Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 1.75

Weingut Bickel-Stumpf

Das Bild zeigt die Weinlese im Steilhang am Kapellenberg in Frickenhausen.
  • Inhaber: Reimund und Carmen Stumpf
  • Kellermeister: Reimund und Matthias Stumpf
  • www.bickel-stumpf.de

Carmen und Reimund Stumpf bewirtschaften gemeinsam das mittlerweile 8 Hektar große Weingut in Frickenhausen. Der Rieslinganteil beträgt 11 % und kommt unter anderem auch aus dem Spitzenlagen Frickenhäuser Kapellenberg und den Thüngersheimer Johannisberg.

  • Frickenhäuser Kapellenberg

    Das Foto zeigt die Valentiunuskapelle der Gemeinde Frickenhausen. © Weingut Bickel-Stumpf

    Der Kapellenberg liegt direkt an der Spitze des Maindreiecks.

    Die alte Frickenhäuser Lage erstreckt sich östlich des Ortes unmittelbar am Main entlang. Der Weinberg, mit einer Hangneigung von 60% blickt über ein besonders schmales Stück des Maintals hinweg nach Süden. Die Reben stehen dort auf dem im Trias entstandenen Verwitterungsmaterial des oberen Muschelkalks. Das Herzstück des Kapellenbergs liegt direkt unterhalb der Valentinus Kapelle. 1699 wurde sie mitten in den Weinbergen erbaut und eingeweiht. Der durch eine Lähmung an das Bett gefesselte Frickenhäuser Bürgermeister Valentin Zang schwor, im Falle einer Genesung, eine kleine Kapelle bauen zu lassen. Der Legende nach wurde er nach zwei Jahren „auf wunderbare Weise” von seinem Leid befreit. So gibt die Valentinus Kapelle der Frickenhäuser Weinlage seit über 300 Jahren ihren Namen.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Thüngersheimer Johannisberg

    Das Foto zeigt die Lage Johannisberg in Thüngersheim, Region Franken. © Weingut Bickel-Stumpf

    Der Johannisberg liegt östlich von Thüngersheim. Die Lage besteht aus mehreren kleinen Seitentälern mit Süd-Südöstlicher Exposition bis zu den westlich abfallenden Hängen ins Maintal.

    Oberhalb der Weinberge liegt ein Waldgürtel, der vor kalten Ostwinden schützt. Die Weinberge liegen 200-330 m über NN und sind bis über 60 % steil. Das Terroir in Thüngersheim ist durch eine geologische Besonderheit geprägt, dem Thüngersheimer Sattel. Durch eine tektonische Verwerfung, vermutlich mit der Gebirgsbildung der Alpen, ist der Buntsandstein durch die Schicht des unteren Muschelkalkes, auch Wellenkalk genannt, gebrochen. Somit befinden sich zwei der geologischen Formationen der fränkischen Trias auf engstem Raum unmittelbar nebeneinander. Dies verleiht den darauf gewachsenen Weinen einen besonderen filigranen Charakter mit elegantem Spiel.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Das Foto zeigt Winzer Raimund Stumpf vom Weingut Bickel-Stumpf.
  • Das Foto zeigt Matthias und Melanie Stumpf.
  • Das Foto zeigt Winzer Mathias Stumpf von Weingut Bickel-Stumpf.
  • Das Foto zeigt Melanie Stumpf vom Weingut Bickel-Stumpf.
  • Das Foto zeigt ein Picknick am Rothügel.
  • Das Foto zeigt eine Bottleparty anläßlich des Tanz in den Mai im Bickelschen Gutshof.
  • Das Foto zeigt die Valentiunuskapelle der Gemeinde Frickenhausen.
  • Das Foto zeigt die Cru-Lage Kapellenberg im Winter.
  • Das Bild zeigt die Weinlese im Steilhang am Kapellenberg in Frickenhausen.
  • Das Foto zeigt die Valentiunuskapelle auf dem Kapellenberg in Frickenhausen in der Dämmerung.
  • Dieses Foto zeigt die Weinlese in der Lage Kapellenberg, Franken.
  • Das Foto zeigt die Lage Johannisberg in Thüngersheim, Region Franken.
  • Das Foto zeigt den Blick auf den Ort Thüngersheim vom Johannisberg.
  • Dieses Panoramafoto zeigt die Weinlese auf dem Johannisberg in Thüngersheim.
  • Das Foto zeigt Matthias Stumpf von Weingut Bickel-Stumpf beim pflanzen der Reben.
  • Das Foto zeigt eine Impression vom Silvaner Weinberg des Weinguts Bickel-Stumpf.
  • Weingut_Bickel-Stumpf_Lese
  • Das Logo von Weingut Bickel-Stumpf.
  • Ein Jahrgang mit vielen Facetten

