Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 1.25
  • Niersteiner Oelberg

    Der Oelberg liegt im südlichen Teil des Roten Hangs, der dort nach Westen hin verläuft, dadurch seine Neigungsrichtung verändert und einen gleichförmigen Südhang bildet.

    Die wärmeausgleichende Wirkung und das reflektierende Licht des nahen Rheins, die vorzügliche Besonnung und die tiefe Wurzelung in dem zerklüfteten Gesteinsboden schaffen besonders günstige kleinklimatische Bedingungen. Auf dem Trockenhang aus skelettreichem roten Schieferboden reifen besonders aromatische kleinbeerige Trauben. Die Weine aus dieser Lage, die keinen direkten Rheinkontakt hat, sondern Richtung Nierstein zeigt, sind im Gegensatz zu den voluminöseren Weinen des nördlichen Roten Hangs sehr feingliedrig, elegant und geprägt von einer nie dominierenden, doch immer präsenten, sehr lebhaften Säure.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Nackenheimer Rothenberg

    Die Abbildung zeigt den Ort nackenheim mit seinen Ersten Lagen. Ausschnitt aus dem Weinatlas Deutschland. Stand 2009. © Kartografie: Weinatlas Deutschland, HALLWAG Verlag

    Die Weinberge zwischen Nackenheim und Nierstein werden als „Roter Hang“ bezeichnet und liegen im Herzen der Rheinfront am linken Rheinufer zwischen Worms und Mainz.

    Am Nordrand dieses durch die starke Flussströmung geschaffenen, steilen Hanges steigen die Rebflächen als eine Süd-Ost-Erhebung vom linken Flussufer empor. Im Bereich des süd-lichen Randes bei Nierstein führten zahlreiche Verwerfungen zu einer Veränderung der Neigungsrichtung und zur Bildung eines gleichförmigen Südhangs. Der Rote Hang besteht aus einer Insel von Rotliegendschiefer, einem mineralstoffreichen Eisen-Tonschiefer-Unter-grund aus dem Erdzeitalter Perm, der, in Verbindung mit dem exzellenten Mikroklima, den Weinen aus diesen Spitzenlagen ihren einzigartigen Charakter verleiht. Die Lage Rothenberg am nördlichen Ende des Roten Hangs ist insgesamt 20 ha groß und gehört mit ihren extremen Steigungen von 50-80% zu den steilsten Lagen des Roten Hangs. Gemeinsam mit der Lage Pettenthal bildet sie einen Hang, der fast exakt nach Osten ausgerichtet ist und so von der vollen Morgensonne profitiert, die zusätzlich vom Rhein reflektiert wird. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Niersteiner Glöck

    Die Abbildung zeigt den Ort nierstein mit seinen Ersten Lagen. Ausschnitt aus dem Weinatlas Deutschland. Stand 2009. © Kartografie: Weinatlas Deutschland, HALLWAG Verlag

    Nur 2,1 Hektar klein ist die berühmte Lage, auf der zurzeit Riesling und Spätburgunder wachsen. Eine Jahrhunderte alte Mauer, wie sie schon Mönche im Mittelalter zum Schutz der Weinberge errichteten, macht noch heute das besondere Flair der Glöck aus und schützt die Weinberge vor kalten Winden. Der Fluss, die Hangneigung von 20 Prozent und die Mauer, die den Weinberg vollständig umgibt, sorgen für ein besonderes Mikroklima.

    Die „Glöck“ zählt zu den berühmten Lagen des Roten Hanges und ist darüber hinaus die älteste Weinbergslage Deutschlands. Dies belegt eine Schenkungsurkunde aus dem Jahr 742. Der Name weißt auf die besondere Beziehung zwischen Weinberg und Kirche hin. So ist die Kilianskirche noch heute von den Weinbergen dieser Lage umschlossen. Die Reben stehen auf Rotliegendem mit einer hellsandigen Lössauflage unmittelbar am Rheinufer.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
Lagen in der Nähe

Oppenheimer Sackträger

Das Foto zeigt die Weinberglage Oppenheimer Sackträger © Weingut Eckehart Gröhl

Die historische Weinlage Sackträger in Oppenheim wurde bereits 1541 erwähnt.

