Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut

Weingut Franz Friedrich-Kern

  • Graacher Himmelreich

    Das Foto zeigt die Lage Graacher Himmelreich. © Weingut Friedrich-Wilhelm-Gymnasium
    Ein exponierter Weinberg, so könnte man den Lagennamen Himmelreich deuten. Der höhere Tonanteil im Boden verleiht den Gewächsen diesen markant-kraftvollen Charakter. Zeit zum Reifen sollte man ihnen geben, um dann mit Eleganz und mineralischer Finesse belohnt zu werden.

    Durch die Topografie ist das Himmelreich bestens wind- und frostgeschützt. Die dadurch entstehende Bodenerwärmung bewirkt eine gleichmäßige und vollständige Reife. Viele Wasseradern sorgen für eine optimale Versorgung der Rebstöcke. Im Graacher Himmelreich schaut man direkt auf die angrenzende Lage Domprobst und unterhalb davon auf Graach. Weiter schweift der Blick zu den pittoresken Winzerorten Wehlen zur Rechten und Bernkastel-Kues zur Linken.

    Schiefer mit Tonanteil | Süd | 45-65% | 110-260m ü.NN

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Dhroner Hofberger

    Das Foto zeigt die erste lage Dhroner Hofberg. © Weingut Grans-Fassian
    Das anmutige Städtchen Dhron gilt als eine der ältesten Weinbauorte Deutschlands und ist Teil der Gemeinde Neumagen-Dhron. Zu beiden Seiten der Mosel und um den Ort herum, liegt der Hofberg. Orientiert man sich am Lauf des Dhronbachs, ist man den Rebparzellen der Lage immer sehr nahe

    Die flachgründigen und teilweise steinigen Böden enthalten auch Eisenoxideinschlüsse. Dieser oftmals rötliche Boden verleiht den Weinen eine lagentypische rote Würzigkeit mit opulenter Frucht. Die Teilstücke im Mittelbau gelten als die besten des Dhroner Hofbergs.

    Blauschiefer | Ost bis Ostsüdost | 30-60% | 120-200m ü.NN

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Piesporter Goldtröpfchen

    Das Foto zeigt die Einzellage Piesporter Goldtröpfchen. © Bischöfliche Weingüter Trier

    "Jetzt soll ein anderer Festzug einziehen ins Rebentheater, Gaben des Bacchus mögen das schweifende Auge entzücken, wo über dem Steilhang in schwingendem Zug der erhabene Gipfel, Felsgruppen, sonnige Halden, Partien von Windungen, Falten rebenumkränkt als natürliche Schaubühne aufwärts sich recken":

    Nichts anderes als die Weinberge oberhalb von Piesport rissen den römischen Prinzenerzieher Ausonius im Jahr 371 zu dieser hymnischen Beschreibung hin. Die Weine, die in diesem gewaltigen Amphitheater entstehen können, verdienen ein ähnliches Preislied. In einem Boden mit außergewöhnlich viel Feinerde und exzellenter Wasserversorgung ist der Grund gelegt für frucht- und edelsüße Rieslinge, die trotz eines extrem niedrigem Alkoholgehalts perfekt sind.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Zeltinger Sonnenuhr

    Die Abbildung zeigt die Umgebung des Ortes Zeltingen mit seinen Lagen. Aus der historischen Mosel-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Trier aus dem Jahre 1906.

    Die 'kleine Schwester' der Wehlener Sonnuhr hat eine Ausdehung von ca. 40 ha, die sich rund um die im Berg befindliche Sonnenuhr erstrecken. In ihrem Qualitätspotenzial steht sie der Wehlener Sonnenuhr in nichts nach. Feinster, leichter, blauer Devon- und Schieferverwitterungsboden prägen das Terroir.

    Zur Lage
  • Wehlener Sonnenuhr

    Das Foto zeigt die erste Lage Wehlener Sonnenuhr. © Weingut Joh. Jos. Prüm

    50 ha südsüdwestliche Lage, 100% Steillage, mittelgründige, steinige Lehmböden auf Tonschiefer. Kennzeichen: in den Felsen gehauene Sonnenuhr, Reste einer Festung.

    Die Wehlener Sonnenuhr ist eine der bekanntesten Rieslinglagen der Welt. Der steinige, mittelgründige, graue Tonschiefer verleiht den Rieslingen eine delikate und frische Säure, der die lagentypischen Pfirsichnoten perfekt balanciert.