    jahrgangsbericht vdp franken

    Weinlese 2013 – Die Prädikatsweingüter Franken ziehen Bilanz

    GEISELWIND. Am Ende stimmte es versöhnlich, das Weinjahr 2013. „Es glich gelegentlich einer Achterbahnfahrt. Aber nun freuen wir uns über einen eigenständigen Jahrgang mit vielen Facetten“, so lautet die Bilanz von Karl Schmitt, Vorsitzender des VDP Franken, beim Niederfall, dem traditionellen Erntedankfest der Prädikatsweingüter, in Würzburg. Belohnt worden seien die Winzer, die starke Nerven gezeigt und auf späte und selektive Lese gesetzt hätten.

    weiterlesen
  • VDP Franken: Ein Jahrgang mit vielen Facetten

    Weingut_Bickel-Stumpf_Lese

    Impression von der Weinlese.

    Weinlese 2013 – Die Prädikatsweingüter Franken ziehen Bilanz

    GEISELWIND. Am Ende stimmte es versöhnlich, das Weinjahr 2013. „Es glich gelegentlich einer Achterbahnfahrt. Aber nun freuen wir uns über einen eigenständigen Jahrgang mit vielen Facetten“, so lautet die Bilanz von Karl Schmitt, Vorsitzender des VDP Franken, beim Niederfall, dem traditionellen Erntedankfest der Prädikatsweingüter, in Würzburg. Belohnt worden seien die Winzer, die starke Nerven gezeigt und auf späte und selektive Lese gesetzt hätten.

    weiterlesen
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2017

Jahrgangsbeschreibung 2016

Jahrgangsbeschreibung 2012

Die 2012er Kollektion, bei der wir keinen Riesling verkosten konnten, bewegt sich auf dem guten bis sehr guten Niveau des Vorjahres. Besonders schön der Silvaner aus dem Frickenhäuser Kapellenberg sowie der Fränkisch Gemischte Satz aus der gleichen Lage - ein Maul voll Wein! Die Gesamtbewertung sehen wir so bestätigt: RR+ (gut), im nächsten Jahr ist durchaus eine Aufwertung drin.

Jahrgangsbeschreibung 2011

Nachdem der Jahrgang 2010 nicht angestellt worden ist, präsentiert sich das Weingut mit einer homogenen 2011er Kollektion, die die Buntsandstein- und Muschelkalkböden bei Riesling und Silvaner gut differenziert. Die Gesamtbewertung sehen wir so bestätigt: RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung 2009

2009 zeigt sich dann ein ähnliches Bild wie im Vorjahr: Während die Grossen Gewächse nicht verkostet werden können, begeistert uns die saftig-würzige Kollektion an Silvaner und Rieslingen. Die Gesamtbewertung sehen wir so bestätigt: RR+ (gut) - im nächsten Jahr ist durchaus eine weitere Aufwertung drin.

Jahrgangsbeschreibung 2008

Vom 2008er können wir dann leider keine Grossen Gewächse verkosten. Dafür wartet das Weingut mit einer Reihe von sehr gelungenen saftigen Riesling- und Silvaner-Kabinett-Weinen auf. Die Gesamtbewertung sehen wir so bestätigt: RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung 2007

Mit dem 2007er geht es dann weiter aufwärts, wobei hier insbesondere das Grosse Gewächs vom Silvaner aus dem Frickenhäuser Kapellenberg an der Spitze steht. Die Gesamtbewertung heben wir so gerne weiter an: RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung 2006

Auch der Jahrgang 2006 bestätigt die gute Einschätzung des Vorjahres. Am besten gefiel uns hier die trockene Silvaner-Spätlese aus dem Frickenhäuser Kapellenberg. Die Gesamtbewertung wird so sicher bestätigt: RR (gut) - mit weiterer Tendenz nach oben.

Jahrgangsbeschreibung 2005

Der Eindruck des Vorjahres verbesserte sich dann mit dem 2005er Jahrgang und einzelnen, nachgereichten Weinen der Jahre 2003 und 2004. Gut gelungen ist das Große Gewächs vom Riesling aus dem Johannisberg sowie der Crossover genannte, trocken Silvaner. Die Betriebsbewertung hoben wir so gerne aus RR an.

