Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 1.25

Gut Hermannsberg

Das Foto zeigt das Team von Gut Hermannsberg:  Jens Riedel und Dr. Christine Dinse (beide Eigentümer) sowie Karsten Peter (Kellermeister).
  • Inhaber: Jens Reidel
  • Kellermeister: Karsten Peter, Außenbetriebsleiter: Markus Leyendecker
  • www.riesling-domaene.de

1998 übernahm die Familie Maurer die ehemalige Staatsdomäne vom Land Rheinland-Pfalz. Die heutige Gutsverwaltung Niederhausen-Schlossböckelheim umfasst 35 Hektar Rebfläche. Die Familie investierte auch in die Sanierung des Hofes: Das ehemalige Kelterhaus wurde zu einer Vinothek umgebaut, in dem heute Weinproben, Tagungen und Feste stattfinden. Der traditionelle Holzfass-Keller wurde mit Edelstahltanks ergänzt. 

  • Niederhäuser Hermannshöhle

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Niederhausen mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Namengeber dieser Lage ist ein kleiner Bergwerkstollen („Höhle“) im Mittelteil des Berges. Das Wort Hermann ist von Hermes, dem römischen Schutzgott der Boten und Reisenden, abgeleitet und ist wahrscheinlich ein Hinweis auf eine alte Kultstätte.

    Die reine Südlage liegt 130-175 m über NN. Die Böden sind größtenteils aus schwarz-grauem Schiefer vermischt mit vulkanischem Eruptivgestein, Phorphyr und Kalkstein. Das älteste Gestein der Gemarkung Niederhausen befindet sich hier. Es wurde im Oberkarbon vor über 300 Millionen Jahren abgelagert. Die Hermannshöhle ist seit über 100 Jahren die steuerlich am höchsten bewertete Lage der Nahe und damit Richtschnur für die Bewertung aller anderen Weinberge des Gebietes. Der Riesling erreicht hier immer eine hohe Reife und die Weine dieser großartigen Lage haben mit ihrer Komplexität, Kraft, Eleganz und langen Lagerfähigkeit viel zu dem guten Ruf deutscher Weine weltweit beigetragen. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Schloßböckelheimer Kupfergrube

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Schlossböckelheim mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Die Kupfergrube ist nach Süden ausgerichtet und eine der exponierten Lagen an der Nahe. Spektakulär am Fuß der vulkanischen Felswand gelegen, ist sie mit einem phantastischen Mikroklima ausgestattet.

    Der Name geht auf eine alte Kupferschürfung zurück, auf der später der Weinberg entstanden ist. Der äußerst mineralreiche vulkanische Verwitterungsboden, der kaum lehmige Bestandteile enthält, bringt hier regelmäßig Weine, die wegen ihrer besonderen Aromatik herausragen.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Traiser Bastei

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Traisen mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.
    1870 wurde die Lage Bastei in Traisen angelegt. Unmittelbar an der höchsten Steilwand nördlich der Alpen, dem Rotenfelsmassiv, befindet sich die Lage Traisen Bastei.

    Wie ein schmaler aber sehr langer Gürtel aus reinem Porphyr schmiegt sie sich zwischen Felswand, Straße und dem Fluß „ Nahe“ in die Landschaft. Perfekter Windschutz gepaart mit extremer Sonneneinstrahlung sind die prägenden Eigenschaften der Lage. Im Weinberg stehend sieht man östlich in der Ferne die Ebernburg und im Süden die Nahe.

    Vulkanverwitterungsgestein | Süd | 40-60% | 120-140m ü.NN

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Schloßböckelheimer Felsenberg

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Schlossböckelheim mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Die Weinberge des Schloßböckelheimer Felsenberges liegen im Tal der Nahe, das sich hier auf ca. 125 m Höhe über NN von Ost nach West bewegt. Die Reben stehen auf einem, mit einer Neigung von 45-55 %, sehr steilen Südhang, der sich vom Fluß zu den Felsen hinzieht.

    Der Weinbergshang ist die Geröllhalde der darüberliegenden Felsen, daraus erklärt sich auch sein Name. Das Gestein vulkanischen Ursprungs wird als Ryolith bezeichnet. Der Boden besteht aus steinig-grusigen Lehmen und ist durch die braungraue Farbe leicht erwärmbar. Er besitzt beste Wasserführung. Die extreme Hanglage und die optimale Ausrichtung nach Süden sind weitere Gründe für einen frühen Vegetations-beginn und damit eine lange Reifephase.

    Zur Lage
  • Niederhäuser Kertz

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Niederhausen mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Einer der steilsten Weinlagen der Nahe ist die Niederhäuser Weinlage Kertz. Die Lage Niederhäuser Kertz liegt circa 800 m vom Weingut Niederhausen-Schlossböckelheim entfernt, genau in der Mitte zwischen der Gutsverwaltung und der Gemeinde Niederhausen.

    Vom oberen Teil des Weinberges sieht man über die Bahnlinie hinweg die 150 m entfernte Nahe. Die althergebrachte Flurbezeichnung findet sich das erste Mal in den Plänen des Katasteramtes von 1832. Ob der Name sich von dem Vergleich mit der Form einer Kerze herleiten lässt, darf nur vermutet werden. Die Lage zeichnet sich durch eine ausgezeichnete Wärmespeicherfähigkeit aus. Dies ist auf die Querterrassierung und deren gute Sonnenscheinreflexion zurückzuführen. Der Boden besteht aus schwarzgrauem Schiefer, der mit Lemberg-Porphyrit vermischt ist und liefert durch seinen hohen Gesteinsanteil und die poröse Struktur die Grundlage für eine leichte Erwärmbarkeit dieser Lage. Die Kertz ist bekannt für ihre trockenen, eleganten und mineralbetonter Rieslingweine.

