Riesling.de verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok
 
Home Weingut
  1. Riesling.de Punkte: 2.25
  2. Riesling.de Punkte: 2.25

Weingut Jakoby-Mathy

img 2678 web

Die rund 4,5 Hektar Rebfläche des Weinguts Jakoby-Mathy sind zu 85% mit Riesling bestockt. Das Weingut wird mittlerweile in dritter Generation geführt und schaut auf über 150 Jahre Winzererfahrung zurück. Die Trauben von Erich und Peter Jakoby wachsen vor allem an den Lagen Kniehoher Rosenberg und Kurheimen Hubertuslay.

  • img 2678 web
  • jakobypur-vinifizierung web
  • img 1632 web
  • img 2743 web
  • img 5374 web
  • img 2743 web
  • img 2722 web
  • img 2618 web
  • img 2707 web
  • img 2786 web
  • img 2591 web
  • img 2787 web
  • img 2781 web
Jahrgangsbeschreibung

Jahrgangsbeschreibung 2016

Das Gut stellt seine Weine bislang ein über das andere Jahr vor. Gerne hätten wir den Jahrgang 2015 verkostet, zeigt der 2016er doch eine bemerkenswerte Entwicklung: durchweg überzeugende, Trinkspaß vermittelnde Weine anspruchsvoller Machart. Auch wenn die Auslese die höchste Punktzahl erhielt, ist unser Favorit der milde Kabinett aus dem Kinheimer Rosenberg. Damit lässt sich so mancher sonntäglicher Frühschoppen bestreiten. Die Weingutsbewertung steigt verdient auf RR+, mit einiger Perspektive nach oben!

Jahrgangsbeschreibung 2014

Nachdem wir die 2013er Rieslinge nicht verkosten konnten, bewegt sich die nun vorgestellte 2014er Kollektion auf dem Niveau der 2012er Rieslinge. Die Weingutsbewertung bleibt mit abwartenden RR (gut) bestehen.

Jahrgangsbeschreibung 2012

Mit seiner 2012er Kollektion stellt sich das Weingut der Familie Jakoby erstmals bei Riesling.de vor. Für ansprechende Kollektion mit ihrer frisch und klar gewirkten Mosel-Art können wir Betriebsbewertung direkt auf RR (gut) anheben. Weiter so!

Punkte
2016er Kinheimer Rosenberg Riesling Auslese 89
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Honigsüßer, auch würziger Aprikosenduft mit aromatischen Frühlingskräutern und Schiefertönen. Üppige Süße, feine Säure und salzige Mineralität im Mund. Komplexe Aromatik in der Entwicklung mit gesalzenem Pfirsich und dunkelgelben Zitronenzesten. Trotz einiger Süße sehr überzeugender, saftiger und belebender Nachhall.

jk/riesling.de // 17.02.2018
2016er Kinheimer Rosenberg Riesling Spätlese 87
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Mild-cremiger und doch frischer Pfirsichduft, gewürzt mit einigen aromatischen Kräutern. Im Mund eine süße Attacke, sofort eingefangen von Säurefrische und feinherben Noten. In der Entwicklung zeigen sich gewichtige gelbfruchtige Aromen und etwas Grapefruit. Der Nachhall ist ausgezeichnet und differenziert. Es bleiben die Aromen von Lychees.

jk/riesling.de // 17.02.2018
2016er Kinheimer Rosenberg Riesling Kabinett 87
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Komplexer, überaus frischer Steinobst-Schieferduft. Üppige Fruchtsüße, reife Säure und rauchig-herbe Töne im Mund. Die aromatische, saftige Entwicklung zeigt reife Fruchtaromen mit säurefrischen Gegenspielern und einem Hauch Salz. Langer, Nachhall, getragen von Fruchtsüße, exzellenter Säure und feiner Mineralik.

jk/riesling.de // 17.02.2018
2016er Kinheimer Hubertuslay "Bergspitze" Riesling Spätlese trocken 87
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Feiner Steinobstduft von reifen Früchten, Frühlingskräuter und Schieferanklänge. Ausgewogener Mundeindruck mit spürbarer Süße und elegant-reifer Säure; eine Spur Mineralität. Es entwickeln sich vielschichtige, vor allem saftig-gelbe Frucht- und zarte Zitrusaromen, zudem einige frische Nüsse. Langer, differenzierter, bemerkenswert frischer Nachhall.

jk/riesling.de // 17.02.2018
2016er Kinheimer Hubertuslay "Weitblick" Riesling Kabinett feinherb 85
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Feinduftiges Steinobst, Frühlingsblüten und -kräuter sowie ein Hauch Schiefer im Duft. Im Mund deutlich süß, im Verein mit reifer Säure und feinen Gerbstoffen gekonnt ausgewogen. In der Entwicklung feine Zitrusnoten und erste Mineralik. Guter, erfrischender Nachhall.

jk/riesling.de // 17.02.2018
2016er Kinheimer Hubertuslay "Aufstieg" Riesling Kabinett trocken 85
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Im Duft feine Kräuter mit knackigen Äpfeln auf Schiefer. Sehr klare Süße zu Beginn, gezähmt von einer zupackenden Säure. Die aromatische Entwicklung zeigt gelbfruchtige Aspekte, Zitrustöne und ein wenig Mineralik. Der Nachhall ist brilliant säurefrisch.

