Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 1.5

Weingut Kruger-Rumpf

  • Inhaber: Stefan und Cornelia Rumpf

Seitdem Stefan Rumpf den Betrieb, den er in den 80er Jahren von seinen Eltern übernahm, von der schwerpunktmäßigen Fassweinvermarktung auf die Selbstvermarktung umgestellt hat, ist die Qualität der von ihm erzeugten Weine stetig gewachsen. Das Potenzial seines mittlerweile über 20 ha großen Weingutes bezieht er dabei aus den Dorsheimer und Münsterer Lagen, die schwerpunktmäßig mit Riesling bestockt sind. So kommen seine Spitzenrieslinge vor allem aus den Lagen Münsterer Dautenpflänzer und Münsterer Pittersberg, die über eine hohen Devonschieferanteil verfügen und vom VDP klassifiziert sind.

  • Dorsheimer Goldloch

    Das Foto zeigt die Grosse Lage Goldloch in Dorsheim, Region Nahe. © Schlossgut Diel

    Auf der Nordseite des Trollbachtales gelegen erhebt sich diese 11 Hektar große Spitzenlage zwischen 210 und 290 m über NN.

    Der teilweise terrassierte, extrem nach Süden orientierte Steilhang weist ein Gefälle von mehr als 45-55% auf. Im Lagenkataster erscheint das Goldloch erstmals im Jahr 1819. Vorher soll dort nach Gold gegraben worden sein und die Winzer, so der Volksmund, verdienten mit den Weinen aus dieser vorzüglichen Lage viel Gold. Der Boden besteht aus steinig-grusigem Gehängelehm auf felsigen Konglomeraten des Oberrotliegenden aus der ersten Phase des Perm. Dieser Urgesteinsboden ist nur von einer dünnen Lehmschicht bedeckt.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Münsterer Pittersberg

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Münster mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Die Lage des Pittersberg befindet sich relativ nahe am Fluß.

    Die geschützte, sehr warme, trockene Lage besitzt einen Boden mit grauem Schiefer aus Devon und Verwitterungsgestein. Die schnelle Erwärmung der Lage wird durch die steile Südausrichtung begünstigt. Sie ist durch die Ausläufer im Osten vor kalten Westwinden geschützt. Die Schieferböden geben die gespeicherte Wärme noch sehr lange nach Sonnenuntergang an die Rebe ab. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Münsterer Dautenpflänzer

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Münster mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Vom Tal am rechten Naheufer sind die steilen Hänge, mit einer Steigung von 40% nach Südost, gut zu sehen.

    Durch die Süd-Südostausrichtung und die Ausläufer des Münsterer Waldes, ist der Dautenpflänzer gut geschützt vor kalten Westwinden. Grauer Devon-Schiefer bildet den Untergrund des Lößlehm-Mutterbodens. Das Wort Daute bedeutet gleichermaßen junger Setzling. Man geht davon aus, dass hier früher junge Reben gezüchtet wurden. Daher der Name Dautenpflänzer. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Münsterer Rheinberg

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Münster mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.
    Alles andere als einheitlich zeigt sich die Bodenbeschaffenheit der Lage. Der eigentliche Quarzitboden wird ergänzt durch Lehm, Braunerde und schwarzen Schiefer im unteren Teil. Löss findet man im mittleren und rötlichen Schiefer im oberen Bereich.

    Ein Waldbestand schützt zudem vor den kalten Luftströmen des westlich gelegenen Hunsrücks. Der Name rührt sehr wahrscheinlich von der direkten Nähe des Rheins her. Im steilsten Stück des Rheinberg stehend, schaut man auf die Hoch-Terrasse des früheren Nahebettes. Ebenfalls erspäht man den Durchbruch der Nahe (Grenze Rheinberg zum Binger Scharlachberg), das Tor zum Nahetal genannt.

    Quarzit mit Lössauflage | Südost | 20- 60% | 120-175 ü.NN

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Münsterer Kapellenberg

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Münster mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Der Kapellenberg liegt nördlich vom Ort Münster-Sarmsheim in Richtung Bingerbrück.