    Zur Lage
  • Niederhäuser Steinberg

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Niederhausen mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Bei der Einzellage Steinberg handelt es sich um eine Südwest- bis Südostlage, die mit ihrer Ausrichtung gut gegen kalte Westwinde geschützt ist.

    Die Reben der insgesamt 8 ha großen Steillage, wachsen bei einer Steigung von 45-55%. Aus den skelettreichen Porphyritböden mit karger Lößauflage kommen besonders markante Rieslingweine hervor. Der Name Steinberg beruht auf dem sehr hohen Steinanteil im Boden.

    Zur Lage
  • Niederhäuser Hermannsberg

    Das Foto zeigt einen Blick auf das inmitten der Lage Niederhäuser Hermannsberg gelegene Gut Hermannsberg. © Johannes Grau

    Die Einzellage Niederhäuser Hermannsberg, unmittelbar am Gebäude der Gutsverwaltung liegend, ist eine reine Südlage.

    Die Größe des Weinbergs beträgt 5,9 ha. Die geschützte Lage mit gut abfließender Kaltluft, eignet sich besonders für die Eisweingewinnung. Sie weist als Ausgangsgestein Schieferton auf, der von Löß überweht und mit Schieferfetzten durchsetzt ist. Der Name dieser Lehmböden kommt von Hermes und führt zurück bis in die Römerzeit. Hermes war der Schutzgott aller Boten und Reisenden. Der Niederhäuser Hermannsberg ist nach internen VDP-Statuten (nicht gesetzlich) eine Erste Lage.

    Zur Lage
  • Altenbamberger Rotenberg

    Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Altenbamberg mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

    Altenbamberg ist idyllisch im Glantal, einem Seitental der Nahe, gelegen. Gegenüber der Altenbaumburg liegt der Altenbamberger Rotenberg, ein sehr steiler Weinberg mit fast ausschließlich südlicher Exposition.

    Er erstreckt sich bis an den Waldrand auf der Höhe des Bergkamms. Der Untergrund besteht aus rotliegendem Sandstein, daher auch der Name, und Schieferton. Der Oberboden ist eher karg und steinig, jedoch sieht man deutlich die rötliche Färbung des Bodens. Der Wald schützt die Reben zwar vor kalten Winden, die Vegetation schreitet jedoch in den höheren Lagen nicht ganz so zügig voran, wie in den tiefer gelegenen Teilen des Weinbergs.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Das Foto zeigt das Team von Gut Hermannsberg:  Jens Riedel und Dr. Christine Dinse (beide Eigentümer) sowie Karsten Peter (Kellermeister).
  • Das Foto zeigt einen Blick auf das inmitten der Lage Niederhäuser Hermannsberg gelegene Gut Hermannsberg.
  • VDP.Weinversteigerungen 2015

    Das Foto zeigt Winzer Egon Müller bei der VDP Versteigerung 2015 in Trier.

    Weltrekord: Egon Müller erzielte auf der VDP.Auktion Trier einen Rekordpreis.

    Weltrekord bei VDP.Auktion in Trier

    TRIER/KLOSTER EBERBACH/BAD KREUZNACH. Weinsammler aus aller Welt kamen am drittem September-Wochenende zu den jährlichen Versteigerungen der VDP.Prädikatsweingüter an die Mosel (18.09.), an die Nahe (19.09.) und in den Rheingau (20.09.). Die von ihnen gezahlten Rekordsteigpreise für aktuelle und gereifte Jahrgänge unterstreichen den Stellenwert des deutschen Spitzenweins in der Welt.

    weiterlesen
  • Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2014

    Das Foto zeigt den Gault&Millau WeinGuide Deutschland 2014

    Jahrgang 2012: Viele gute Weine, aber kein Jahrhundertjahrgang.

    Der neue Gault&Millau WeinGuide 2014 ist erschienen. Hier gibt es die deutschen Anbaugebiete im Überblick. 

    weiterlesen
  • Aktuelle Spitzenweine und Raritäten: Ergebnisse vom VDP-Versteigerungswochenende

    Das Foto zeigt Auktionator Prof. Dr. Leo Gros beim VDP-Versteigerungswochende im September 2012.

    Auktionator Prof. Dr. Leo Gros.

    TRIER/KLOSTER EBERBACH/BADKREUZNACH. Mit der Jubiläumsversteigerung zum 100. Geburtstag des VDP Nahe/Ahr wurden am Sonntag dem 23.09.2012 die traditionellen Weinversteigerungen der Prädikatsweingüter für 2012 abgeschlossen. Unter den Hammer kamen dabei rund 12.400 Flaschen, die einen Gesamtumsatz von mehr als 1,2 Millionen Euro erzielten. Der durchschnittliche Flaschenpreis lag damit bei 98,50 Euro.

    weiterlesen
  • Gutsverwaltung Niederhausen Schloss Böckelheim: Die 2003er Rieslinge

    Gutsverwaltung Niederhausen Schloss Böckelheim: Die 2003er Rieslinge weiterlesen
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Der 2004er Jahrgang knüpfte an die gute 2003er Kollektion an. Während sich bei den trockenen Rieslingen aus den Spitzenlagen der Domäne sicherlich noch mehr herausholen ließe, überzeugten wiederum die edelsüßen Rieslinge aus dem Niederhäuser Hermannsberg und der Schloßböckelheimer Kupfergrube. Daran änderte sich auch 2005 nichts. Vielmehr wird die Kollektion von einer grandiosen Trockenbeerenauslese gekrönt. Und auch im Jahrgang 2006 stand eine dichte, vielschichtige Trockenbeerenauslese an der Spitze, wenn auch die Kollektion leicht hinter dem Vorjahr zurückblieb. Die 2007er Kollektion kann dann ebenfalls nicht an die Vorjahre anknüpfen. Da nun die edelsüßen Spitzen fehlen, erfolgt eine leichte Reduktion der Gesamtbewertung auf RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung

