Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 2
  2. Riesling.de Punkte: 2

Weingüter Schneider Müller GbR

fotografie-md-2018-5358 steffenuschi-

Die Weingüter Schneider Müller ist der Zusammenschluss des Weinguts Georg Albrecht Schneider und des Weinguts Müller Schwabsburg. Macher & Besitzer sind Ursula Müller geb. Schneider und Steffen Müller. Ihr Familiencredo lautet: „Keine Generation funktioniert ohne das Wissen und die Erfahrung der vorherigen. Wir sind froh, dass unsere „8. Generation“ immer noch mit uns Weingut lebt.“ Die Trauben wachsen um Nierstein und Schwabsburg - Roter Schiefer, sandiges Löss sowie Kalkstein dominieren die Böden ihrer Lagen.

  • Niersteiner Orbel

    Das Foto zeigt die Weinberglage Niersteiner Orbel in Rheinhessen. © Cordula & Jörg Jäger für Weingut Sankt Antony

    In den Orts-Chroniken wurde der Flurname Orbel erstmals im Jahre 1386 erwähnt. In unmittelbarer Nähe zur Burg Schwabsberg gelegen, hat sich früh eine Lagenbezeichnung herausgebildet, die ihren Ursprung im heimischen Dialekt hat; denn allgemein wird der Name von „Olbel“ abgeleitet, einer kräftigen, wüchsigen und temperamentvollen Person.

    Im rassigen und ausdrucksstarken Charakter des Orbelweins findet man diesen Zusammenhang bestätigt. Die Lage erhebt sich markant aus dem umgebenden, leicht hügeligen Gelände und bildet den westlichsten Steilhang des Roten Hangs. Auf seinen flachgründigen, sehr trockenen Böden aus Rotliegendtonschiefer reifen kleine eindringlich von Pfirsich- und Zitrusaromen geprägte Trauben. Am weitesten vom Rhein entfernt gelegen, gedeihen hier die rassigsten Niersteiner Rieslinge, die auf Grund ihres filigranen Säurespiels und dezenter Mineralik auch als „Rheingauer des Roten Hanges“ bezeichnet werden.

    Zur Lage
  • Niersteiner Hipping

    Die Abbildung zeigt den Ort nierstein mit seinen Ersten Lagen. Ausschnitt aus dem Weinatlas Deutschland. Stand 2009. © Kartografie: Weinatlas Deutschland, HALLWAG Verlag

    Der Hipping liegt an exponierter Stelle des Roten Hanges, dort wo der Südosthang mit dem Südhang zusammentrifft.

    Seine Position im Rotliegenden zwischen Brudersberg und Oelberg bedingt, dass hier vorzügliche Wachstumsfaktoren vereint sind. Die Wärme des seeartig erweiterten Rheines, die intensive Sonneneinstrahlung in geschützter Lage und der stark verwitterte rote Schiefer des Steilhanges lassen kleine Rieslingtrauben von intensivem Geschmack gedeihen.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • fotografie-md-2018-5358
  • fotografie-md-2018-5458
  • fotografie-md-2018-5358 steffenuschi-
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Dichte Frucht, griffige Tannine, viel Frische und Klarheit, viel Mineralität. Das sind die bestimmenden Eindrücke, die das Gut bei seiner ersten Präsentation hinterlässt. Dazu zählen auch zwei Weine aus 2016 und eine Auslese von 2015. Das sind nicht unbedingt Weine, die das Zeug zu Everybody‘s Darling haben – uns gefallen sie auf Anhieb sehr gut. Ein Einstieg mit RR erlebt man nicht alle Tage!

