Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 2.25
  2. Riesling.de Punkte: 2.25

Weingut Hahnmühle

Das Foto zeigt Martina und Peter Linxweiler, Inhaber von Weingut Hahnmühle.

Im Jahr 1986 übernahmen Martina und Peter Linxweiler das Weingut im verträumten Alsenztal, einem Seitental der Nahe. Beide führen das Weingut konsequent nach ökologischen Richtlinien und sind Mitglied bei Naturland. Mit 50 Prozent stellt der Riesling den wichtigsten Anteil der Weinproduktion dar. Ergänzt wird er mit Chardonnay, Weiß- und Spätburgunder, Silvaner und ein bisschen Portugieser. Eine Besonderheit ist das aus Tradition ausgebaute Cuvee aus Gewürztraminer und Riesling. Die besten Lagen sind der Oberndorfer Beutelstein, und der Alsenzer Elkersberg. 

  • Cöllner Rosenberg

    Das Foto zeigt die Lage Cöllner Rosenberg bei Mannweiler-Cölln, Nahe. © Weingut Hahnmühle

    Direkt gegenüber der Hahnmühle liegt der Cöllner Rosenberg.

    Auf schwerem Sandstein-Verwitterungsboden steht der gemischte Satz von Weingut Hahnmühle: Riesling und Traminer wachsen zusammen in einer Parzelle.

    Quelle: Weingut Hahnmühle

    Zur Lage
  • Steckweiler Mittelberg

    Das Foto zeigt die Lage Steckweiler Mittelberg im Anbaugebiet Nahe. © Weingut Hahnmühle

    Hoch über dem Alsenztal, auf einer Südwest-Südost ausgerichteten Hangkuppe, erstreckt sich die Lage Steckweiler Mittelberg. Auf rund 3,5 Hektar gedeihen hier Riesling, Spätburgunder, Silvaner und Grauburgunder.
     

    Dieser Weinberg ist windoffen, das heißt immer gut durchlüftet. Das hat zwei Vorteile: Zum einen ist er weniger durch Spätfröste gefährdet. Zum anderen ist er weniger anfällig für Pilzkrankheiten.

    Quelle: Weingut Hahnmühle

    Zur Lage
  • Oberndorfer Beutelstein

    Das Foto zeigt die Lage Oberndorfer Beutelstein im Anbaugebiet Nahe. © Weingut Hahnmühle

    Der Oberndorfer Beutelstein ist eine Einzellage und gehört zu den besten im Alsenztal. Der steile Südhang mit tiefgründigen Sandsteinverwitterungen hat auch bei großer Hitze noch ausreichend Wasserversorgung.

    Quelle: Weingut Hahnmühle

    Zur Lage
  • Alsenzer Elkersberg

    Dieses Foto zeigt den Schieferboden der Lage Alsenzer Elkersberg. © Weingut Hahnmühle

    Die 1,5 Hektar große Hangmulde ist nach Süd-Südwest ausgerichtet und windgeschützt. Auf sehr steinhaltigem Tonschiefer-Verwitterungsboden wachsen die Reben und genießen eine lange Sonneneinstrahlung.

    Weil die Lage Alsenzer Elkersberg über viele Jahre hinweg nicht bewirtschaftet wurde, ist die Lagenbezeichnung mittlerweile unbekannt. Das Weingut Hahnmühle nennt seine Rieslinge aus dieser Lage daher »Alisencia«. Das ist der Name für die römische Siedlung Alsenz.