Der 2004er Jahrgang knüpfte an die gute 2003er Kollektion an. Während sich bei den trockenen Rieslingen aus den Spitzenlagen der Domäne sicherlich noch mehr herausholen ließe, überzeugten wiederum die edelsüßen Rieslinge aus dem Niederhäuser Hermannsberg und der Schloßböckelheimer Kupfergrube. Daran änderte sich auch 2005 nichts. Vielmehr wird die Kollektion von einer grandiosen Trockenbeerenauslese gekrönt. Und auch im Jahrgang 2006 stand eine dichte, vielschichtige Trockenbeerenauslese an der Spitze, wenn auch die Kollektion leicht hinter dem Vorjahr zurückblieb. Die 2007er Kollektion kann dann ebenfalls nicht an die Vorjahre anknüpfen. Da nun die edelsüßen Spitzen fehlen, erfolgt eine leichte Reduktion der Gesamtbewertung auf RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung

Der 2004er Jahrgang knüpfte an die gute 2003er Kollektion an. Während sich bei den trockenen Rieslingen aus den Spitzenlagen der Domäne sicherlich noch mehr herausholen ließe, überzeugten wiederum die edelsüßen Rieslinge aus dem Niederhäuser Hermannsberg und der Schloßböckelheimer Kupfergrube. Daran änderte sich auch 2005 nichts. Vielmehr wird die Kollektion von einer grandiosen Trockenbeerenauslese gekrönt. Und auch im Jahrgang 2006 stand eine dichte, vielschichtige Trockenbeerenauslese an der Spitze, wenn auch die Kollektion leicht hinter dem Vorjahr zurückblieb. Die 2007er Kollektion kann dann ebenfalls nicht an die Vorjahre anknüpfen. Da nun die edelsüßen Spitzen fehlen, erfolgt eine leichte Reduktion der Gesamtbewertung auf RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung

Der 2004er Jahrgang knüpfte an die gute 2003er Kollektion an. Während sich bei den trockenen Rieslingen aus den Spitzenlagen der Domäne sicherlich noch mehr herausholen ließe, überzeugten wiederum die edelsüßen Rieslinge aus dem Niederhäuser Hermannsberg und der Schloßböckelheimer Kupfergrube. Daran änderte sich auch 2005 nichts. Vielmehr wird die Kollektion von einer grandiosen Trockenbeerenauslese gekrönt. Und auch im Jahrgang 2006 stand eine dichte, vielschichtige Trockenbeerenauslese an der Spitze, wenn auch die Kollektion leicht hinter dem Vorjahr zurückblieb. Die 2007er Kollektion kann dann ebenfalls nicht an die Vorjahre anknüpfen. Da nun die edelsüßen Spitzen fehlen, erfolgt eine leichte Reduktion der Gesamtbewertung auf RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung

Der 2004er Jahrgang knüpfte an die gute 2003er Kollektion an. Während sich bei den trockenen Rieslingen aus den Spitzenlagen der Domäne sicherlich noch mehr herausholen ließe, überzeugten wiederum die edelsüßen Rieslinge aus dem Niederhäuser Hermannsberg und der Schloßböckelheimer Kupfergrube. Daran änderte sich auch 2005 nichts. Vielmehr wird die Kollektion von einer grandiosen Trockenbeerenauslese gekrönt. Und auch im Jahrgang 2006 stand eine dichte, vielschichtige Trockenbeerenauslese an der Spitze, wenn auch die Kollektion leicht hinter dem Vorjahr zurückblieb. Die 2007er Kollektion kann dann ebenfalls nicht an die Vorjahre anknüpfen. Da nun die edelsüßen Spitzen fehlen, erfolgt eine leichte Reduktion der Gesamtbewertung auf RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung

Der 2004er Jahrgang knüpfte an die gute 2003er Kollektion an. Während sich bei den trockenen Rieslingen aus den Spitzenlagen der Domäne sicherlich noch mehr herausholen ließe, überzeugten wiederum die edelsüßen Rieslinge aus dem Niederhäuser Hermannsberg und der Schloßböckelheimer Kupfergrube. Daran änderte sich auch 2005 nichts. Vielmehr wird die Kollektion von einer grandiosen Trockenbeerenauslese gekrönt. Und auch im Jahrgang 2006 stand eine dichte, vielschichtige Trockenbeerenauslese an der Spitze, wenn auch die Kollektion leicht hinter dem Vorjahr zurückblieb. Die 2007er Kollektion kann dann ebenfalls nicht an die Vorjahre anknüpfen. Da nun die edelsüßen Spitzen fehlen, erfolgt eine leichte Reduktion der Gesamtbewertung auf RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung

Der 2004er Jahrgang knüpfte an die gute 2003er Kollektion an. Während sich bei den trockenen Rieslingen aus den Spitzenlagen der Domäne sicherlich noch mehr herausholen ließe, überzeugten wiederum die edelsüßen Rieslinge aus dem Niederhäuser Hermannsberg und der Schloßböckelheimer Kupfergrube. Daran änderte sich auch 2005 nichts. Vielmehr wird die Kollektion von einer grandiosen Trockenbeerenauslese gekrönt. Und auch im Jahrgang 2006 stand eine dichte, vielschichtige Trockenbeerenauslese an der Spitze, wenn auch die Kollektion leicht hinter dem Vorjahr zurückblieb. Die 2007er Kollektion kann dann ebenfalls nicht an die Vorjahre anknüpfen. Da nun die edelsüßen Spitzen fehlen, erfolgt eine leichte Reduktion der Gesamtbewertung auf RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung

