Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 3.25
  2. Riesling.de Punkte: 3.25
  3. Riesling.de Punkte: 3.25

Weingut Dreissigacker

Weingut_Dreissigacker_Start

Der Bechtheimer Betrieb von Frieder und Jochen Dreißigacker wurde bereits 1728 gegründet. Das Weingut verfügt heute über insgesamt 25 Hektar Rebfläche – u. a. in den Lagen Bechtheimer Geyersberg, Hasensprung und Rosengarten – und baut seine Weine ausschließlich biologisch an. Riesling wird zu 55 Prozent angebaut, gefolgt von je 10 Prozent Weiss-, Grau- und Spätburgunder sowie je 5 Prozent Chardonnay und Silvaner.

  • Westhofener Kirchspiel

    Diese Abbildung zeigt die Lage Kirchspiel von Weingut Wittmann. © Weingut Wittmann

    Das Kirchspiel zeigt sich wie ein Amphitheater zum Rhein hin geöffnet. Die Weinberge liegen im mittleren bis oberen Hangbereich und sind mit ihrer Ost- und Südostausrichtung vor kalten Winden geschützt, der Grund für das hervorragende Kleinklima des Kirchspiels. Der Boden im Kirchspiel ist geprägt von Tonmergel mit Kalksteineinlagen und einem geringen Anteil an Kalksteinverwitterungslehm. Auch der tiefe Untergrund des Kirchspiels wird von Kalkstein dominiert.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Westhofener Morstein

    Diese Abbildung zeigt den Blick aus der Lage Morstein von Weingut Wittmann. © Weingut Wittmann

    Der Morstein befindet sich auf dem von Gundersheim bis Westhofen ziehenden Südhang, der im Untergrund aus massiven Kalkfelsen besteht.

    Bereits 1282 wurde der Morstein erstmals urkundlich erwähnt. Bedeutende Klöster wie Lorsch/Bergstraße, Weißenburg/Elsaß, St. Arnual/Saarland, Otterberg/Pfalz und das Wormser St. Martinsstift hatten zu dieser Zeit Weinbergsbesitz in Westhofen. Der Boden im Morstein zeigt in der oberen Schicht vor allem schweren Tonmergel mit Kalksteineinlagen. Der ebenfalls schwere Untergrund wird von wasserführenden, felsigen Kalksteinschichten geprägt. So entstehen für die Weinberge optimale Verhältnisse zur Versorgung mit Nährstoffen und Mineralien.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Westhofener Aulerde

    Diese Abbildung zeigt die Lage der Aulerde von Weingut Wittmann. © Weingut Wittmann

    Der süd- bis südöstlich geneigte Westhofener Rebhang steigt aus der oberrheinischen Tiefebene bis zum Rand eines Hochplateaus auf.

    Geschützt von den Ost- und Südosthängen des Kirchspiels liegt die Aulerde zu dessen Füßen. Die Weinberge sind hier leicht nach Süden geneigt. Ein geringer Teil der Aulerde, nämlich der, in dem die Großen Gewächse wachsen, zeigt im Oberboden ein Gemisch aus Tonmergel und Lößlehm mit nur niedrigen Kalksteinanteilen. Der Untergrund ist von gelben Tonsanden und kiesigen Sanden geprägt. Im Großteil der Lage hingegen besteht der Boden aus meterhohen Lößschichten. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Bechtheimer Geyersberg

    Das Foto zeigt die Lage Bechtheimer Geyersberg. © Weingut Oekonomierat Joh. Geil I. Erben

    Bechtheim liegt inmitten der sanften Hügel des Wonnegaus, die von der Rheinebene ansteigen. Auf diesen fruchtbaren Hügeln wird schon seit sehr langer Zeit Wein angebaut.

    Einer dieser Hügel ist der Geyersberg. Die Lage kennzeichnet sich u. a. durch ihre  mittelschweren Lößlehmböden.

