Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut

Winzergenossenschaft Thüngersheim

Die Winzergenossenschaft in Thüngersheimbesteht aus 248 Mitgliedern, die zusammen 240 Hektar Rebfläche bewirtschaften. Sie zählt zu den führenden Genossenschaften in Franken.

  • Thüngersheimer Johannisberg

    Das Foto zeigt die Lage Johannisberg in Thüngersheim, Region Franken. © Weingut Bickel-Stumpf

    Der Johannisberg liegt östlich von Thüngersheim. Die Lage besteht aus mehreren kleinen Seitentälern mit Süd-Südöstlicher Exposition bis zu den westlich abfallenden Hängen ins Maintal.

    Oberhalb der Weinberge liegt ein Waldgürtel, der vor kalten Ostwinden schützt. Die Weinberge liegen 200-330 m über NN und sind bis über 60 % steil. Das Terroir in Thüngersheim ist durch eine geologische Besonderheit geprägt, dem Thüngersheimer Sattel. Durch eine tektonische Verwerfung, vermutlich mit der Gebirgsbildung der Alpen, ist der Buntsandstein durch die Schicht des unteren Muschelkalkes, auch Wellenkalk genannt, gebrochen. Somit befinden sich zwei der geologischen Formationen der fränkischen Trias auf engstem Raum unmittelbar nebeneinander. Dies verleiht den darauf gewachsenen Weinen einen besonderen filigranen Charakter mit elegantem Spiel.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Retzbacher Benediktusberg

    Das Foto zeigt die Weinberglage Retzbacher Benediktusberg in Franken. © Weingut Rudolf May

    Die zwischen Stettener Stein und Thüngersheimer Johannisberg hoch über dem Main gelegene Lage ist geprägt von Schaumkalkbänken des unteren Muschelkalks.

    Folgende Rebsorten werden hier gepflegt: Spätburgunder und Grauburgunder.

    Quelle: Weingut Rudolf May

    Zur Lage
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Auch wenn der Riesling vom Ertragsanteil her eher unter „ferner liefen“ rangiert (fast die Hälfte der Produktion macht der Anbau von Müller-Thurgau aus), konnten wir in 2005 zwei schön gereifte Riesling Auslesen aus dem Jahr 1993 probieren. In 2004 gab es zwei ordentliche und unkomplizierte Rieslinge: die Auslese aus der Thüngersheimer Ravensburg und die Selection aus dem Thüngersheimer Scharlachberg.

Jahrgangsbeschreibung

Auch wenn der Riesling vom Ertragsanteil her eher unter „ferner liefen“ rangiert (fast die Hälfte der Produktion macht der Anbau von Müller-Thurgau aus), konnten wir in 2005 zwei schön gereifte Riesling Auslesen aus dem Jahr 1993 probieren. In 2004 gab es zwei ordentliche und unkomplizierte Rieslinge: die Auslese aus der Thüngersheimer Ravensburg und die Selection aus dem Thüngersheimer Scharlachberg.

Jahrgangsbeschreibung

Auch wenn der Riesling vom Ertragsanteil her eher unter „ferner liefen“ rangiert (fast die Hälfte der Produktion macht der Anbau von Müller-Thurgau aus), konnten wir in 2005 zwei schön gereifte Riesling Auslesen aus dem Jahr 1993 probieren. In 2004 gab es zwei ordentliche und unkomplizierte Rieslinge: die Auslese aus der Thüngersheimer Ravensburg und die Selection aus dem Thüngersheimer Scharlachberg.

Jahrgangsbeschreibung

Auch wenn der Riesling vom Ertragsanteil her eher unter „ferner liefen“ rangiert (fast die Hälfte der Produktion macht der Anbau von Müller-Thurgau aus), konnten wir in 2005 zwei schön gereifte Riesling Auslesen aus dem Jahr 1993 probieren. In 2004 gab es zwei ordentliche und unkomplizierte Rieslinge: die Auslese aus der Thüngersheimer Ravensburg und die Selection aus dem Thüngersheimer Scharlachberg.