    Auf 4 Hektar erstrecken sich die Rebanlagen, die rund um die Lage Dautenpflänzer nach Süd-Südost ausgerichtet sind mit 10-35 % Hangneigung. Der Name geht auf eine Kapelle oder einen Bildstock zurück, der in früheren Zeiten hier gestanden haben muss. Auf Quarzit-Verwitterungsboden mit Löß-Lehm wird hier vor allem der Riesling kultiviert.

    Zur Lage
  • Binger Scharlachberg

    Das Foto zeigt einen Blick auf den Binger Scharlachberg. © Prinz zu Salm-Dalberg´sches Weingut

    Wenn in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts vom Binger Scharlachberg die Rede war, gab es kaum einen Superlativ, der nicht gebraucht wurde.

    Eine der berühmtesten Lagen Deutschlands strahlte in hellem Glanz, auch weit über die Landesgrenzen hinaus. Der Scharlachberg ist süd-südöstlich exponiert und hat eine Steigung von bis zu 36%. Der Boden besteht aus Schieferverwitterungsgestein mit einem hohen Eisenoxidanteil, was zu einer unregelmäßigen Rotfärbung führt. Diese Rotfärbung prägte auch den Namen „Scharlachberg". Durch die gesteinsreichen Böden überstehen die Reben besonders nasse Jahre ohne Probleme. Starke Winde aus dem Hunsrück tragen außerdem dazu bei, die Gesundheit der Trauben bis spät in den Herbst hinein zu erhalten.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Dorsheimer Burgberg

    Das Foto zeigt die Grosse Lage Birgberg in Dorsheim, Nahe. © Schlossgut Diel

    Auf der Nordseite des Trollbachtales gelegen erhebt sich diese 4 Hektar große Lage zwischen 200 und 290 m über NN.

    Der mehr als 45-55% Gefälle aufweisende Steilhang ist nach Süd-Südosten geneigt und wird von Felsen und Büschen begrenzt. Der Burgberg weist die mikroklimatisch besonders begünstigte Form eines Amphitheaters auf. Sein Name entstand bereits im 14. Jahrhundert in Anlehnung an die Burg Layen und erscheint 1819 im Lagenkataster. Der mit Schiefer, Quarzit und Kieselsteinen durchsetzte Lehmboden bietet exzellente Voraussetzungen für die Erzeugung von Riesling-Weinen mit großem Alterungspotenzial. Da sich in kalten Winternächten am Hangfuß die Kaltluft staut, eignet sich dieser Teil des Burgberges ideal zur Gewinnung von Eiswein.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Scharlachberg BIngen

    Scharlachberg Bingen Scharlachberg Bingen Zur Lage
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2017

Jahrgangsbeschreibung 2016

Jahrgangsbeschreibung 2012

Jahrgangsbeschreibung 2011

Jahrgangsbeschreibung 2009

Jahrgangsbeschreibung 2008

Nachdem die Jahrgänge 2005 bis 2007 nicht angestellt worden waren, zeigt sich die 2008er Kollektion sehr gelungen. Die pikant-mineralische Riesling Spätlese aus dem Münsterer Pittersberg gefällt uns dabei am besten. Die Weingutsbewertung sehen wir mit abwartenden RRR (sehr gut) bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2007

Jahrgangsbeschreibung 2006

Jahrgangsbeschreibung 2005

Jahrgangsbeschreibung 2004

Die 2004er Kollektion präsentiert sich durchaus gelungen. Die feine Riesling Auslese aus dem Münsterer Dautenpflänzer war uns 88 Punkte wert. Auch die Basisqualitäten stimmen, können aber durchaus noch zulegen. Dieses gilt insbesondere für die „Silberkapseln“ vom Weiß- und Grauburgunder. Die Weingutsbewertung sehen wir bestätigt: RRR (sehr gut).

Jahrgangsbeschreibung 2003

Die Rieslingkollektion des Gutes präsentiert sich 2003 homogen und bewegt sich auf hohem Niveau. Besonders die Großen Gewächse haben es uns hier durch Ihre stoffige und straffe Art angetan. Die Weingutsbewertung heben wir so gerne auf RRR (sehr gut) an.