    Quelle: Weingut Oekonomierat Joh. Geil I. Erben

    Zur Lage
  • Diese Abbildung zeigt Jochen Dreissigacker, Inhaber des Weinguts Dreissigacker.
  • Diese Abbildung zeigt das Kellergewölbe des Weinguts Dreissigacker.
  • Diese Abbildung zeigt eine der Lagen des Weinguts Dreissigacker.
  • Diese Abbildung zeigt eine der Lagen des Weinguts Dreissigacker.
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2017

Jahrgangsbeschreibung 2015

Jahrgangsbeschreibung 2013

Mit der nun verkosteten 2013er Kollektion bestätigt sich die großartige Entwicklung der Vorjahre. Auch wenn die 2013er in der Breite nicht ganz an den Jahrgang 2012 heranreichen und etwas pikanter ausfallen, so zeugt die homogene Kollektion von weiterem Aufwärtspotenzial, das auch in der Weingutsbewertung zum Ausdruck kommt: RRR+ (sehr gut). An der Spitze steht erneut der trockene Riesling aus dem Geyersberg mit seinem schmelzigen, fordernden mineralischem Extrakt. Überzeugend auch der karamellig-reife trockene Riesling des Jahrgangs 2003, den wir als Referenzwein verkosten konnten.

Jahrgangsbeschreibung 2012

Mit seiner 2012er Kollektion kann sich Jochen Dreissigacker nochmals steigern. Insbesondere die Bandbreite an sehr gut differenzierten Lagenrieslingen aus den Bechtheimer und Westhofener Spitzenlagen beindruckt. Sie könnten locken bei Großen Gewächsen mithalten. Die Spitze teilen für uns die trockenen Rieslinge aus dem Bechtheimer Geyersberg und dem Westhofener Morstein. Die Betriebsbewertung heben wir so deutlich an RRR+ (sehr gut). Weiter so!.

Jahrgangsbeschreibung 2011

Nachdem die Jahrgänge 2008 bis 2010 nicht angestellt worden waren, meldet sich Jochen Dreissigacker mit einem sehr gelungenen 2011er bei Riesling.de zurück: An der Spitze der sehr konsequenten Kollektion stehen zwei trockene Rieslinge, die manch Grosses Gewächs in den Schatten stellen können: der schmelzig-griffige Geyersberg sowie die brilliant-fruchtige Aulerde, die auf 91 bzw. 90 Punkte kommen. Die Weingutsbewertung steigt so wieder auf RR+ (gut) - mit weiterer Tendenz nach oben.

Jahrgangsbeschreibung 2007

Mit dem 2007er ist Jochen Dreissigacker zum ersten Mal bei Riesling.de dabei: Ein konsequente Kollektion, die vor allem durch ihre mineralisch-trockenen Rieslinge besticht. Da ist es schon bedauerlich, dass seine Paradewein (jedenfalls nach dem Preis von 25,50 Euro/Flasche), der Geyersberg Riesling trocken durch einen Korkschmecker ausfällt. Die Weingutsbewertung landet so aber im Stand bei RR+ (gut) mit weiterer Tendenz nach oben.

Jahrgangsbeschreibung 2006

Jahrgangsbeschreibung 2005

Jahrgangsbeschreibung 2003

Jahrgangsbeschreibung 2002

Punkte
2017er Riesling trocken 86
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Saftig-präsente Pfirsichnase, dunkles Steinobst, süße, präsente Frucht. Im Mund dann klar und frisch, kompakte Pfirsichfrucht, Wiesenkräuter, sehr harmonischer, griffiger Typ, sehr guter Abgang, kräuterig-süffiger Nachhall. Kristallklarer Riesling!

jk/riesling.de // 18.03.2019
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2015er Westhofener Kirchspiel Riesling trocken 91
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Pikante, fruchtig-dichte Nase, Susine, gelbe Pfirsiche, Papaya, etwas grüner Tee. Im Mund dann dichtes, herbes Extrakt, Maracuja, Grapefruit, Kandis, präsentes, perfekt eingebundenes Säurespiel, tiefgründig und dicht, sehr guter Abgang. Salziger, kräuterig-extraktreicher Nachhall. Wunderbar!