Der 2004er Jahrgang knüpfte an die gute 2003er Kollektion an. Während sich bei den trockenen Rieslingen aus den Spitzenlagen der Domäne sicherlich noch mehr herausholen ließe, überzeugten wiederum die edelsüßen Rieslinge aus dem Niederhäuser Hermannsberg und der Schloßböckelheimer Kupfergrube. Daran änderte sich auch 2005 nichts. Vielmehr wird die Kollektion von einer grandiosen Trockenbeerenauslese gekrönt. Und auch im Jahrgang 2006 stand eine dichte, vielschichtige Trockenbeerenauslese an der Spitze, wenn auch die Kollektion leicht hinter dem Vorjahr zurückblieb. Die 2007er Kollektion kann dann ebenfalls nicht an die Vorjahre anknüpfen. Da nun die edelsüßen Spitzen fehlen, erfolgt eine leichte Reduktion der Gesamtbewertung auf RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Punkte
2016er Just Riesling trocken 86
Gut Hermannsberg | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Grosses Gewächs
Gut Hermannsberg | Nahe
2009er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Grosses Gewächs
Gut Hermannsberg | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese 87
Gut Hermannsberg | Nahe

Schmelzige Pfirsichnase, Kandis, klar und direkt. Im Mund kompakte, herbsüße Frucht, heller Pfirsich, Kandis, feine Wiesenkräuter, kompakter Typ, guter Abgang, herbfruchtiger Nachhall. Klassisch.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Niederhäuser Steinberg Riesling Grosses Gewächs 86
Gut Hermannsberg | Nahe

Nur Kurzverkostung im Rahmen verschiedener Präsentationen, daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 09.04.2009
2007er Niederhäuser Kertz Riesling Grosses Gewächs 86
Gut Hermannsberg | Nahe

Nur Kurzverkostung im Rahmen verschiedener Präsentationen, daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 09.04.2009
2007er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Grosses Gewächs 86
Gut Hermannsberg | Nahe

Nur Kurzverkostung im Rahmen verschiedener Präsentationen, daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 09.04.2009
2007er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Auslese 85
Gut Hermannsberg | Nahe

Herbe, mineralisch-kräuterige Nase, Pfirsich, Zitrus, Kandis, recht eindringlich und jung. Im Mund zartblättrige, herbfruchtige Textur, Kandis, Rosinen, reife, angedörrte Äpfel, Gerbstoff, ordentlicher Abgang, leicht stängelige Noten im Nachhall.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Altenbamberger Rotenberg Riesling trocken 85
Gut Hermannsberg | Nahe

Kompakte Mineralik in der Nase, Zitrusfrüchte, etwas Steinobst, Im Mund präsentes Säurespiel, saftige Steinobstfrucht wieder Zitrus, guter Abgang, mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Schloßböckelheimer Kupfergrube Unter der Mauer Riesling trocken 84
Gut Hermannsberg | Nahe

Sehr klare Aprikosennase, Kandis, etwas Äpfel. Im Mund kompakte herbwürzige Mineralik, etwas Grapefruit, Bitterlemon, lebendiges Säurespiel, guter Abgang, leicht kratziger Abgang. Sollte noch reifen.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling trocken 84
Gut Hermannsberg | Nahe

Kompakte, würzige Mineralik in der Nase, Pfirsich, Reneklode, Zitrus. Im Mund herbsaftig, feine Würze, leicht wachsig mit schönem Säurespiel, guter Abgang, mit herbwürziger Mineralik im Nachhall.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Niederhäuser Kertz Riesling trocken 84
Gut Hermannsberg | Nahe

Kompakte Mineralik in der Nase, Wiesenkräuter, Steinobst, Zitrus. Im Mund ebenfalls kompakt mit filigranem Säurespiel, dann durchaus zupackend, würzige Steinobstfrucht, guter Abgang.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Jubiläumsriesling Riesling trocken 83
Gut Hermannsberg | Nahe

Kompakte Apfel-Pfirsichnase, etwas Zitrus. Im Mund klar, saftig und animierend, wieder Pfirsich, Äpfel, Zitrus, guter Abgang.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling feinherb 83
Gut Hermannsberg | Nahe

Würzige Pfirsichnase, Kräuter, Zitrus. Im Mund unkomplizierter, feinsaftiger Stil, Kräuterwürze, dezente Mineralik mit filigranem Säurespiel, guter Abgang.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Traiser Bastei Riesling trocken 82
Gut Hermannsberg | Nahe

Nicht ganz klare, mineralische Nase, Birne, Zitrus. Im Mund verdeckte Frucht, Zitrus, etwas Äpfel, Gerbstoff, rustikaler Typ. Guter Abgang.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling trocken 81
Gut Hermannsberg | Nahe

Würzige, weiche Kernobstnase, Birne. Im Mund recht würzig, dezenter kräuteriger Schmelz, Zitrus, unkomplizierter Typ, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Niederhäuser Steinberg Riesling trocken 80
Gut Hermannsberg | Nahe

Würzige Mineralik in der Nase, Kernobst, Beeren. Im Mund kräuterige Würze, herbe Frucht, pikantes Säurespiel, ordentlicher Abgang, etwas Gerbstoff im Nachhall.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Niederhäuser Steinberg Riesling Kabinett 79
Gut Hermannsberg | Nahe

Herbfruchtige Nase, Wiesenheu, heller Pfirsich, dezente Mineralik. Im Mund sehr frisch und direkt, heller Pfirsich, Zitrus, kompakte Mineralik, Süßholz, Gerbstoff, ordentlicher Abgang, voller Nachhall. Sehr kräftiger Typ. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 08.04.2009
2007er Niederhäuser Hermannsberg Riesling trocken
Gut Hermannsberg | Nahe
2007er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling feinherb
Gut Hermannsberg | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Trockenbeerenauslese 92
Gut Hermannsberg | Nahe