Die Verteidigung des hier gelegenen Turms erfolgte durch die Zunft der Sackträger, die sonst für den Transport der Schiffsladungen in die Stadt zuständig waren. Die heutige Abgrenzung der Lage umfasst 29 ha, ausschließlich hängig bis steil. Der Rebhang hat hier die Form einer Bucht, geöffnet nach Ost bzw. Südost. Im Sommer staut sich die Hitze, nicht selten werden 40-50°C erreicht. Zum Westen hin ist dieser Halbkessel geschützt durch die Abbruchkante des Rheingrabens, nördlich lehnt sich die ehemals freie Reichsstadt Oppenheim an den Hang an und wehrt mit ihren Gebäuden die kalten nördlichen Winde ab. Die Nord- und Nordostwinde vermischen sich auf dem langen Weg durch die Rheinebene mit der milderen Talluft und verlieren so ihre schädigende Wirkung. In der Eiszeit vor 2 Millionen Jahren angewehter Löß mit darunter liegendem Gehängelehm bietet den Reben gute Erwärmbarkeit und eine große Mineralvielfalt. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

Zur Lage

Oppenheimer Kreuz

Die Abbildung zeigt den Ort Oppenheim mit seinen Ersten Lagen. Ausschnitt aus dem Weinatlas Deutschland. Stand 2009. © Kartografie: Weinatlas Deutschland, HALLWAG Verlag

Die Lage des Oppenheimer Kreuz exponiert im mittleren Teil des Hanges und ist nach Süd-Osten geöffnet.

Hier ist das Angebot an Sonne und Wärme besonders groß. Vorbeistreifende milde Winde sorgen für gute Durchlüftung der Reben und gesunde Trauben. Das Kernstück der Lage Kreuz ist charakteristisch durch teils mächtige Lößbänke, die immer wieder durchsetzt sind mit Bruchstücken von Grobkalk und Muschelkalk. Fossile Funde von Zimt- und Feigenblättern sowie allerlei Meeresgetier sind Zeugen der geologischen Erdzeitalter mit ihrer warmzeitlichen Vergangenheit. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

Zur Lage
Weine des Erzeugers

Jahrgangsbeschreibung

Nachdem wir in den vergangenen Jahren nur die Großen Gewächse bei verschiedenen Veranstaltungen verkosten konnten, stellt sich die Weinbaudomäne nun zum ersten mal bei Riesling.de mit einer kleinen, sehr homogenen 2013er Kollektion an Rieslingen und Silvanern vor. Die trinkanimierenden Weine gefallen mit Ihrer präsenten Kräuterwürze und zeugen gerade bei den Großen Gewächsen von einer positiven Entwicklung. Angeführt wird die Kollektion vom Großen Gewächs vom Riesling aus dem Niersteiner Glöck, dass durch seine klare, schmelzige-zarte Mineralik bei gerade mal 12,5% Alkohol besticht. Die Weingutsbewertung kommt so auf Anhieb auf RR (gut). Weiter so!

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Punkte
2013er Niersteiner Glöck Riesling Grosses Gewächs trocken 88
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Exotisch-würzige Nase, reife Maracuja, rote Pfirsiche, Gelee, Kandis, rote Beeren. Im Mund dann kompakte, recht klare, schmelzige Würze, Kandis, rote Beeren, Waldkräuter, guter Abgang, zart-mineralischer, rotwürziger Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2013
2013er Nackenheimer Rothenberg Riesling Grosses Gewächs trocken 87
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

In der Nase Birnen- und Aprikosenkompott, Gewürze, Kandis, etwas Hefe. Im Mund dann pikante, zart-schmelzige Mineralik, rotbeerige Noten, wieder Kernobst, zart-herbe Mineralik, schmelziger, direkter Typ, guter Abgang, zart-herber Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2014
2013er Niersteiner Oelberg Riesling Grosses Gewächs trocken 87
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Würzig-schmelzige Mineralik in der Nase, leicht wachsige Noten, Kernobst, Rapsblüten. Im Mund herbe Kernobstfrucht, Zitrus, Wiesenkräuter, herber Schmelz, guter Abgang, pikanter, kräuteriger Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2014
2013er Bodenheimer Riesling vom Löß trocken 85
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Duftig-frische Pfirsichnase, junge Birnen, präsentes Säurespiel. Im Mund dann kompakte, kräuterig-herbe Mineralik, etwas Salz, Waldkräuter, eine Hauch Süßholz, Lakritze, ordentlicher bis guter Abgang, lakritzig-kräuteriger Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2014
2013er Niersteiner Riesling vom Rotliegenden trocken 85
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Süßlich-würzige Nase, Blüten, Hefe, rote Beeren, Kandis. Im Mund dann herb-schmelzig, Waldkräuter, intensive rotwürzige Mineralik, Gerbstoff, präsentes, leicht ätherisches Säurespiel, guter Abgang, leicht gerbstoffiger-kräuteriger Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2014
2013er Oppenheimer Riesling vom Kalkmergel trocken 84
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Pikante, schmelzige Zitrusnase, Äpfel, helle Pfirsiche. Im Mund dann schmelzig-herbe, leicht süßliche Würze, wieder Zitrus, unkomplizierter, schlanker Typ, ordentlicher bis guter Abgang, süffig-animierender Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2014
2013er Genau so, nur anders Weißwein -Cuvee trocken 84
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Bräunliches Gelb im Glas. in der Nase reife hefig-mostige Würze, Steinobst, Reneklode, gebrannter Zucker, filigran und frisch. Im Mund dann kompakt und herb, Kernobst, Bratbirne, wieder Hefe, mostig-frisch, ordentlicher bis guter Abgang, fast an Cidre erinnernd.