jk/riesling.de // 18.03.2019
2015er Bechtheimer Geyersberg Riesling trocken 91
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Sehr mineralischer, sehr eleganter Duft, gelbe Früchte, Weihrauch, sehr komplex und jung, Johannisbeeren. Im Mund dann fest und klar, rote Früchte, Thymian, Lavendel, Meersalz, immer pikanter werdend, sehr dichte, feste Mineralik, sehr guter Abgang, langer, tiefgründig-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 18.03.2019
2015er Westhofener Morstein Riesling trocken 91
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Kompakte, sehr klare Zitrus-Pfirsichfrucht, Kräuter, Salz, dichtes Extrakt und ebensolche Mineralik. Im Mund dann saftig und pikant-animierend, feste Mineralik, griffig und fordernd, frisches Säurespiel, etwas Tee, Salz, Blütenkräuter, rote Beeren, Steinobst, dann etwas süßer werdend, etwas Karamell, sehr guter Abgang, langer, pikant-würziger, leicht karamelliger Nachhall.

jk/riesling.de // 18.03.2019
2015er Bechtheimer Rosengarten Riesling trocken 91
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

In der Nase gelbe Früchte, reife Pfirsiche, etwas Maracuja, dezente Kräuternoten, recht dicht und klar. Im Mund dann herbe Mineralik, dichtes, feines Kräuterextrakt, etwas Kernobst, eine Spur Süßholz, dezent nussige Noten, sehr guter Abgang, kräuterig-fester Nachhall.

jk/riesling.de // 18.03.2019
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2013er Bechtheimer Geyersberg Riesling trocken 90
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Sehr kompakte, mineralische Würze, Zitrus, dezente Tabaknoten, etwas Karamell, Birne, Pfirsichhaut. Im Mund dann herbe, würzige Mineralik, sehr schmelzig und fordernd, weiches Extrakt, viel Zitrus, Äpfel, Wiesenheu, etwas Gerbstoff, sehr guter Abgang, langer, animierend Nachhall.

jk/riesling.de // 23.01.2015
2013er Westhofener Kirchspiel Riesling trocken 89
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Mineralisch-würziges Spiel in der Nase, etwas Hefe, Tabak, Süßholz. Im Mund dann saftig-animierendes Spiel, schmelzig-würzige Mineralik, filigranes Säurespiel, etwas Hefe, etwas Steinobst, Äpfel, Reneklode, sehr guter Abgang, würzig-filigraner Nachhall.

jk/riesling.de // 23.01.2015
2013er Westhofener Morstein Riesling trocken 87
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Kompakte, würzige Zitrus-Pfirsichnase, frischer Apfelkompott, etwas Hefe. Im Mund dann kompakte, leicht kompottige Aprikosen-Apfelfrucht, ein Hauch Karamell, präsente, aber nicht allzu tiefe mineralische Würze, eleganter Schmelz, sehr guter Abgang, schmelzig-filigraner Nachhall.

jk/riesling.de // 23.01.2015
2013er Bechtheimer Hasensprung Riesling Auslese 87
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Süßlich-herbe Nase, Kompott, von Äpfel, Zitrus, etwas Karamell. Im Mund dann saftig-herbe Pfirsichfrucht, etwas Hefe, pikantes Säurespiel, etwas Karamell, guter Abgang, süßer, extraktreicher Nachhall.

jk/riesling.de // 23.01.2015
2013er Bechtheimer Rosengarten Riesling trocken 88
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Duftig-herbe Pfirsichnase, Kandis, etwas Kompott, filigran und zart. Im Mund dann zart-saftige Kernobstfrucht, mineralische Würze, viel Schmelz, Apfelkompott, Salz, pikantes Säurespiel, Zitrusfrüchte, Tee, sehr guter Abgang, kompakt-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 23.01.2015
2013er WUNDERWERK Riesling trocken 87
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Schmelzig-herbe Nase, Birnen, herbe Zitrus-Steinobstfrucht, präsente Mineralik. Im Mund dann ebenfalls herbe Mineralik, nussige Noten, hefig-herbe Würze, frisches Säurespiel, schmelzig-pikante Noten, sehr guter Abgang, herb-würziger Nachhall.

jk/riesling.de // 23.01.2015
2013er Bechtheimer Riesling trocken 85
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Kräuterig-mineralische Nase, Steinobst, Birne, etwas Hefe, kompakte Mineralik. Im Mund dann frisches, kräuteriges Spiel, saftig und pikant, wieder etwas Hefe, Kandis, guter Abgang, mineralisch-würziger Nachhall.

