Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 2
  2. Riesling.de Punkte: 2

Domdechant Werner'sches Weingut

Die Tradition des Weingutes geht auf das Jahr 1780 zurück, als der Vater des Domdechanten Dr. Franz Werner vom Grafen Jork das Weingut erwarb. Heute wird das Weingut in der siebten Generation von Dr. Franz-Werner Michel geführt und umfasst über 13 Hektar Rebenland. Darunter Parzellen aus den Spitzenlagen Hochheimer Domdechaney, Kirchenstück, Stein und der Hölle. Mit 98 Prozent ist der Riesling wichtigste Rebsorte, die restlichen zwei Prozent fallen auf den Spätburgunder.

  • Hochheimer Kirchenstück

    Die Abbildung zeigt den Ort hochheim mit seinen Ersten Lagen. Ausschnitt aus dem Weinatlas Deutschland. Stand 2009. © Kartografie: Weinatlas Deutschland, HALLWAG Verlag

    Das Hochheimer Kirchenstück liegt unmittelbar östlich der Hochheimer Pfarrkirche "St. Peter und Paul" und nur einen Steinwurf entfernt von der Lage Domdechaney, unterscheidet sich aber deutlich in Terroir und Charakter der Weine.

    Der mäßig steile Hang ist nach Süden ausgerichtet, die städtische Bebauung im Norden schützt die Lage vor kalten Nordwinden. Die Bodenstruktur wechselt von schwerem Kalk über Löß bis zu leichteren Sandauflagen über dem tiefen, wasserhaltenden Untergrund. Der Name Kirchenstück ist nicht nur ein eindeutig geographischer Wegweiser, sondern verweist auch auf den früheren Teilbesitz des Mainzer Domkapitels. In Folge der Säkularisation wurde zunächst die Herzoglich-Nassauische, später die Preußische und heute die Hessische Staatsdomäne Eigentümer. Größte Privateigentümer sind das Domdechant Werner´sche Weingut und das Weingut des Grafen Schönborn. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Hochheimer Stein

    Der Lagenname selbst gibt gleich den ersten Hinweis auf die steinig-sandige Bodenbeschaffenheit. Locker strukturiert besitzt die Lage Stein eine optimale Durchlüftung des Bodens.

    Bezüglich Wasser und Mineralstoffen ist sie ein Leichtathlet, im Gegensatz zu den umliegenden kräftigen Lösslehm- und Tonmergelböden. Der Stein schließt direkt oberhalb der Lage Victoriaberg an und westlich an die Hochheimer Hölle an. Die Stadt Flörsheim liegt in östlicher Richtung und der Main liegt unterhalb in Wurfdistanz zur Lage Stein.

    Kies und Sand mit Lehm | Süd | 10% | 100m ü.NN

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Hochheimer Hölle

    Die Abbildung zeigt den Ort hochheim mit seinen Ersten Lagen. Ausschnitt aus dem Weinatlas Deutschland. Stand 2009. © Kartografie: Weinatlas Deutschland, HALLWAG Verlag

    Diese 36 Hektar große Südlage war bis ins 13. Jahrhundert im Besitz des Kölner Domkapitels, das 1273 Hochheim mit „Land und Leuten“ an das Mainzer Domkapitel verkaufte. Die Rebhänge der Hochheimer Hölle ziehen westlich der Hochheimer Altstadt mit 15 % Steigung auf den Main zu.

    Der Name ist germanischen Ursprungs und bedeutet Abhang (vgl. engl. Hill). Das Kleinklima in der Hochheimer Hölle wird bestimmt vom Taunusgebirge, das vor Wind und Regen schützt, sowie von der Nähe zum Main, der zum Temperaturausgleich beiträgt. Die Bodenstruktur ist überwiegend aus tertiären Sedimenten gebildet und geprägt von Lößlehm, der mit Mergeln durchsetzt ist. Die Lage weist zum Teil Quellhorizonte auf. Diese entstehen, wenn Schiebewasser zu Tage tritt, das im Untergrund vom Taunus in Richtung Rhein fließt und eine Quelle entstehen lässt. So findet sich z.B. eine gefasste Quelle im Königin-Viktoria-Berg, der früher ein Teil der Hochheimer Hölle war.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Hochheimer Reichestal

