Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 1.25

Weingut Brennfleck

Auf inzwischen über 2 Hektar ist der Betrieb von Hugo Brennfleck im fränkischen Sulzfeld angewachsen, der inzwischen in der 13. Generation bewirtschaftet wird. Mit gut 50% ist der Silvaner die traditionell wichtigste Sorte, die auf Keuper- und Muschelkalkböden um Sulzfeld, aber auch in Escherndorf und Iphofen wächst.

  • Escherndorfer Lump

    Das Foto zeigt die Lage Escherndorfer Lump. © Weingut Horst Sauer

    Den Lump prägt ein individuelles Kleinklima, das den Weinbau in dieser Lage seit mehr als tausend Jahren bestimmt. 

    Im weiten Bogen umschließt der Bergrücken den Weinort Escherndorf und öffnet sich nach Süden. Diese außergewöhnliche Lage schützt die Reben im Winter vor kalten Nord- und Ostwinden und fängt im Sommer und Herbst die Sonnenstrahlen wie ein Hohlspiegel ein. 1797 schreibt der ansässige Pfarrer Andreas Friedrich über die Lage: "Der Boden des oberen Muschelkalkes, die Hangneigung und die Sonneneinstrahlung haben sich hier zu einer einmaligen Komposition zusammengefunden: zu einem glühenden Kessel von ungekühlten Sonnenstrahlen." Der Muschelkalk und die Lettenkeupereinlagen bringen Weine mit unverwechselbarer rauchiger, konzentrierter Frucht und bekömmlicher Säure sowie hoher Lebensdauer hervor.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Iphöfer Kronsberg

    Das Foto zeigt einen Blick auf den Iphöfer Kronsberg. © Weingut Hans Wirsching

    Der Lagenname „Kronsberg” leitet sich ab von „dem Berg mit der Krone“. Diese Krone oder auch die Pelzkappe der Reben ist ein Eichen-Mischwald.

    Ihm zu Füssen liegt ein südost-, süd- und südwest- exponierter Steilhang, teilweise in einer Kessellage und an den Rändern nach Westen und Osten hin windoffen. Die Bodenstruktur des Gips-Keuperboden - geologisch liegt der Ursprung im Trias - ist sehr tiefgründig, mit einem hohen Mineralstoff und Kalkgehalt. Ein gut durchfeuchteter Untergrund läßt die Trauben lange reifen. Die Weine sind von einer kontinentalen Art geprägt. Die Kombination von Gipskeuper und Südlagen ergibt kräftige Weine mit auffallendem Säuerschliff und einem großen Alterungspotential.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Auch wenn Riesling nur mit ca. 10 % vertreten ist, probierten für zwei mustergültige, klassisch fränkische Exemplare aus dem Jahrgang 2005. Die Betriebsbewertung heben wir gerne auf RR+.

Jahrgangsbeschreibung

Auch wenn Riesling nur mit ca. 10 % vertreten ist, probierten für zwei mustergültige, klassisch fränkische Exemplare aus dem Jahrgang 2005. Die Betriebsbewertung heben wir gerne auf RR+.

Jahrgangsbeschreibung

Auch wenn Riesling nur mit ca. 10 % vertreten ist, probierten für zwei mustergültige, klassisch fränkische Exemplare aus dem Jahrgang 2005. Die Betriebsbewertung heben wir gerne auf RR+.

Jahrgangsbeschreibung

Auch wenn Riesling nur mit ca. 10 % vertreten ist, probierten für zwei mustergültige, klassisch fränkische Exemplare aus dem Jahrgang 2005. Die Betriebsbewertung heben wir gerne auf RR+.

Punkte
2016er Escherndorfer Lump Riesling Spätlese trocken 86
Weingut Brennfleck | Franken
2016er Iphöfer Kronsberg Silvaner Kabinett trocken 85
Weingut Brennfleck | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Escherndorfer Lump Riesling Spätlese trocken 86
Weingut Brennfleck | Franken

Dezente, dann immer animierender werdende Kernobstfrucht, viel Zitrus, Kandis, etwas rotfruchtig. Im Mund dann sehr kompakte gewirkt, schöne Substanz, Kernobst, Extraktsüße, animierendes Säurespiel, nicht ganz trockner Typ, harmonische Würze, guter Abgang, würziger, herb-schmelziger Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 24.04.2011
2009er Sulzfelder Maustal Riesling Kabinett trocken 83
Weingut Brennfleck | Franken

Zitrus und Birne in der Nase, recht frisch und animierend, Blüten. Im Mund dann herb-schmelzige, leicht süßliche Würze, etwas Tabak, gelbe Früchte, guter Abgang, nicht ganz trockener Typ. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 24.04.2011
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Escherndorfer Lump Riesling Spätlese trocken 89
Weingut Brennfleck | Franken

Offensives, sehr pikant-mineralisches Bouquet, klar gewirkt, heller Pfirsich, etwas Zitrus. Im Mund saftig-frisch und druckvoll, heller Pfirsich, Zitrus, pikantes, aber gut eingebundenes Säurespiel, kompakte gewirkte Mineralik, sich mit zu nehmender Luft entwickelt, braucht noch zeit, sehr guter Abgang, würzig-kräuteriger Nachhall. Klaasscher Stil.

jk/riesling.de // 22.05.2007
2005er Sulzfelder Maustal Riesling Kabinett trocken 84
Weingut Brennfleck | Franken

Duftige Steinobstnase, Birnennoten, Kräuter, dezente Mineralik. Im Mund dann saftig und frisch, kompakte Art, heller Pfirsich, wieder Birne, gut balanciertes Säurespiel, guter Abgang, braucht noch Luft.

jk/riesling.de // 22.05.2007
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2001er Iphöfer Kalb Silvaner Spätlese trocken 86
Weingut Brennfleck | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.