Im Mund kompakte Botrytisnase, Karamell, Dörrobst, Aprikosen, gelber Pfirsiche, dicht und vielschichtig. Im Mund cremige Textur, filigranes, aber sehr präsentes Säurespiel, süßes Extrakt, sehr guter Abgang.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Beerenauslese 89
Gut Hermannsberg | Nahe

Sehr würzige Botrytisnase, Karamell, Kandis, gedörrtes Steinobst. Im Mund pikante, recht schmelzige Würze, Dörrobst, Gerbstoff, sehr jung, sehr guter Abgang, klassischer, leicht rustikaler Stil, sollte noch reifen.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Niederhäuser Steinberg Riesling Grosses Gewächs 89
Gut Hermannsberg | Nahe

Helles gelb mit leicht grünlichen Reflexen im Glas. in der Nase sehr griffige, frische Zitrusnoten, glacierte gelbe Früchte, Rhabarberkompott, sehr präsent und zeitlos. Im Mund dann herbes, kräuterig-mineralisches Extrakt, etwas Vanille, wieder Rhabarberkompott, etwas pink Grapefruit, kompakt und wenig gereift, etwas Meersalz, sehr guter Abgang, pikant-herber, zitruswürziger Nachhall, hat noch Zeit!

jk/riesling.de // 25.05.2018
2006er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Auslese Goldkapsel 15 88
Gut Hermannsberg | Nahe

Animierende, würzig-kräuterige Steinobstnase, Äpfel. Im Mund kompakt gewirkte Mineralik, zartgliedriges Säreuspiel, hat Tiefe, sehr guter Abgang:

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Auslese Goldkapsel 18 87
Gut Hermannsberg | Nahe

Herbwürzige, etwas diffuse Nase, Kernobst, Wiesenkräuter. Im Mund pikante, sehr säurebetonte Kräuternoten, Kernobst, Kandis, Gerbstoff, der auch den ansonsten guten Abgang prägt. Sehr jung, sollte noch reifen.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Auslese 87
Gut Hermannsberg | Nahe

Zartduftige Aprikosennase, Äpfel, feine Kräutermineralik. Im Mund frische süße Frucht, Äpfel, gelber Pfirsich, sehr präsente Säure, gut eingebunden, seine Tiefe noch suchend, dezente Würze, sehr guter Abgang, kompakter, recht pikanter Nachhall.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Niederhäuser Kertz Riesling Spätlese feinherb 85
Gut Hermannsberg | Nahe

Präsente, herbkräuterige Pfirsichnase, teas Birne, Gerbstoff. Im Mund Kernobst, Johannisbeere, Zitrus, präsente Säure, nicht allzu süß, Waldkräuter, etwas Gerbstoff, verhaltner Abgang.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Traiser Bastei Riesling Spätlese trocken 85
Gut Hermannsberg | Nahe

Mineralisch-kräuterige Nase, rote Beere, Pfirsich, Apfel. Im Mund herbe rotwürzige Noten, kräuteriger Schmelz, etwas Gerbstoff, guter Abgang, kräftiger Nachhall.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Schloßböckelheimer Felsenberg Riesling Spätlese feinherb 85
Gut Hermannsberg | Nahe

Recht fruchtig-süße Nase mit kräuteriger Mineralik. Im Mund unkomplizierter Stil, schmelzig-fruchtig, dabei recht voll ohne wuchtig zu sein, noch versteckte Mineralik, guter Abgang, zartem Schmelz im Nachhall.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Spätlese 85
Gut Hermannsberg | Nahe

Zartfruchtige Nase mit dezenter Mineralik, recht klar, Waldkräuter. Im Mund klar und geradlinig, sehr gut balanciertes, präsentes Süß-Säure-Spiel, Pfirsich, Birne, dezente Mineralik, guter Abgang.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese 84
Gut Hermannsberg | Nahe

Herbe Pfirsich-Kernobstnase. Im Mund unkomplizierte herbsüße Frucht, Kernobst, etwas Gerbstoff, dann kompakte Mineralik, guter Abgang.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese halbtrocken 84
Gut Hermannsberg | Nahe

Duftige Apfel-Pfirsichnase, dezente Kräutermineralik. Im Mund Apfel, Pfirsiche, kompakte Kräutermineralik, gute Balance, guter Abgang, hat Spiel.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Grosses Gewächs 84
Gut Hermannsberg | Nahe

Würzige, rotbeerige Pfirsichfrucht, etwas Gerbstoff, rustikaler Typ. IM Mund dann herbe Mineralik, Apfel, heller Pfirsich. Dann feine Kräuternoten, guter Abgang

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Spätlese trocken 83
Gut Hermannsberg | Nahe

Duftig-kräuterige Steinobstnase, Äpfel. Im Mund dann klar und saftig, Steinobst, etwas Orange, Kräuter, kompakte Mineralik, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Kabinett feinherb 83
Gut Hermannsberg | Nahe

Kräuterige Mineralik, in der Nase, Aprikose, etwas Zitrus. Im Mund geradlinig, mineralisch-würziger Stil, herbe Kräuternoten, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Kabinett halbtrocken 81
Gut Hermannsberg | Nahe

Herbe Apfel-Pfirsichnase. Im Mund unkomplizierter, schlanker Stil, Wiesenkräuter, Pfirsiche, etwas rote Beeren, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Kabinett trocken 81
Gut Hermannsberg | Nahe

Zartduftige Apfelnase, etwas florale Noten. Im Mund klar und nicht allzu tief, wieder Äpfel, etwas rotbeerige Noten, Würze, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Altenbamberger Rotenberg Riesling trocken 80
Gut Hermannsberg | Nahe

Etwas weiche würzige Nase, dezent-süßlich Steinobst, Kandis. Im Mund würzig, unkompliziert, präsentes Säreuspiel, etwas Gerbstoff, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss:

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Kabinett trocken 80
Gut Hermannsberg | Nahe