    Die Abbildung zeigt den Ort hochheim mit seinen Ersten Lagen. Ausschnitt aus dem Weinatlas Deutschland. Stand 2009. © Kartografie: Weinatlas Deutschland, HALLWAG Verlag

    Schon der Name Reichestal ist Hinweis auf eine besonders fruchtbare Bodenbeschaffenheit, die aus Lößlehm und schweren, sehr wasserhaltenden Tonböden besteht.

    Die nahe Mainmündung gestaltet das Kleinklima besonders warm und ausgeglichen bis in den späten Oktober hinein. Der sandige Lößlehmboden ist locker, gut durchlüftet und erwärmt daher schnell. Er speichert große Mengen Wasser. Die Wurzeln können die Feinerde leicht bis zu dem tiefen Schluffmergel durchdringen. Die Minerale des Lößlehms stellen ein breit gefächertes Nährstoffreservoir dar, das durch den Kalkreichtum des Mergels unterstützt wird. Der Boden fördert so eine frühe Blüte und eine gute Reife. Wasser und Mineralien hält Lößlehm in großen Mengen bereit. Die Reben sind sehr gut versorgt. Sie können so die Wärme eines langen Herbstes nutzen und die Trauben bis in den späten Oktober ausreifen lassen. Ideale Voraussetzungen zur Entwicklung eines stoffigen, wuchtigen Spätburgunders.

    VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
  • Hochheimer Domdechaney

    Die Abbildung zeigt den Ort hochheim mit seinen Ersten Lagen. Ausschnitt aus dem Weinatlas Deutschland. Stand 2009. © Kartografie: Weinatlas Deutschland, HALLWAG Verlag

    Die Domdechaney ist eine nach Süden ausgerichtete, zu Füßen der Hochheimer Kirche „St. Peter und Paul“ gelegene, historische Spitzenlage.

    Der ungewöhnliche Name verweist auf das frühere Eigentum des Mainzer Domkapitels. Die Mainzer Domdechanten hatten unmittelbar am Weinberg im so genannten Schlösschen neben der Kirche ihre Sommerresidenz. Es wird berichtet, sie hätten bereits im 18. Jahrhundert in heißen Jahren Wasser aus dem Main in den Weinberg fahren lassen. Die Domdechaney hat sehr schwere kalkhaltige Böden, die auch in heißen Jahren einen guten Wasserhaushalt garantieren. So können die Rebwurzeln bis spät in den Herbst Nährstoffe aus dem Boden ziehen und die Trauben durch lange Assimilation im Blattwerk zu hoher Reife gelangen. VDP klassifizierte Lage, Auszug aus dem Katalog der VDP-Klassifikation.

    Zur Lage
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2017

Jahrgangsbeschreibung 2016

Jahrgangsbeschreibung 2013

Die 2013er Kollektion zeigt sich über dem Vorjahr deutlich gefestigt. Das zeigen insbesondere die beiden Grosse Gewächse mit ihrer präsenten, schmelzig-pikanten Mineralik. Die Weingutsbewertung weist so wieder nach oben: RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung 2012

Die 2012er Rieslinge warten mit einer soliden Qualität auf, die aber hinter dem Vorjahr zurückbleibt und echte Spitzen vermissen lässt. Kein Wein kommt über die 87 Punkte hinaus. Die Weingutsbewertung wird auf abwartende RR (gut) angepasst.

Jahrgangsbeschreibung 2011

Nachdem die letzten beiden Jahre leider nicht verkostet werden konnten, warten die 2011er mit einer soliden Qualität auf. Besonders gut gefällt uns das pikant-füllige Erste Gewächs aus dem Hochheimer Kirchenstück. Die Weingutsbewertung wird mit abwartenden RR+ (gut) bestätigt.

