Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weine

2008er Binger Scharlachberg Rheingraf Riesling Grosses Gewächs

Erzeuger: Weingut Rheingraf
Region: Rheinhessen
Kategorie: Weißwein / Riesling
Alkoholgehalt: 13 %Vol.
Gault Millau: 87 Punkte
User Bewertung: 86 Punkte
Riesling.de: 86 Punkte
86
Punkte

Logo: Riesling.de Bewertung

Defensiver, rotbeeriger Duft in der Nase, Pfirsich. Im Mund schmelzig-süß und herbwürzig, rote Beeren, etwas Kernobst, ordentlicher Abgang, könnte mehr Tiefe haben.
jk/riesling.de // 20.02.2010 // 86 Punkte //
Weingut

Weingut Rheingraf

Zu Füßen der Rochuskapelle liegt das stattliche Anwesen der Villa Sachsen. Bereits 1843 wurde das große Landhaus im klassizistischen Stil erbaut. Im Jahre 1899 erwarb ein Leipziger Fabrikant das Gut – aufgrund seiner Herkunft trägt es den Namen „Villa Sachsen“. Seit dem Jahr 2005 gehört das Weingut Prinzessin und Prinz zu Salm-Salm. Unter der Leitung von Felix Prinz zu Salm-Salm werden 22 Hektar bewirtschaftet. Die besten Lagen des Weingutes sind der Kirchberg und der Scharlachberg. Letzterer hat einen hohen Eisenanteil, der, wie der Name schon sagt, den Berg scharlachrot leuchten lässt. Riesling ist mit 60 Prozent eindeutiger Schwerpunkt der Weinherstellung.

Lage

Binger Scharlachberg

Das Foto zeigt einen Blick auf den Binger Scharlachberg.

Blick auf den Binger Scharlachberg.
© Prinz zu Salm-Dalberg´sches Weingut

Wenn in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts vom Binger Scharlachberg die Rede war, gab es kaum einen Superlativ, der nicht gebraucht wurde.

Eine der berühmtesten Lagen Deutschlands strahlte in hellem Glanz, auch weit über die Landesgrenzen hinaus. Der Scharlachberg ist süd-südöstlich exponiert und hat eine Steigung von bis zu 36%. Der Boden besteht aus Schieferverwitterungsgestein mit einem hohen Eisenoxidanteil, was zu einer unregelmäßigen Rotfärbung führt. Diese Rotfärbung prägte auch den Namen „Scharlachberg". Durch die gesteinsreichen Böden überstehen die Reben besonders nasse Jahre ohne Probleme. Starke Winde aus dem Hunsrück tragen außerdem dazu bei, die Gesundheit der Trauben bis spät in den Herbst hinein zu erhalten.

VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

Lageninformation mit freundlicher Unterstützung von www.weinlagen-info.de

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.