jk/riesling.de // 23.01.2015
2013er Riesling trocken 83
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Kompakte, würzig-herbe Nase, Steinobst. Im Mund dann kräuterig-fruchtig, Steinobst, etwas Zitrus, Hefe, ordentlicher bis guter Abgang, hefig-pikanter Nachhall.

jk/riesling.de // 23.01.2015
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Bechtheimer Geyersberg Riesling trocken 91
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Kompakte, duftig-würzige Kräuternase, Steinobst, etwas Karamell Waldkräuter. Im Mund dann reife, vielschichtige, mineralische Würze, Kompott, von Renekloden und Aprikosen, Küchenkräuter, sich entwickelndes Extrakt, wieder etwas Karamell, sehr guter Abgang, langer, karamellig-mineralischer Nachhall. Braucht noch Zeit.

jk/riesling.de // 07.01.2014
2012er Westhofener Morstein Riesling trocken 91
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Würzig-kräuterige Mineralik in der Nase, gelbe Pfirsiche, Tabak, Birnen, etwas Karamell, Hefe. Im Mund dann kompakt und kraftvoll, saftig-elegantes Säurespiel, Reneklode, Aprikose, mineralische Würze, Kandis, Wiesenkräuter, wieder Karamell, Süßholz, sehr guter Abgang, würzig-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 07.01.2014
2012er Westhofener Aulerde Riesling trocken 90
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Kräuterig-karamellige Würze in der Nase, viel Schmelz, dichte Extrakt, Reneklode, Kompott, Küchenkräuter. Im Mund dann dichtes Kräuterextrakt, Hefe, kompaktes Säurespiel, viel Schmelz, Kandis, Karamell, Zitrus, Äpfel, Süßholz, sehr guter Abgang, langer, mineralisch-reifer Nachhall.

jk/riesling.de // 07.01.2014
2012er Westhofener Kirchspiel Riesling trocken 90
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Kräuterig-mineralische Nase, gelbe Pfirsiche, Blüten, Hefe, Süßholz. Im Mund dann sehr klare, schmelzig-würzige Mineralik, forderndes und zugleich feines Säurespiel, das Tiefe zeigt, etwas Karamell, Süßholz, Reneklode, Zitrus, sehr guter Abgang, langer, hefig-würziger Nachhall.

jk/riesling.de // 07.01.2014
2012er Bechtheimer Rosengarten Riesling trocken 89
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Dezent-duftige Aprikosen-Zitrusnase, Kandis, gekochte Pfirsiche, sehr zart und vielschichtig mit pikantem Säurespiel. Im Mund dann zarte, mineralische Würze, die sich mit Luft immer dichter und drahtiger präsentiert, Kräuter, schwarze Tee, etwas Hefe, Salz, dezente Karamellnoten, immer druckvoller werdend, sehr guter Abgang, würzig-kräuterige und mineralisch-dichter Nachhall.

jk/riesling.de // 07.01.2014
2012er WUNDERWERK Riesling trocken 88
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Schmelzig-duftige Nase, Aprikose, Birnen, Maikräuter. Im Mund dann sehr frische, hefig-herbe Würze, Aprikosen, etwas Salz, kräuterige Mineralik, forderndes Säurespiel, direkte, vielschichtige Art, sehr guter Abgang, hefig-kräuteriger Nachhall.

jk/riesling.de // 07.01.2014
2012er Bechtheimer Hasensprung Riesling trocken 88
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Duftig-mineralische Nase, Hefe, Kernobst, Reneklode, Mirabelle, schmelzig-florale Noten. Im Mund dann saftig-reife und pikante Würze, feines Säurespiel, wieder Hefe, Süßholz, Aprikose, Reneklode, Tabak, sehr guter Abgang, würzig-schmelziger Nachhall.

jk/riesling.de // 07.01.2014
2012er Riesling trocken 84
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Würzig-herbe Kräuternoten in der Nase, gelbes Steinobst, Birnen. Im Mund dann kräuterig-erdige Würze, Tabak, etwas Gerbstoff, ordentlicher bis guter Abgang.

