Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut

Landesweingut Kloster Pforta

d7h9507

Bereits im Jahr 1138 wurde das Kloster Pforta gegründet, bis heute blickt das Landesweingut auf 850 Jahrgänge zurück. Seit Ende 2017 leitet Herr Björn Probst als Weingutsleiter die Geschicke des Landesweinguts zusammen mit einem jungen Team. Im Weinkeller übernimmt Herr Maximilian Handt die Verantwortung. Auf Rund 50ha Rebfläche bewirtschaftet das Landesweingut unter anderem Lagen wie den Gosecker Dechantenberg und das Naumburger Paradies.

Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2017

In diesem Jahr stellte das Landesweingut Kloster Pforta, mittlerweile mit einem neuen Kellermeister, zwei nominell trockene Rieslinge aus der Kollektion 2017 an. Der Life VinEcoS Riesling, der im Zusammenhang eines UN-Dekade-Projekt „Biologische Vielfalt“ gewonnen wird, hat uns knapp besser gefallen, obwohl der keinesfalls trocken wirkt. Wegen der weiterhin recht schmalen Grundlage warten wir mit einer Bewertung ein weiteres Jahr zu.

Jahrgangsbeschreibung 2016

Bei seiner ersten Vorstellung nach nahezu zwei Jahrzehnten präsentiert sich das Landesweingut Kloster Pforta mit zwei 2016er Rieslingen aus der Steillage bzw. Terrassenlage, wobei sich letzterer sehr achtbar zeigt. Auf dieser schmalen Grundlage soll auf eine vorläufige Bewertung verzichtet werden.

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Punkte
2017er Riesling trocken 82
Landesweingut Kloster Pforta | Saale-Unstrut

Duftig-zarte Kernobstaromen in der Nase. Im Mund frische Säure und etwas Gerbstoff. Es entwickeln sich herbe Kräutertöne und harzige Zitrusaromen. Guter, gradliniger Nachhall.

mwb/riesling.de // 10.05.2018
2017er Life VinEcoS Riesling 83
Landesweingut Kloster Pforta | Saale-Unstrut

Milder Duft nach gelbem Steinobst mit Molke. Mild-zarter, den Mund füllender Eindruck mit dezenter Säure und einem Krümel Salz. In der Entwicklung reife gelbe Fruchtaromen mit duftigen Anklängen. Leiser, weicher Nachhall.

mwb/riesling.de // 10.05.2018
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2016er Gosecker Dechantenberg Terassenlage Riesling trocken 86
Landesweingut Kloster Pforta | Saale-Unstrut

Duft nach mürbem Apfel und überreifer Birne mit zarten Klängen von gelbem Pfirsiche. Sehr zarter Eindruck im Mund, feinste Säure und ausgewogene Fruchtsüße. Helle Blütenaromatik und reife Mirabellen in der Entwicklung. Im Nachhall führt die filigrane Säure, unterstützt von zarten Tanninen, zu einer erfreulichen Länge.

jk/riesling.de // 05.10.2018
2016er Saalhäuser Steillage Riesling trocken 78
Landesweingut Kloster Pforta | Saale-Unstrut
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2002er Saalhäuser Riesling Eiswein 87
Landesweingut Kloster Pforta | Saale-Unstrut
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2001er Naumburger Paradies Traminer Beerenauslese 87
Landesweingut Kloster Pforta | Saale-Unstrut
2001er Saalhäuser Riesling trocken 82
Landesweingut Kloster Pforta | Saale-Unstrut
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.