Duftig-würzige Steinobstnase. Im Mund geradlinig und unkompliziert, Apfel, Pfirsich, filigrane, aber merkliche Säure, etwas Gerbstoff, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling trocken 79
Gut Hermannsberg | Nahe

Gewürze, Pfirsich, Birne, recht fest. Im Mund zitronige Würze, dezente rechtsüße, nicht allzu tief, etwas Gerbstoff, verhaltener Abgang.

jk/riesling.de // 19.05.2008
2006er Niederhäuser Steinberg Riesling trocken 78
Gut Hermannsberg | Nahe

Würzige, etwas diffuse Kernobstnase, recht rustikaler. Im Mund einfach, etwas Apfel, Zitrus, dezente rote Beeren, verhaltener Abgang.

jk/riesling.de // 19.05.2008
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Trockenbeerenauslese 93
Gut Hermannsberg | Nahe

Straffer, betörender Duft in der Nase, kandierte und gedörrte Äpfel, Birnen, etwas Pfirsich. Im Mund weich und süß, recht vielschichtig verwoben, zarte Textur, wieder Extrakt von gedörrten Äpfel, etwas Karamell, sehr zartes, filigranes Spiel, bestens eingebundene Säure im Hintergrund, endloser Abgang, edler Stil.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Auslese Goldkapsel 90
Gut Hermannsberg | Nahe

Sehr animierende, herb-süße Nase, mineralisch-schmelzig, Zitrus, heller Pfirsich. Im Mund weich und süß, dann zartgliedriges Säurespiel, recht edler, dabei zartblättriger Stil, noch sehr jung, die Tiefe erst entwickelnd, wieder Pfirsich, etwas Reneklode, etwas rotbeerige Noten, druckvoller werdende Mineralik, sehr guter Abgang, lang anhaltender Nachhall.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Beerenauslese 90
Gut Hermannsberg | Nahe

Feingliedrige, vielschichtig verwobene Nase mit elegantem Fruchtspiel, helle Blüten; Steinobst, Kandis. Im Mund blitzsauber, sämig und weich, Dörrobst, Kandis, wieder florale Noten, feines Säurespiel, bestens balanciert, deutet sein Tiefe bereits an, sehr guter Abgang mit mineralischem Nachhall.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er Niederhäuser Steinberg Riesling trocken 89
Gut Hermannsberg | Nahe

Fein-mineralische Pfirsichnase, leicht ölig-animierend. Im Mund dann schmelzig und pikant, sehr animierend, reife Aprikosen, Zitrusfrüchte, Kandis, Küchenkräuter, sehr guter Abgang, langer, mineralischer Nachhall. Schön gereift und jetzt perfekt. Die Bewertung von vor 10 Jahren muss durch einen Flaschenfehler so negativ ausgefallen sein!

jk/riesling.de // 24.05.2018
2005er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Spätlese 89
Gut Hermannsberg | Nahe

Kompakte, griffige Mineralik in der Nase, helle Früchte, gekochtes Kernobst, dezente Honigreife. Im Mund dann Maikräuter, Minze, wieder kompakte, sehr klare Mineralik, kandierte Aprikosen, etwas Melone, sehr guter Abgang, kräuterig-animierend Mineralik im Nachhall. Jetzt perfekt gereift.

jk/riesling.de // 22.01.2018
2005er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Grosses Gewächs 89
Gut Hermannsberg | Nahe

Zarte, karamellig-pikante Steinobstnase, Kompott, rauchige Mineralik, Wiesenkräuter, ätherische Noten. Im Mund dann ebenso, herbe, schmelzige Würze, Zitrusschalen, Kandis, etwas Chitin, helle Pfirsiche, etwas Karamell, sehr guter Abgang, zart-herbe Mineralik, dann schmelzig-pikanter Nachhall. Jetzt schön zu trinken.

jk/riesling.de // 08.01.2018
2005er Niederhäuser Steinberg Riesling Grosses Gewächs 89
Gut Hermannsberg | Nahe

Fein-mineralische Pfirsichnase, leicht ölig-animierend. Im Mund dann schmelzig und pikant, sehr animierend, reife Aprikosen, Zitrusfrüchte, Kandis, Küchenkräuter, sehr guter Abgang, langer, mineralischer Nachhall. Schön gereift und jetzt perfekt.

jk/riesling.de // 22.01.2018
2005er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Spätlese trocken 88
Gut Hermannsberg | Nahe

Sehr feine Kräuternase, Mandarinen, Sanddorn, dann etwas rauchiger werdende, schöner, pikanter Schmelz. Im Mund dann kompakter, mineralischer Schmelz, Kräuter, etwas Malz, Ringelblume, Kernobst, wieder leicht rauchig, feines Extrakt, guter bis sehr guter Abgang, kräuterig-kompakter Nachhall.

jk/riesling.de // 22.01.2018
2005er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Auslese 88
Gut Hermannsberg | Nahe

Noch defensive, zart verwobene Nase, Pfirsich, Maracuja, ein Hauch Grapefruit, etwas Gerbstoff. Im Mund pikant-herb, nicht allzu süßer Stil, Aprikose, Apfel, heller Pfirsich, etwas Kandis, guter Abgang, herbsüßer Nachhall.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Auslese 87
Gut Hermannsberg | Nahe

Noch defensive Nase, zart-duftig, etwas Apfel, Pfirsich, dahinter Wiesenkräuter, etwas Kandis. Im mund zartsüße Pfirsichfrucht, etwas Apfel, pikant-herbes Säurespiel, etwas Gerbstoff, guter Abgang, herbsüßer Nachhall.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese 85
Gut Hermannsberg | Nahe

Herbfruchtige Marillennase, etwas Zitrus, feine Kräuter, Gerbstoff. Im Mund pikante, direkte und klare Art, Apfel, heller Pfirsich, zartherbe Süße, filigranes Säurespiel, nicht allzu tief, guter Abgang.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er Traiser Bastei Riesling Spätlese trocken 84
Gut Hermannsberg | Nahe