Jahrgangsbeschreibung 2004

Aus 2004 probierten wir nur die Basisqualitäten, die uns leider nicht so recht überzeugen. Herrlich mineralisch und mit viel Potenzial präsentiert sich dagegen das gleichzeitig verkostete Große Gewächs 2003 vom Riesling aus dem Kapellenberg. Die Gesamtbewertung kommt so auf: R+ (empfehlenswert).

Jahrgangsbeschreibung 2003

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Punkte
2017er Silvaner trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Erste Lage 88
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Duftige Aprikosennase, Reneklode, Birne, kräftige, präsente Würze. Im Mund dann kompakter, kräuteriger Schmelz, dichtes, würziges Fruchtspiel, wieder Reneklode, Aprikose, etwas Kamille, recht eleganter, pikanter Stil, sehr guter Abgang, animierend-pikanter Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 01.08.2013
2012er Frickenhäuser Kapellenberg Fränkisch Gemischter Satz 87
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Frische, feinwürzige Nase, gelbe Früchte, etwas Waldbeeren, Rosennoten, feine Exotik, dann fülliger werdend. Im Mund pikant-herbe Würze, Wiesenkräuter, kompakter Schmelz, gelbe Äpfel, dann etwas Waldbeeren, Zitrusfrüchte, zupackendes Säurespiel, im ansonsten guter Abgang, Mach Spaß, Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 01.08.2013
2012er Muschelkalk Silvaner 86
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

In der Nase, jung und duftig-fest gewirkt, gelbe Pfirsiche, etwas Melone, gelbe Blüten, Magariten, Orangen. Im Mund dann ebenfalls frisch und fest, dann sich entwickelten, kompakte Kräuterwürze, wieder Melone, Salz, Reneklode, leicht malzige Würze, guter bis sehr guter Abgang, würzig-animierender Nachhall. Lecker! Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 01.08.2013
2012er Thüngersheimer Johannisberg Scheurebe Erste Lage 86
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Exotisch-pikante Würze in der Nase, Reneklode, Papaya, Maracuja, rauchige Mineralik, Kandis. Im Mund dann kompakt und würzig, salzig-rauchiger Schmelz, Äpfel, wieder etwas Maracuja, recht zupackender, animierender Typ, guter Abgang, würzig-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 08.09.2013
2012er Buntsandstein Silvaner trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Schmelzige-animierende Nase, gelbe Blüten, Maracuja, etwas Eisbonbons, Melone. Im Mund dann frische, sehr direkte Art, saftig-herbe und schmelzig, recht würzig, Steinobst, Kerne, Wiesenkräuter, dahinter etwas Reneklode und Melone, guter Abgang, kräuteriger-pikanter Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 01.08.2013
2012er Frickenhäuser Mönchshof Silvaner Grosses Gewächs
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Silvaner Spätlese Herzkapellenberg trocken 87
Weingut Bickel-Stumpf | Mosel (Saar, Ruwer)

Recht volle kräuterig-würzige Nase, Waldkräuter, gelbes Steinobst, Birne, rote Früchte. Im Mund dann kompakter, kräuteriger Schmelz, Kandis, süßes Extrakt, dunkles Steinobst, etwas Kandis, recht elegant gewirkt, sehr harmonisch, sehr guter Abgang, extraktsüßer, würzig-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 23.04.2011
2009er 1699 Fränkisch Gemischter Satz trocken 87
Weingut Bickel-Stumpf | Mosel (Saar, Ruwer)

Präsente, würzige Nase, etwas an Traminer erinnernd, kompakt gefügt. Im Mund dann ebenso würzig und pikant-herb, sehr süffig, und trinkanimierend, Kernobst, Walbeeren, wieder Traminernoten, guter Abgang, herb-würziger Nachhall. Hat Druck, lecker!

jk/riesling.de // 23.04.2011
2009er Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Grosses Gewächs 88
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
2009er Silvaner Kabinett Muschelkalk trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Mosel (Saar, Ruwer)

Würzig-kräuterige Nase, Zitrus, Kernobst. Im Mund dann frisch und saftig, Birne, Äpfel, animierendes Säurespiel, guter Abgang.

jk/riesling.de // 23.04.2011
2009er Riesling Kabinett Muschelkalk trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Mosel (Saar, Ruwer)

Dezent-würzige Kernobstnase, gelbe Früchte, Blüten, Heu. Im Mund zartherbe Würze, Kernobst, leicht schmelzig, leicht rustikal und frisch, guter Abgang.

