Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 1.5

Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann

Das Foto zeigt Familie Weinmann, Inhaber von Weingut Jakob Neumer in Uelversheim, Rheingau.

  • Dienheimer Tafelstein

    Das Foto zeigt die Weinbergslage Dienheimer Tafelstein im Rheingau. © Weingut Jakob Neumer

    Die Ost-Südost Lage Tafelstein liegt zwischen Dienheim und Ludwigshöhe.

    Die Parzelle für das GROSSE GEWÄCHS am westlichen Rand des Tafelsteins ist eine gegen kalte wie austrocknende Winde gleichermaßen geschützte Kessellage, um deren Vorzüge schon die Römer wussten. Aufgrund der hohen Fruchtbarkeit und der begünstigten Wasserführung (u. a. belegt durch die Siliusquelle), die in der Lage gefasst ist, siedelten sie sich dort an und errichteten ein Kastell. Die Bodenstruktur ist typisch für die Rheinterrassen südlich von Oppenheim: tiefgründige Lößböden, im Unterboden Kalkmerkelgestein und eine humose Auflage.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Gau-Odernheimer Herrgottspfad

    Das Foto zeigt die Weinbergslage Gau-Odernheimer Herrgottspfad. © Weingut Jakob Neumer
    Mitten im rheinhessischen Hügelland, östlich von Alzey, liegt der weithin sichtbare Petersberg, auf dem sich die Riesling-Lage Gau-Odernheimer Herrgottspfad befindet.

    Die Bodenbeschaffenheit dort ist ein schwerer Ton und Muschelkalk mit vielen Muschel-Meerestierfossilien. Hier befand sich das Tertiärmeer des Mainzer Beckens. Die zwei langandauernden Meeresbildungen des Oligozänmeer (38-25 mya) und des Miozänmeer (25 – 12 mya) prägen hier die Bodenstruktur.

    Besonders die Ablagerungen durch das Miozänmeer prägen die heutigen Plateaus und Hügel mit ihrer typischen Kalkflora. Dieser fossile Boden mit seinem relativ hohen Tongehalt liefert fruchtige Weine mit viel Körper, hohem Mineralgehalt und großer Nachhaltigkeit. Das Ergebnis sind langlebige Weine mit guter Säurestruktur, die durch die hohe Dichte und Komplexität ein großes Potential haben.

    Quelle: Weingut Jakob Neumer

    Zur Lage
  • Das Foto zeigt Familie Weinmann, Inhaber von Weingut Jakob Neumer in Uelversheim, Rheingau.
  • Das Foto zeigt den Winzer und Kellermeister Theo Weinmann aus Uelversheim, Rheingau.
  • dsc 0186 web
  • dsc 0054 web
  • Das Foto zeigt das Gutshaus des Weinguts Jakob Neumer aus Uelversheim, Rheingau.
  • Das Foto zeigt das Weingut Jakob Neumer aus Uelversheim bei Nierstein, Rheingau.
  • teaser web
  • Das Foto zeigt die Weinbergslage Dienheimer Tafelstein im Rheingau.
  • Das Foto zeigt die Lage Dienheimer Tafelstein im Rhgeingau.
  • Das Foto zeigt die Weinberglage Dienheimer Tafelstein, Rheingau.
  • löß-lehm-boden dienheimer tafelstein
  • Das Foto zeigt die Weinbergslage Gau-Odernheimer Herrgottspfad.
  • Das Foto zeigt das Terroir der Weinbergslage Gau-Odernheimer Herrgottspfad.
  • weinbergsboden mit fossilen muscheln gau odernheimer herrgottspfad
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Mit dem Jahrgang 2014 stellt Junior und Kellermeister Theo Weinmann die erste Kollektion des Weingutes Jakob Neumer bei Riesling.de vor. Die schmelzig animierenden Rieslinge fallen grundsolide aus. Besonders gut gefällt uns ein trockener Riesling aus dem Dienheimer Tafelstein des Vorjahres, der mit seiner mineralischen Würze und dem elegant-schmelzigen Nachhall auf 88 Punkte kommt. Die Weingutsbewertung kommt so auf Anhieb auf RR (gut). Weiter so!