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Jahrgangsbeschreibung 2000

Jahrgangsbeschreibung 1997

Jahrgangsbeschreibung 1996

Jahrgangsbeschreibung 1995

Jahrgangsbeschreibung 1994

Jahrgangsbeschreibung 1993

Punkte
2017er Scharlachberg BIngen Riesling Grosses Gewächs trocken 91
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2016er Weißburgunder - S - trocken 88
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Grosses Gewächs
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2012er Münsterer Pittersberg Riesling Grosses Gewächs
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2008er Münsterer Pittersberg Riesling 90
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Duftig-herbfruchtige Nase, heller Pfirsich, Granatapfel, Puder. Im Mund dann süß und animierende, pikantes Süß-Säure-Spiel, kompakte Mineralik, zartherbe Frucht, lebendig und frisch, etwas Cassis, sehr guter Abgang, zartherber Nachhall, sehr guter Abgang, feinmineralischer Nachhall. Klassische Spätlese, nicht zu süß.

jk/riesling.de // 03.08.2010
2008er Münsterer Dautenpflänzer Riesling trocken 86
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Präsente Pfirsichnase mit schönem Schliff, Kräuter. Im Mund dann klar und pikant, herbe Kernobstfrucht mit gewissem Grapefruit-Touch, rote Johannisbeere, Waldkräuter, etwas Salz, guter Abgang, kräuterig-würziger Nachhall.

jk/riesling.de // 03.08.2010
2008er Binger Riesling S trocken 84
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Duftige Pfirsichnase, Äpfel. Im Mund animierend und pikant, Äpfel, rotwürzige Noten, süffig-füllig, Kräuter, guter Abgang, animierender Nachhall.

jk/riesling.de // 03.08.2010
2008er Weißburgunder S trocken 84
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Kompakte Kernobstnase, Zitrusfrüchte, etwas Melone, nussige Noten. Im Mund ebenso, schmelziges Säurespiel, kompakte Würze, guter Abgang, animierender Nachhall.

jk/riesling.de // 03.08.2010
2008er Grauburgunder S trocken 83
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Weiche, würzige Pfirsichnase, Kräuter, Zitrusfrüchte. Im Mund dann kompakt gewirkt mit filigranem Säurespiel, Kräuter, Grapefruit, herbe Zitrusfrüchte, pikante Würze, etwas Gerbstoff, guter Abgang.

jk/riesling.de // 03.08.2010
2008er Münsterer Pittersberg Riesling feinherb 81
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Herbwürzige Pfirsichnase, rotbeerige Noten, etwas Gerbstoff. Im Mund dann ebenfalls, herb, viel Äpfel, grüne Noten, etwas Gerbstoff, grüne Pfirsiche, ordentlicher Abgang, herber, leicht rustikaler Nachhall.

jk/riesling.de // 03.08.2010
2008er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Spätlese 88
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2008er Münsterer Kapellenberg Riesling Grosses Gewächs
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2008er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Grosses Gewächs
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2008er Münsterer Pittersberg Riesling Grosses Gewächs
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Grosses Gewächs 86
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Kurzbewertung im Rahmen von öffentlichen Verkostungen. Daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 14.06.2009
2007er Münsterer Pittersberg Riesling Grosses Gewächs 86
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Kurzbewertung im Rahmen von öffentlichen Verkostungen. Daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 14.06.2009
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Grosses Gewächs 87
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Kurzverkostung im Rahmen von Vergleichsproben, daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 04.06.2008
2006er Münsterer Pittersberg Riesling Grosses Gewächs 87
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Kurzverkostung im Rahmen von Vergleichsproben, daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 04.06.2008
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Grosses Gewächs 87
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Vorläufige Bewertung. Verkostung auf verschiedenen VDP-Veranstaltungen. Daher ohne Beschreibung.

jk/riesling.de // 01.09.2007
2005er Münsterer Pittersberg Riesling Grosses Gewächs 87
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Vorläufige Bewertung. Verkostung auf verschiedenen VDP-Veranstaltungen. Daher ohne Beschreibung.

jk/riesling.de // 01.09.2007
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Auslese 88
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Klare, pikante Nase mit konzentrierter, aber feiner Frucht, Steinobst, Birne, Sternfrucht. Im Mund pikante, aber feingliedrige Säure, Pfirsich, Birne, feine Mineralik, sehr guter Abgang, zartmineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 10.07.2006
2004er Spätburgunder R trocken 88
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2004er Münsterer Pittersberg Riesling Grosses Gewächs 87
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Recht präsente, reife Nase, dezent-würzige Mineralik, etwas Veilchen. Im Mund dann saftig und sehr frisch, fast noch ruppige Säure, feinmineralisches Spiel, Steinobst, etwas Grapefruit. Guter Abgang.

