Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut

Weingut Rheingraf

  • Inhaber: Michael Prinz zu Salm -Salm
  • Kellermeister: Markus Leyendecker

Zu Füßen der Rochuskapelle liegt das stattliche Anwesen der Villa Sachsen. Bereits 1843 wurde das große Landhaus im klassizistischen Stil erbaut. Im Jahre 1899 erwarb ein Leipziger Fabrikant das Gut – aufgrund seiner Herkunft trägt es den Namen „Villa Sachsen“. Seit dem Jahr 2005 gehört das Weingut Prinzessin und Prinz zu Salm-Salm. Unter der Leitung von Felix Prinz zu Salm-Salm werden 22 Hektar bewirtschaftet. Die besten Lagen des Weingutes sind der Kirchberg und der Scharlachberg. Letzterer hat einen hohen Eisenanteil, der, wie der Name schon sagt, den Berg scharlachrot leuchten lässt. Riesling ist mit 60 Prozent eindeutiger Schwerpunkt der Weinherstellung.

  • Binger Scharlachberg

    Das Foto zeigt einen Blick auf den Binger Scharlachberg. © Prinz zu Salm-Dalberg´sches Weingut

    Wenn in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts vom Binger Scharlachberg die Rede war, gab es kaum einen Superlativ, der nicht gebraucht wurde.

    Eine der berühmtesten Lagen Deutschlands strahlte in hellem Glanz, auch weit über die Landesgrenzen hinaus. Der Scharlachberg ist süd-südöstlich exponiert und hat eine Steigung von bis zu 36%. Der Boden besteht aus Schieferverwitterungsgestein mit einem hohen Eisenoxidanteil, was zu einer unregelmäßigen Rotfärbung führt. Diese Rotfärbung prägte auch den Namen „Scharlachberg". Durch die gesteinsreichen Böden überstehen die Reben besonders nasse Jahre ohne Probleme. Starke Winde aus dem Hunsrück tragen außerdem dazu bei, die Gesundheit der Trauben bis spät in den Herbst hinein zu erhalten.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Binger Kirchberg

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Bingen mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Unterhalb der Rochuskapelle liegend mit Blick auf den Rhein findet man diese Lage am östlichen Teil des Rochusbergs. Der Name leitet sich von einer Klosterkirche ab. Die Heilige Dreikönigs Kirche markiert das südliche Ende der Lage währenddessen die St. Rochuskapelle die nördliche Grenze markiert.

    Rheinhessen im Rücken und den Rheingau überblickend überragt der Kirchberg den Binger Stadtteil Kempten. Der Hunsrück gibt dieser Lage Schutz und der Rhein trägt zu einem beständigen aber stellenweise unterschiedlichen Kleinklima bei. Während der untere Teil eher feuchter ist, findet sich im oberen Teil ein windiges und trockenes Klima. Im Untergrund findet sich vorzugsweise toniger Lehm auf anstehendem Quarzit. Der Boden besitzt einen hohen Steinanteil und ist sehr kalkig.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Nachdem in den letzten beiden Jahren keine Weine zur Verkostung eingereicht worden sind, und einzelne Weine, die wir vom Jahrgang 2006 verkosten konnten, unsere Erwartungen nicht erfüllten, mussten wir leider eine leichte Abwertung auf R (empfehlenswert) vornehmen. Eine Einschätzung die wir mit dem (wenn auch leicht gebesserten) Jahrgang 2007 bestätigt sehen.

Jahrgangsbeschreibung

Nachdem in den letzten beiden Jahren keine Weine zur Verkostung eingereicht worden sind, und einzelne Weine, die wir vom Jahrgang 2006 verkosten konnten, unsere Erwartungen nicht erfüllten, mussten wir leider eine leichte Abwertung auf R (empfehlenswert) vornehmen. Eine Einschätzung die wir mit dem (wenn auch leicht gebesserten) Jahrgang 2007 bestätigt sehen.

Jahrgangsbeschreibung

Nachdem in den letzten beiden Jahren keine Weine zur Verkostung eingereicht worden sind, und einzelne Weine, die wir vom Jahrgang 2006 verkosten konnten, unsere Erwartungen nicht erfüllten, mussten wir leider eine leichte Abwertung auf R (empfehlenswert) vornehmen. Eine Einschätzung die wir mit dem (wenn auch leicht gebesserten) Jahrgang 2007 bestätigt sehen.

Jahrgangsbeschreibung

Nachdem in den letzten beiden Jahren keine Weine zur Verkostung eingereicht worden sind, und einzelne Weine, die wir vom Jahrgang 2006 verkosten konnten, unsere Erwartungen nicht erfüllten, mussten wir leider eine leichte Abwertung auf R (empfehlenswert) vornehmen. Eine Einschätzung die wir mit dem (wenn auch leicht gebesserten) Jahrgang 2007 bestätigt sehen.

Jahrgangsbeschreibung

Nachdem in den letzten beiden Jahren keine Weine zur Verkostung eingereicht worden sind, und einzelne Weine, die wir vom Jahrgang 2006 verkosten konnten, unsere Erwartungen nicht erfüllten, mussten wir leider eine leichte Abwertung auf R (empfehlenswert) vornehmen. Eine Einschätzung die wir mit dem (wenn auch leicht gebesserten) Jahrgang 2007 bestätigt sehen.

Jahrgangsbeschreibung

Nachdem in den letzten beiden Jahren keine Weine zur Verkostung eingereicht worden sind, und einzelne Weine, die wir vom Jahrgang 2006 verkosten konnten, unsere Erwartungen nicht erfüllten, mussten wir leider eine leichte Abwertung auf R (empfehlenswert) vornehmen. Eine Einschätzung die wir mit dem (wenn auch leicht gebesserten) Jahrgang 2007 bestätigt sehen.

