterrasse Riesling trocken 78
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

In der Nase herbe Mineralik, Hefe, etwas Pfirsich, Zitronenschale, nicht ganz klar, frisch und jung. Am Gaumen pikante Zitrus, Grapefruit, etwas rustikale Mineralik, sehr jung. Gerbstoffbetont, auch der ansonsten eher knappe Nachhall.

riesling.de // 22.11.2004
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2001er Riesling Beerenauslese 89
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1993er Mehringer Zellerberg Riesling Auslese 89
Weingut Reh | Mosel (Saar, Ruwer)

Erst verhaltene, mit entsprechender Luft immer intensiver werdende Nase, zarte Kräuternoten, Lavendel, Salbei. Dezent rauchige Nase, etwas Banane, reife Birne, Eisen aber auch Honigmelone. Am Gaumen dann präsent, fast prickelnd frisch. Dezente Botritisnoten, Heidelbeere, Banane, Kiwi (und etwas Gerbstoffe). Pikant, reife Säure mit schönem, zartem Schmelz. Sehr nachhaltiger Abgang mit langem, animierendem Nachhall und dezenten, süßen, nussigen Noten. Der Wein ist zur Zeit auf dem Höhepunkt, präsentiert sich optimal und bleibt sicherlich bis 2012 noch in dem Zustand.

riesling.de // 22.11.2004
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.