Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weine

2004er Monzinger Frühlingsplätzchen Riesling Grosses Gewächs

Erzeuger: 01/01/1967
Region: Nahe
Kategorie: Weißwein / Riesling
User Bewertung: 88 Punkte
Riesling.de: 90 Punkte
90
Punkte

Logo: Riesling.de Bewertung

Feinmineralische Nase, dezente, recht verschlossene Frucht (Pfirsich, Pflaume), leicht salzig-rauchig. Sehr pikant im Mund mit mineralischem Schmelz, heller Pfirsich, Zitrus, reife Würze, sehr dichte Textur, noch sehr jung. Feinwürzig-schmelzig im Nachhall, sehr gute Länge. Muss noch reifen. Notiz im Rahmen der Verkostung „Roter Schiefer“.
jk/riesling.de // 01.12.2005 // 90 Punkte //
Kurzprobe auf der VDP-Präsentation. Detaillierte Bewertung erfolgt im Rahmen der Jahrgangsverkostungen.
jk/riesling.de // 16.09.2005 // 85 Punkte //

User Bewertung

sehr schöner, kräftiger apfel-gartenpfirsichtyp.ein hauch von birne + delikate exotik. gute komplexität bei markanter mineralik! im mund sehr füllig + geschmeidig. sehr schmackhafte frucht mit feinen süssen tönen! zarte honignoten. ein herzhafter tropfen mit biss und viel nerv, dem leider nur etwas eleganz + finesse abgeht! gute länge

crissi // 18.11.2005 // 86 Punkte


Weingut

01/01/1967

Diese Abbildung zeigt den 2010er Halenberg Riesling von Weingut Emrich-Schönleber.

2010er Halenberg Riesling trocken.
© Weingut Emrich-Schönleber

Lage

Monzinger Frühlingsplätzchen

Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt des Ortes Monzingen mit seinen Lagen. Aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

Monzingen mit seinen Lagen. Ausschnitt aus der historischen Nahe-Weinbau-Karte für den Regierungsbezirk Koblenz aus dem Jahre 1901.

Wo der Schnee durch intensive Sonneneinstrahlung und ausgeprägte Thermik besonders schnell dahinschwindet und sich ein herrlicher Ausblick übers Nahetal hinweg bietet, liegt der Name "Frühlingsplätzchen" nahe.

Seit Jahrhunderten ist dieser Name im Kataster eingetragen. Der Boden des steil nach Süd-Südwesten abfallenden Hanges (170-240 m über NN) besteht überwiegend aus mehr oder weniger verwittertem rotem Schiefer, der mit Anteilen von Quarzit und basaltischem Geröll durchsetzt ist. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

Lageninformation mit freundlicher Unterstützung von www.weinlagen-info.de

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.