Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 3
  2. Riesling.de Punkte: 3
  3. Riesling.de Punkte: 3

Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken

  • Inhaber: Hans-Joachim Zilliken
  • Kellermeister: Hans-Joachim Zilliken

  • Ockfener Bockstein

    Das Foto zeigt die Weinbergslage Ockfener Bockstein in der Region Saar. © Weingut St. Urbans-Hof

    Wie ein Amphitheater öffnet sich der silbriggraue Schieferhang des Ockfener Bockstein, einer der klassischen Lagen der Saar.

    Entsprechend typisch präsentiert sich der Wein mit der unverwechselbaren Frucht des Rieslings. Feinwürzig, charaktervoll, subtil. (Größe: 52,9 ha | Exposition: Westlicher Teil des Weinbergs Süd, zentrale und östliche Parzellen Süd-west. Östlicher Rand Süd | Steilheit: 35-60 % | Boden: Grauwacke und Grauschiefer; Quarzitischer Sandstein, Milchquarz, skelettreich, grusig, steinig, stellenweise gelbliche Feinerde.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Saarburger Rausch

    Die Abbildung zeigt die Umgebung des Ortes Saarburg mit seinen Lagen. Aus der historischen Mosel-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Trier aus dem Jahre 1906.
    Rausch meint im Dialekt Geröll oder Geröllhalde. Die bestens windgeschützte Lage reicht zum Teil bis in die Ortsmitte und wird auch von der Saar klimatisch spürbar beeinflusst.

    Man findet im Saarburger Rausch auch Anteile von Grauwacke und Roterde. Die prägnante immer aber feingliedrige Säure und eine ureigene Frische kennzeichnen die Weine. Der wunderschöne Rundumblick erfasst das Saartal mit der Saarburg und den malerischen Ort Saarburg.

    Devonschiefer und Diabas | Süd bis Südost | 30- 60% | 180-300m ü.NN

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Gault&Millau 2019: Winzer des Jahres

    gaultmillau winzer-des-jahres fritz-und-friedrich-keller by felix groteloh

    Winzer des Jahres: Friedrich und Fritz Keller

    Fritz und Friedrich Keller, Weingut Franz Keller, Baden

     

    Zu Winzern des Jahres kürte die Redaktion Fritz Keller und seinen Sohn Friedrich aus Vogtsburg-Oberbergen am Kaiserstuhl, Baden. „Zupacken und Loslassen, Fritz Keller kann beides. Mit Herz, Hand und Verstand hat er das Weingut seines Vaters noch größer gemacht.

    weiterlesen
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland für 2018

    gault-millau-weinguide-deutschland-2018

    Mit Spannung wurde der „neue alte“ Gault Millau Weinguide erwartet: Nachdem das bisherige Team fast vollständig zum Vinum Weinführer wechselte, hat der ZS Verlag innerhalb kürzester Zeit ein neues Team unter der Leitung von Britta Wiegelten organisiert.

    weiterlesen
  • Gault&Millau 2017: Winzer des Jahres

    lindablatzektrier2

    Foto © Linda Blatzek, Trier

    Vater und Tochter Zilliken geehrt  

    Bei der Präsentation des Gault&Millau Weinguide 2017 erhielten Hans-Joachim und Tochter Dorothee Zilliken die begehrte Auszeichnung »Winzer des Jahres«.

    weiterlesen
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland für 2017

    g&m 2017

    Foto © Gault&Millau

    Der Jahrgang 2015 bietet einige Schlagzeilen für Weinfreunde. Gleich mehrfach vergaben die Tester bei der Bewertung der edelsüßen Gewächse die Höchstnote von 100 Punkten. Auch auch sonst konnte das Team des Gault&Millau rund um Chefredakteur Joel B. Payne viele Spitzenweine entdecken. Den Titel Kollektion des Jahres erhielt das Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan, zur Entdeckung des Jahres wurde Winzerin Julia Bertram (Ahr) prämiert.

    weiterlesen
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2015

    cover2015

    Jahrgang 2013: Viele gute Weine, aber kein Jahrhundertjahrgang

    Der Jahrgang 2013 war für viele Winzer kein Honigschlecken. Ein feuchter Herbst, Regen und Fäulnis in den Weinbergen machten die Ernte zu einem risikoreichen Glücksspiel. Gerade im Basisbereich zeigen sich diese Schwierigkeiten des Jahrgangs recht deutlich. Der Gault&Millau WeinGuide 2015 gibt einen Überblick über die deutschen Anbaugebiete und präsentiert seine Siegerweine sowie Auf- und Absteiger des Jahres.

    weiterlesen
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2014

    Das Foto zeigt den Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2014

    Jahrgang 2012: Viele gute Weine, aber kein Jahrhundertjahrgang.

    Der neue Gault&Millau WeinGuide 2014 ist erschienen. Hier gibt es die deutschen Anbaugebiete im Überblick. 

    weiterlesen
  • Aktuelle Spitzenweine und Raritäten: Ergebnisse vom VDP-Versteigerungswochenende

    Das Foto zeigt Auktionator Prof. Dr. Leo Gros beim VDP-Versteigerungswochende im September 2012.

    Auktionator Prof. Dr. Leo Gros.