jk/riesling.de // 04.11.2014
2013er Riesling trocken 83
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Duftig-pikante Pfirsichnase, Zitrus, rotwürzig. Im Mund dann schmelzig-rotwürzig, Waldkräuter, Salz, kompakte Mineralik, ordentlicher bis guter Abgang, herb-rustikaler Nachhall.

jk/riesling.de // 04.10.2014
2013er Silvaner trocken 81
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim |

Nussig-kräuterige Kernobstnase, etwas Gerbstoff, gelbe Pfirsiche. Im Mund dann herbes-süße Würze, Kompott, Multebeeren, Waldmeister, ordentlicher Abgang, kräuteriger, leicht gerbstoffiger Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2014
2013er Niersteiner Silvaner vom Rotliegenden 81
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Süßlich-würzige Nase, Melone, Honignoten, süßes Kernobst. Im Mund dann schmelzig-pikante Würze, Kernobst, etwas Karamell, unkompliziert und einfach gewirkt, ordentlicher Abgang, rustikal-würziger Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2014
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Nackenheimer Rothenberg Riesling Grosses Gewächs 87
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen
2012er Niersteiner Glöck Riesling Grosses Gewächs 87
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2011er Niersteiner Oelberg Riesling Grosses Gewächs 89
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen
2011er Niersteiner Glöck Riesling Grosses Gewächs 88
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Nackenheimer Rothenberg Riesling Grosses Gewächs 84
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Nackenheimer Rothenberg Riesling Grosses Gewächs 86
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Kurzverkostung im Rahmen von Vergleichsproben, daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 04.06.2008
2006er Niersteiner Oelberg Riesling Grosses Gewächs 85
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Kurzverkostung im Rahmen von Vergleichsproben, daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 04.06.2008
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Nackenheimer Rothenberg Riesling Grosses Gewächs 84
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Vorläufige Bewertung. Verkostung auf verschiedenen VDP-Veranstaltungen. Daher ohne Beschreibung.

jk/riesling.de // 01.09.2007
2005er Niersteiner Oelberg Riesling Grosses Gewächs 81
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen

Vorläufige Bewertung. Verkostung auf verschiedenen VDP-Veranstaltungen. Daher ohne Beschreibung.

jk/riesling.de // 01.09.2007
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Niersteiner Oelberg Riesling Grosses Gewächs
Staatliche Weinbaudomäne Oppenheim | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Weine aus der Nähe
Punkte
2017er Oppenheimer Herrenberg 113-517165 GG Herrenberg Riesling Grosses Gewächs trocken
| Rheinhessen
2016er Oppenheimer Herrenberg "Kalkmergel" Riesling trocken 87
Weingut Eckehart Gröhl | Rheinhessen
2016er Oppenheimer Sackträger Alte Reben Riesling trocken 87
Weingut Eckehart Gröhl | Rheinhessen
2016er Oppenheimer Sackträger Riesling trocken 85
Weingut Louis Guntrum | Rheinhessen
2016er Oppenheimer Schützenhütte Riesling feinherb 85
Weingut Eckehart Gröhl | Rheinhessen
2016er Oppenheimer Sackträger Riesling trocken 86
Weingut Louis Guntrum | Rheinhessen
2015er Oppenheimer Sackträger Riesling Trockenbeerenauslese 90
Weingut Eckehart Gröhl | Rheinhessen
2015er Oppenheimer Sackträger "Franziska G" Riesling Auslese 88
Weingut Eckehart Gröhl | Rheinhessen
2015er Oppenheimer Sackträger "Alte Reben" Riesling 87
Weingut Eckehart Gröhl | Rheinhessen
2015er Oppenheimer Herrenberg Riesling Spätlese feinherb 87
Weingut Eckehart Gröhl | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.