Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weine

2012er Oestricher Lenchen Riesling Auslese

Erzeuger: 01/01/1967
Region: Rheingau
Kategorie: Weißwein / Riesling
Alkoholgehalt: 7,5 %Vol.
Säuregehalt: 10,4
Restzucker: 239,3 g
Gault Millau: 93 Punkte
User Bewertung: 93 Punkte
Riesling.de: 93 Punkte
Preis: 26,00 €
93
Punkte

Logo: Riesling.de Bewertung

Kompakt gewirkte, jugendliche Pfirsich-Zitrusnase, florale Noten, Kandis, etwas Kompott, präsentes Kräuterextrakt, etwas Hefe. Im Mund dann süße, dichte Steinobstfrucht, eingemachte Pfirsiche, klar und pikant, Kandis, zupackendes, aber perfekt eingebundenes Säurespiel, sehr guter Abgang, langer, vielschichtig animierender, mineralischer Nachhall.
jk/riesling.de // 16.10.2013 // 0,75 l // Naturkorken // 93 Punkte //
Weitere Jahrgänge

2011er Oestricher Lenchen Riesling Auslese

Kompakt gewirkte, mineralische Pfirsich-Zitrusnase, sehr vielschichtig, florale Noten, Kandis, etwas Kompott. Im Mund dann süße, animierende Pfirsichfrucht, eingemachte Pfirsiche, sehr klar und pikant, Kandis, Honignoten, zupackendes, aber perfekt eingebundenes Säurespiel, sehr guter Abgang, langer, endlos animierender, mineralischer Nachhall. Großartig. Schraubverschluss.

Punkte
2011er Oestricher Lenchen Riesling Auslese 93
01/01/1967 | Rheingau

2013er Oestricher Lenchen Riesling Auslese

Pikante, hefig-würzige Pfirsich-Zitrusnase, Kandis, sehr präsente Mineralik, etwas Tabak. Im Mund dann saftig-pikantes Süß-Säure-Spiel, herb-süßer Schmelz, würzig-mineralisches Extrakt, Zitrusfrüchte, Kandis, herb-mineralische Noten, sehr guter Abgang, endlos langer, sehr animierender, herb-süßer Nachhall. Großartig und endlos lang.

Punkte
2013er Oestricher Lenchen Riesling Auslese 93
01/01/1967 | Rheingau
Weingut

01/01/1967

Dieses Foto zeigt das Bio-Weingut Peter Jakob Kühn aus dem Ort Oestrich im Rheingau.

Das Bio-Weingut Peter Jakob Kühn.
© Weingut Peter Jakob Kühn

Peter Jakob Kühn hat sich in kurzer Zeit zu den Spitzenerzeugern des Rheingaus hochgearbeitet. Das Weingut bewirtschaftet 15 Hektar Weinberge. Die Rebfläche teilt sich auf in 83% Riesling und 17% Spätburgunder. Die Spitzenlagen sind Oestricher Lenchen und Oestricher Doosberg. Für die Kühns liegt die Grundlage der Qualität in der natürlichen Pflege der Weinberge, der selectiven Lese und dem schonenden Ausbau der Weine. "Ziel der Vinifikation sind fruchtige reintönige Weine mit einer feinen Harmonie von Süße und Säure", so Peter Jakob Kühn. Trockene Rieslinge dominieren im Weingut. Die Prädikatsbezeichnungen sind den restsüßen Weinen vorbehalten. Auch beim Verschluß ist Peter Jakob Kühn unermüdlich: er setzt konsequent Schraubverschlüsse als Alternative zum Naturkork ein. 

Lage

Oestricher Lenchen

Dieses Foto zeigt eine Ansicht aus einem Weinberg im Oestricher Lenchen.

Impression von einem Weinberg im Oestricher Lenchen.
© Weingut Peter Jakob Kühn

Es gibt zwei Versionen für die Herkunft des Namens Lenchen.

Zum einen könnte sich der Name von einer zum Pfingstbach geneigten Berglehne ableiten, die an die Originallage des Lenchens grenzte und zum anderen werden im Oestricher Dialekt viele Worte mit „sch“ verkleinert. So ist ein kleines Lehen ein Lehenschen, woraus sich die heutige Schreibweise Lenchen entwickelt haben könnte. Die Flächen des Lenchens werden in verschiedene Filetstücke nach den früheren Kleinlagen Eiserberg, Eiserweg, Hölle, Pfaffenpfad und Rosengarten unterteilt. Die Böden des Lenchen sind meist tiefgründige, kiesige Löße, die auch in tiefgründige Lößlehme und schwere, tertiäre Mergelböden wechseln. Das Original Lenchen, befindet sich an der nördlichen Ortsgrenze. Es ist geprägt von einem tiefgründigem Lößlehmboden, welcher mit vielen Wasseradern durchzogen ist. Diese gute Wasserversorgung gewährleistet auch in trockenen Jahren ein optimales Wachstum der Rieslingreben. Der nach Südwesten geneigte Eiserberg ist in der königlich-preußischen Gütekarte des Jahres 1867 unter der höchsten Qualitätskategorie der Lagen im Rheingau zu finden. In dieser Lage wurde nachweislich im Jahre 1920 eine Trockenbeerenauslese mit 303° Oechsle geerntet. Ein weiterer Teil des heutigen Lenchens liegt, südlich vom Rest der Lage, im Oestricher Rosengarten in unmittelbarer Nähe zum Rhein. Die Bodenstruktur des nach Süden ausgerichteten Rosengartens besteht aus tertiärem Mergelboden, gemischt mit Lößlehm. Teile des Rosengartens sind von Mauern umgeben, die das Kleinklima beeinflussen. Tagsüber speichern die Mauern die Wärme, die sie in der Nacht wieder gleichmäßig abgeben.

VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

Lageninformation mit freundlicher Unterstützung von www.weinlagen-info.de

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.