Jahrgangsbeschreibung 2009

Jahrgangsbeschreibung 2008

Die positive Tendenz des Vorjahres sehen wir auch bei der 2008er Kollektion bestätigt. Am besten gefällt uns die saftig-elegante Riesling-Spätlese aus der Hochheimer Domdechaney. Die Weingutsbewertung wird so voll bestätigt: RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung 2007

Nachdem in den letzten beiden Jahren keine Weine zur Verkostung eingereicht worden sind, und einzelne Weine, die wir vom Jahrgang 2006 verkosten konnten, unsere Erwartungen nicht erfüllten, mussten wir leider eine leichte Abwertung vornehmen. Mit dem jetzt vorgestellten 2007er Rieslingen ist das Domdechant Werner'sche Weingut nun wieder mit einer vollständigen Kollektion bei Riesling.de vertreten, die uns in ihrer traditionellen Rheingau-Art gefällt. Die Tendenz zeigt wieder nach oben. Die Weingutsbewertung heben wir gerne wieder an: RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung 2006

Jahrgangsbeschreibung 2005

Jahrgangsbeschreibung 2004

Auch die 2004er sind gut gelungen, wenn sie auch nicht an das 2003er Niveau heranreicht. Die Weingutsbewertung bei abwartenden RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung 2003

Die 2003er Kollektion präsentierte sich uns sehr homogen und gelungen, unser "Liebling" war mit 89 Punkten die fruchtsüße Riesling Spätlese aus der Hochheimer Domdechaney. Die Weingutsbewertung kommt so auf Anhieb auf RR+ (gut).

Jahrgangsbeschreibung 2002

Jahrgangsbeschreibung 2001

Jahrgangsbeschreibung 2000

Jahrgangsbeschreibung 1999

Jahrgangsbeschreibung 1993

Punkte
2017er Hochheimer Domdechaney Riesling trocken 86
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2016er Hochheimer Riesling Kabinett trocken 86
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2013er Hochheimer Domdechaney Riesling Auslese 88
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Würzig-mineralische Kernobstfrucht in der Nase, Kandis, feine Kräuterwürze. Im Mund saftig-animierendes Süß-Säure-Spiel, Aprikose, wieder Kandis, Zitrus, herbe Kräuterwürze, etwas Spur Gerbstoff, sehr guter Abgang, animierender Nachhall.

jk/riesling.de // 12.01.2015
2013er Hochheimer Kirchenstück Riesling Grosses Gewächs trocken 88
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Kompakte Pfirsich-Aprikosennase, Waldkräuter, dunkle Beeren, etwas Tabak. Im Mund dann dichtes, süßes Aprikosenextrakt, würzig-schmelzige Mineralik, Kandis, Birnenkompott, nussige Noten, guter Abgang, pikanter, würzig-schmelziger Nachhall.

jk/riesling.de // 12.01.2015
2013er Hochheimer Domdechaney Riesling Grosses Gewächs trocken 88
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Kompakte, duftige Kernobstnase, Kräuter, Pfirsich, Reneklode und Zitrus, Kernobst, rustikale Würze. Im Mund kräftige Apfelfrucht, dann saftige, rotwürzige Mineralik, animierendes Säurespiel, etwas Gerbstoff, dezente, schmelzige Mineralik und Restsüße, guter Abgang, saftig-süßer Nachhall.

jk/riesling.de // 12.01.2015
2013er Hochheimer Domdechaney Riesling Spätlese 88
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Reife Pfirsichnase, kandierte Zitrusfrüchte, süßliche Würze, feines Säurespiel. Im Mund dann präsente Mineralik, perfekt eingebundenes Säurespiel, Äpfel, Kandis, wieder Zitrus, Wiesenkräuter, feine, ausgewogene Süße, sehr guter Abgang, fruchtig-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 12.01.2015
2013er Hochheimer Domdechaney Riesling Goldkapsel trocken 87
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Nussig-extraktreiches Spiel in der Nase, Pfirsiche, etwas Kompott, Zimt, Melone, Blüten. Im Mund dann schmelzig-süßliche Würze, Trockenkräuter, Kandis, Kernobst, kandierte Zitrusfrüchte, Orangen, etwas Karamell, guter Abgang, würzig-pikanter Nachhall.