jk/riesling.de // 17.02.2018
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2014er Kinheimer Hubertuslay „Weitblick" Riesling Kabinett feinherb 86
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Helle Schiefer-Steinobstnase. Zarte Süße, zarte gelbe Früchte, klare mineralische Akzente und eine wohldosierte Säure bestimmen den Geschmack. Der gute Abgang ist gradlinig und elegant. Erfrischender, zartherber Nachhall.

mwb/riesling.de // 13.10.2015
2014er Kinheimer Hubertuslay „Bergspitze" Riesling Spätlese trocken 85
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Duftige Aprikosen, etwas Schiefer und zarte Hefetöne in der Nase. Im Mund ein fruchtbetonter Auftakt mit eleganten Steinobstaromen. Im Abgang melden sich herbe Töne und eine recht spitze Säure, die in einem trocknenden Nachhall münden.

mwb/riesling.de // 13.10.2015
2014er Kinheimer Hubertuslay Riesling Kabinett 85
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Von Schiefer und zarten Fruchtnoten akzentuierter Kräuterduft. Fruchtsüße Mundfülle, die später von einer neckischen Säure und herben Akzenten erfrischt wird. Guter, differenzierter Abgang. Nachhall vielschichtig und recht gut.

mwb/riesling.de // 13.10.2015
2014er Kinheimer Hubertuslay „Aufbruch" Riesling trocken 83
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Kräuternase mit hefigen Tönen und grünem Apfel. Im Mund mineralische Würze mit dezent herber Süße. Säurefrisch. Im Abgang feine herbe Töne, die eine saftige Säure begleiten. Guter, klarer Nachhall.

mwb/riesling.de // 14.10.2015
2014er Kinheimer Hubertuslay „Aufstieg" Riesling Kabinett trocken 83
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Hell-kräuteriger Kernobstduft. Mundfüllender, würzig-mineralischer Auftakt mit trockenen Apfeltönen, Säure und zart herbe Töne. Der gute Abgang wird von einer frischen Säure und Gerbstoffen akzentuiert. Herber Akzent im Nachhall.

mwb/riesling.de // 13.10.2015
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei
Punkte
2012er Kinheimer Rosenberg „Eulenlay“ Riesling Auslese 87
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Präsente Kernobstfrucht in der Nase, Kandis, Wiesenkräuter, Blüten. Im Mund dann ebenso, kräuterige-süßliche Kernobstfrucht, Kompott, wieder florale Noten, ein Hauch Gerbstoff, viel Kandis, guter Abgang, kräuteriger Nachhall.

jk/riesling.de // 13.02.2014
2012er Kinheimer Hubertuslay „Bergspitze“ Riesling Spätlese trocken 85
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Frische, feinwürzige Schiefernase, Wiesenkräuter, Äpfel, helle Weinbergspfirsiche, etwas Susine. Im Mund dann kompakte Schiefermineralik, Kernobstfrucht, frisch und klar, sehr kräuterig, guter Abgang, kräuteriger Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 13.02.2014
2012er Kinheimer Hubertuslay „Weitblick“ Riesling Kabinett feinherb 84
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Kräuterig-duftiges, sehr animierendes Spiel in der Nase, Äpfel, Kandis, Schiefer. Im Mund dann kompakte Mineralik, wieder Äpfel, Kompott, Kandis, Wiesenkräuter, klar und süffig gemacht, guter Abgang, animierend-kräuteriger Nachhall.

jk/riesling.de // 13.02.2014
2012er Kinheimer Rosenberg Riesling Kabinett 84
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Dezent-duftige, recht animierende Pfirsich-Apfelnase, Kandis. Im Mund dann animierend-süße Schiefermineralik, wieder Äpfel, gelbe Pfirsiche, vielschichtig und klar gewirkter guter Abgang, würzig-animierender, recht mineralischer Nachhall.

jk/riesling.de // 13.02.2014
2012er Kinheimer Hubertuslay „Aufstieg“ Riesling Kabinett trocken 83
Weingut Jakoby-Mathy | Mosel (Saar, Ruwer)

Hefig-kräuterige Mineralik in der Nase, Äpfel, helle Weinbergspfirsiche, etwas Kompott. Im Mund dann sehr klare Apfelfrucht und Mineralik, kompakt und süffig gewirkt, guter Abgang, kräuteriger Nachhall. Schraubverschluss.

jk/riesling.de // 13.02.2014
  • liegen lassen
  • schon trinkbar
  • trinken
  • austrinken
  • vorbei

Jetzt anmelden

Sie sind bereits Mitglied bei Riesling.de?

Passwort vergessen? Hier klicken!

Neuanmeldung

Registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie von unserem kostenlosen Online-Service. Mit dem praktischen Weinkeller-Tool haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Weinsammlung zu verwalten – ganz einfach und übersichtlich.

Außerdem können Sie als Mitglied von Riesling.de eigene Weine und Weingüter erfassen sowie Ihre Lieblingsweine bewerten. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Hier klicken und Account erstellen!

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung bei der Nutzung Ihres Riesling.de-Logins.