Sehr frische rotwürzig, -mineralische Nase mit schöner Tiefe, etwas Apfel und Melone. Im Mund schmelzig-würzige und pikant, etwas gelber Pfirsich, rote Waldbeeren, dezente Kräuternoten, seine Tiefe noch suchend. Guter Abgang.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Kabinett trocken 83
Gut Hermannsberg | Nahe

Präsente, kompakte Steinobstnase, recht würzig mit rotbeerigen Noten. Im Mund geradlinig, Steinobst, etwas Zitrus, recht frischer Stil, herbwürzige Mineralik, die auch den Abgang prägt.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling trocken 82
Gut Hermannsberg | Nahe

Würzige, präsente Nase, Steinobst, Zitrus. Im Mund sehr frisch, pikante Kräuterwürze, nicht allzu tief, Gerbstoff, herbe Kräuternoten im Abgang.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Kabinett feinherb 82
Gut Hermannsberg | Nahe

Kräuterig-herbe Nase, heller Pfirsich, Zitrusfrüchte. Herbmineralisch im Mund, Wiesenkräuter, dann zarter Stil, pikantes, aber recht elegantes Säurespiel, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese halbtrocken 82
Gut Hermannsberg | Nahe

Präsente Apfel-Pfirsichnase, Kräuter, Gerbstoff. Im Mund herbfruchtiger Stil, feines Säurespiel, dezente Mineralik, Gerbstoff, rustikaler Stil, ordentlicher Abgang, kräuterig-herber Nachhall.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er DN Riesling Kabinett 80
Gut Hermannsberg | Nahe

Präsente Steinobstnase mit kräuterigen Noten, recht fuchtig. Im Mund dann saftig-zartgliedrig, Pfirsich, dezente Restsüße, feines Säurespiel, guter Abgang. Weicher, gastronomischer Stil.

jk/riesling.de // 17.04.2007
2005er Niederhäuser Steinberg Riesling Kabinett 80
Gut Hermannsberg | Nahe

Herbfruchtige Apfelnase, etwas Gerbstoff, sehr jung. Pikant und herbsüß im Mund, wieder (etwas mehliger), schlanker, zarter Stil, verhaltner Abgang.

jk/riesling.de // 17.04.2007
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Beerenauslese 91
Gut Hermannsberg | Nahe

Recht kräftig-pikante Nase, Stachelbeere, Ananas, etwas Reneklode, dezente Eisweinnoten. Im Mund blitzsauber, Aprikose, pikantes Säurespiel mit feinherber Mineralik, recht süß, was durch die präsente Säure bestens abgefangen wird. Sehr langer Abgang. Sehr gut gemacht.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Eiswein 91
Gut Hermannsberg | Nahe

Etwas verdeckte Botrytisnase, Brotrinde, Dörrobst. Am Gaumen dicht gewirkt mit cremiger Textur, Dörrobst, Aprikose, etwas Kompott, die Tiefe nur andeutend, präsentes Säurespiel. Sehr gut gemacht, endloser Abgang, muss unbedingt noch reifen, aber verspricht bei fast 310g Restzucker und fast 15 Säure ein tolles Potenzial.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Auslese 87
Gut Hermannsberg | Nahe

Verdeckte, mineralische Nase mit sauberen Pfirsich-Aprikosentönen. Saftig, sauber, mit klarer Pfirsich-Mangofrucht und einer jugendlichen, lebendigen Säure, die einen guten Gegenpart zur hohen Restsüße bildet, im Hintergrund ein wenig kühle Mineralität, langer, leicht minziger Abgang.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Grosses Gewächs 87
Gut Hermannsberg | Nahe

Kurzprobe auf der VDP-Präsentation. Detaillierte Bewertung erfolgt im Rahmen der Jahrgangsverkostungen.

jk/riesling.de // 16.09.2005
2004er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese 86
Gut Hermannsberg | Nahe

Rustikale Nase; Steinobst, Kerne, Wiesenkräuter. Im Mund saftig- weich mit zartem Schmelz, feine Aprikosenfrucht, Apfel, etwas Mirabelle, leichter Gerbstoff, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese halbtrocken 86
Gut Hermannsberg | Nahe

Zartduftige Nase, Steinobst, etwas Zitrus. Im Mund saftig mit kompakter, weicher Mineralik, recht klare Frucht, harmonisches Säurespiel, etwas Gerbstoff, guter Abgang, herbsüßer Nachhall.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Niederhäuser Steinberg Riesling Grosses Gewächs 86
Gut Hermannsberg | Nahe

Kurzprobe auf der VDP-Präsentation. Detaillierte Bewertung erfolgt im Rahmen der Jahrgangsverkostungen.

jk/riesling.de // 16.09.2005
2004er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Spätlese trocken 85
Gut Hermannsberg | Nahe

Recht duftige Nase mit dezenter Mineralik, Steinobst, etwas Kompott, ein Hauch Orange. Im Mund harmonisch und weich, Steinobst, Kernobst, guter Abgang.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Spätlese 84
Gut Hermannsberg | Nahe

Zartgliedrige Nase, defensive Mineralik, etwas Steinobst und Zitrus. Im Mund mit kompakter, noch etwas verschlossener Mineralik, weiches, harmonisches, Fruchtsüße-Säure-Spiel, feine Wiesenkräuter, der Pepp fehlt etwas, guter Abgang.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Kabinett trocken 83
Gut Hermannsberg | Nahe

Zarte Nase, Steinobst, helle Blüten. Im Mund recht klar, wieder Steinobst, etwas Zitrus, Gerbstoff, sonst mit guter Balance, schönes Säurespiel. Ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er DN Riesling Kabinett trocken 83
Gut Hermannsberg | Nahe