jk/riesling.de // 12.01.2015
2013er Hochheimer Kirchenstück Riesling Goldkapsel trocken 86
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Kompakte, feinwürzige Aprikosen-Reneklodenfrucht in der Nase, Zitrus. Im Mund dann süßlich-würzige Frucht, filigranes Säurespiel, etwas Gerbstoff, nussige Noten, guter Abgang, schmelzig-würziger Nachhall.

jk/riesling.de // 12.01.2015
2013er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett trocken 84
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Duftige Pfirsichnase, Kerne, Zitrus, Kapern. Im Mund dann Zitrusfrüchte, leicht salzige Mineralik, Waldkräuter, Äpfel, guter Abgang, pikante Mineralik im Nachhall.

jk/riesling.de // 12.01.2015
2013er Domdechant Werner Riesling trocken 84
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Herb-kräuterige Nase, Pfirsiche, Wiesenkräuter. Im Mund dann saftig-animierende Apfel-Pfirsichfrucht, mineralische Würze, schmelzig, guter Abgang, pikanter Nachhall.

jk/riesling.de // 12.01.2015
2013er Domdechant Werner Riesling Classic 82
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Weiche, leicht nussige Kernobstfrucht, Kompott. Im Mund dann Birne, etwas Gerbstoff, wieder Kompott, Zitrus, ordentlicher Abgang, nussig-kräuteriger Nachhall.

jk/riesling.de // 12.01.2015
2013er Hochheimer Frühburgunder Rose trocken 83
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Süffig rotfruchtige Nase, Waldkräuter. Ebenso im Mund, direkte, frische Art, sehr süffiger, gastronomischer Typ, ordentlicher Abgang, frischer, würzig-süßer Nachhall.

jk/riesling.de // 12.01.2015
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Hochheimer Domdechaney Riesling Spätlese 86
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Würzig-süße Pfirsichnase, exotische Früchte, Blüten, Maracuja, Kandis. Im Mund dann animierend und süß, wieder exotisches Fruchtspiel, würziges Extrakt, filigranes Säurespiel, guter Abgang, würziger, süßer Nachhall, etwas Tabak.

jk/riesling.de // 10.07.2014
2012er Hochheimer Kirchenstück Riesling Erstes Gewächs 87
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Pikante, leicht nussige Zitrus-Birnenfrucht, Kandis, florale Noten, dann dunkle Beeren. Im Mund dann pikante-süße Würze, Wiesenkräuter, Kandis, Kernobst, etwas Kompott, reife Mineralik, viel Schmelz, guter Abgang, nicht ganz trockener Typ.

jk/riesling.de // 10.07.2014
2012er Hochheimer Domdechaney Riesling Auslese 87
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Kräuterig-würzige Nase, viel Kandis, gedörrtes Steinobst und Tabak. Im Mund zartherbe Süße, wieder Kandis, Süßholz, Tabak, elegantes Säurespiel, sehr guter Abgang, animierender Nachhall.

jk/riesling.de // 10.07.2014
2012er Hochheimer Domdechaney Riesling Goldkapsel trocken 87
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Duftig-nussige Pfirsichnase, Kandis, Melone, Litschi, reif und würzig. Im Mund dann kompakt, süßer Kompott, weiche, kompakte Mineralik, nicht ganz trockner, Typ, Tabak, Kernobst, Süßholz, guter Abgang, kräuterig-mineralischer Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 10.07.2014
2012er Hochheimer Kirchenstück Riesling Goldkapsel trocken 85
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Kompakte Nase, Rotwürzige Noten, Pfirsiche, Kandis, nussige Noten, gelbe Pfirsiche. Im Mund dann zart-würzige Frucht, rot Beere, etwas Salz, kräuteriger, leicht rustikaler Schmelz, ordentlicher bis guter Abgang, kräuterig-salzig-schmelziger Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 10.07.2014
2012er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett trocken 85
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Kompakte Zitrus-Pfirsichfrucht, pikant und direkt. Im Mund dann herb-süße Würze, pikantes Säurespiel, kräuterige Mineralik, guter Abgang.