jk/riesling.de // 07.01.2014
2012er Bechtheimer Riesling trocken 86
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Würzig-füllige Steinobstnase, Reneklode, Birnen, erdige Mineralik. Im Mund dann frisches, herbwürziges Spiel, rote Früchte, Gerbstoff, kompakte, pikante Mineralik, nussige Noten, guter Abgang, würziger Nachhall.

jk/riesling.de // 07.01.2014
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2011er Bechtheimer Geyersberg Riesling trocken 91
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Duftig-feinwürzige Aprikosen-Reneklodennase, Süßholz, etwas Karamell, Waldkräuter, Rosenöl, gekochte Birnen, recht vielschichtig. Im Mund dann schmelzig-griffige Mineralik, sehr klar und fest gewirkt, dann weicher- würziger Schmelz, zartsüßes Extrakt, wieder etwas Karamell, Reneklode, Birne, Reneklode, sehr guter Abgang, langer, mineralisch-würg Nachhall. Großartig.

jk/riesling.de // 03.05.2013
2011er Westhofener Kirchspiel Riesling trocken 89
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Duftig-animierende Steinobstnase, gelbe Blüten, Mirabelle, Mandarinen, etwas Süßholz, recht vielschichtig. Im Mund dann recht elegantes, herbfruchtiges Spiel, feine Säure, erdige, mineralische Würze, etwas Karamell, gebrannter Zucker, Wiesenkräuter, Süßholz, etwas kandierte Grapefruit, sehr guter Abgang, kräuterige-eleganter Nachhall.

jk/riesling.de // 03.05.2013
2011er Westhofener Aulerde Riesling 90
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Kräuterig-schmelzige Nase, Orangen, Zitrus, reife Aprikosen, Wiesenkräuter. Im Mund dann klare, brillant gewirkte Mineralik, Aprikose, etwas Kandis, eine Hauch Tabak, Süßholz, filigranes, perfekt eingebundenes Säurespiel, sehr guter Abgang, animierender, fein-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 03.05.2013
2011er Westhofener Morstein Riesling trocken 89
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Würzig-kräuterige Mineralik in der Nase, gelbes Steinobst, Birnen-Kompott, etwas Karamell, Bienenwachs. Im Mund dann saftig-würzige Steinobstfrucht, Reneklode, Aprikose, mehlige Äpfel, dann herber werdende, mineralische Würze, Kandis, wieder Karamell, Süßholz, sehr guter Abgang, würzig-pikanter Nachhall.

jk/riesling.de // 03.05.2013
2011er Bechtheimer Rosengarten Riesling trocken 89
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Kompakte, würzig-reife Zitrus-Steinobstnase, recht vielschichtig. Im Mund dann reife, saftig-würzige Frucht, Kräuter, etwas Honig, Bienenwachs, Kandis, animierendes Säurespiel, sehr guter Abgang, langer, extraktreicher Nachhall.

jk/riesling.de // 03.05.2013
2011er Bechtheimer Hasensprung Riesling trocken 88
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Würzig-mineralische Nase, gelbe Früchte, Reneklode, Mirabelle, schmelzig. Im Mund dann saftig-pikante Würze, animierendes Säurespiel, hat Griff, etwas Gerbstoff, Süßholz, Aprikose, Reneklode, Tabak, sehr guter Abgang, würzig-fülliger Nachhall.