    Quelle: Weingut Hahnmühle

    Zur Lage
  • Das Foto zeigt Martina und Peter Linxweiler, Inhaber von Weingut Hahnmühle.
  • Das Foto zeigt Peter Linxweiler mit seinen Söhnen auf Weingut Hanhnmühle.
  • Das Foto zeigt Peter und Martina Linxweiler von Weingut Hahnmühne in der Region Nahe.
  • Das Foto zeigt Martina und Peter Linxweiler bei einem Gang durch die Weinberge in der Region Nahe.
  • Das Foto zeigt das Weingut Hahnmühle in der Region Nahe.
  • Das Foto zeigt das Weingut Hahnmühle.
  • 002
  • 001
  • 003
  • 9101
  • Das Foto zeigt Peter und Martina Linxweiler beim Verkosten der Rieslinge im Weinkeller von Weingut Hahnmühle.
  • 007
  • Das Foto zeigt Peter Linxweiler von Weingut Hahnmühle.
  • Das Foto zeigt das Team von Weingut Hahnmühle.
  • 8866
  • Das Foto zeigt Peter Linxweiler von Weingut Hahnmühle.
  • Das Foto zeigt die Lage Oberndorfer Beutelstein im Anbaugebiet Nahe.
  • Das Foto zeigt die Lage Steckweiler Mittelberg im Anbaugebiet Nahe.
  • Das Foto zeigt die Lage Cöllner Rosenberg bei Mannweiler-Cölln, Nahe.
  • Das Foto zeigt die Lage Cöllner Rosenberg bei Mannweiler-Cölln, Region Nahe.
  • Dieses Foto zeigt den Schieferboden der Lage Alsenzer Elkersberg in der Region Nahe.
  • Dieses Foto zeigt den Schieferboden der Lage Alsenzer Elkersberg.
  • 1291
  • 1690
  • 1836
  • 1854
  • foto-gronauer
  • foto-gronauer2
  • 005
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2011

2011 fällt dann wieder stark und sehr homogen aus, nachdem die 2010er leider nicht angestellt worden waren. Die Bewertung bleibt mit abwartenden RRR (sehr gut) bestehen.

Jahrgangsbeschreibung 2009

2009 präsentiert sich dann wieder in alter Stärke. Besonders gut gefallen uns die Rieslinge Alisencia S aus dem Alsenzer Elkersberg sowie die trockene Spätlese aus dem Oberndorfer Beutelstein mit ihrer animierend-saftigen Mineralik. Die Gesamtbewertung für die Weingutsleistung heben wir gerne wieder auf RRR (sehr gut) an.

Jahrgangsbeschreibung 2008

2008 können wir dann nur eine kleine Kollektion verkosten, die sehr homogen ausfällt. Der saftig-trockene Riesling Sandstein aus dem Oberndorfer Beutelstein fällt dabei am besten aus. Die Gesamtleistung sehen wir bei RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung 2007

2007 fällt dann wieder stärker aus, nachdem die 2006er nicht angestellt worden waren. Besonders gut gefällt uns die feinsaftige und pikante trockene Riesling-Spätlese aus dem Oberndorfer Beutelstein. Die Bewertung bleibt mit abwartenden RRR (sehr gut) bestehen.

Jahrgangsbeschreibung 2005

Die grundsolide 2005er-Kollektion blieb etwas hinter den Vorjahren zurück. Die Bewertung bleibt daher mit abwartenden RRR (sehr gut) bestehen.

Jahrgangsbeschreibung 2004

Die 2004er Rieslingkollektion gefällt uns ausnehmend gut, dieses mal ist unser Favourit die fruchtsüße Spätlese aus dem Oberndorfer Beutelstein. Die Weingutsbewertung ist so mit RRR (sehr gut) voll bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2003

Aus dem Alsenzer Elkersberg kommt der Alisencia Riesling, der uns aufgrund seiner Feinfruchtigkeit und Mineralik (Schiefergestein) bei der 2003er Kollektion, mit der sich das Weingut erstmals bei Riesling.de vorstellt, besonders überzeugt. Die Bewertung kommt daher auf Anhieb auf RRR (sehr gut).

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Punkte
2011er Alsenzer Elkersberg Riesling S trocken 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Offenes, würziges Bouquet in der Nase, Wiesenkräuter, Heu, Reneklode, sich entwickelnde Mineralik. Im Mund dann zart-saftig und noch etwas unentwickelt, Kernobst, frische Birnen, Wiesenkräuter, weiches Säurespiel, guter Abgang, mineralisch-süffiger Nachhall. Wird noch etwas zulegen.