jk/riesling.de // 23.04.2011
2009er Silvaner Kabinett Buntsandstein trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Mosel (Saar, Ruwer)

Feine, duftige Nase, Äpfel, gelbes Steinobst. Im Mund saftig und klar, frisch und fruchtig, Äpfel, Wiesenkräuter, guter Abgang.

jk/riesling.de // 23.04.2011
2009er MüllerThurgau Riesling Buntsandstein trocken 84
Weingut Bickel-Stumpf | Mosel (Saar, Ruwer)

Würzige Zitrus-Kernobstnase, recht frisch. Im Mund dann feine Würze, gelbe Frucht, pikant und recht harmonisch, guter Abgang, animierender Nachhall.

jk/riesling.de // 23.04.2011
2009er Frickenhäuser Kapellenberg Mönchshof Riesling Grosses Gewächs
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2008er Frickenhäuser Kapellenberg Mönchshof Riesling Grosses Gewächs 88
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
2008er Thüngersheimer Johannisberg Silvaner Kabinett Buntsandstein trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Würzig-duftige Aprikosennase, süßlich mit feinem Schmelz. Im Mund dann voll und würzig, pikanter, leicht diffuser Schmelz, guter Abgang.

jk/riesling.de // 26.03.2010
2008er Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Kabinett Muschelkalk trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Würzig-kräuterige Nase, Birne, Pfirsich, dezente Süße. Im Mund dann saftig-würzig, gekochte Birne, weich und schmelzig, nicht ganz trockener Typ, guter Abgang, süffig-würziger Nachhall.

jk/riesling.de // 26.03.2010
2008er Frickenhäuser Kapellenberg Riesling Kabinett Muschelkalk trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Würzig-schmelzige Nase, Heu, duftig-animierende Apfelfrucht. Im Mund dann zartherbe Würze, Kernobst, etwas Zitrus, frisch und klar, guter Abgang. Lecker. Kunststoffverschluss.

jk/riesling.de // 26.03.2010
2008er Frickenhäuser Herzkapellenberg Silvaner Spätlese trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Feinwürzige, duftige Nase, Waldkräuter, Kernobst, Birne. Im Mund dann zartsüße Frucht, wieder Birne, etwas Zitrus, präsentes Säurespiel, guter Abgang, würziger, leicht rustikaler Nachhall.

jk/riesling.de // 26.03.2010
2008er Riesling Gutswein trocken 83
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Duftig-würzige Apfelnase, Birne, Reneklode. Im Mund dann saftig und direkt, frisches Säurespiel, Äpfel, würzig, guter Abgang, würzig-herber Nachhall.

jk/riesling.de // 26.03.2010
2008er Frickenhäuser Scheurebe Kabinett vom Berg trocken 82
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Dezente Zitrus-Apfelnase. Im Mund dann verhalten-süße Frucht, präsente Säure, unkompliziert, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 26.03.2010
2008er Silvaner Gutswein trocken 82
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Duftige Kernobstnase, etwas Melone, feine Würze. Im Mund dann würzig-süffig, wieder Kernobst, frische, zitronige Säure, guter Abgang.

jk/riesling.de // 26.03.2010
2008er Silvaner trocken 81
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Weiche, leicht melonige Kernobstnase. Im Mund dann würzig und voll, weich, Kernobst, Reneklode, ordentlicher Abgang, ordentlicher Abgang. Leckerer Schoppen! Schraubverschluß.

jk/riesling.de // 26.03.2010
2008er Frickenhäuser Kapellenberg Mönchshof Silvaner Grosses Gewächs
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Thüngersheimer Johannisberg Rothlauf Riesling Grosses Gewächs 89
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Kurzverkostung daher ohne detallierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 10.08.2009
2007er Frickenhäuser Kapellenberg Mönchshof Silvaner Grosses Gewächs 88
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Würzige Nase, viel Apfel, helle Kirsche, jung mit hefiger Mineralik. Im Mund Kräuter, kompakte, dichte Mineralik, schöner Schmelz, recht reif, viel Steinobst, Reneklode, dezente nussige Noten, reifer Äpfel, sehr gute Balance, guter Abgang, mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 10.08.2009
2007er Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Kabinett Muschelkalk trocken 86
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Duftig-würzige Nase, Blüten, heller Pfirsich, Wiesenheu, gedörrtes Kernobst. Im Mund saftig-würziger, weicher Körper, sehr jung, dezente Mineralik, Pfirsich, etwas Birne und Zitrus, guter Abgang, süffiger Stil.