    Zur Lage
Weingüter in der Nähe

Weingut Kerpen

Inhaber: Martin Kerpen

Das Gutsgebäude aus der Jugendstilzeit steht romantisch am Moselufer von Wehlen – gegenüber der berühmten Wehlerer Sonnenuhr. Martin Kerpen besitzt 8 Hektar Rebfläche in den berühmten Lagen Graacher Domprobst und Himmelreich, im Bernkastler Bratenhöfchen und in der Wehlener Sonnenuhr.

zum Profil

Weingut Markus Molitor

Inhaber: Markus Molitor

Wer mit Markus Molitor eine Weinprobe macht, merkt spätestens nach den zweiten Wein, dass es sich bei ihm um einen absoluter Rieslingfanatiker handelt. Kaum ein anderer Winzer kann mehr über seine einzelnen Weine erzählen. Er scheint jeden einzelnen Riesling zu kennen, seinen Werdegang von der Traube an, seinen jetzigen Zustand und sein Potenzial. Und in Punkto Potenzial und der Alterungsfähigkeit hat Markus Molitor uns noch nie enttäuscht. Mittlerweile ist das Weingut des ehrgeizigen Winzers auf 40 Hektar angewachsen. Lagen von der Saar sind neben den bekannten Mittelmosellagen zwischen Traben-Trarbach und Bernkastel hinzugekommen. Dabei spiegelt jeder Molitor-Riesling sein Terroir unverkennbar wieder. Das liegt vielleicht auch daran, dass Markus Molitor beim Ausbau seiner Rieslinge auf Reinzuchthefen verzichtet und erst spät abfüllt. Wir haben bei Markus Molitor immer den Eindruck, dass er auf der Suche nach dem „absoluten“ Riesling ist.

Aufbauend auf  dem großen Potenzial, das sich hinter seiner gewachsenen Rebfläche verbirgt, spornt sich Markus Molitor ständig zu neuen Höchstleistungen an, egal ob es um trockene Rieslinge geht, einen neuen Oechslerekord im edelsüßen Bereich oder das noch weitere Ausdifferenzieren seiner Lagenrieslinge. 

zum Profil

Weingut S. A. Prüm

Inhaber: Saskia A. Prüm

Auf insgesamt 16,5 Hektar konnte Raimund Prüm, mit einem Investor in der Hinterhand, seinen Weinbergsbesitz rund um Wehlen stark vergrößern. Die bewirtschafteten Lagen liegen rund um Wehlen und umfassen neben der weltberühmten Wehlener Sonnenuhr, die Bernkasteler Lay und Graben sowie in Graach Himmelreich und Domprobst. Fotos: Weingut S. A. Prüm

zum Profil
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2011

Nachdem die letzten beiden Jahrgänge nicht angestellt worden sind, weist der nun verkostete 2011er eine deutliche Steigerung auf, auch wenn die Kollektion noch homogener ausfallen könnte. Unser Liebling ist ein klassisch gemachter zart-schiefriger Kabinett aus dem Piesporter Goldtröpfchen. Ganz besonderen Spass bereitet jedoch eine als Referenzwein aus dem Jahrgang 2001 angestellte Auslese Goldkapsel aus dem Zeltinger Himmelreich. Das ist uns denn auch ein R (empfehlenswert) als Weingutsbewertung wert.

Jahrgangsbeschreibung 2008

Mit dem Jahrgang 2008 stellt sich das Weingut erstmals bei Riesling.de vor und findet seine Aufnahme in unsere Datenbank mit einer soldiden, ausbaufähigen Kollektion.

Jahrgangsbeschreibung 2001

Jahrgangsbeschreibung 2000

Punkte
2011er Wehlener Sonnenuhr alte Reben Riesling Auslese 86
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Schmelzige Pfirsichnase, Kandis, gelbe Blüten. Im Mund dann süße Pfirsich-Kernobstfrucht, Kandis, etwas Heu, Maikräuter, schmelzige Schiefermineralik, pikantes Säurespiel, guter Abgang, animierender, feinwürziger. Klassischer Typ.

jk/riesling.de // 31.10.2012
2011er Piesporter Goldtröpfchen Riesling Kabinett 83
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Dezent-fruchtige Pfirsichnase, etwas raps. Im Mund dann Äpfel, gelbe Pfirsiche, Schiefer, zartsaftig gewirkt, guter Abgang, feiner animierender Nachhall.

jk/riesling.de // 31.10.2012
2011er Wehlener Sonnenuhr alte Reben Riesling Spätlese 83
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Würzige Nase, Johannisbeere, Kirschen, Kernobst. Im Mund dann süße, rotbeerige Frucht, Kräuter, Kandis, guter Abgang, würzig Nachhall.

jk/riesling.de // 31.10.2012
2011er Bernkasteler Johannisbrünnchen Riesling Kabinett 81
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Duftig-würzige Nase, Blüten, Stachelbeere, Kandis, Äpfel. Im Mund dann schmelzig-süße Mineralik, recht zart gewirkt, Steinobst, Kandis, Äpfel, ordentlich bis guter Abgang, feinwürziger Nachhall.

jk/riesling.de // 31.10.2012
2011er Wehlener Sonnenuhr alte Reben Riesling Kabinett 81
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Duftig-frische Nase, helle Blüten, Kernobst, Susinen. Im Mund dann ebenso, animierendes Spiel, CO2, etwas Schiefer, animierendes Säurespiel, ordentlicher Abgang, weicher, würzig-süßer Nachhall.

