Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Retrospektive

Retrospektive 2005: Auch nach 10 Jahre noch ein Klassiker

90
Punkte

2005er Schloss Johannisberger Riesling Gelblack trocken

Weingut Scherner-Kleinhanß, Rheinhessen
Details

2005er Winninger Röttgen Riesling Beerenauslese

Farbe:
Erzeuger: Weingut Heymann-Löwenstein
Region: Mosel (Saar, Ruwer)
Gault Millau: 94 Punkte
User Bewertung: 96 Punkte
Riesling.de: 96 Punkte
Retrospektive

Jetzt

Intensives, Kräuter-mineralisches Extrakt in der Nase, gedörrtes Steinobst, kandierte Kräuter, Thymian, grüner Tee, vielschichtig und betörend, immer noch jung und fordernd. Im Mund druckvoll und elegant zugleich, süße gelber Pfirsich, gedörrte Aprikosen, Ananas, wieder Kandis, forderndes, vielschichtiges Säurespiel und ebensolche Mineralik, unendlich Tief, endloser Nachhall im sehr guter Abgang, pikante, endlos animierendes Mineralik im Nachhall. Überhaupt nicht gealtert! Sehr, sehr groß!

11 Jahre zuvor

Sehr mineralische Nase, gedörrte Steinobst, kandierte Kräuter, etwas Zitrus vielschichtig und betörend, sehr jung. Im Mund filigran gewirkt, dann druckvoll, atemberaubendes Wechselspiel von Kraft und Eleganz, süßer gelber Pfirsich, Ananas, wieder Kandis, unendlich Tief, im Abgang endlos, mit viel Extrakt und Substanz, zeigt Größe!!! Liegen lassen!


jk/riesling.de // 27.11.2007 // 97 Punkte

Weingut Heymann-Löwenstein

Riesling und Terroir sind für Heymann-Löwenstein untrennbar miteinander verbunden. Die filigranen und finessenreichen Mosel-Rieslinge seien nur durch den Anbau in einer klimatischen Grenzregion möglich. Wie Schwalbennester kleben die Terrassenweinberge an den Fluss-Steilwänden. Hier kann der Riesling auf den verschiedenen Schieferböden voll ausreifen. Die Namen der Spitzengewächse lassen auf ihre Herkunft der unterschiedlichen Bodenverhältnisse schließen: Die Bezeichnungen Blaufüßer Lay, Laubach und Roth Lay deuten auch auf die verschiedenen Schieferformationen hin. Sowohl mit trockenen als auch edelsüßen Gewächse hat der Moselwinzers internationales Renommée erlangt. Aus den Spitzenlagen Röttgen und Uhlen kommt seit Jahren Weine von bemerkenswerter Güte. 


Details: Weingut Heymann-Löwenstein

Lagenfoto Winninger Röttgen

© A. Durst

Winninger Röttgen

Die Bedingungen im Winninger Röttgen mit mineralreichen Schieferböden, sonnigen Südlagen und alten Rebstöcken sind ideal für große Rieslinge. Bis tief in die Felsspalten wurzeln die Rebenauf den steilen Terrassen. Die Weine sind geprägt von üppigen Fruchtromen, die an weiße Pfirsiche und reife Melonen erinnern. Die Felsen des Röttgen haben ursprünglich eine blau-graue Färbung. Die gelb-braune Färbung der Oberfläche entsteht erst nach einigen Jahren durch Oxidation des im Gestein enthaltenen Eisen und Mangan. Die zeigt, dass der Fels unter anaeroben Bedingungen enstand. Es handelt sich also wahrscheinlich um Anschwemmungen aus dem Ur-Ozean, die unter der Wasseroberfläche abgelagert und im Laufe der Jahrmillionen zum Röttgen-Schiefer verbacken wurden.

VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.


Details: Winninger Röttgen

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.