jk/riesling.de // 10.08.2009
2007er Thüngersheimer Johannisberg Silvaner Kabinett Buntsandstein trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Würzig-duftige Steinobstnase, Birne, Reneklode. Im Mund klar und saftig, feines, kräuteriges Spiel, guter Abgang, feinmineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 10.08.2009
2007er Frickenhäuser Kapellenberg Riesling Kabinett Muschelkalk trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Kompakte, fast kalkige Mineralik in der Nase, duftiges Kernobst, Heu. Im Mund klar und pikant, sehr direkte Art, wieder Kernobst, viel Zitrus, feine Kräuternoten, guter Abgang, Wiesenkräuter im Nachhall.

jk/riesling.de // 10.08.2009
2007er Riesling Gutswein trocken 84
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Herbwürzige Nase, Kräuter, Noten von Kernobst und Reneklode. Im Mund dann direkte saftig-herbe Art, voll und würzig, Äpfel, Pfirsich, guter Abgang, gastronomischer Typ.

jk/riesling.de // 10.08.2009
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Spätlese trocken 88
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Duftige Kernobstnase, schmalzig, etwas Haselnuss und gelbe Früchte. Im Mund feines Säurespiel sehr guter Balance, recht würzig-schmelzig, schönes Extrakt, sehr sauber gemacht, sehr guter Abgang, hat Länge. Tolle trockener Silvaner!

jk/riesling.de // 16.05.2008
2006er Thüngersheimer Johannisberg Spätburgunder Buntsandstein trocken 87
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Kalkige, rotbeerige Nase, kompakte Mineralik, Küchenkräuter. Im Mund dann ebenfalls kompakt, Holz, sehr pikantes Säurespiel, volle Würze, wieder rote und dunkle Beeren, dunkle Kirsche, guter Abgang, wuchtiger Nachhall.

jk/riesling.de // 10.08.2009
2006er Frickenhäuser Kapellenberg Riesling Auslese 87
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Pikante, schmelzig-würzige Nase, recht elegant gewirkt, vielschichtig, Dörrobst, etwas Kandis, feine Botrytisnoten, dann kräftige Mineralik. Im Mund süße Apfelfrucht, würzig schmelzig, hat Druck, filigranes, sehr präsentes Säurespiel, dadurch nicht allzu süße wirkend, Kräftiger Typ. Guter Abgang, sehr langer, kräuteriger, herbsüßer Nahhall.

jk/riesling.de // 16.05.2008
2006er Frickenhäuser Kapellenberg Crossover Silvaner 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Betont süße Frucht in der Nase, angedörrte Kernobst, Kandis. Im Mund süße und würzig, fast salziges Extrakt, pikantes Säurespiel, mineralische Substanz, wuchtig werdend, guter Abgang. Kräftig-kompakter Stil.

jk/riesling.de // 16.05.2008
2006er Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Kabinett trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Süßlich-herbwürzig Nase, Birne, etwas Hefe, dezente Kräuter. Im Mund klarer, kräuteriger Schmelz, geradlinige Silvaner-Art, nicht ganz trockener Stil, guter Abgang, süffig.

jk/riesling.de // 16.05.2008
2006er Frickenhäuser Kapellenberg Riesling Spätlese 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Süße Apfelnase, etwas Schwarzwurzel, recht tiefe, weiche Würze. Im Mund betonte Süße, dann herbwürziges Säurespiel, Äpfel, etwas Mandarine, sehr fruchtig, zartbittere Noten im ansonsten ordentlichen Abgang.

jk/riesling.de // 16.05.2008
2006er Bickel-Stumpf Silvaner 004 trocken 83
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Duftige Kernobstnase mit feiner Würze, etwas Haselnuss. Im Mund blitzsauber mit feiner Würze und Mineralik, guter Abgang, recht harmonischer Stil.

jk/riesling.de // 16.05.2008
2006er Thüngersheimer Johannisberg vom rot Hügl trocken 83
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Kräuterige, rotbeerige Nase, Stachelbeere, schwarze Johannisbeere, Holz. Im Mund dann pikanter Schmelz, wieder Holz, dunkel Beeren, herbwürzige Kräuternoten, guter Abgang, würzig-kräuteriger Nachhall.

jk/riesling.de // 10.08.2009
2006er Bickel-Stumpf Riesling 005 trocken 82
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Duftige, unkomplizierte Apfelnase. Im Mund klar und sauber, betonte Apfel-Pfirsichfrucht, gastronomischer Stil, guter Abgang.