jk/riesling.de // 31.10.2012
2011er Tradition Riesling 79
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Pikante, würzige Nase, Pfirsiche, Kirsche. Schmelzig-würzige Kräuternoten im Mund, Kernobst, Birne, wieder etwas Kirsche, etwas Gerbstoff, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 31.10.2012
2011er Graacher Himmelreich Riesling feinherb 78
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Nicht ganz klar Kernobstnase, Wiesenkräuter. Im Mund dann würzig-süße, leicht gerbstoffige Pfirsichfrucht, herb, Zitrus, ordentlicher Abgang. Rustikale Typ. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 31.10.2012
2011er Riesling 78
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Würzige. leicht altholzige Pfirsichnase, mehlige Äpfel. Im Mund dann süße Apfel-Kandisfrucht, unkompliziert und süffig, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 31.10.2012
2011er Graacher Himmelreich Riesling Kabinett 78
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Kräuterig-würzige Nase, leicht stängelig, Süßholz, rote Beere. Im Mund dann dezente, leicht wachsige Steinobstfrucht, unkompliziert und zart, ordentlicher Abgang. Leicht rustikaler Nachhall.

jk/riesling.de // 31.10.2012
2011er Bernkasteler Matheisbildchen alte Reben Riesling Kabinett 78
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Kräuterig-würzige Nase, leicht stängelig, Süßholz, rote Beere. Im Mund dann dezente, leicht wachsige Steinobstfrucht, unkompliziert und zart, ordentlicher Abgang. Leicht rustikaler Nachhall.

jk/riesling.de // 31.10.2012
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2008er Graacher Himmelreich Riesling feinherb 80
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Wiesenkräuter in der Nase, zart-herbe Würze. Im Mund dann schlank und unkompliziert, pikante Kernobst-Zitrusfrucht, Kräuter, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese 80
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Süße, kräuterige Pfirsichnase, Kandis, Honig. Im Mund etwas angestrengt, würzig-wachsige Frucht, gelber Pfirsich, Reneklode. ordentlicher Abgang, verschwommener Nachhall.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Bernkasteler Johannisbrünnchen Riesling Kabinett 79
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Zartherbe, leicht rotwürzige Kernobstnase. Im Mund dann schlank und zartsüß, wieder leichte Cassisnoten, Pfirsichnase, ordentlicher Abgang. Süffig.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Zeltinger Sonnenuhr Riesling trocken 78
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Pikante Kernobstfrucht in der Nase, Kerne, Johannisbeerblätter. Im Mund dann kompakte, kräuterige Würze, dezentes Salz, Birne, rotbeerige Noten, ordentlicher Abgang. Sehr von Alkohol geprägt.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese Alte Reben 77
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Kräuterige Nase, Reneklode, Veilchen. Im Mund dann animierende, süße Pfirsichfrucht, unkompliziert, zartherbe Noten, etwas Gerbstoff im Nachhall, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Dhroner Hofberger Riesling Alte Reben trocken 77
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Verhaltene, kräuterige Nase, Mirabelle, Reneklode. Im Mund eher schlank, pikantes, zitroniges Säurespiel, Äpfel, verhaltener Abgang.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Wehlener Riesling 77
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Herbduftige Nase, Kernobst, frische Haselnüsse. Im Mund dann wieder Kernobst, Kräuter mit nicht allzu viel Tiefe, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Piesporter Goldtröpfchen Riesling Kabinett 76
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Süße Apfelfrucht in der Nase, Puderzucker. Im Mund dann viel Äpfel, leicht mostig, Wiesenkräuter, guter Balance, süffig und direkt, guter Abgang, Cidre im Nachhall.

jk/riesling.de // 06.08.2010
2008er Wehlener Sonnenuhr Riesling Kabinett Alte Reben 75
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Leicht stängelige, kräuterige Pfirsichfrucht in der Nase. Im Mund dann süße Birnen, Pfirsiche, Gerbstoff, wieder grüne Noten, sehr rustikal, verhaltener Abgang.

jk/riesling.de // 06.08.2010
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2001er Zeltinger Himmelreich Riesling Auslese Goldkapsel 90
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)

Reife, vollwürzige Botrytisnase, gedörrtes Steinobst, Feigen Datteln, dicht und süß, fast eine Beerenauslese erinnernd. Im Mund dann üppig-süße Frucht, Botrytis, Honignoten, Kandis, wieder gedörrte Früchte, animierender, süßer Schmelz, kompakt Mineralik, sehr guter Abgang, langer animierend-mineralischer Nachhall. Klassischer Beerenauslesentyp, der sich aktuell perfekt und zeitlos präsentiert. Lecker!

jk/riesling.de // 04.01.2013
2001er Zeltinger Himmelreich Riesling Eiswein 89
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)
2001er Wehlener Sonnenuhr Riesling Auslese Goldkapsel 88
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)
2001er Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese 87
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)
2001er Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese * 86
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)
2001er Bernkasteler Bratenhöfchen Riesling Spätlese 83
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)
2001er Zeltinger Himmelreich Riesling Spätlese trocken 80
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)
2001er Zeltinger Himmelreich Riesling Auslese
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2000er Bernkasteler Johannisbrünnchen Riesling Kabinett 80
Weingut Franz Friedrich-Kern | Mosel (Saar, Ruwer)
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.