Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut

Weingut Franz Hirtzberger

Direkt hinter dem Gutsgebäude beginnen die Weinberge von Spitz. Das Weingut umfasst 20 Hektar mit Parzellen in den Spiter Spitzenlagen Setzberg, Honivogl, Hochrain, Rotes Tor und Singerriedel.

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Neben Riesling und Grünem Veltliner werden auch Weiß- und Grauburgunder sowie Chardonnay angebaut. Das Mikroklima von Spitz ist eher kühl, was den Weinen einen besondere Mineralik und ein elegantes Säurespiel verleiht. Der reduktive Stil ohne Reinzuchthefeneinsatz unterstreicht diesen Charakter.

Jahrgangsbeschreibung

Neben Riesling und Grünem Veltliner werden auch Weiß- und Grauburgunder sowie Chardonnay angebaut. Das Mikroklima von Spitz ist eher kühl, was den Weinen einen besondere Mineralik und ein elegantes Säurespiel verleiht. Der reduktive Stil ohne Reinzuchthefeneinsatz unterstreicht diesen Charakter.

Jahrgangsbeschreibung

Neben Riesling und Grünem Veltliner werden auch Weiß- und Grauburgunder sowie Chardonnay angebaut. Das Mikroklima von Spitz ist eher kühl, was den Weinen einen besondere Mineralik und ein elegantes Säurespiel verleiht. Der reduktive Stil ohne Reinzuchthefeneinsatz unterstreicht diesen Charakter.

Jahrgangsbeschreibung

Neben Riesling und Grünem Veltliner werden auch Weiß- und Grauburgunder sowie Chardonnay angebaut. Das Mikroklima von Spitz ist eher kühl, was den Weinen einen besondere Mineralik und ein elegantes Säurespiel verleiht. Der reduktive Stil ohne Reinzuchthefeneinsatz unterstreicht diesen Charakter.

Punkte
2007er Spitzer Singerriedel Riesling Smaragd
Weingut Franz Hirtzberger | Wachau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Spitzer Singerriedel Riesling Smaragd 92
Weingut Franz Hirtzberger | Wachau

Kurzverkostung: Pikant und vielschichtig, Zitrus, Marille, Kräuter, kräftiger, voller Schmelz, Aprikose, schönes Spiel, sehr mineralisches Extrakt, sehr guter Abgang, hat Länge.

jk/riesling.de // 04.06.2008
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Spitzer Singerriedel Riesling Smaragd 92
Weingut Franz Hirtzberger | Wachau

Pfirsich, Blüten, blitzsauber, im Mund Druck, sehr extraktreich, schöne Finesse, sehr guter Abgang.

jk/riesling.de // 10.09.2007
2005er Spitzer Singerriedel Riesling Smaragd trocken
Weingut Franz Hirtzberger | Wachau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Spitzer Rotes Tor Grüner Veltliner Smaragd 87
Weingut Franz Hirtzberger | Wachau

In der Nase feine Würze mit dezenter Kräuteraromatik. Verhaltener Mittelbau mit ebenfalls dezenter Kräuterwürze. Guter Abgang, ordentlicher Nachhall.

jk/riesling.de // 20.09.2004
2003er Spitzer Honivogl Grüner Veltliner Smaragd 90
Weingut Franz Hirtzberger | Wachau

In der Nase feine Würze mit süßer Frucht (Kernobst). Am Gaumen fein balanciert und schöne, gefällige Dichte. Sehr voller Abgang mit schönem, feinwürzigem Nachhall. Schönes Potenzial: 91+

jk/riesling.de // 20.09.2004
2003er Spitzer Setzberg Riesling Smaragd 89
Weingut Franz Hirtzberger | Wachau

Durchdingende Nase mit feiner Mineralik und schöner, präsenter Frucht (Pfirsich). Am Gaumen ebenfalls sehr mineralisch, rassige, konzentrierte Frucht (Zitrus, Marille) pikante, packende Struktur mit griffiger Textur. Im Finish schöne Länge mit etwas alkoholischem Nachhall. Potenzial 90+, wenn der Alkohol sich harmonischer einbindet

jk/riesling.de // 20.09.2004
2003er Spitzer Hochrain Riesling Smaragd 91
Weingut Franz Hirtzberger | Wachau

In der Nase offensive Mineralik, weiße Blüten, filigrane, feinwürzige Struktur. Am Gaumen durchdringend mineralisch, sehr dicht und komplex, finessenreiches, rassiges Süß-Säure-Spiel. Feinwürziger Abgang mit sehr schönem Nachhall.

jk/riesling.de // 20.09.2004
2003er Spitzer Singerriedel Riesling Smaragd 92
Weingut Franz Hirtzberger | Wachau

Durchdingende, mineralische Nase mit süßer Frucht und Noten von Grapefruit und Honigmelone. Am Gaumen klare Zitrusfrucht, Kernobst. Dann sehr dicht und gradlinig, konzentrierte, salzige Mineralik, brilliantes Säurespiel. Extrem langer, würziger Abgang mit feinem Nachhall, der sich schon jetzt sehr harmonisch präsentiert. Großer Wein. Potenzial: 92 + Punkte

jk/riesling.de // 20.09.2004
2003er Steinterrassen Riesling Federspiel 87
Weingut Franz Hirtzberger | Wachau

Feinduftiges Bukett mit schöner Frucht (Birne, Marille, Zitrus, Pfirsich) sowie floralen Noten (Rose). Mit zunehmender Luft offensive Mineralik. Am Gaumen packende Struktur mit kräftiger Mineralik, die dennoch schlank wirk. Rassiges Süß-Säure-Spiel. Sehr guter Abgang mit schöner Länge.

jk/riesling.de // 20.09.2004
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.