Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut

Weingut Dirk Würtz

  • Inhaber: Dirk Würtz
  • Kellermeister: Dirk Würtz

Dirk Würtz betreibt sein Weingut erst seit 5 Jahren und nennt heute 6 Hektar sein eigen. Vormals war er einer der Kellermeister von Robert Weil. Sein Weinkonzept ist eher ungewöhnlich – auf Lagenbezeichnungen wird fast ganz verzichtet, einprägsame Namen wie „Potate“ oder Würtz I und Würtz II stehen für die unterschiedlichen Qualitäten. Bei der Etikettenausstattung legt er Wert auf eine innovative Ausstattung – jenseits von Künstleretikettenkitsch – setzt er hier neue Maßstäbe.

  • Dienheimer Tafelstein

    Das Foto zeigt die Weinbergslage Dienheimer Tafelstein im Rheingau. © Weingut Jakob Neumer

    Die Ost-Südost Lage Tafelstein liegt zwischen Dienheim und Ludwigshöhe.

    Die Parzelle für das GROSSE GEWÄCHS am westlichen Rand des Tafelsteins ist eine gegen kalte wie austrocknende Winde gleichermaßen geschützte Kessellage, um deren Vorzüge schon die Römer wussten. Aufgrund der hohen Fruchtbarkeit und der begünstigten Wasserführung (u. a. belegt durch die Siliusquelle), die in der Lage gefasst ist, siedelten sie sich dort an und errichteten ein Kastell. Die Bodenstruktur ist typisch für die Rheinterrassen südlich von Oppenheim: tiefgründige Lößböden, im Unterboden Kalkmerkelgestein und eine humose Auflage.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung

Seine 2003er Kollektion bewegt sich mit einer Ausnahme auf einem guten bis sehr gutem Niveau. Der Potate Riesling trocken überzeugte und durch seine eher dünne Art nicht ganz. Einer der Glanzstücke ist der Diensteiner Tafelstein, den er zusammen mit dem Ökowinzer Hubertus Weinmann vom Weingut Neumer ausbaut – herrlich erfrischend und mit viel Stoff.

Jahrgangsbeschreibung

Seine 2003er Kollektion bewegt sich mit einer Ausnahme auf einem guten bis sehr gutem Niveau. Der Potate Riesling trocken überzeugte und durch seine eher dünne Art nicht ganz. Einer der Glanzstücke ist der Diensteiner Tafelstein, den er zusammen mit dem Ökowinzer Hubertus Weinmann vom Weingut Neumer ausbaut – herrlich erfrischend und mit viel Stoff.

Jahrgangsbeschreibung

Seine 2003er Kollektion bewegt sich mit einer Ausnahme auf einem guten bis sehr gutem Niveau. Der Potate Riesling trocken überzeugte und durch seine eher dünne Art nicht ganz. Einer der Glanzstücke ist der Diensteiner Tafelstein, den er zusammen mit dem Ökowinzer Hubertus Weinmann vom Weingut Neumer ausbaut – herrlich erfrischend und mit viel Stoff.

Punkte
2003er 1 Riesling trocken 87
Weingut Dirk Würtz | Rheinhessen

Würzige Mineralik in der Nase, betonte Gerbstoffe, Johannisbeere. Im Mund wieder Johannisbeere, recht verschlossene Mineralik, Gerbstoffe, animierende Textur, braucht viel Luft und deutet seine Dichte nur an, defensiv im Abgang. Sollte noch reifen. Trinken von 2007-2010.

ae/riesling.de // 06.06.2005
2003er Dienheimer Tafelstein Würtz-Weinmann Riesling Spätlese 86
Weingut Dirk Würtz | Rheinhessen

Feinduftige Nase, Steinobst, etwas Kirsche, Maiglöckchen. Im Mund direkte süße Frucht, Pfirsich, Ananas, sogar etwas Marzipan, dezente Kräuterwürze. Ordentlicher Abgang mit herb-süßem Nachhall. Wird sich noch entwickeln: Potenzial: 88+.

ae/riesling.de // 06.06.2005
2003er 2 Riesling trocken 86
Weingut Dirk Würtz | Rheinhessen

Mineralisch-würziger Duft, sehr präsent, dichte Steinobstfrucht. Im Mund klare Pfirsichfrucht, etwas Grapefruit, sehr dicht und lebendig, wieder kräftige Mineralik, sehr nachhaltig und sehr präsent, sehr guter Abgang, würzig, mit floralen Noten im Nachhall.

ae/riesling.de // 06.06.2005
2003er Würtz-Weinmann Chardonnay 86
Weingut Dirk Würtz | Rheinhessen

Sehr internationale Nase, präsente Holzwürze, Äpfel, Litschi, dann Salz und etwas Rauch. Im Mund geradlinig, sehr sauber, viel zu jung, sehr präsente, fast brillante Säure, betontes Holz, verdeckte Frucht, sehr nachhaltiger, jugendlicher Abgang mit holzwürzigem Nachhall. Sollte noch reifen.

ae/riesling.de // 06.06.2005
2003er Potate Riesling 82
Weingut Dirk Würtz | Rheinhessen

Recht duftiger herb-süßer Schmelz in der Nase. Pfirsich, rote Beeren. Im Mund pikant-würzig mit betonter Süße, Steinobst, Kräuter. Ordentlicher Abgang, mit kräuterig-herbem Nachhall, leichte Bittertöne.

ae/riesling.de // 06.06.2005
2003er Potate Riesling trocken 80
Weingut Dirk Würtz | Rheinhessen

Nur wenig an Riesling erinnernde Nase, Stachelbeere, Johannisbeere, etwas Grapefruit. Saftig-klare, fast kühle Frucht, pikanter Schmelz, dezente Mineralik, ordentlicher weinwürzig-pikanter Abgang.

ae/riesling.de // 06.06.2005
2003er Potate ! Riesling trocken
Weingut Dirk Würtz | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2001er Würtz 1 Riesling trocken
Weingut Dirk Würtz | Rheinhessen
2001er Würtz Spätburgunder trocken
Weingut Dirk Würtz | Rheinhessen
2001er Würtz Maas 2 Riesling trocken
Weingut Dirk Würtz | Rheinhessen
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.