jk/riesling.de // 03.04.2013
2011er Alisencia Riesling trocken 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Kräuterig-frische Nase, Kernobst, Zitrus, gebe Pfirsiche. Im Mund dann saftig-pikante Frucht, frische, direkte Art, Kräuter, recht würzig, guter Abgang, pikant-würziger Nachhall. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 03.04.2013
2011er Steckweiler Mittelberg Riesling Auslese 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Zart-würzige Apfel-Reneklodennase, kandierte Zitrusfrüchte, Beeren. Im Mund dann zartsüße Zitrus-Pfirsichfrucht, gedörrte und kandierte Äpfel, dezente Mineralik, guter Abgang, animierender Nachhall. Süffiger Typ. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 03.04.2013
2011er Sandstein Riesling trocken 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Kräuterig-würzige Nase, Äpfel, gelbe Pfirsiche. Im Mund dann saftig-süße und recht pikant gewirkte Frucht, animierendes Säurespiel, guter Abgang, schmelzig-pikanter Nachhall mit schöner mineralischer Würze. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 03.04.2013
2011er Oberndorfer Beutelstein Riesling Spätlese 85
Weingut Hahnmühle | Nahe

Würzig-süße Aprikosennase, Birnen, etwas Kandis. Im Mund dann schmelzig-würzige Reneklodenfrucht, kandierte Äpfel, leicht wachsig, guter Abgang, animierender Nachhall. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 03.04.2013
2011er Alter Wingert Riesling trocken 84
Weingut Hahnmühle | Nahe

Würzige Pfirsich-Birnennase, präsent und frisch. Im Mund dann klare, pikante Würze, helle Pfirsiche, Zitrus, dezenter Schmelz, guter Abgang, dezent-mineralischer Nachhall. Sehr süffig. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 03.04.2013
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Alisencia S Riesling Spätlese trocken 88
Weingut Hahnmühle | Nahe

Kräuterig-vielschichtige Nase, Steinobst, Zitrus, Wiesenblüten. Im Mund dann klar und kompakt, saftiges, mineralisches Spiel, Birne, Steinobst, dezente Gerbstoffnoten, animierendes Säurespiel, nicht ganz trockener Typ, sehr guter Abgang, feinmineralischer Nachhall. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Oberndorfer Beutelstein Sandstein Riesling Spätlese trocken 88
Weingut Hahnmühle | Nahe

Rauchig-würzige, Apfel-Pfirsichnase, Speck, Waldkräuter. Im Mund dann viel Aprikose, Würzkräuter, Zitrusfrüchte, trockener, bissfester Typ, animierendes Säurespiel; dabei bestens balanciert, dezente Säurespiel, sehr guter Abgang, herb-würziger Nachhall, pikante Schmelz, Lecker! Glasverschluss.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Alisencia Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Kräuterige Nase, Birne, gelber Pfirsich. Im Mund dann kompakte, klare Frucht, Aprikose, Äpfel, Wiesenkräuter frische, direkte Art, feines Säurespiel, guter Abgang, animierender Nachhall. Klar und zartmineralischer! Glasverschluss.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Steckweiler Mittelberg Riesling Spätlese 85
Weingut Hahnmühle | Nahe

Süße Apfel-Pfirsichnase, Zitrus, sehr frisch. Im Mund dann süße, frische Frucht, etwas Gerbstoff, viel Schmelz, herbe Würze, präsentes Säurespiel, guter Abgang, fruchtiger Nachhall. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Alter Wingert Riesling trocken 84
Weingut Hahnmühle | Nahe

Präsente, würzig-mineralische Pfirsichnase, Birne. Im Mund dann gelbe Pfirsiche, Zitrus, Wiesenkräuter, kompakte, mineralische Würze, dezentes, schmelziges Säurespiel, guter Abgang, würzig-reifer Nachhall. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Fass 14 Riesling trocken 84
Weingut Hahnmühle | Nahe