jk/riesling.de // 10.07.2014
2012er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett 84
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Dezente, kräuterige Apfel-Pfirsichnase, etwas Zitrus, Wiesenheu. Im Mund dann animierende, sehr frische und süffige Art, Blüten, zart-herbe Noten, animierendes, recht feines Säurespiel, guter Abgang.

jk/riesling.de // 10.07.2014
2012er Domdechant Werner Riesling 83
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Kräuterig-rustikale Nase, Steinobst, Birne, recht würzig. Im Mund dann schmelzig-pikante Aprikosennase, Zitrus, etwas Salz, ordentlicher bis guter Abgang, rustikaler, schmelziger Nachhall.

jk/riesling.de // 10.07.2014
2012er Domdechant Werner Riesling Classic 82
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Dezente, kräuterige Zitrusnase, Pfirsichnase. Im Mund dann saftig-animierende Würze und Frucht, etwas Gerbstoff, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 10.07.2014
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2011er Hochheimer Kirchenstück Riesling Erstes Gewächs 89
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Pikant-nussige Nase, Aprikose, Pfirsiche, kandierte Orangen, Blüten. Im Mund dann pikante, Kernobstfrucht, gelbe Pfirsiche, Süßholz, dezent-rauchige Mineralik, immer fülliger werdend, guter Abgang, füllig-mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 21.04.2013
2011er Hochheimer Kirchenstück Riesling Spätlese trocken 88
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Schmelzig-fruchtige Würze in der Nase, Aprikose, dezent rotbeerige Noten, kandierte Birnen. Im Mund dann saftig-herbe Frucht und Würze, Aprikosen, Birne, Äpfel, dezentes Salz, wieder leicht rotbeerige Noten, sehr gut balancierte Säurespiel mit schönem Schliff, sehr guter Abgang, animierend-würziger Nachhall, schöne Mineralik. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 21.04.2013
2011er Hochheimer Domdechaney Riesling Erstes Gewächs 88
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Animierende Zitrusnase, etwas Litschi, sehr pikante, erdig-würzige Mineralik. Im Mund dann ebenso, leicht rotwürzige Noten, dezentes Salz, wieder etwas Gerbstoff, Süßholz, nicht ganz trockener Typ, guter Abgang, würzig-nussiger Nachhall.

jk/riesling.de // 21.04.2013
2011er Hochheimer Domdechaney Riesling Spätlese 87
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Kräuterig-würzige Pfirsichnase, Kandis, Zitrus. Im Mund dann süße, mineralisch-herbe Frucht, wieder gelbe Pfirsiche, Zitrusfrüchte, Tabak, Waldkräuter, zeigt Substanz, braucht aber noch Zeit, guter bis sehr guter Abgang, animierender, mineralisch-würziger Nachhall.

jk/riesling.de // 21.04.2013
2011er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett trocken 84
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Duftig-pikante Zitrus-Apfelnase, gelbe Pfirsiche, Wiesenkräuter, sehr direkt. Im Mund dann süßlich-herbe Zitrus-Pfirsichfrucht, leicht wachsig, Blüten, dann herb-schmelzige Würze, ordentlicher bis guter Abgang, leicht karamelliger Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 21.04.2013
2011er Hochheimer Domdechaney Classic Riesling 85
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Würzig-duftige Zitrus-Pfirsichnase, Wiesenkräuter. Im Mund dann süffig-animierende, unkomplizierte Frucht, leicht süßliche Pfirsiche, Kernobst, ordentlicher bis guter Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 21.04.2013
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2009er Hochheimer Kirchenstück Riesling Erstes Gewächs
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau
2009er Hochheimer Domdechaney Riesling Erstes Gewächs
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2008er Hochheimer Domdechaney Riesling Spätlese 90
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Dezente, kräuterige Mineralik in der Nase, Aprikose, Äpfel, Zitrus. Im Mund dann süße, mineralische Würze, saftige Pfirsichfrucht, elegantes Säurespiel, dabei noch recht unentwickelt, deutet aber seine Substanz und Tiefe schon an. Klassische rheingauer Spätlese, wird noch zulegen! Liegen lassen.

