Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weine

2005er Forster Kirchenstück Riesling Spätlese trocken

Erzeuger: Heinrich Spindler
Region: Pfalz
Kategorie: Weißwein / Riesling
Alkoholgehalt: 13 %Vol.
Säuregehalt: 7,6
Restzucker: 8,5 g
User Bewertung: 88 Punkte
Riesling.de: 88 Punkte
Preis: 11,8 €
88
Punkte

Logo: Riesling.de Bewertung

Pikante, rotfruchtige Nase, Kirsche, Beeren, dann feiner werdende Mineralik, Blüten. Im Mund dann schmelzig-pikante Mineralik, dezent-süßes Extrakt, Kandis, rote Früchte, kompakter Schmelz, Bitterschokolade, Kirschen, guter Abgang, mineralisch-schmelziger Nachhall, schöne Länge.
jk/riesling.de // 30.12.2017 // 0,75 l // 88 Punkte //
Direkte, dabei feinduftige Pfirsichnase, mit floralen Noten und etwas Zitrus. Im Mund Würzkräuter, etwas ölig-salziger Stil, der noch Luft zum Entwickeln braucht, wieder Steinobst, etwas Cassis, könnte noch mehr Druck entwickeln, ist aber substanzreich, guter Abgang, langer Nachhall.
jk/riesling.de // 23.04.2007 // 0,75 l // 87 Punkte //
Weingut

Heinrich Spindler

Das Foto zeigt Markus Spindler von Weingut Heinrich Spindler.

Markus Spindler ist seit 2011 Mitglied im Spitzentalente-Programm des VDP Pfalz.
© Weingut Heinrich Spindler

Das traditionsreiche Weingut aus Forst befindet sich bereits seit 1620 im Familienbesitz und wird heute von Hans Spindler in der dreizehnten Generation geführt. Auf den 18 Hektar Rebfläche, die der Betrieb sein Eigen nennt, dominiert mit über 85 % der Riesling.

Lage

Forster Kirchenstück

Die Abbildung zeigt den Ort forst mit seinen Ersten Lagen. Ausschnitt aus dem Weinatlas Deutschland. Stand 2009.

Forst mit seinen ersten Lagen.
© Kartografie: Weinatlas Deutschland, HALLWAG Verlag

Schon 1828 erkannte man die Sonderstellung des Kirchenstücks unter den Pfälzer Weinlagen und bewertete sie daher mit der höchsten Punktzahl.

Durch die ortsrandnahe Lage erhält das Kirchenstück eine klimatische Sonderstellung: Die Sandsteingebäude und die kniehohen Mauern, die das Kirchenstück eingrenzen, speichern die Sonnenenergie am Tage und geben diese in der Nacht wieder ab. Dies führt zu einem trocken-warmen Windstrom, der am späten Abend im Kirchenstück auftritt und vorhandene Feuchtigkeit und Kälte aus der Lage bläst. Seinen Namen erhält das Kirchenstück, aufgrund der Lage direkt hinter der Forster Kirche. Es erstreckt sich auf einer Höhe von 120 bis 150 m über dem Meeresspiegel und weist eine geringe Hangneigung auf. Die Bodenbildungen im Kirchenstück sind vielfältig. Sie variieren von Buntsandsteinverwitterungsböden über sandige Tonböden bis hin zu sandigen Lehmböden. Teilweise findet sich auch Kalksteingeröll und Basalt in der Lage wieder. Dieser heterogene Mix aus verschiedenen Böden erklärt die Vielschichtigkeit der Weine, die dieser Lage entstammen. Sie bestechen durch ein wahres Potpourri an Aromen, sind vollmundig, ausgewogen und saftig. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

Lageninformation mit freundlicher Unterstützung von www.weinlagen-info.de

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.