Würzig-füllige Nase, Reneklode, Tabak, eine Spur Karamell, pikantes Säurespiel. Im Mund kräuterige Würze, wieder Reneklode, Birne, dezenter Schmelz, Zitrus, guter Abgang, pikant-herber Nachhall. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 06.03.2011
2009er Alter Wingert Riesling trocken
Weingut Hahnmühle |
2009er Fass 14 Riesling trocken
Weingut Hahnmühle | Nahe
2009er Alisencia Riesling Spätlese trocken
Weingut Hahnmühle | Nahe
2009er Alisencia Riesling Spätlese S trocken
Weingut Hahnmühle | Nahe
2009er Oberndorfer Beutelstein Sandstein Riesling Spätlese trocken
Weingut Hahnmühle | Nahe
2009er Steckweiler Mittelberg Sandstein Riesling Spätlese
Weingut Hahnmühle | Nahe
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2008er Oberndorfer Beutelstein Sandstein Riesling trocken 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Junge, mineralisch-würzige Nase, Pfirsich, Zitrus. Im Mund dann weiche und dennoch pikante Frucht, Aprikose, Zitrus, Würzkräuter, recht elegantes Säurespiel, Salz, kompakte Mineralik, sehr guter Abgang, mineralischer Nachhall. Nicht ganz trockener Typ. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 29.06.2010
2008er Alisencia Riesling trocken 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Kräuterige Nase, Kernobst, gelber Pfirsich, etwas Zitrus. Im Mund würziger, nicht ganz trockner Schmelz, recht fein gewirkt, Aprikose, Wiesenkräuter, guter Abgang, feinmineralischer Nachhall. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 29.06.2010
2008er Alter Wingert Riesling trocken 85
Weingut Hahnmühle | Nahe

Mineralische Aprikosennase, Kräuterwürze. Im Mund dann schöner Schliff, direkte, nicht ganz trockene Art, Kernobst, Zitrus, guter Abgang, sehr geradliniger Typ. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 29.06.2010
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Oberndorfer Beutelstein Sandstein Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

In der Nase mineralisch-duftig, Steinobst, etwas Zitrus, feingliedriges Spiel. Im Mund dann feinsaftig und pikant, sehr klarer, nicht ganz trockener Stil, feine Mineralik, Wiesenkräuter, guter Abgang. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 30.03.2009
2007er Steckweiler Mittelberg Riesling Auslese 86
Weingut Hahnmühle | Nahe

Herbsüße, rosinige Nase, Honig, gedörrte Äpfel. Im Mund unentwickelte, kompakte Mineralik, süße Reneklode, gedörrte Äpfel mit herben Noten, guter Abgang, Gerbstoff, muss noch reifen, eher rustikaler Typ. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 30.03.2009
2007er Alisencia Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Kräuterige Mineralik in der Nase, gelber Pfirsich, etwas Äpfel, Zitrus. Im Mund kompakter, sehr sauberer Typ, verspielte, feingliedrige Mineralik mit ebensolchem Süß-Säure-Spiel, hat durchaus Schliff, guter Abgang, mineralisch-verspielter Nachhall. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 30.03.2009
2007er Steckweiler Mittelberg Riesling Spätlese 85
Weingut Hahnmühle | Nahe

Süße Kernobstnase, Rosinen, Kräuter, Malzbonbons. Im Mund süß, sehr kompakte, feste Mineralik, sich mit Luft immer mehr entwickelndes Süß-Säure-Spiel, kandierter Pfirsich, dann zarter, leicht herb-süßer Schmelz, guter Abgang, ungewöhnliche Machart, gedörrte Äpfel und wieder etwas Malz im Nachhall. Braucht noch Zeit. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 30.03.2009
2007er Alter Wingert Riesling trocken 85
Weingut Hahnmühle | Nahe

Sehr präsente fruchtige Pfirsich-Aprikosennase, etwas rote Beeren. Im Mund kompakte, direkte Art, dezente Mineralik, Kernobst, Zitrus, Wiesenkräuter, etwas Süßholz, feingliedrige gewirkt, guter Abgang, dezenter mineralisch-würziger Nachhall. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 30.03.2009
2007er Riesling feinherb 81
Weingut Hahnmühle | Nahe

Etwas verschwommene, schmelzige Kernobstnase, etwas Kandis, CO2, dezent nussige Noten. Im Mund dann recht klare, pikant-schmelzige Kernobstfrucht, feingliedriger Typ, Wiesenkräuter, guter Abgang, kräuteriger Nachhall mit leicht rustikalen Noten. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 30.03.2009
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Alisencia Riesling Spätlese trocken 88
Weingut Hahnmühle | Nahe