jk/riesling.de // 10.07.2006
2004er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Spätlese 87
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Pikante, herbwürzige Nase, sehr jung, gelber Pfirsich, etwas Cassis, dahinter feines mineralisches Spiel. Im Mund frisch, raues, fast sandiges Säurespiel, wieder gelber Pfirsich, Heidelbeere, Gerbstoff, rotwürziger Schmelz. Guter Abgang, würzig-warmer Nachhall.

jk/riesling.de // 10.07.2006
2004er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Grosses Gewächs 86
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Präsente, aber nicht ganz klare Nase, Steinobst, dezente Mineralik. Im Mund sehr kräuterig-mineralische Säure, sehr frisch, kräftige Kräuternoten, Steinobst und deutliche Grapefruitfrucht. Guter Abgang. Wird vielleicht noch zulegen.

jk/riesling.de // 10.07.2006
2004er Binger Scharlachberg Riesling Spätlese trocken 84
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Offensives, duftiges Bouquet, gelber Pfirsich, Zitrus, feine Kräutermineralik. Im Mund präsent und klar, nicht ganz trocken, betonte Frucht, feines Säurespiel mit dezenter Kräuterwürze, Gerbstoff, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 10.07.2006
2004er Weißburgunder QW Silberkapsel trocken 83
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Sehr klare, duftige Steinobstnase. Im Mund sauber und geradlinig mit feinem Säurespiel, wieder Steinobst, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 10.07.2006
2004er Münsterer Pittersberg Riesling Kabinett Silberkapsel trocken 83
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Duftige Steinobstnase, etwas Zitrus, kräuterig. Im Mund kräuterig, recht geradlinig, gut balanciert, etwas Wiesenkräuter Steinobst, Apfel. Ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 10.07.2006
2004er Grauburgunder QW Silberkapsel trocken 82
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Feinwürzige Nase mit dezenter Frucht, Apfel, etwas Zitrus. Im Mund sehr klar, mit pikant-würzigem Spiel und dabei zarte Fruchtnoten. Ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 10.07.2006
2004er Münsterer Pittersberg Riesling Auslese
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Münsterer Pittersberg Riesling Grosses Gewächs 89
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

verschlossene Nase mit Anklängen von Veilchen, später dann auch Marzipan, dichte, saftige Struktur, ausgewogene Säure

riesling.de // 05.07.2005
2003er Spätburgunder M QW trocken 88
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

feinwürzige, recht elegante Nase, rote Beeren, Sandelholz, feines Tannin. Im Mund würziger, kompakter Schmelz mit pikanter Würze, perfekt balanciert, die 14,5% Alk. Fallen nicht auf, dicht gewirkt, dabei geradlinig, feine Kräuterwürze, feines Tannin. Guter Abgang, perfekt gemachter Spätburgunder. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

jk/riesling.de // 10.07.2006
2003er Spätburgunder R QW trocken 88
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Zartwürzige, recht tiefe Nase, filigran gewirkt, dann eindringlich vibrierend werdend, sehr jung. Im Mund sehr kompakte Mineralik, kräftig, und dabei schon eine Andeutung von Eleganz, rote Frucht, sehr feines, gut eingebundenes Tannin, sehr guter Abgang, feinmineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 10.07.2006
2003er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Auslese 87
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Pikant-reife Säure in der Nase, Sternfrucht, Birne, Aprikose, Zitrus. Im Mund fein gegliedert, wieder sehr pikante Säure, die die Süße überdeckt, Birne, Limone, etwas Mango und Äpfel, dahinter Kräuter, etwas an Brause erinnernd, sehr frisch, guter Abgang mit feinwürzigem Nachhall.

riesling.de // 05.07.2005
2003er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Grosses Gewächs 87
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Präsente, klare Nase, Pfirsich mit dezenter Mineralik, sehr frisch. Auch im Mund sehr klar, Steinobst, feine Kräuternoten. Guter Abgang. Hat Substanz und sollte noch reifen.