jk/riesling.de // 03.03.2010
2008er Hochheimer Kirchenstück Riesling Spätlese trocken 88
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Fein-schmelzige Aprikosennase, recht vielschichtig, etwas Zitrus, und rote Beeren. Im Mund dann kompakte, kräuterige Würze, wieder Aprikose, etwas Äpfel, Waldkräuter, recht elegantes, bestens balanciertes Säurespiel, zeigt Schliff und Griff, sehr guter Abgang, würzig-schmelzige Mineralik im Nachhall. Klassisch und lecker!

jk/riesling.de // 03.03.2010
2008er Hochheimer Kirchenstück Riesling Erstes Gewächs 87
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Duftig-fruchtige Nase, Pfirsichkompott, Marille, Kräuter. Im Mund eher schlanke, kräuterige Mineralik, dann sich entwickelnde Würze, an Eleganz gewinnend, zeigt Schliff, Pfirsich, dezente Restsüße, Nektarine, sehr guter Abgang. Gastronomischer Typ. Lecker.

jk/riesling.de // 03.03.2010
2008er Hochheimer Domdechaney Riesling Auslese 88
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Würzig-süße Kernobstfrucht in der Nase, Kandis. Im Mund dann animierendes Süß-Säure-Spiel, Aprikose, wieder Kandis, Zitrus, Botrytis, Kräuter, recht vielschichtig mit einer Spur Gerbstoff, hat Druck und Substanz, sehr guter Abgang.

jk/riesling.de // 03.03.2010
2008er Hochheimer Domdechaney Riesling Erstes Gewächs 87
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Duftige Kernobstnase, etwas Pfirsich, Mirabelle und Zitrus, ein Hauch rustikale Würze. Im Mund kräftige Apfelfrucht, dann feine, rotwürzige Noten, animierendes Säurespiel, unkomplizierter Stil mit dezenter, schmelziger Mineralik und Restsüße, guter Abgang, könnte druckvoller sein.

jk/riesling.de // 03.03.2010
2008er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett 85
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Dezente Apfel-Pfirsichnase, etwas Zitrus, Wiesenheu. Im Mund dann animierende, sehr frische und süffige Art, zart-herbe Noten, animierendes, recht elegantes Säurespiel, guter Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 03.03.2010
2008er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett trocken 84
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Duftige Apfel-Steinobstnase, Aprikose. Im Mund dann kompakte, dezent-würzige Pfirsichfrucht, Gerbstoff, schmelzige Mineralik, guter Abgang, klassisch-würziger Typ. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 03.03.2010
2008er Classic Riesling 83
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Würzig-süffige Pfirsichnase, Aprikose, dezent rotbeerige Noten. Im Mund dann unkomplizierte, leicht diffuse Frucht, Pfirsich, frisches Säurespiel, kräuterige Würze, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 03.03.2010
2008er Hochheimer Riesling trocken 81
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Duftige Apfel-Pfirsichnase. Im Mund frische Würze mit ebensolchem Säurespiel, etwas Gerbstoff, schmelzig-würzig, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 03.03.2010
2008er Hochheimer Stein Riesling Kabinett halbtrocken 80
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Dezent-schmelzige Apfel-Pfirsichnase. Im Mund dann süßliche, unkomplizierte Apfelfrucht, zitroniges Säurespiel, schlanker Typ, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 03.03.2010
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2007er Hochheimer Domdechaney Riesling Spätlese 88
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Etwas verdeckte Mineralik in der Nase, Aprikose, Äpfel, Zitrus. Im Mund saftig-süß, filigrane Struktur, ebensolches Säurespiel, etwas Steinobst, Äpfel, dezente Würze, noch recht verschlossen. Guter Abgang, zarte Fruchtsüße im Nachhall. Sollte noch reifen.