Jahrgangsbeschreibung

Punkte
2004er Thüngersheimer Scharlachberg Selection Riesling 83
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

Recht klare, exotisch-duftige Nase mit feiner Pikanz. Im Mund rotbeerige Würze, etwas Susine, recht klar, pikantes Säurespiel, etwas Orange, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 26.06.2006
2004er Thüngersheimer Ravensburg Riesling Auslese 80
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

Schmelzige, herbsüße Steinobstnase. Im Mund herbsüße recht volle Frucht, etwas Gerbstoff, sonst harmonisch und unkompliziert, etwas Bittertöne im Abgang.

jk/riesling.de // 26.06.2006
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Thüngersheimer Johannisberg Riesling Auslese 86
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

Schönes Goldgelb. Eindringliche, süße Kräuternase, kandierte Zitrus, etwas Trockenobst, Banane. Am Gaumen pikanter, aber zarter Schmelz, Süßholz, gut eingebundene Gerbstoffe, etwas Cassis, wieder Kräuter, fast an Kräuterlikör erinnernd. Guter, käuteriger Abgang, mit herb-süßem Nachhall.

jk/riesling.de // 10.02.2005
2003er Thüngersheimer Johannisberg Grauburgunder Selection 85
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

erst verhaltene Nase, dann im Mund sehr rund, betonte, aber angenehme Säure, wahrnehmbare Restsüße

riesling.de // 04.07.2005
2003er Thüngersheimer Scharlachberg Riesling Selection 84
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

intensive Zitrus in der Nase, deutliche, britzelige Säure, wahrnehmbare Restsüße, ordentlicher Abgang

riesling.de // 04.07.2005
2003er Thüngersheimer Ravensburg Riesling Spätlese trocken 83
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

süßlich-fruchtige Nase, prickelnde, fast beissende Säure im Mund, etwas nach Harmonie suchend, verhaltener Abgang

riesling.de // 04.07.2005
2003er Thüngersheimer Johannisberg Rieslaner Auslese 83
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

Würzig-tief, rote Beeren, Waldkräuter in der Nase. Am Gaumen, feiner Schmelz, pikante Würze, wieder rote Beeren, salzig-süß, Orange und etwas Karamell. Abgang etwas verhalten, aber harmonisch.

jk/riesling.de // 10.02.2005
2003er Thüngersheimer Johannisberg Silvaner Kabinett trocken 82
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

frische, nicht ganz klare Nase, entwickelt sich, angenehmer Körper, voll und saftig, ordentlicher Abgang

riesling.de // 04.07.2005
2003er Thüngersheimer Ravensburg Morio Muskat trocken 82
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

Melone, Birne, deutliche Restsüße mit fülligen Aromen in der Nase, Körper hält das nicht, deutliche Süße, herb dann im Abgang

riesling.de // 04.07.2005
2003er Thüngersheimer Ravensburg Silvaner Spätlese trocken 79
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

Eindringliche Würznoten in der Nase, Süßholz, Zimt, dann gekochte Äpfel, etwas grüne Nüsse. Am Gaumen dicht und weich, wieder Süßholz, etwas Lakriz, salzig-würzig, dahinter Aprikose, etwas Apfel, ausgewogen, aber schon sehr reif, geschmacklich nicht ganz trocken. Ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 10.02.2005
2003er Retzbacher Benediktusberg Silvaner Kabinett 73
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

Sehr fortgeschrittene Entwicklung in der Nase, sehr reif, etwas Waldmeister und Maiglöckchen, leider nicht ganz klar. Am Gaumen saftig, warnehmbarer Alkohol, eher rustikal mit wenig Tiefe, konsequenter Abgang, weich und rund.

jk/riesling.de // 10.02.2005
2003er Thüngersheimer Johannisberg Domina Spätlese trocken
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2001er Thüngersheimer Johannisberg Riesling Spätlese trocken 80
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1993er Thüngersheimer Scharlachberg Riesling Auslese 84
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

Helles Gold mit bernsteinfarbenen Reflexen, botrytisbetonte Nase, Tabak, getrocknete Rosinen, etwas käuter. Kräftig-süße Kräuternoten, etwas an Kräuterbitter erinnernd, süßer Schmelz, etwas Schokonoten, schöne Struktur, süße Sherrytöne, schön als Aperitiv, gute Länge im Abgang, süß-tabakiger Nachhall, reife Gerbstoffe.

jk/riesling.de // 10.02.2005
1993er Erlabrunner Weinstieg Riesling Auslese 83
Winzergenossenschaft Thüngersheim | Franken

Hellbraune Bernsteintöne, eindringlich-süße Kräuter- und Gewürznase, Nelken, kandierte Orangen, Kiefernblüte, Tabak, Gerbstoffe, Botrytis. Am Gaumen weich und dicht, Gerbstoffe, Botrytis, etwas Harz, getrocknete und kandierte Aprikosen, immer noch pikante, stoffige Struktur. Im Abgang schon etwas defensiv.

jk/riesling.de // 10.02.2005
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.