Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Terroir

Rotschiefer

In einer Art bänderartigen Formation durchläuft Rotliegend die Weinbaugebiete Mosel, Rheinhessen und der Pfalz und kommt an einigen besonderen Stellen an die Erdoberfläche. Das Gestein erinnert an Schiefer wird aber geologisch korrekt Rotliegend genannt. Die rote Färbung kommt von feinverteilten Hämatit-Schüppchen und nicht wie man vermuten könnte von Kupfereinlagerungen. Wie auch beim Schiefer wird die Sonnenwärme lange gespeichtert und nachts an die Reben abgegeben. Die von dort kommenden Rieslinge haben einen sehr eigenständigen, starken Charakter und sind lange lagerbar. Geschmacksbild ist unter anderem geprägt von frischen und getrockneten Kräutern.
Lagen

Ein ehemaliges Augustinerkloster auf dem Bergrücken ist der Namensgeber des Pündericher Marienberg. Aus früheren Gewannen zusammengesetzt, verfügt Marienberg über viele unterschiedliche Kleinterroirs. Zur Lage
Das Foto zeigt die Weinberglage Winninger Röttgen bei Winningen an der Mosel. © A. Durst

Die Bedingungen im Winninger Röttgen mit mineralreichen Schieferböden, sonnigen Südlagen und alten Rebstöcken sind ideal für große Rieslinge. Bis tief in die Felsspalten wurzeln die Rebenauf den steilen Terrassen. Die Weine sind geprägt von üppigen Fruchtromen, die an weiße Pfirsiche und reife Melonen erinnern. Die Felsen des Röttgen haben ursprünglich eine blau-graue Färbung. Die gelb-braune Färbung der Oberfläche entsteht erst nach einigen Jahren durch Oxidation des im Gestein enthaltenen Eisen und Mangan. Die zeigt, dass der Fels unter anaeroben Bedingungen enstand. Es handelt sich also wahrscheinlich um Anschwemmungen aus dem Ur-Ozean, die unter der Wasseroberfläche abgelagert und im Laufe der Jahrmillionen zum Röttgen-Schiefer verbacken wurden.

VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

Zur Lage
Das Foto zeigt die erste Lage Birkweiler Kastanienbusch. © Weingut Dr. Wehrheim

Der Kastanienbusch ist eine der bekanntesten Einzellagen an der Südlichen Weinstraße.

Zur Lage
Das Foto zeigt die Weinberglage Winninger Uhlen bei Winningen an der Mosel. © A. Faber

17,4 ha südwestliche Lage, 100% Steillage Kennzeichen: Terrassierung der Lagen

Zur Lage


Weine

Punkte
2013er Pündericher Marienburg Riesling Auslese
Weingut Clemens Busch | Pündericher Marienburg

2014er Monzinger Frühlingsplätzchen Riesling Grosses Gewächs trocken 92
Weingut Schäfer-Fröhlich | Monzinger Frühlingsplätzchen

Betörend-rauchiges Spiel in der Nase, Hefe, Speck, Aprikose, Blüten, Kamille. Im Mund dann klare, süße Apfel-Aprikosenfrucht, Heu, etwas Grapefruit, Banane, Tee, sehr guter Abgang, langer, mineralischer Nachhall, sehr jung, noch sehr von Hefe geprägt. Liegen lassen.

2016er Riesling trocken 87
Weingut St. Antony

2017er Niersteiner Oelberg »Im Taubennest« Riesling trocken 87
Weingut J. & H. A. Strub | Niersteiner Oelberg

Gelbfruchtiger Steinobst- und Kräuterduft mit eindringlicher Blütenaromatik. Frisch-klarer Mundeindruck mit herben Akzenten und spürbarer mineralischer Begleitung. In der Entwicklung Mandarinenschale, aber auch reife Beeren. Sehr guter, saftig-klarer und fast runder Nachhall mit etwas Haselnusshaut und feiner mineralischer Begleitung.

2017er Niersteiner Orbel »Steillage« Riesling trocken 84
Weingut J. & H. A. Strub | Niersteiner Orbel

Blumig-dezenter, milder Steinobstduft mit einem Hauch Zitronenabrieb. Trocken-herber Mundeindruck, auch etwas cremig-süßlich. Es entwickeln sich neben einigen Blütenaromen auch stumpfe Zitrusschalenaromen und etwas Salz. Recht saftiger Nachhall mit zarter Säure und feinen, herben Tönen.

2017er Niersteiner Oelberg »Roter Schiefer« Riesling feinherb 86
Weingut J. & H. A. Strub | Niersteiner Oelberg

Frischer Zitrusduft mit grasiger Kräuterbegleitung und etwas Beerenobst. Feinsüßer Mundeindruck mit zarter Säure und leichten mineralischen Anklängen. Sehr schöne, reife Apfelaromen mit roten Wangen in der Entwicklung, aromatisch und duftig. Guter Nachhall recht süß und etwas breit laufend, dann doch trocken abschließend.

2017er Niersteiner Hipping »Thal« Riesling feinherb 84
Weingut J. & H. A. Strub | Niersteiner Hipping

Sehr feiner, reifer Steinobstduft, erfrischt von gelben Zitrusnoten. Mild-cremiger Mundeindruck mit zarter, die Zungenspitze leicht neckenden Säure und ebensolchen Tanninen; ein Hauch von Mineralität. Frische Zitrusaromen in der Entwicklung, ein paar Blüten werden vorbeigetragen. Recht überzeugender Nachhall einigermaßen süß und leicht trocknend.

2017er Serriger Würtzberg Rotschiefer Riesling trocken 87
Weingut Würtzberg | Serriger Würtzberg

Im Duft viel Würze, dunkles Steinobst, etwas Speck, zerriebene Steine, ein Hauch Holz. Im Mund mild mit herben Akzenten, feiner Säure und etwas Mineralität. Saftige Entwicklung mit dunklen Fruchtaromen. Sehr guter, langer Nachhall mit herben, getrockneten Aprikosen mit ein wenig Salz.

2017er Serriger Würtzberg Riesling Kabinett 88
Weingut Würtzberg | Serriger Würtzberg

Feinwürziger Duft mit hellen Pfirsichen, Honigmelone, Birnen und Maikräutern. Saftig-süßer Mundeindruck mit eleganter, persistenter Säurebegleitung, feine mlineralische Noten. In der Entwicklung feinste Marzipanfrüchte, kandierte Ananas, helle Beeren. Langer, aufrecht-süßer Nachhall mit mineralische Komponente. Braucht Zeit.

2017er Serriger Würtzberg Alte Kupp Riesling Kabinett feinherb 88
Weingut Würtzberg | Serriger Würtzberg

Feiner Duft nach Wiesenkräutern und Gewürzen, frischer Minze, etwas Weinbergspfirsich und ein Schnitz saftiger Birne. Deutlich süßer Mundeindruck, eingerahmt von herber Begleitung. In der aromatischen Entwicklung saftiges Stein– und Kernobst: Pfirsich, Birne, Apfel. Sehr guter, langer, kraftvoll-würziger und herber Nachhall.

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.