jk/riesling.de // 08.12.2008
2007er Hochheimer Domdechaney Riesling Auslese 87
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Herbsüße Nase, viel Kandis, gedörrtes Steinobst und Feigen. Im Mund zartherbe Süße, wieder Kandis, Süßholz, viel Botrytis, filigranes Säurespiel, eine Spur Gerbstoff, guter Abgang, animierender Nachhall. Klassischer Typ.

jk/riesling.de // 08.12.2008
2007er Hochheimer Domdechaney Riesling Erstes Gewächs 86
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Präsente Apfel-Zitrusnase mit dezenter Mineralik und feinwürzigem Schmelz. Apfel-Pfirsichfrucht im Mund, ein Hauch Wiesen- und Würzkräuter, lebendige Säure, harmonischer Stil, guter Abgang, mineralischer Nachhall. Könnte druckvoller sein.

jk/riesling.de // 08.12.2008
2007er Hochheimer Kirchenstück Riesling Erstes Gewächs 86
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Schmelzige, etwas an Kompott erinnernde Pfirsichnase, Äpfel, Birne, schöne Reife und Mineralik mit einem Hauch Cassis. Im Mund dann betonte, aber zarte Würze, noch etwas nach Balance suchend, etwas Nektarine, Melone, Zitrus, präsentes Säurespiel, ordentlicher Abgang. Könnte druckvoller sein.

jk/riesling.de // 08.12.2008
2007er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett 84
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Verhaltene Kernobstnase, etwas Reneklode, Zitrus. Im Mund frisch und direkt, zartherbe, süße Noten, viel Zitrus, Steinobst, animierendes Säurespiel. guter Abgang, klassische, unkomplizierte Art. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 08.12.2008
2007er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett trocken 83
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Verhaltene, feinduftige Nase, rotwürzig, Aprikose, Äpfel. Im Mund pikante, dezent-würzige Art, rote Beeren, Gerbstoff, klassisch-rustikale Art. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 08.12.2008
2007er Classic Riesling 83
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Pikante Steinobstnase, Aprikose, Kräuter, recht würzig. Im Mund kompakter, süffiger Typ, recht pikant, etwas Gerbstoff, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 08.12.2008
2007er Hochheimer Kirchenstück Riesling Spätlese trocken 84
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Verhaltene, kompakte Nase, Äpfel, Aprikosen, viel Zitrus. Im Mund geradlinig, feinsaftig, mit ebensolchem Säurespiel, saftige, Steinobstfrucht, wieder Zitrus, ordentlicher Abgang, schlanker, süffiger Typ.

jk/riesling.de // 08.12.2008
2007er Riesling trocken 80
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Dezente, duftige Nase, Marille, Blüten. Im Mund pikante, frische Würze, Gerbstoff, etwas grüne Noten, rustikaler, animierender Typ. Ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 08.12.2008
2007er Hochheimer Stein Riesling Kabinett halbtrocken 80
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Herbwürzige, recht rustikal gewirkte Nase, Äpfel, Steinobst, etwas Gerbstoff und rote Beeren. Im Mund ebenso, sehr pikanter Stil, relativ schlanker Typ, Gerbstoff, ordentlicher Abgang. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 08.12.2008
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2006er Hochheimer Domdechaney Riesling Erstes Gewächs 86
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Kurzverkostung im Rahmen von Vergleichsproben, daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 04.06.2008
2006er Hochheimer Kirchenstück Riesling Erstes Gewächs 85
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Kurzverkostung im Rahmen von Vergleichsproben, daher ohne detaillierte Beschreibung.

jk/riesling.de // 04.06.2008
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2005er Hochheimer Domdechaney Riesling 1. Gewächs 88
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Vorläufige Bewertung. Verkostung auf verschiedenen VDP-Veranstaltungen. Daher ohne Beschreibung.

jk/riesling.de // 01.09.2007
2005er Hochheimer Kirchenstück Riesling 1. Gewächs 85
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Vorläufige Bewertung. Verkostung auf verschiedenen VDP-Veranstaltungen. Daher ohne Beschreibung.