jk/riesling.de // 16.05.2008
2006er Frickenhäuser Kapellenberg Mönchshof Silvaner Grosses Gewächs
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
2006er Thüngersheimer Johannisberg Freiberg Spätburgunder Grosses Gewächs
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Thüngersheimer Johannisberg Riesling Grosses Gewächs 88
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Fruchtige Steinobstnase, etwas exotische Frucht, Salak, Haselnuss, schöne Tiefe. Im Mund dann Birne Apfel, recht vielschichtig, dahinter salzige Mineralik, gut balanciert, sehr guter Abgang, feine Pikanz, unkompliziert und gut gemacht.

jk/riesling.de // 22.05.2007
2005er Crossover Silvaner trocken 88
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Schmelzig-üppige Nase, Steinobst, etwas Melone, feines Holz. Im Mund pikant-schmelziges Holz, recht würzig und dicht, wieder etwas Melone, Reneklode, dunkle Beeren, Süßholz, weich im Mund, dann kräftiger werdend, guter, würziger Nachhall im guten Abgang, etwas wärmender Alkohol.

jk/riesling.de // 22.05.2007
2005er Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Kabinett trocken 83
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Süßlicher, etwas mehliger Steinobstduft, recht mineralisch und voll. Im Mund feine schmelzige Pikanz, Kräuter, etwas Apfel und Birne, guter Abgang, Kräuterwürze und etwas Alkohol im Nachhall.

jk/riesling.de // 22.05.2007
2005er Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Grosses Gewächs
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Vom Rot Hügel trocken 83
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Schmelzig-kräuterige Nase, Johannisbeere-Stachelbeere, Zedernoten. Im Mund dann pikant-schmelzig, dunkle Beerenfrucht, etwas herb-holzige Noten, grüner Pfeffer, ordentlicher Abgang, würzig-voller Nachhall mit dezenten Bittertönen.

jk/riesling.de // 22.05.2007
2004er Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Kabinett trocken 81
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Reife Apfelnase, etwas Melone, Haselnuss. Im Mund reife Mirabellen, etwas Apfel, weicher, defensiver Stil, der auch den Abgang prägt. Es scheint, als hätte der Wein einen leichten Plastikton vom Korken abbekommen.

jk/riesling.de // 22.05.2007
2004er Riesling trocken 80
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Herbwürzige Nase, Orange, etwas Gerbstoff. Im Mund saftig-herb, wieder Orange, etwas Kirsche, würzig. Ordentlicher Abgang. Plastikkorken.

ae/riesling.de // 01.05.2006
2004er Frickenhäuser Kapellenberg Riesling Kabinett trocken 79
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Feinduftige Mineralik in der Nase, Zitrus, Apfel, Brause. Frisch und direkt, Zitrus, Beeren, feinmineralischer Schmelz, etwas Gerbstoffe, rustikaler Abgang.

ae/riesling.de // 01.05.2006
2004er Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Grosses Gewächs
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Frickenhäuser Kapellenberg Riesling Grosses Gewächs 89
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Saftige Nase mit feinem Blütenspiel, Pfirsich, etwas Marzipan. Sehr füllig im Mund, zupackend und mineralisch, sehr konzentriert, wird noch an Finesse gewinnen. Sehr guter Abgang, langer Nachhall. Noch liegen lassen.

ae/riesling.de // 01.05.2006
2003er Thüngersheimer Johannisberg Riesling Grosses Gewächs 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Vielschichtige, saftig, reife Nase, würzig. Im Mund klare, tiefwürzige Mineralik, sehr kompakt und dicht, Schoko, Kirsche, Pflaume, Reneklode, Ananas. Ordentlicher Abgang erinnert im Nachhall leider irgendwie an Mon Cherie-Konfekt.

ae/riesling.de // 01.05.2006
2003er Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Kabinett trocken 82
Weingut Bickel-Stumpf | Franken

Feine schmelzig-kräuterige Nase, reifer Apfel, etwas Melone, feine Pikanz. Im Mund schön gereift, etwas in die breiter gehende, rustikale Würze, volle Kräuternoten, dezente Steinobstfrucht, süffig, guter Abgang. Jetzt trinken.

jk/riesling.de // 22.05.2007
2003er Thüngersheimer Johannisberg Spätburgunder Grosses Gewächs
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2001er Frickenhäuser Kapellenberg Riesling Kabinett trocken 86
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
2001er Frickenhäuser Kapellenberg Riesling Spätlese trocken 85
Weingut Bickel-Stumpf | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.