Jahrgangsbeschreibung

Nachdem in den letzten beiden Jahren keine Weine zur Verkostung eingereicht worden sind, und einzelne Weine, die wir vom Jahrgang 2006 verkosten konnten, unsere Erwartungen nicht erfüllten, mussten wir leider eine leichte Abwertung auf R (empfehlenswert) vornehmen. Eine Einschätzung die wir mit dem (wenn auch leicht gebesserten) Jahrgang 2007 bestätigt sehen.

Jahrgangsbeschreibung

Nachdem in den letzten beiden Jahren keine Weine zur Verkostung eingereicht worden sind, und einzelne Weine, die wir vom Jahrgang 2006 verkosten konnten, unsere Erwartungen nicht erfüllten, mussten wir leider eine leichte Abwertung auf R (empfehlenswert) vornehmen. Eine Einschätzung die wir mit dem (wenn auch leicht gebesserten) Jahrgang 2007 bestätigt sehen.

Punkte
2012er Binger Kirchberg Riesling Grosses Gewächs
Weingut Rheingraf | Rheinhessen
2012er Binger Scharlachberg Riesling Grosses Gewächs
Weingut Rheingraf | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2011er Binger Scharlachberg Riesling Grosses Gewächs
Weingut Rheingraf | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Binger Kirchberg Riesling Grosses Gewächs
Weingut Rheingraf | Rheinhessen
2009er Binger Scharlachberg Riesling Grosses Gewächs
Weingut Rheingraf | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2008er Binger Scharlachberg Rheingraf Riesling Grosses Gewächs 86
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Defensiver, rotbeeriger Duft in der Nase, Pfirsich. Im Mund schmelzig-süß und herbwürzig, rote Beeren, etwas Kernobst, ordentlicher Abgang, könnte mehr Tiefe haben.

jk/riesling.de // 20.02.2010
2008er Binger Kirchberg Rheingraf Riesling Grosses Gewächs 85
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Hefig-mostige Kernobstnase, Zitrus, etwas Gerbstoff, Wiesenheu. Im Mund unkompliziert und klar, rote Johannisbeere, Äpfel, guter Abgang, schlanker Stil.

jk/riesling.de // 20.02.2010
2008er Rheingraf Riesling Alte Reben trocken 85
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Würzig-reife, Pfirsichnase, Kräuter, Tabak, etwas Kandis. Im Mund dann süß und schmelzig, reifes Steinobst, herb-mineralische Würze, Kräuter, Gerbstoff. guter Abgang, rustikaler Würze im Nachhall.

jk/riesling.de // 20.02.2010
2008er Rheingraf Riesling Spätlese trocken 84
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Fruchtige Pfirsichnase, Äpfel, Most. Im Mund dann saftig und animierend, Aprikose, gekochte Äpfel, gute Balance, süffig, guter Abgang, animierendes Spiel im Nachhall, unkompliziert.

jk/riesling.de // 20.02.2010
2008er Rheingraf Bingen Riesling trocken 81
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Würzige Kernobstfrucht in der Nase, nicht ganz klar, Pfirsich. Im Mund dann dezente, saftige Frucht, Kräuter, dann Gerbstoff, ordentlicher Abgang, rustikaler Typ.

jk/riesling.de // 20.02.2010
2008er Rheingraf Riesling trocken 79
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Duftige Steinobst-Apfelnase, etwas Melone. Im Mund reif und schmelzig-würzig, unkomplizierter, kräftiger Schoppen, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 20.02.2010
2008er Rheingraf Riesling trocken 78
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Würzig-reife Birnenase, etwas Melone, saftig. Im Mund weich und unkompliziert, animierendes Säurespiel, pikante Frucht, nicht allzu tief, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 20.02.2010
2008er Binger Kirchberg Riesling Grosses Gewächs
Weingut Rheingraf | Rheinhessen
2008er Binger Scharlachberg Riesling Grosses Gewächs
Weingut Rheingraf | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Binger Scharlachberg Riesling Grosses Gewächs 86
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Kurzbewertung im Rahmen von öffentlichen Verkostungen. Daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 14.06.2009
2007er Riesling Spätlese Alte Reben trocken 84
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Recht reife, mineralisch-würzige Nase, kandierte Kräuter und Gewürze, gelber Pfirsich. Im Mund dann ebenfalls reife Steinobstfrucht, dabei herb-mineralisch mit durchaus Substanz, etwas Gerbstoff, animierendes Säurespiel, guter Abgang.

jk/riesling.de // 31.12.2008
2007er Binger Kirchberg Riesling Grosses Gewächs 84
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Kurzbewertung im Rahmen von öffentlichen Verkostungen. Daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 14.06.2009
2007er Riesling Spätlese trocken 78
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Schmelzig-würzige Nase, Bonbons, etwas kandierte Kräuter. Im Mund herb-schmelzige, recht rustikale Würze, Süßholz, Gerbstoff, recht verhalten auch im Abgang.

jk/riesling.de // 31.12.2008
2007er Riesling trocken 78
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Würzig-reife, Steinobst-Apfelnase, rustikaler Typ, etwa Dörrobst. Im Mund dann herbwürzig, recht reif, rote Beeren, leicht stumpfer Gerbstoff, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 31.12.2008
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Binger Scharlachberg Riesling Grosses Gewächs 82
Weingut Rheingraf | Rheinhessen

Kurzverkostung im Rahmen von Vergleichsproben, daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 04.06.2008
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2001er Binger Scharlachberg Riesling Grosses Gewächs 86
Weingut Rheingraf | Rheinhessen
2001er Binger Scharlachberg Riesling Spätlese 86
Weingut Rheingraf | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.