Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weine

2017er Dirmsteiner Mandelpfad Riesling Grosses Gewächs trocken

Erzeuger: 01/01/1967
Region: Pfalz
Kategorie: Weißwein / Riesling
Alkoholgehalt: 12,5 %Vol.
Säuregehalt: 8
Restzucker: 4,7 g
User Bewertung: 91 Punkte
Riesling.de: 91 Punkte
Preis: 27 €
91
Punkte

Logo: Riesling.de Bewertung

Sehr präsente, rauchig-salzige Mineralik, Kandis, gedörrte Früchte, frisches Süße-Säurespiel; sehr tiefgründig. im Mund dann zupackend und klar,präsente Mineralik, Zitrusfrüchte, Aprikose, ein Hauch Maracuja, etwas Meersalz, Thymian, sehr guter Abgang, langer, kräftig-kräuteriger Nachhall. Kraftvoll und trotzdem perfekt balanciert.
jk/riesling.de // 21.03.2019 // 0,75 l // Naturkorken // 91 Punkte //
Weingut

01/01/1967

Knipser_Start

Familie Knipser: Stephan, Sabine, Volker nd Werner Knipser (v.l.n.r.).
© Weingut Knipser

Die Knipsers waren Anfang der 80er Jahre Vorreiter im Bereich Barriqueausbau. Mittlerweile beherrschen sie ihr Handwerk nahezu perfekt. Und auch der Riesling aus dem Barrique ist (auch wenn wir sonst laut aufschreien) wenigstens eine Probe wert ... 40 Hektar umfasst der Rebbesitz der Familie. Internationale Rebsorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon und -Franc werden in den Weinbergen ebenso gepflegt wie diverse Burgundersorten und natürlich Riesling.

Lage

Dirmsteiner Mandelpfad

Das Foto zeigt die Erste Lage Dirmsteiner Mandelpfad von Weingut Knipser.

Blick auf die Erste Lage Dirmsteiner Mandelpfad.
© Weingut Knipser

Das Herzstück der Lage Mandelpfad, in dem das Große Gewächs erzeugt wird, ist ein auf 120 m über NN gelegener, leicht geneigter Südhang.

Durch einen angrenzenden Talkessel ist die Lage gegen Westwinde geschützt. In Kombination mit der optimalen Sonneneinstrahlung kommt es daher im Mandelpfad sehr leicht zur Erwärmung. Der Mandelpfad wurde als "am Mandel Pfad" zum ersten Mal im Jahre 1557 erwähnt. Dieser Name rührt daher, dass hier früher wirtschaftlich genutzte Mandelbäume standen, die noch heute das Landschaftsbild beleben. Der Boden im Mandelpfad besteht aus einer mit Kalksteinen durchsetzten, hochporösen Lößauflage, der Untergrund wird von Kalkstein dominiert. So zeigen die Rieslinge aus dem Mandelpfad häufig expressive exotische Frucht. Mit ihrem filigranen Säurespiel haben sie einen langen Nachhall.

VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

Lageninformation mit freundlicher Unterstützung von www.weinlagen-info.de

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.