jk/riesling.de // 01.09.2007
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2004er Hochheimer Domdechaney Riesling Spätlese 86
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Etwas verdeckte Mineralik in der Nase, Aprikose, Zitrus. Im Mund saftig-süß, filigrane Struktur, etwas gelbes Steinobst, dezente Würze, noch recht verschlossen. Guter Abgang, zarte Fruchtsüße im Nachhall. Sollte noch reifen.

jk/riesling.de // 03.03.2006
2004er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett 85
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau
2004er Hochheimer Kirchenstück Riesling Spätlese trocken 84
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Dezente, aber kompakt gewirkte Nase, Steinobst, recht reif. Im Mund geradlinig mit feingliedrigem Säurespiel, schon gut entwickelt, reife Frucht, guter Abgang.

jk/riesling.de // 03.03.2006
2004er Hochheimer Frühburgunder trocken 84
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Würzige rotbeerige Nase, etwas Zimt, sehr geradlinig. Im Mund würzig-weich, fast mollig, dann pikante Würze, Brombeere, etwas Nektarine, Nelke, Zimt, Ordentlicher Abgang, recht harmonisch, etwas Gerbstoffe im Nachhall

jk/riesling.de // 03.03.2006
2004er Hochheimer Riesling Classic trocken 82
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Etwas verwaschene Nase, Zitrus, Heu. Im Mund spritzig, pikante Zitrus-Beerennoten, etwas Gerbstoff, Grapefruit. Ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 03.03.2006
2004er Hochheimer Riesling trocken 83
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Feinwürzige Nase, florale Noten, rote Beeren, Orange, Papaya. Geradlinige und kompakt im Mund, feingliedriges Säurespiel, rotbeerige Würze, guter Abgang. Gastronomisch gemacht.

jk/riesling.de // 03.03.2006
2004er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett trocken 81
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Frische, feinduftige Nase, sehr klar. Defensiv im Mund, gastronomisch, nicht ganz trocken, etwas Gerbstoff, ordentlicher Abgang.

jk/riesling.de // 03.03.2006
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2003er Hochheimer Domdechaney Riesling Spätlese 89
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

reife frische Frucht, elegant – mineralisch, macht Spaß

riesling.de // 09.06.2005
2003er Hochheimer Domdechaney Riesling Auslese 90
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

exotische Früchte in Nase und am Gaumen, dicht und doch fein, sehr schöne Säure, mineralisch animierend, trinken bis 2015

riesling.de // 10.06.2005
2003er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett 84
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

frisch, schlank, Zitrus – Art, gut, mit Struktur

riesling.de // 09.06.2005
2003er Hochheimer Hölle Riesling Kabinett trocken 86
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau
2003er Hochheimer Kirchenstück Riesling Spätlese trocken 86
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

etwas breitschultrig, sehr reif, nicht überzogen fruchtig, mineralischer Abgang

riesling.de // 09.06.2005
2003er Hochheimer Reichestal Spätburgunder Barrique trocken 86
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Defensive, würzig-pfeffrige Nase, feine kräuteriges Spiel, etwas schwarze Johannisbeere, Kirsche. Im Mund fest Struktur, würzig-herbe Frucht, rote Beeren, Blutorange, feines Holz, sehr jung, ordentlicher Abgang. Sollte noch reifen.

jk/riesling.de // 03.03.2006
2003er Riesling Classic 84
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

gute Frucht, trinkig

riesling.de // 09.06.2005
2003er Hochheimer Spätburgunder trocken 82
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau

Würzig-reife Nase, Süßholz, Beeren, etwas rote Paprika. Im Mund dann pikant-herbe Würze, Gerbstoffe, wieder rote Beeren, Orangenschale, rustikal anmutend, Bittertöne im Nachhall. Sollte noch reifen.

jk/riesling.de // 03.03.2006
2003er Hochheimer Riesling Classic trocken
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
1999er Hochheimer Domdechaney Riesling Erstes Gewächs
Domdechant Werner'sches Weingut | Rheingau
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.