Schmeichelnde Nase, gelber Pfirsich, feine Kräuternoten. Im Mund pikant und sauber, etwas Zitrus und Pfirsich, feine Kräuterwürze, nicht allzu tief, gut balanciert, unkomplizierter Wein. Guter Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Spätlese 83
Gut Hermannsberg | Nahe

Feinfruchtige Nase, Birne, Pfirsich, etwas Gerbstoff. Im Mund weiche Textur, klare Frucht (gelber Pfirsich, etwas Birne), zart-herbe Mineralik, fast etwas an zartbittere Schokolade erinnernd, ordentlicher Abgang, eher defensiv im Nachhall.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling trocken 82
Gut Hermannsberg | Nahe

Pikant-würzige Nase, etwas Steinobst und Orange. Im Mund sehr pikant, dann kräuterige Würze, recht klar. Guter Abgang.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Niederhäuser Steinberg Riesling trocken 79
Gut Hermannsberg | Nahe

Verhaltene, etwas diffuse Nase, Steinobstnoten. Im Mund dann Zitrus, Stachelbeere, etwas verschwommen, defensiv im Abgang.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Altenbamberger Rotenberg Riesling trocken 79
Gut Hermannsberg | Nahe

Etwas verwaschene, dezent-mineralische Nase. Im Mund recht klar ohne viel Tiefe, etwas Zitrus, dezente Mineralik, etwas holzige Noten. Verhaltener Abgang.

jk/riesling.de // 02.06.2006
2004er Riesling trocken
Gut Hermannsberg | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Trockenbeerenauslese 92
Gut Hermannsberg | Nahe

Präsente Nase, sehr edel und dicht, kandierte Pfirsiche und Aprikosen, dichte Kräuternoten, feine Mineralik. Am Gaumen cremig-dichte Textur, absolut reintönig und brillant, wieder karamellisierte Frucht, feiner, süßer Honig, barocke Fülle, extrem langer Abgang, mit kräuterig-dichtem Nachhall. Tolles Potenzial: Trinken von 2008 bis 2040.

jk/riesling.de // 25.06.2005
2003er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Beerenauslese 90
Gut Hermannsberg | Nahe

Feiner, kräuteriger Duft, dann feine Mineralik, betonte Steinobstnoten, etwas kandierte Zitrus. Sehr süß im Mund mit dichter, kräuteriger Karamellfrucht, recht tief und mineralisch. Guter Abgang, sehr jung, sollt noch reifen.

jk/riesling.de // 25.06.2005
2003er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Auslese 90
Gut Hermannsberg | Nahe

Feine Kräuternase, Steinobst, dichte Mineralik. Klar gegliedert im Mund, wieder dichte Mineralik, mit konzentrierter Frucht (Pfirsich, Aprikose), sehr gut balanciert mit feingliedrig-eleganter Säure. Sehr guter Abgang. Noch recht jung, sollte noch reifen. Trinken von 2007-2015.

jk/riesling.de // 25.06.2005
2003er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Eiswein 88
Gut Hermannsberg | Nahe

Konzentrierte, süße Nase, Aprikose, Karamell, Kandis. Im Mund konzentrierte, karamellartige Süße, sämige Textur, feine, pikante Säure, sehr klar und elegant. Guter, fast rassiger Abgang. Muß auf jeden Fall noch reifen und wird dann noch an Tiefe gewinnen. Potenzial: 90+ Punkte. Trinken von 2008 bis 2025.

jk/riesling.de // 25.06.2005
2003er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Spätlese trocken 85
Gut Hermannsberg | Nahe

In der Nase eindringliche Würze und pikanter Schmelz, Pfirsich, rote Beeren, sehr klar und pikant. Gradliniger Körper mit klarer Frucht (Zitrus, Mandarinen) und dezenten floralen Noten. Gute Balance. Gute Länge im Abgang, pikanter Nachhall mit dezenten Taback und Casisnoten.

riesling.de // 13.12.2004
2003er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Spätlese 85
Gut Hermannsberg | Nahe

Pikant-süße Nase mit klarer Ananasfrucht. Zart-herber, süßer Schmelz am Gaumen mit feiner Würze, rote Beeren, Pfirsich, etwas Gerbstoffe, aber sonst gut balanciert. Gute Länge im Abgang mit pikantem, feinwürzigem Nachhall. Sehr jung.

riesling.de // 13.12.2004
2003er Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese halbtrocken 83
Gut Hermannsberg | Nahe

Offensives Bukett in der Nase, eindringliche Mineralik, konzentrierte Frucht (Apfel, Aprikose). Am Gaumen gut balanciert mit würzig-süßem Schmelz, pikante Textur und klarer Frucht (Apfel, Aprikose). Ordentlicher Abgang mit pikantem Schmelz und dezenter Würze sowie nussigen Noten im Nachhall.

riesling.de // 13.12.2004
2003er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Kabinett feinherb 83
Gut Hermannsberg | Nahe

Präsente, klare Nase, Pfirsich, Zitrus. Am Gaumen ebenfalls klare Struktur mit gut ausbalanciertem Süß-Säure-Spiel, wieder Pfirsich-Zitrusnoten, dezente Mineralik. Ordentlicher bis guter Abgang mit schöner Länge.

riesling.de // 13.12.2004
2003er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling trocken 78
Gut Hermannsberg | Nahe

Frische, nicht ganz klare Nase mit verhaltener Mineralik. Am Gaumen Pfirsichfrucht, dezente Mineralik mit pikanter Säure, die aber nicht sehr gut ausbalanciert ist. Ordentliche Länge im Abgang.

riesling.de // 13.12.2004
2003er Niederhäuser Steinberg Riesling Grosses Gewächs
Gut Hermannsberg | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1992er Schloßböckelheimer Kupfergrube Riesling Beerenauslese 93
Gut Hermannsberg | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.