    TRIER/KLOSTER EBERBACH/BADKREUZNACH. Mit der Jubiläumsversteigerung zum 100. Geburtstag des VDP Nahe/Ahr wurden am Sonntag dem 23.09.2012 die traditionellen Weinversteigerungen der Prädikatsweingüter für 2012 abgeschlossen. Unter den Hammer kamen dabei rund 12.400 Flaschen, die einen Gesamtumsatz von mehr als 1,2 Millionen Euro erzielten. Der durchschnittliche Flaschenpreis lag damit bei 98,50 Euro.

    weiterlesen
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Punkte
2007er Saarburger Rausch Riesling Spätlese Versteigerungswein 92
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)

Präsentes Süß-Säure-Spiel in der Nase, sehr elegant, kandiertes Dörrobst, ein Hauch Honig, feine, kräuterige Mineralik, sehr dicht. Im Mund dann ebenso, sehr elegante, zart geschichtete, schiefrige Mineralik, leicht rauchige Würze, etwas feines Olivenöl, Aprikosen, gedörrte Äpfel, feines Süß-Säure-Spiel, sehr guter Abgang, hat noch Zeit.

jk/riesling.de // 01.08.2013
2007er Saarburger Rausch Riesling Auslese Versteigerungswein
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2007er Saarburger Rausch Riesling Auslese Goldkapsel Versteigerungswein
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2007er Saarburger Rausch Riesling Auslese lange Goldkapsel Versteigerungswein
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2007er Ockfener Bockstein Riesling Kabinett
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Saarburger Rausch Riesling Auslese 93
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)

Extrem filigrane Nase mit komplexer Exotik und eindringlicher Frucht (Ananas, Mango, Zitrus) und dezenten Eisweinnoten. Am Gaumen dicht und klarer, konzentrierter Schmelz und ungeheuer vibrierendes Süß-Säure-Spiel. Sehr, sehr langer Abgang mit extrem faszinierendem Nachhall. Kurzbewertung von der VDP-Versteigerung

riesling.de // 22.09.2004
2003er Saarburger Rausch Riesling Auslese Versteigerungswein 91
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)

Pikante, säurebetonte Nase mit feiner Würze und sehr klarer Frucht (Kernobst, Apfel). Am Gaumen pikant mit feinem Schmelz und feinwürziger Süße, sowie feinen Kräuteraromen und schöner Mineralik. Perfekt balanciert. Wunderschöner Abgang mit sehr guter Länge. Kurzbewertung von der VDP-Versteigerung

riesling.de // 22.09.2004
2003er Saarburger Rausch Riesling Spätlese Versteigerungswein
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2003er Saarburger Rausch Riesling Spätlese
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2003er Saarburger Rausch Riesling Auslese
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2003er Saarburger Rausch Riesling Trockenbeerenauslese
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2002er Saarburger Rausch Riesling Auslese 92
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Saarburger Rausch Riesling Kabinett 91
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Ockfener Bockstein Riesling Spätlese 89
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Ockfener Bockstein Riesling Kabinett 89
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Butterfly Riesling R feinherb 87
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Saarburger Rausch Riesling Spätlese Versteigerungswein 87
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)

Auf uns wirkte der Wein auf der Versteigerung etwas müde, und die frische Säure der Zilliken Rieling vermissten wir ein wenig. Lang es an der Flasche?

ae/riesling.de // 19.09.2003
2002er Saarburger Rausch Riesling Eiswein 91
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Saarburger Rausch Riesling Auslese lange Goldkapsel 89
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Saarburger Rausch Riesling Auslese Goldkapsel 88
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Saarburger Rausch Riesling Spätlese 4 87
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Saarburger Rausch Riesling Spätlese 6 86
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Butterfly Riesling feinherb 81
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Saarburger Rausch Riesling Auslese Goldkapsel Versteigerungswein
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
2002er Saarburger Rausch Riesling Auslese lange Goldkapsel Versteigerungswein 90
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)

feinbeerige Rieslingnase mit schönen Säurenuancen, reife Beeren, Aprikose, sehr dicht

jk/riesling.de // 28.09.2003
2002er Saarburger Rausch Riesling Eiswein
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1999er Saarburger Rausch Riesling Spätlese Versteigerungswein 91
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)

Betörend würzige Mineralik in der Nase, gedörrte Aprikosen, immer druckvoller werdend und dennoch sehr elegant, leicht rauchige Noten, Steinquendel; Kandis, sehr vielschichtig. Im Mund dann sehr eleganter, dichter, filigran gewirkter Schmelz, Blüten, Kandis, wieder feine, rauchige Noten, präsente, zart geschichtete Mineralik, Dörrobst, Äpfel, Kandis, Banane, Feige, dann perfekt eingebundenes Säurespiel, sehr guter Abgang, hochgelangtes, animierend-mineralisches Spiel im Nachhall. Zeitlos.

jk/riesling.de // 01.08.2013
1999er Saarburger Rausch Riesling Kabinett 84
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
1999er Saarburger Rausch Riesling Spätlese 85
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1985er Saarburger Rausch Riesling Kabinett 86
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)

Zwei Tage steht die Flasche nun geöffnet im Kühlschrank. Die Raucharomen (siehe letzte Degustationsnotizen von mir) sind in der Nase noch leicht erkennbar aber nicht störend. Im Geschmack sind nur noch Spuren von Rauch schmeckbar dafür öffnen sich Zitrusaromen und Mineraltöne. Die kräftige Säure ist was für Säurefreaks. Dennoch bin ich angenehm überrascht, präsentiert sich der Riesling doch sehr frisch. Meine verbleibenden 2 Flaschen werde ich noch mal ein paar Jährchen liegen lassen.

ae/riesling.de // 15.10.2003
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1976er Saarburger Rausch Riesling Auslese halbtrocken Versteigerungswein
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1969er Ockfener Bockstein Riesling Spätlese naturrein
Weingut Forstmeister Geltz-Zilliken | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.