Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weine

2007er Nackenheimer Rothenberg Riesling Grosses Gewächs

Erzeuger: Weingut Heyl zu Herrnsheim
Region: Rheinhessen
Kategorie: Weißwein / Riesling
Alkoholgehalt: 12,0 %Vol.
Säuregehalt: 6,2
Restzucker: 4,3 g
Gault Millau: 86 Punkte
User Bewertung: 87 Punkte
Riesling.de: 87 Punkte
87
Punkte

Logo: Riesling.de Bewertung

Leicht ölige Mineralik in der Nase, Johanniskraut, gelbes Steinobst, etwas Lakritze. Im Mund dann kompakte, schmelziger Mineralik, dezente Reife, dahinter, pikantes Säurespiel, gereifte Äpfel, pikantes Zitrusnoten, Waldkräuter, etwas Süßholz, guter bis sehr guter Abgang, kräuteriger Nachhall mit leicht gereifter Mineralik.
jk/riesling.de // 25.06.2018 // 87 Punkte //
Rotwürzige schmelzige Nase, recht verhalten, etwas an Altholz erinnernd, Kirsche, rote Beeren, Steinobst. Im Mund animierende weiche, rotbeerige Würze, recht voll, guter Abgang.
jk/riesling.de // 02.10.2008 // 87 Punkte //
Weingut

Weingut Heyl zu Herrnsheim

heyl-zu-herrnsheim 1web

Mit nur 1,26 ha Fläche ist der Brudersberg das „Filetstück“ des Weinguts.
© Jörg Jäger für Weingut Heyl zu Herrnsheim

Das traditionsreiche Weingut wird seit 2006 von der Familie Meyer bewirtschaftet. Fast 13 Hektar Rebfläche werden nach ökologischen Richtlinien bearbeitet. Seit Juli 2008 ist Heyl zu Herrnsheim kein eigenständiges Weingut mehr, sondern eine Marke von St. Antony. Die Weine sind geprägt durch das Mikroklima des Rheinufers und die Bodenformation des "Roten Hangs" mit ihrem roten Schieferstein. Es ist eine eigenständige kleine Region, die durch ihren Charakter nahezu eine eigene Appellation bildet. Die einzelnen Lagen des "Roten Hangs" haben, obwohl zum Teil in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander stehend, sehr variantenreiche Charaktere. Die international renommierte Lage Brudersberg ist Monopolbesitz des Gutes.

Lage

Nackenheimer Rothenberg

Die Abbildung zeigt den Ort nackenheim mit seinen Ersten Lagen. Ausschnitt aus dem Weinatlas Deutschland. Stand 2009.

Nackenheim mit seinen ersten Lagen.
© Kartografie: Weinatlas Deutschland, HALLWAG Verlag

Die Weinberge zwischen Nackenheim und Nierstein werden als „Roter Hang“ bezeichnet und liegen im Herzen der Rheinfront am linken Rheinufer zwischen Worms und Mainz.

Am Nordrand dieses durch die starke Flussströmung geschaffenen, steilen Hanges steigen die Rebflächen als eine Süd-Ost-Erhebung vom linken Flussufer empor. Im Bereich des süd-lichen Randes bei Nierstein führten zahlreiche Verwerfungen zu einer Veränderung der Neigungsrichtung und zur Bildung eines gleichförmigen Südhangs. Der Rote Hang besteht aus einer Insel von Rotliegendschiefer, einem mineralstoffreichen Eisen-Tonschiefer-Unter-grund aus dem Erdzeitalter Perm, der, in Verbindung mit dem exzellenten Mikroklima, den Weinen aus diesen Spitzenlagen ihren einzigartigen Charakter verleiht. Die Lage Rothenberg am nördlichen Ende des Roten Hangs ist insgesamt 20 ha groß und gehört mit ihren extremen Steigungen von 50-80% zu den steilsten Lagen des Roten Hangs. Gemeinsam mit der Lage Pettenthal bildet sie einen Hang, der fast exakt nach Osten ausgerichtet ist und so von der vollen Morgensonne profitiert, die zusätzlich vom Rhein reflektiert wird. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

Lageninformation mit freundlicher Unterstützung von www.weinlagen-info.de

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.