Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 1

Weingut Benedict Loosen Erben

Das kleine Weingut im Herzen Ürzigs produziert Rieslinge aus den Spitzenlagen Ürziger Würzgarten und Wehlener Sonnenuhr. Alle Rebstöcke sind um die 70 Jahre alt und ausnahmslos wurzelecht. Die Grundmauern des historischen Weingut Gebäudes gehen auf das Jahr 1511 zurück.

  • Ürziger Würzgarten

    Das Foto zeigt die Lage Ürziger Würzgarten. © Weingut Dr. Hermann

    56 ha, ostsüdöstlichee bis südliche Lage, 80% steil, 20% hängig, tiefgründiger, steiniger, frischer Schieferboden und Rotliegendes vulkanischen Ursprungs Kennzeichen: in den Felsen gehauene Sonnenuhr Der rote Vulkan- und Schieferboden (auch Rotliegendes genannt) macht den Ürziger Würzgarten einmalig an der Mosel. Die hier wachsenden Rieslinge sind exotisch-würzig (von feinfruchtig bis üppig) und von großer Tiefe.

    Zur Lage
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2015

Mit einer Auslese aus 2006, zwei Kabinett-Weinen aus 2014 und drei 2015er Rieslingen stellt sich das Ürziger Weingut, das nur einen halben Hektar bewirtschaftet, erstmalig vor. Die drei Weine des Jahrgangs 2015 sind durchweg kraft- und charaktervoll. Sie zeugen vom Potential des Betriebes, so daß wir die Weingutsbewertung gerne auf R (empfehlenswert) anheben.

Jahrgangsbeschreibung 2014

Mit einer Auslese aus 2006, zwei Kabinett-Weinen aus 2014 und drei 2015er Rieslingen stellt sich das Ürziger Weingut, das nur einen halben Hektar bewirtschaftet, erstmalig vor. Die beiden Kabinette zeigen einigen Charakter, wirken jedoch auch schon ein wenig gereift.

Jahrgangsbeschreibung 2006

Punkte
2015er Ürziger Würzgarten Alte Reben Riesling Spätlese feinherb 85
Weingut Benedict Loosen Erben | Mosel (Saar, Ruwer)

Gereifter, gelbwürziger Duft mit eindringlicher, phenolischer Kraft. Saftig-süßer Mundeindruck, kräftig, von zarter Säure und trocken-herben Tönen begleitet. Die aromatische Entwicklung zeigt süße und welk-herbe Kräutertöne. Der gute Nachhall ist würzig-herb.

mwb/riesling.de // 28.01.2017
2015er Vom grauen Schiefer Riesling Spätlese feinherb 85
Weingut Benedict Loosen Erben | Mosel (Saar, Ruwer)

Verhalten gelbfruchtiger Duft mit phenolischen Akzenten. Feinsüßer und frischer Mundeindruck. Ein Hauch Mineralität und trocken-herbe Eindrücke. In der aromatischen Entwicklung gelbes Steinobst, herbe Gewürze und Schalen von kleinen Orangen. Saftiger Nachhall, von Säure erfrischt.

mwb/riesling.de // 28.01.2017
2015er Ürziger Würzgarten Vom roten Schiefer Riesling Kabinett feinherb 83
Weingut Benedict Loosen Erben | Mosel (Saar, Ruwer)

Kühl-phenolische Kräuternase mit dunklem Honig. Kraftvoll-würziger Mundeindruck. Frische Säure und herber Druck. In der trockenen Entwicklung Zitronenschale und dunkler Honig. Langer, frischer und trockener Nachhall.

mwb/riesling.de // 28.01.2017
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2014er Ürziger Würzgarten Vom roten Schiefer Riesling Kabinett trocken 84
Weingut Benedict Loosen Erben | Mosel (Saar, Ruwer)

Gereifter Duft von gelbem Steinobst, schweren Blüten und Haselnusstönen. Im Mund ausgewogen. Nicht ganz trockener Eindruck. Klare, frische Säure und etwas herbe Würze. In der Entwicklung treten neben gelbfruchtigen Aromen auch Reifetöne zum Vorschein. Langer, kraftvoller Nachhall.

mwb/riesling.de // 28.01.2017
2014er Ürziger Würzgarten Aus dem Lustgarten Riesling Kabinett trocken 82
Weingut Benedict Loosen Erben | Mosel (Saar, Ruwer)

Zarter Flieder- und schwerer Lilienduft mit gelbfruchtigen Tönen. Im Mund ausgesprochen trocken, geprägt von einer klaren Säure und zart adstringierend. Dezente Aromenentwicklung mit zarten Reifetönen. Der ordentliche Nachhall ist säurebetont und klar.

mwb/riesling.de // 28.01.2017
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Ürziger Würzgarten Riesling Auslese ** 88
Weingut Benedict Loosen Erben | Mosel (Saar, Ruwer)

Recht schmelzig-reife Mineralik in der Nase, Kandis, Blüten von Kapuzinerkresse, gedörrte Äpfel. Im Mund dann süß und dicht, weiche Textur, gedörrtes Kernobst, kandierte Orangen, dezente Honigwürze, grüner Tee, Lebkuchen, guter Abgang, würzig-süßer, sehr gewürziger Nachhall.

mwb/riesling.de // 28.01.2017
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.