Pikante, schmelzige Pfirsichnase, dezent-rauchige Pfirsichnoten, Gelee, zeitlos. Im Mund dann klar und zeitlos, animierend, sehr kräuterwürzige Mineralik, Zitrus, Küchenkräuter, sehr guter Abgang, pikanter, sehr animierender Nachhall. Wunderbar und zeitlos gereift. Glasverschluss.

jk/riesling.de // 30.12.2017
2005er Oberndorfer Beutelstein Sandstein Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Duftig-mineralische Nase, fein gewirkte Steinobstnoten. Im Mund saftig-pikant, nicht ganz trocken mit feiner Mineralik, harmonisch-kräftiger Stil, guter Abgang.

jk/riesling.de // 28.06.2007
2005er Steckweiler Mittelberg Riesling Spätlese 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Leicht rauchige Mineralik in der Nase, Kandis, Dörrobst, kandierte Orangen. Im Mund dann schmelzige Würze, wieder kandierte Orangen, feines Karamell, recht elegante Honignoten, kompakte Mineralik, etwas Salz, nur wenig Reife zeigend, guter bis sehr guter Abgang, würzig-süßer Nachhall.

jk/riesling.de // 30.12.2017
2005er Steckweiler Mittelberg Riesling Trockenbeerenauslese 86
Weingut Hahnmühle | Nahe

Recht tiefgründige, vielschichtige Nase, Reneklode, reife Mirabelle, Kandis, Zitrus, etwas Bienenwachs. Im Mund sehr süß, dabei jung und unentwickelt, Rosinen, Gerbstoff, dahinter sich entwickelnde Frucht, Dörrobst, hat noch gewisse Schärfe, guter Abgang, der sich noch entwickeln kann. Aktuell schwierige Probe, Potenzial: 89 Punkte.

jk/riesling.de // 28.06.2007
2005er Steckweiler Mittelberg Riesling Auslese 84
Weingut Hahnmühle | Nahe

Herbsüße Nase, Kandis, Honig, etwas Weißkohl. Im Mund herbe Süße, recht Pikant, dabei zart gewirkt, Gerbstoff, etwas süße Apfelfrucht, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 28.06.2007
2005er Alter Wingert Riesling trocken 84
Weingut Hahnmühle | Nahe
2005er Oberndorfer Beutelstein Riesling Spätlese feinherb 84
Weingut Hahnmühle | Nahe

Pikant-duftige Pfirsich-Aprikosennase etwas rote Johannisbeere. Im Mund dann pikant-herbe, dann leicht süßlich Frucht, dezente Mineralik. Wiesenkräuter, guter Abgang, herbfruchtiger Nachhall.

jk/riesling.de // 28.06.2007
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Oberndorfer Beutelstein Riesling Spätlese 88
Weingut Hahnmühle | Nahe

Zartduftige Nase, Äpfel, Steinobst. Im Mund klar und sauber mit feinem Schmelz, wieder Steinobst, saftig-süß, gut balanciert, guter Abgang.

jk/riesling.de // 31.01.2006
2004er Alisencia Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Verhaltene Nase mit reifen Kräuternoten, sehr vielschichtig, Äpfel, reife Birne, Steinobst. Im Mund dann kompakt gewirkt, sehr geradlinig mit feiner mineralischer Würze, wieder Birne, etwas Brombeere, dezente Gerbstoffe, guter Abgang mit würzig-vollem, etwas pudrigem Nachhall.

jk/riesling.de // 31.01.2006
2004er Cöllner Rosenberg Riesling und Traminer trocken 86
Weingut Hahnmühle | Nahe

Dichte und kompakte Nase, vom Traminer bestimmt, dezente Mineralik. Im Mund saftig und klar, herbe Mineralik, kräftige Kräuternoten, wahrnehmbare Kräuternoten, guter Abgang.

jk/riesling.de // 31.01.2006
2004er Alter Wingert Riesling trocken 85
Weingut Hahnmühle |

Zartduftige Apfelnase. Pikant-herb im Mund, feine Kräuternoten, kräftig-trocken, ohne fett zu wirken, süffig und gut. Ordentlicher Abgang. Glaskorken.

jk/riesling.de // 31.01.2006
2004er Oberndorfer Beutelstein Riesling und Traminer Spätlese feinherb 85
Weingut Hahnmühle | Nahe