jk/riesling.de // 03.05.2013
2011er WUNDERWERK Riesling trocken 87
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Recht klare, kompakte Aprikosen- Birnennase, florale Noten, zart-mineralischer Schmelz. Im Mund dann frische, herb-saftige Aprikosenfrucht, Äpfel, Sternfrucht, CO2, guter Abgang, pikanter-zartherber Nachhall mit etwas Grapefruit und Walnuss. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 03.05.2013
2011er Bechtheim Riesling trocken 85
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Würzig-feine Steinobstnase, Reneklode, erdig-mineralische Würze. Im Mund dann Wiesenkräuter, gelbes Steinobst, herbe Würze, nicht ganz trockener Typ, etwas Gerbstoff, guter Abgang, würzig-herber, süffiger Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 03.05.2013
2011er Riesling trocken 83
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Kräuterig-würzige Nase, Kernobst, etwas Zitrus. Im Mund Dann kräuterig-nussige Würze, schmelzig-herb, Steinobst, ordentlicher bis guter Abgang, würzig-herber Nachhall, etwas Gerbstoff. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 03.05.2013
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Bechtheimer Hasensprung Riesling trocken 90
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Reife-würzige Frucht in der Nase, Reneklode, Mirabelle, etwas Ananas. Im Mund dann pikanter Schmelz, Botrytis, Kräuter, dann reifes Steinobst, schönes mineralisches Extrakt, sehr weich und stimmig gemacht, perfekte Balance, guter Abgang, schmelziger, extraktreicher Nachhall.

jk/riesling.de // 09.09.2008
2007er Bechtheimer Rosengarten Riesling trocken 89
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Würzige, extraktreiche Steinobstnase, die sich noch recht unentwickelt präsentiert. Im Mund süßes, sehr konzentriertes Extrakt, sehr schmelzig, Honig, Kandis, Kräuter, sehr dicht und vielschichtig, voll, dann sich entwickelnde Pikanz, immer kräftiger, werdend fast wuchtig und ungestüm sich entwickelnd, sehr guter Abgang, würzig-süßer Nachhall, der von intensivem, dichtem Extrakt geprägt ist.

jk/riesling.de // 01.10.2008
2007er Bechtheimer Geyersberg Riesling trocken 89
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Rauchige Mineralik, in der Nase, gedörrtes Steinobst, etwas Karamell, Kapuzinerkresse. Im Mund dann feiner, fast weicher Schmelz, Kandis, gedörrte Aprikosen, wieder gelbe Blüten, sich entwickelnde Mineralik, die rauchiger wird, dichtes Extrakt, sehr guter Abgang, dichter, mineralisch-weicher Nachhall.

jk/riesling.de // 18.03.2019
2007er Bechtheim Riesling trocken 85
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Verhalten-würzige Steinobstnase, Kerne, etwas Mandel. Im Mund voller, würziger Schmalz, Kräuter, etwas Heu, gute mineralische Art, bestens gemacht, guter kräuterig-würziger Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 09.09.2008
2007er Riesling Spätlese 84
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Noch verschwommene Würze in der recht jungen Nase, an Popkorn erinnernd, Kernobst, etwas Kandis. Im Mund würzig-süße Frucht, gebrannter Zucker, rotes Steinobst, Süßholz, etwas Kerne, unkomplizierter, süßer Stil, ordentlicher Abgang. Etwas Gerbstoff im Nachhall.

jk/riesling.de // 07.10.2008
2007er Riesling trocken 83
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Dezente Würznase, Steinobst, etwas Himbeere, Kandis. Im Mund herbwürzig, Apfel, etwas rotbeerige Noten, recht einfach und rustikal gewirkt, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 01.10.2008
2007er Gundersheimer Höllenbrand Riesling Grosses Gewächs Magnumflasche
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Bechtheimer Hasensprung Riesling Grosses Gewächs Lagenwein
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Bechtheimer Rosengarten Riesling trocken 87
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

Kräuterig-mineralische Würze in der Nase, etwas Karamell, dezenter Schmelz, feine Honignoten, gereifter, floraler Typ. Im Mund dann süßlich-würzige Extrakt, herb-schmelzig, Karamell, etwas Honig, Blüten, dann kompottige Steinobstnoten, erdiger Mineralik, guter Abgang, süßlich-reife Mineralik im Nachhall.

jk/riesling.de // 23.01.2015
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2002er Bechtheimer Geyersberg Riesling Spätlese trocken 84
Weingut Dreissigacker | Rheinhessen

In der Nase Noten von Birne, Honig, leicht seifige Mineralik. Im Mund dann kompakte, leicht rauchige Mineralik, mehlige Äpfel, Tabak, dezent-stängelige Noten, etwas Bärlauch, dann sich zeigende, immer noch frische Würze, guter Abgang, viel reifes Kernobst im Nachhall.

jk/riesling.de // 07.01.2014
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.