riesling.de // 05.07.2005
2003er Münsterer Pittersberg Riesling Kabinett trocken 85
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2003er Münsterer Rheinberg Riesling Kabinett 85
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

dezente Nase mit einem Anklang an getrocknete Feigen, am Gaumen eingelegte Früchte, deutliche Süße

riesling.de // 05.07.2005
2003er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Spätlese 84
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Frische Zitrusnase, Äfpel, reife Säure. Frisch, fast prickelnd auch im Mund, Limonen, Äpfel, pikante Säure, etwas rote Beeren, Würzkräuter, guter Abgang, feinwürziger Nachhall.

riesling.de // 05.07.2005
2003er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Kabinett trocken 84
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

würzig-mineralische Nase mit leichten Anklängen an Brioche, mittlerer Körper, dezente Anklänge von gelben Pflaumen, kräftige Säure, nadelstichiger Abgang

riesling.de // 05.07.2005
2003er Binger Scharlachberg Riesling Spätlese trocken 84
Weingut Kruger-Rumpf | Rheinhessen

Präsente Nase, Ananas, Pfirsich, etwas Heu. Im Mund feiner Schmelz, Kräuter, dann etwas Steinobst, Tabak, herbe Noten, recht ausgewogen, ordentlicher Abgang.

riesling.de // 05.07.2005
2003er Münsterer Pittersberg Riesling Kabinett Silberkapsel trocken 83
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Zitrus, Orange und dezente Mineralik in der Nase. Im Mund säurebetont, wieder Zitrus, Limone, etwas Apfel, herbe Würze, guter Abgang.

riesling.de // 05.07.2005
2003er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Kabinett halbtrocken 83
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Präsente Apfel-Pfirsichnase, duftige Kräuternoten. Im Mund saftig-animierend, prickelnde Säure, Steinobst, etwas rote Beeren, Kräuter, reife Struktur, ordentlicher Abgang, würziger Nachhall.

riesling.de // 05.07.2005
2003er Dorsheimer Burgberg Riesling Kabinett trocken 82
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2003er Riesling T 79
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Würzig-reife Apfelnoten, sehr reife, pikant-prickelnde Säure, Zitrus, etwas Honigtöne, dann herbe Noten, nach Harmonie suchend

riesling.de // 05.07.2005
2003er Münsterer Kapellenberg Riesling Kabinett 87
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2003er Münsterer Pittersberg Riesling Kabinett
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2003er Münsterer Pittersberg Riesling Spätlese trocken
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2002er Münsterer Pittersberg Riesling Auslese 91
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Ätherische Kräuternase, Waldkräuter, reife Beeren, immer noch Aprikose, etwas gedörrte Papaya. Im Mund dann zartsüßer Schmelz, gedörrtes Kernobst, feine Karamellnote, Kompott, kandierte Beeren, Blüten, kandierte Nüsse, dann immer frischer sich präsentierendes Säurespiel, Maracuja, sehr guter Abgang, langer, mineralisch-süßer Nachhall. Perfekt gereifte, sehr süffige, mustergültige Auslese mit schöner Mineralik.

jk/riesling.de // 15.12.2014
2002er Münsterer Pittersberg Riesling Eiswein 92
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Dichte, betörende Nase mit mineralischen Kräuternoten, die im Wechselspiel mit faszinierenden Fruchtaromen (kandierte Zitrusfrüchte, Pfirsich, Aprikose) steht. Saftiger, fester Körper, kräftige Süß-Säure-Struktur, tiefgründige Mineralik, die aber sich noch hinter ihrer Jugend versteckt. Vielschichtiger, faszinierender Nachhall, der auch nach einer Woche offen stehen, nichts an seiner Kraft verloren hat. Sehr junger Wein mit sehr gutem Potential (bis 2030).

jk/riesling.de // 11.05.2004
2002er Münsterer Pittersberg Riesling Spätlese 88
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Eindringliche Nase mit mineralischen Kräuternoten, aber auch Zitrus und rote Beeren. Sehr reintönige Frucht, saftiger Schmelz, feine Säure mit sehr präsenten kräutermineralischen Noten. Komplex und lang im Abgang.