Etwas diffuse, an Pfirsich und Rhabarberkompott erinnernde Nase mit dezenter Mineralik. Im Mund vollfruchtig mit feiner Würze, etwas Gerbstoff, Steinobst, Zitrusfrüchte, rote Beeren, dichter Schmelz. Guter Abgang mit mineralisch-würzigem Nachhall. Sollte noch reifen.

jk/riesling.de // 31.01.2006
2004er Fass 14 Riesling trocken 84
Weingut Hahnmühle | Nahe

Feinduftige Nase mit schönem, mineralischem Schmelz, Apfel, etwas Zitrus. Stoffig-geradliniger Körper im Mund, zartherbe Kräuternoten, etwas Apfel, rote Beeren. Pikant-herber Abgang mit schmelzigem Nachhall.

jk/riesling.de // 31.01.2006
2004er Steckweiler Mittelberg Riesling feinherb 82
Weingut Hahnmühle | Nahe

Sehr jugendliche Nase, Birne, Mandarine, Kohlensäure. Spritzig und frisch im Mund, Äpfel, Zitrus, Johannisbeere, ordentlicher Abgang mit pikant-würzigem Nachhall.

jk/riesling.de // 31.01.2006
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Alisencia Riesling Spätlese trocken 88
Weingut Hahnmühle | Nahe

Duftige, reife Nase mit vielschichtigem Aromen, etwas ölige Kräuternoten. Am Gaumen herbe, griffige Struktur mit klarer Frucht (Aprikosen, Äpfel) und elegant wirkender Säure. Im Abgang sehr gute Länge, Äpfel, Johannisbeeren und feine Kräuterwürze im Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2004
2003er Oberndorfer Beutelstein Riesling Spätlese 89
Weingut Hahnmühle | Nahe

Präzise, feingliedrige Nase, die mit immer intensiverer Frucht betört, Marille, etwas Anis, schöne Reife. Am Gaumen weich und schmeichelnd, saftig, mit süßer Frucht, Äpfel, Marille und feiner Textur. Feingliedriger Abgang mit zartem, sehr lang anhaltendem Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2004
2003er Oberndorfer Beutelstein Sandstein Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Hahnmühle | Nahe

Fein duftende, harmonische Nase, die fast an einen Pfälzer erinnert, Steinobst. Am Gaumen saftig-pikant, schöne, ausgewogene Frucht (Pfirsich) dahinter dezente Mineralik mit feiner Würze. Gute Länge beim Abgang schöne, ausgewogenen Harmonie mit gutem Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2004
2003er Riesling Fass 14 trocken 85
Weingut Hahnmühle | Nahe

Kräutrige Nase, Äpfel, gelbe Blüten, Kokos, sich eindringlich öffnend mit zunehmender Luft. Am Gaumen gute, klare Struktur mit harmonischer Frucht, Pfirsich, Äpfel, aber auch wieder Kokosnoten (Kokoswasser, nicht Kokosmilch!) Schöner, schmalziger Abgang mit pikantem Nachhall.

jk/riesling.de // 04.11.2004
2003er Oberndorfer Beutelstein Riesling Auslese S 91
Weingut Hahnmühle | Nahe

Eindringlich-kräutrige Nase, vibrierend und dicht ,schönes Wechselspiel von Mineralik und Frucht (Marille, Zitrus, Beeren). Griffiger, aber dennoch eleganter Körper mit vielschichtiger Struktur und schönem Säurespiel. Animierende Frucht im Abgang, der sehr ausbalanciert ist und in einem langem Nachhall mündet. Schönes Potenzial: 92+

jk/riesling.de // 04.11.2004
2003er Cöllner Rosenberg Alter Wingert Riesling trocken 83
Weingut Hahnmühle | Nahe

Verhalten duftige Nase mit floralen Noten, Äpfel, Beeren und schöner Tiefe. Am Gaumen gute Balance, kräutrige Würze, rote Beeren, weich mit dezenter Mineralik. Schöner, harmonischer Abgang mit einem Nachhall, der an gebrannte Mandeln erinnert.

jk/riesling.de // 04.11.2004
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.