Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 1.75

Weingut Schätzel

  • Inhaber: Kai Schätzel
  • Kellermeister: Dr. Harald Kleisinger und Kai Schätzel
  • www.schaetzel.de

General von Zastrow war einer der Vorbesitzer des Anwesens, in dem das heutige Weingut Schätzel untergebracht ist. Und gleichzeitig ist er auch Namenspatron für ausgewählte Weine aus dem Niersteiner roten Hang, in dem das Weingut über ausgezeichnete Parzellen verfügt. Zu 50% wir dort Riesling angebaut.

  • Niersteiner Hipping

    Die Abbildung zeigt den Ort nierstein mit seinen Ersten Lagen. Ausschnitt aus dem Weinatlas Deutschland. Stand 2009. © Kartografie: Weinatlas Deutschland, HALLWAG Verlag

    Der Hipping liegt an exponierter Stelle des Roten Hanges, dort wo der Südosthang mit dem Südhang zusammentrifft.

    Seine Position im Rotliegenden zwischen Brudersberg und Oelberg bedingt, dass hier vorzügliche Wachstumsfaktoren vereint sind. Die Wärme des seeartig erweiterten Rheines, die intensive Sonneneinstrahlung in geschützter Lage und der stark verwitterte rote Schiefer des Steilhanges lassen kleine Rieslingtrauben von intensivem Geschmack gedeihen.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Niersteiner Oelberg

    Der Oelberg liegt im südlichen Teil des Roten Hangs, der dort nach Westen hin verläuft, dadurch seine Neigungsrichtung verändert und einen gleichförmigen Südhang bildet.

    Die wärmeausgleichende Wirkung und das reflektierende Licht des nahen Rheins, die vorzügliche Besonnung und die tiefe Wurzelung in dem zerklüfteten Gesteinsboden schaffen besonders günstige kleinklimatische Bedingungen. Auf dem Trockenhang aus skelettreichem roten Schieferboden reifen besonders aromatische kleinbeerige Trauben. Die Weine aus dieser Lage, die keinen direkten Rheinkontakt hat, sondern Richtung Nierstein zeigt, sind im Gegensatz zu den voluminöseren Weinen des nördlichen Roten Hangs sehr feingliedrig, elegant und geprägt von einer nie dominierenden, doch immer präsenten, sehr lebhaften Säure.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Niersteiner Pettenthal

    Das Foto zeigt einen Blick über die Lage Niersteiner Pettenthal. © Weingut Keller

    Das Pettenthal liegt südlich des Rothenbergs am gleichen, nach Osten ausgerichteten Hang.

    Der direkte Kontakt zum Rhein und der zum Teil tiefgründige rote Schiefer bewirken beste Wachstumsbedingungen für den Riesling. Vor allem in extrem trockenen Jahren wachsen hier mit die besten Weine in Nierstein. Die Reflexion der Sonnenstrahlen durch den Rhein und der Wärmespeicher Roter Schiefer lassen ein sehr beständiges Kleinklima entstehen. Die Weine bestechen durch große Substanz und Ausgewogenheit. Trotz der direkten Nachbarschaft zur Lage Rothenberg sind die Charaktere der beiden Weine sehr unterschiedlich. Die Weine des Pettenthals zeichnen sich schon von frühester Jugend durch exotische Fruchtaromen aus und zeigen auch nach mehreren Jahren noch ihre ganze Frische.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • BerlinGutsrieslingCup 2015

    berllinrieslingcup sieger

    Sieger des Wettbewerbs: 2014er Riesling trocken von Weingut Dr. Bürklin-Wolf.

    Sieg für Riesling trocken 2014 von Bürklin-Wolf

    BERLIN. Am 14. Juni 2015 fand der „BerlinGutsrieslingCup“ statt. Organisator Martin Zwick hatte dazu 37 der besten trockenen Gutsrieslinge aus dem Jahrgang 2014 geladen. Sieger wurde das pfälzische Weingut Dr. Bürklin-Wolf mit seinem Riesling trocken. Knapp dahinter landete der Riesling trocken vom Weingut Keller aus Rheinhessen. Dritter auf dem Siegertreppchen wurde der Riesling „Rotschiefer“ vom Weingut St. Antony aus Rheinhessen.

    weiterlesen
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2012

Mit seiner 2012er Kollektion bestätigt Kai Schätzel den guten Eindruck, den er mit dem 2010er hinterlassen hatte (2011 wurde nicht verkostet). Neben zwei starken Lagenrieslingen, dem herben, kräuterwürzigen Hipping und dem mineralischen, zart-schmelzigen Pettenthal, sind auch die Basisqualitäten mustergültig geraten. Die Weingutsbewertung heben wir so gerne leicht an : RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung 2010

Vom Jahrgang 2009 konnten wir nur den sehr guten Riesling General von Zastrow verkosten, der mit der 2010er Kollektion eingereicht wurde. Die 2010er selbst zeigen sich wieder auf gutem Niveau. Die Weingutsleistung verbleibt bei abwartenden RR (gut).