jk/riesling.de // 11.05.2004
2002er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Spätlese 89
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Zarte, feingliederige Nase, weiße Blüten, Aprikose, klare, liebliche Frucht, absolut reintönig. Am Gaumen faszinierendes Süß-Säure-Spiel, sehr filigran und elegant, wieder klare Frucht (reife Aprikose), noch leicht nussierend, fein saftig, angenehmer, sehr langer Abgang mit pikantem Nachhall, schöne, vorbildliche Spätlese.

jk/riesling.de // 11.05.2004
2002er Münsterer Pittersberg Riesling Spätlese Silberkapsel 88
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2002er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Kabinett halbtrocken 86
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Fein-würzige Nase, Aromen von Kräutern (Weinraute, Maikräuter), dezente Mineralik. Am Gaumen noch leicht holzige Noten, würzige gradlinige Struktur, Zitrus-/Ananasfrucht, sehr reintönig. Weicher, harmonischer Abgang.

jk/riesling.de // 11.05.2004
2002er Münsterer Pittersberg Riesling Kabinett Silberkapsel trocken 86
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Feinfruchtige Nase, Blütenaromen, frisch und jung, noch etwas verhalten/verschlossen. Am Gaumen zart und gefällig, gradlinige Struktur, feine Fruchtaromen, gute Balance. Runder Abgang, harmonisch. Schon gut trinkbar.

jk/riesling.de // 11.05.2004
2002er Dorsheimer Burgberg Riesling Grosses Gewächs 80
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2002er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Grosses Gewächs 89
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Zartgliederige Nase, kandierte Früchte/Pfirsich, zarte Aromen von Maikräutern. Klar gegliedert im Mund, reintönig, harmonisch rund, wieder reife Früchte, zarte mineralische Kräuternoten, langer harmonischer Abgang, schöner Schmelz, fein eingebundene Säure, guter Nachhall. Ein Wein, so reintönig wie klare Morgenluft im Frühjahr.

jk/riesling.de // 11.05.2004
2002er Münsterer Pittersberg Riesling Grosses Gewächs 89
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Feine Kräuternote in der Nase, präsente Pfirsich/Zitrus, dezente Mineralik, gradlinige, dichte Struktur, präsente Frucht, gut eingebundene Säure, schöne Mineralik, gradlinig, mit zunehmender Luft deutlich an Eleganz gewinnend. Guter Abgang mit schönem, mineralischem Nachhall.

jk/riesling.de // 11.05.2004
2002er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Spätlese halbtrocken 89
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2002er Münsterer Pittersberg Riesling Kabinett S trocken 87
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2002er Münsterer Pittersberg Riesling Kabinett 87
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2002er Riesling Classic 83
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
2002er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Spätlese trocken 88
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Stoffige Nase mit dezenter, mineralischer Kräuterwürze, sehr frisch. Fester, stoffiger Körper, wieder kräuterige Mineralik, etwas Pfirsich, Pampelmuse, pikante Säure, gut balanciert. Nachhaltiger, guter Abgang mit feinen Bittertönen im Nachhall.

jk/riesling.de // 11.05.2004
2002er Münsterer Kapellenberg Riesling Kabinett 86
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Würzig-reife Nase, Kräuter, Mineralien, Rosenaromen im Hintergrund. Äußerst gut balancierter Körper, schöner Schmelz, sehr saftig, feine Würze, mineralisch volle Struktur. Anhaltender, runder, animierender Abgang mit schönem Nachhall.

jk/riesling.de // 11.05.2004
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1997er Münsterer Pittersberg Riesling Silberkapsel trocken 88
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1996er Münsterer Kapellenberg Riesling Kabinett 82
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
1996er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Spätlese
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1995er Münsterer Dautenpflänzer Riesling Auslese 88
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1994er Münsterer Pittersberg Riesling Spätlese Silberkapsel 85
Weingut Kruger-Rumpf | Nahe

Präsente, feingliedrige Apfel-Johannisbeernase, duftig. Im Mund klar, sehr pikante, minzige Apfel-Zitrusfrucht, leicht rauchige, schmelzige Schiefermineralik, reife, sehr präsente Säure, würziger Abgang, etwas Tabak im von präsenter Säure geprägten Nachhall.

jk/riesling.de // 10.07.2006
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.