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Punkte
2017er Roter Hang Riesling trocken 89
Weingüter Schneider Müller GbR | Rheinhessen

Verschlossen-frische Kräuternase mit einem Hauch Mineralik, veredelt durch Düfte reifer, exotischer Früchte. Sehr ausgewogener, saftiger Mundeindruck mit zartherber Frische, toller Säure und einiges Salz. Sehr kompakte aromatische Entwicklung aus saftigen, gelben Früchten. Bester, sehr langer Nachhall ohne Bruch mit einem Körnchen Salz.

mwb/riesling.de // 26.11.2018
2017er Niersteiner Orbel Riesling trocken 89
Weingüter Schneider Müller GbR | Rheinhessen

Konzentrierter Kräuterduft, frisch, mit einem Hauch Süßholz. Trockener, fast cremiger Mundeindruck, feine Säure, zarter Gerbstoff, viel Mineralik. In der Entwicklung sehr konzentriert und saftig, gelbes Obst, feine Zitrusaromen, herbe Pflanzlichkeit. Bruchlos der Übergang in einen sehr langen, präzisen Nachhall, begleitet von salzigen Tönen.

mwb/riesling.de // 26.11.2018
2017er Niersteiner Schloss Schwabsburg Riesling trocken 86
Weingüter Schneider Müller GbR | Rheinhessen

Sehr frische, gelbfruchtige Steinobstnase mit herben Pflanzentönen. Zupackende Tannine verbergen sich hinter einem vollen, fast runden Mundgefühl und überaus klarer Säure. Viel saftig-blumige Fruchtaromen in der Entwicklung. Sie mündet in einem langen, nahezu milden Nachhall mit reifen, klaren Traubentönen.

mwb/riesling.de // 26.11.2018
2017er Niersteiner Riesling trocken 86
Weingüter Schneider Müller GbR | Rheinhessen

Leicht süßlicher Steinobstduft mit zarten Blütenanklängen. Recht süßer, aber auch saftiger Mundeindruck, zarte Tannine, feine Säure und etwas Mineralität. Saftige gelbe Früchte, Ananas und herbe Zitrusfrüchte in der aromatischen Entwicklung. Guter, recht herber und leicht süßer Nachhall.

mwb/riesling.de // 26.11.2018
2017er Niersteiner Hipping Riesling trocken 86
Weingüter Schneider Müller GbR | Rheinhessen

Dichter Kräuterduft mit gelben Fruchtanklängen. Frischer Mundeindruck mit sehr schöner Säure und ordentlichen, die Zungenspitze neckenden Tanninen. In der Entwicklung gelbfruchtige Aromen, bedrängt von herben Tönen. Sehr kompakt. Im Nachhall herb, doch auch klar und von einiger Länge.

mwb/riesling.de // 26.11.2018
2017er Niersteiner vom Kalk Riesling trocken 86
Weingüter Schneider Müller GbR | Rheinhessen

Würzige Menthol-Kräuter-Nase mit einigen rotwangigen Äpfeln. Recht ausgeglichener, trockener Mundeindruck mit klarer, frischer nicht dominierender Säure und Gerbstoff; vibrierende Mineralik auf der Zunge. Dezente aromatische Entwicklung, wieder mentholfrische Kräuter, ein Hauch Fruchtaromen. Guter, klar-herber Nachhall.

mwb/riesling.de // 26.11.2018
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2016er Niersteiner Schloss Schwabsburg Schloss Berg Riesling trocken 88
Weingüter Schneider Müller GbR | Rheinhessen

Vielschichtiger Duft von reifem Obst, duftigen Blüten, eine Ahnung vom Boden. Auf der Zunge mineralisches Prickeln, elegante Tannine, frische, reife Säure. Die aromatische Entwicklung zeigt die Tiefe reifer, dunkler Früchte, leicht gesalzen. Der Nachhall ist, von eleganten Tanninen befeuert, sehr lang.

mwb/riesling.de // 26.11.2018
2016er Niersteiner Paterberg Riesling trocken 87
Weingüter Schneider Müller GbR | Rheinhessen

Kräuterbetonter Duft mit saftig-gelben Birnentönen. Saftiger Mundeindruck mit einer Idee von Süße und edelherben Reizen; frische Säure, salzige Mineralität. Sehr reife, üppige Fruchtaromatik von Birnen, nachhaltig belebt von einer warmen Zitrusfruchtaromatik. Sehr langer, saftiger, differenzierter Nachhall.

mwb/riesling.de // 26.11.2018
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2015er Niersteiner Hipping Riesling Auslese
Weingüter Schneider Müller GbR | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.