Jahrgangsbeschreibung 2009

Jahrgangsbeschreibung 2008

Nachdem die Jahrgänge 2006 und 2007 leider nicht verkostet werden konnten, präsentieren sich die 2008er Kollektion sehr homogen und lässt eine Aufwertung auf RR zu.

Jahrgangsbeschreibung 2005

Die Weine des nun angestellten 2005er Jahrgangs, mit dem sich das Weingut erstmals bei Riesling.de vorstellt, präsentieren sich schon gereift, süffig und sollten jung getrunken werden. Das Potenzial des Betriebes lässt eine weitere Qualitätssteigerung erwarten. Wir sind gespannt. Die Weingutsbewertung sehen wir aktuell bei R (empfehlenswert).

Jahrgangsbeschreibung 2004

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Punkte
2012er Niersteiner Hipping Riesling 90
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Pikante Kräuternase, Kernobst, Birne, Reneklode, Tabak, etwas Hefe, fordernd und vielschichtig. Im Mund dann ebenso, herbe Kräuterwürze mit schmelzigem, mineralischem Fundament, bestens balanciertes Säurespiel, zeigt Druck und Tiefe, sehr guter Abgang, langer, kräuterig-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 02.02.2014
2012er Niersteiner Pettenthal Riesling 89
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Hefig-filigrane Kernobstnase, Zitrus, sehr vielschichtig und viel zu jung, dann florale Noten. Im Mund sehr kompakt und jung gewirkt, herbe Zitruswürze, zarter, mineralischer Schmelz, Wiesenkräuter, etwas Hefe, Birne, dunkle Beeren sehr guter Abgang, kräuterig-mineralischer Schmelz im Nachhall. Braucht Zeit.

jk/riesling.de // 02.02.2014
2012er Niersteiner Heligenbaum Riesling 87
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Kompakte, mineralisch-würzige Nase, Pfirsiche, Äpfel, etwas Salz. Im Mund dann saftig-würzige Steinobstfrucht, Kräuter, etwas Hefe, recht harmonischer Typ, guter Abgang, würziger, zart-schmelziger Nachhall.

jk/riesling.de // 02.02.2014
2012er Nierstein ReinSchiefer Riesling trocken 85
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Kräuterig-herbe Nase, noch etwas Hefe, Kernobst. Im Mund dann frische und zartsaftig-animierende Pfirsich-Zitrusnase, Wiesenkräuter, guter Abgang, nicht ganz trockener Typ.

jk/riesling.de // 02.02.2014
2012er Guntersblum ReinLöß Riesling trocken 85
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Hefig-duftige Kernobstnase, kandierte Kirschen, Blüten. Im Mund dann kompakte, hefige Frucht, Kernobst, etwas Zitrus, sehr unentwickelt, Wiesenkräuter, guter Abgang, kräuteriger Nachhall, sehr frische und direkt Art. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 02.02.2014
2012er ReinStoff Riesling 84
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Duftig-hefige Kernobstnase, Blüten, Wiesenheu, Kandis. Im Mund dann wieder Hefe, herbe Zitruswürze, Wiesenheu, ordentlicher bis guter Abgang, herb-würziger, leicht bitterer Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 02.02.2014
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2010er Niersteiner Pettenthal Riesling 86
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Rotwürzige Pfirsichnase, Kräuter, Tabak. Im Mund dann süß-herbe Zitrus-Pfirsich-Frucht, prägnantes Säurespiel, Pink Grapefruit, Cassis, Äpfel, kompakte Mineralik, sehr guter Abgang, mineralisch-animierender Nachhall.

jk/riesling.de // 12.06.2012
2010er Niersteiner Heligenbaum Riesling trocken 86
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Recht mineralische, frische Zitrus-Apfelnase, helle Pfirsiche. Im Mund dann animierend-frisch, Grapefruit, Äpfel, Zitrus, feine Mineralik. Ebenso im Mund, herbfruchtige Kräuterwürze, nicht ganz trockener Typ, mit Luft herber werdende, leicht erdige Würze guter bis sehr guter Abgang,

jk/riesling.de // 12.06.2012
2010er Nierstein ReinSchiefer Riesling trocken 84
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Kräuterig-duftige Nase, hefig-frisch, Kernobst, Zitrus, Kornelkirsche. Im Mund dann sehr frische, herbe Kernobstfrucht, wieder Zitrus. Wiesenkräuter, verhaltene Mineralik, guter Abgang, zart-herber Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 12.06.2012
2010er Guntersblum ReinLöß Riesling trocken 83
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Zart-weiche Kräuternase, Pfirsiche, Zitrus. Im Mund dann zartsüße, herb-animierende Frucht, Pfirsiche, Zitrus, animierendes Säurespiel, sehr präsenter Typ, guter Abgang, animierender Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 12.06.2012
2010er Niersteiner Hipping Silvaner Riesling trocken 83
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Nussig-mineralische Würze in der Nase, gelbe Pfirsiche, etwas Melone, recht animierend gewirkt. Im Mund dann saftig-herber Schmelz, Birne, gelbe Pfirsiche, Reneklode, etwas Gerbstoff, zart-herbes Säurespiel, dabei aber eher süßlicher Typ, ordentlicher bis guter Abgang.

