Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weine

2018er Ungsteiner Herrenberg Riesling trocken

Erzeuger: Weingut am Nil
Region: Pfalz
Kategorie: Weißwein / Riesling
Alkoholgehalt: 13 %Vol.
Säuregehalt: 7,5
Restzucker: 3,9 g
User Bewertung: 89 Punkte
Riesling.de: 89 Punkte
Preis: 19,50 €
89
Punkte

Logo: Riesling.de Bewertung

Gezügelter Duft von reifem Steinobst, mit Hefewürze und Kokosmilch. Saftig-frisch-flotter Mundeindruck, feiner herber und prononciert mineralische Aufmerksamkeit, etwas Hefe. Ananassaft in der Entwicklung, grüne Zitronenschale, etwas Holz, mehr gelbes Obst. Umamiwürziger, langer Nachhall, fein gesalzen.
mwb/riesling.de // 09.01.2020 // 0,75 l // Naturkorken // 89 Punkte //
Weitere Jahrgänge

2017er Ungsteiner Herrenberg Riesling trocken

Duft nach mentholfrischen Kräutern mit gelben Pfirsichen. Zartsüßer Mundeindruck mit reifer Säure und ordentlichen Tanninen. Rote Apfelaromen in der aromatischen Entwicklung, etwas Zitronenschale mit seiner Albedo, etwas Hefe. Zupackender Nachhall, lang, mineralisch, ernst.

Punkte
2017er Ungsteiner Herrenberg Riesling trocken 88
Weingut am Nil | Pfalz

2016er Ungsteiner Herrenberg Riesling trocken

Feine, duftige Aprikosen-Pfirsichnase, Blutorange, Wiesenblüten. Im Mund dann saftig-herbe Frucht, Maracuja, Pink Grapefruit, etwas Tabak, Tee, kompakte Mineralik, guter Abgang, zart-herber, leicht gerbstoffiger Nachhall.

Punkte
2016er Ungsteiner Herrenberg Riesling trocken 85
Weingut am Nil | Pfalz

2015er Ungsteiner Herrenberg Riesling trocken

Hefig-pikante Würze in der Nase, leicht nussige Noten, Tabak. Im Mund dann saftig-herbe Würze, wieder gelbe Früchte, nussige Noten, etwas Gerbstoff, Hefe, guter Abgang, herb-mineralischer Nachhall.

Punkte
2015er Ungsteiner Herrenberg Riesling trocken 87
Weingut am Nil | Pfalz
Weingut

Weingut am Nil

Das Weingut von Dr. Ana Pohl umfasst 16,5 Hektar Rebfläche. Große Teile gehören zum Kallstadter Saumagen. Daneben sind Parzellen in der Spitzenlage Ungetieren Herrenberg vertreten. Zum Weingut gehören Gästezimmer und ein Vinothek-Restaurant mit einer hochwertigen spanisch-portugiesisch angehauchten Küche.

Lage

Ungsteiner Herrenberg

Das Foto zeigt Winzer Johann Fitz in der Weinbergslage Ungsteiner Herrenberg.

Johann Fitz unterwegs in der „Kanzel“, dem höchstgelegenen Weinberg der Lage Ungsteiner Herrenberg.
© Weingut Fitz-Ritter

Der Name Herrenberg ist zurückzuführen auf die „Herren“ der Region, die Grafen von Leiningen. Er zählt zu den berühmtesten Lagen der Mittelhaardt. Seine besondere klimatische Stellung beruht auf der Südost - Ausrichtung der Weinberge. Der Herrenberg befindet sich an den vor Kälteeinflüssen geschützten Hängen eines zum Pfälzer Wald parallel verlaufenden Hügels. Die Lage gliedert sich in verschiedene Bereiche:

HERRENBERG „MARDELSKOPF“
Eine der interessantesten Parzellen im Herrenberg ist der „Mardelskopf“. Diese ökologische Nische wird geschützt durch Sandsteinmauern und Hecken, welche zu einem sehr günstigen Kleinklima beitragen. Im Gegensatz zum sonst an der Mittelhaardt vorherrschenden Buntsandstein besteht der Boden des Herrenbergs aus Lößlehm mit hohem Kalksteingehalt.

HERRENBERG „VOGELSANG“
Die interessanteste Parzelle im Herrenberg für Burgundersorten ist der „Vogelsang“. Diese ökologische Nische hat Ihren Namen durch das Vorkommen bedrohter Vogelarten wie dem Kuckuck und der Zaunammer. Im Gegensatz zum sonst an der Mittelhaardt vorherrschenden Buntsan dstein besteht der Boden des Herrenberg aus Kalkstein mit einer Löß - Lehm - Auflage. Dies macht die Weine aus einer solchen Lage unverwechselbar: mineralische Frische, charmantes Fruchtspiel und ein charaktervoller Körper sorgen für besondere Langlebigkeit der Weine. Der tiefgründige Lehmboden ist zudem ein idealer Standort für Burgundersorten.

HERRENBERG „KANZEL“
Der höchstgelegene Weinberg innerhalb der Lage Ungsteiner Herrenberg ist die „Kanzel“. Auf bis zu 4 m hohen, alten Weinbergsmauern ragt diese Kleinlage sehr exponiert über die Landschaft. Seit Jahrhunderten reifen hier Riesling Trauben von höchster Qualität. Im Gegensatz zum sonst vorherrschenden Buntsandstein, besteht der Boden des Herrenberges aus Lößlehm mit hohem Kalksteingehalt. Dies macht die Weine aus der „Kanzel“ unverwechselbar; mineralische Frische, charmantes Fruchtspiel und ein kräftiger Körper sorgen für besondere Langlebigkeit der Weine.

VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

 

Lageninformation mit freundlicher Unterstützung von www.weinlagen-info.de

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.