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Punkte
2017er Dienheimer Tafelstein Riesling trocken 88
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen

Feiner Steinobstduft, balsamisch und mit etwas Rauch. Im Mund eine zarte Honigsüße, feinste saftige Säure und zungenneckende Mineralität. Reiche aromatische Entwicklung mit reifem Steinobst und zartherben Kräutertönen. Sehr schöner Nachhall, feinfruchtig, herbfrisch und körperreich.

mwb/riesling.de // 05.04.2019
2017er Uelversheimer Riesling trocken 86
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen

Im Duft zarte Mirabellentöne und einige gelbe Sternfrüchte. Im Mund etwas Süße und eine schöne reife Säure; mineralische Anklänge. In der Entwicklung zarte Honigaromen, feine, reife Mirabellen und etwas Zitronenschale. Langer Nachhall, frisch und zart mineralisch.

mwb/riesling.de // 05.04.2019
2017er Riesling Spätlese 85
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen

Zartkandierter, cremiger Duft von gelbem Obst. Im Mund ein schönes, etwas vordergründiges Süße-Säure-Spiel. In der aromatischen Entwicklung helle Steinobsttöne. Klarer süßsaurer Nachhall.

mwb/riesling.de // 05.04.2019
2017er Herrnsheimer Riesling trocken 84
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen

Hellfruchtiger Duft mit viel Frische und etwas staubigem Stein. Im Mund feine Süße und zitronenfrische Säure; eine Spur Mineralität. In der aromatisch klaren Entwicklung vor allem saftige Zitrusfruchtaromen und ein wenig Ananas. Guter, frischer und klarer Nachhall.

mwb/riesling.de // 05.04.2019
2017er Gau-Odernheimer Riesling trocken 83
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen

Zartgelber Kernobstduft mit Trockenkräutern. Im Mund eine saftig-knackige Säure und einige Tannine. Aromen knackiger Äpfel und etwas Zitrusschale in der Entwicklung. Frischer und klarer von Säure betonter Nachhall.

mwb/riesling.de // 05.04.2019
2017er Herrnsheimer Spätburgunder trocken 84
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen
2017er Gewürztraminer trocken
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen
2017er Gau-Odernheimer Weißburgunder trocken
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen
2017er rosé Portugieser feinherb
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen
2017er Portugieser feinherb
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen
2017er Riesling Spätlese
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2014er Spätlese Riesling 86
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen

Kräuterig-schmelzige Nase, Weingummi, Kandis, Steinobst. Im Mund dann süßlich-herbe Würze, rotfruchtige Noten, Blüten, etwas Karamell, pikantes Säurespiel, guter Abgang, schmelzig-zarter, rotfruchtiger Nachhall.

jk/riesling.de // 28.10.2015
2014er Gau-Odernheimer Herrgottspfad Riesling trocken 84
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen

Kräutig-mineralische Nase, Zitrus, Heu, Kandis. Im Mund dann saftig-animierende Würze, pikantes Säurespiel, Gerbstoff, Heu, helle Beeren, kompakter, herb-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 28.10.2015
2014er Gau Odernheimer Ölberg Riesling trocken 84
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen

Herbfruchtiger Apfel-Zitrusduft in der Nase, sehr animierend. Im Mund dann nussig-rotfruchtige Würze, Beeren, etwas Gerbstoff, Süßholz, animierender Schmelz, Waldkräuter, ordentlicher bis guter Abgang, rot-schmelziger, leicht wachsiger Nachhall.

jk/riesling.de // 28.10.2015
2014er Herrnsheimer Schloss Riesling trocken 84
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen

Kompakte Steinobstnase, dezenter Schmelz. Im Mund dann schmelzig-saftig, Waldkräuter, kompakte Apfel-Pfirsichfrucht, kompakte Würze, ordentlicher bis guter Abgang, süffig-harmonischer Nachhall.

jk/riesling.de // 28.10.2015
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2013er Dienheimer Tafelstein Black Label Riesling trocken 88
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen

Mineralische Würze in der Nase, gelbe Pfirsiche, Reneklode, reife Äpfel. Im Mund dann kompakter, pikanter Schmelz, Zitrus, helle Pfirsiche, sehr animierendes Säurespiel, feine Kräuterwürze, noch unentwickelte Mineralik, guter bis sehr guter Abgang, schmelzig-eleganter Nachhall.

jk/riesling.de // 13.09.2014
2013er Dienheimer Tafelstein Black Label Weißburgunder trocken 86
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen

Präsente, holzwürzige Nase, gelbes Steinobst, Reneklode, nussige Noten etwas Melone, Tabak. Im Mund dann kompaktes, dichtes Holz, wieder Tabak, Vanille, Kompott von Renekloden, schmelziges Säurespiel, guter Abgang, gastronomischer Stil.

jk/riesling.de // 14.09.2015
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Dienheimer Tafelstein Riesling Tafelstein Riesling trocken 86
Weingut Jakob Neumer - Familie Weinmann | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.