jk/riesling.de // 12.06.2012
2010er Nierstein KabiNett Riesling Kabinett
Weingut Schätzel | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Niersteiner Pettenthal General von Zastrow Riesling 88
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Duftig-hefige Nase, würzige Kernobst-Pfirsichfrucht mit präsent-reifer Mineralik. Im Mund dann saftig-süße Kernobstfrucht, Kräuter, würzige Mineralik, rote Früchte, animierendes Säurespiel, leicht salzig, sehr guter Abgang, langer animierend-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 12.06.2012
2009er Niersteiner Pettenthal AusLese Riesling Auslese
Weingut Schätzel | Rheinhessen
2009er Niersteiner Oelberg SpätLese Riesling Spätlese
Weingut Schätzel | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2008er Niersteiner Oelberg Riesling Spätlese 87
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Dezent-würzige Nase, Steinobst, Kandis, Beeren, gekochte Birnen, Wiesenkräuter. Im Mund dann süffig-süße Würze, gute Balance, Kräuter, Steinobst, Birne, guter Abgang, zartherber Nachhall.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Niersteiner Hipping Silvaner Spätlese trocken 85
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Zart-herbe, Pfirsich-Birnennase, Kandis, Beeren. Im Mund dann weich und defensiv, gekochte Äpfel, Birne, etwas Honig, reifes Säurespiel, guter Abgang.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Niersteiner Pettenthal Riesling Spätlese trocken 85
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Präsente, herbwürzige Kernobstnase, Zitrus, Reneklode. Im Mund kompakt gewirkte Mineralik, saftig Steinobstfrucht, präsentes Säurespiel, etwas Gerbstoff, recht volle Würze, guter Abgang.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er ReinSchiefer Riesling trocken 84
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Würzig-schmelzige Nase, leicht ölig, Rosenblüten, Birne. Im Mund recht klar mit schlankem Säurespiel, rotbeerige Würze, Trockenkräuter, guter Abgang, rotwürziger Nachhall. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Niersteiner Heligenbaum Riesling Spätlese trocken 83
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Würzige Kräuternase, Pfirsiche, Zitrusfrüchte. Im Mund dann pikantes Säurespiel, saftig-würzige Pfirsichfrucht, dezente Restsüße, etwas Gerbstoff, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Niersteiner Oelberg Riesling Kabinett 83
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Frische, duftige Nase, Aprikose, Reneklode. Im Mund dann saftig und animierend, Kernobst, Kräuter, weicher und dezenter werdend, ruhiger Abgang, ordentlich.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er ReinLöß Riesling trocken 82
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Würzige Birnennase, Pfirsich, recht schmelzig, Blütennase. Im Mund recht würzige Birnenfrucht, Zitrus, eher schlanker Typ, guter Abgang. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 06.08.2010
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Niersteiner Heligenbaum Zwei Rosen Riesling Spätlese trocken 86
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Duftig-mineralische Nase, Rosennoten, Pfirsiche, rote Früchte. Im Mund dann noch frisch, rotbeerige Noten, Kompott, kompakte Mineralik, dann sich entwickelnde Reife, ordentlicher bis guter Abgang, schmalziger, rauchiger werdender Nachhall. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 30.12.2017
2005er Niersteiner Pettenthal General von Zastrow Riesling 84
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Gereifte Reneklodenfrucht in der Nase, Orangen, Honig. Im Mund dann rotfruchtiges Extrakt, Kandis, etwas gebrannter Zucker, dezente Kräutermineralik, gereiftes, dezentes Extrakt, ein wenig Extraktsüße, Kamille, Malz, guter Abgang, mineralisch-reifer Nachhall. Dabei noch frisches Säurespiel. Trinken.

jk/riesling.de // 30.12.2017
2005er Niersteiner Hipping General von Zastrow Silvaner Spätlese trocken 79
Weingut Schätzel | Rheinhessen

Herbfuchtige, dabei leicht süßliche Kernobstnase, etwas Honig. Im Mund weich und fruchtig, Apfel, Birne, Honigtöne, schmelzig-kräuteriger Abgang.

jk/riesling.de // 22.05.2007
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.